Kolumnen & Analysen Märkte

DOW: Auf zum alten Hoch!
Admiral Markets - Indizes - 29.04.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 17.2017 Der große Aufwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauen diagonalen Linienverlauf) ist intakt und hat seinen korrektiven Abwärtstrend (21.170-20.365) mit einer massiven Bewegung nach Norden gebrochen. Auf Höhe der 21.000er-Marke wurde ein neues Hoch bei 21.075 hinterlassen. Beim Blick auf den Tages-Chart erkennen Sie anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte. ... mehr

Grüner Fisher: "Überraschende Abstiegsgefahr"
Börse Frankfurt - Indizes - 28.04.2017
28. April 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Der mögliche Auftakt für ein Jahr mit vielen politischen Sorgen hätte am 15. März in den Niederlanden stattfinden können. Im Vorfeld der Parlamentswahl trumpfte der Rechtspopulist und EU-Skeptiker Geert Wilders in der Wählergunst groß auf. Letztendlich musste sich Wilders jedoch klar der konservativ-liberalen Volkspartei VVD geschlagen geben. Abgesehen davon hätte Wilders in der zerklüfteten Parteienlandschaft in den Niederlanden sowieso keine großen Möglichkeiten gehabt, europafeindliche Politik gegen den Willen der zahlreichen anderen Parteien zu betreiben. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Je mehr Trump verliert, desto mehr gewinnt Europa
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 28.04.2017
Trumps erste 100 Tage sind kein politisches Glanzstück: Nach Gesundheitsreform und Grenzmauer zu Mexiko scheint auch seine geplante Steuerreform selbst im republikanischen Sande zu verlaufen. Dagegen scheint Europa eine gewisse politische und konjunkturelle Wiedergeburt zu erleben. Sind also in der Konsequenz europäische Aktien gegenüber den USA erste Wahl? Trumps propagierte Steuerreform ist auf den ersten Blick zu schön, um wahr zu sein. Die Senkung der Unternehmenssteuerlast von 35 auf 15 Prozent und die Einführung einer geringen pauschalen Einmalsteuer auf nach Amerika zurückgeführte Auslandsgewinne von US-Konzernen würden den Investitionsstandort USA deutlich stärken und sprechen für nachhaltig höhere Wachstumsraten. ... mehr

Halvers Woche: "Trotz Macron muss man Wasser in den süßen französischen Wein gießen "
Börse Frankfurt - Indizes - 28.04.2017
28. April 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). Es ist zu erwarten, dass Emmanuel Macron und nicht Marine Le Pen neues französisches Staatsoberhaupt wird. Hurra, wir leben also noch! Unter dem Europa-freundlichen Macron bleibt uns also der Frexit als Polit-GAU Europas erspart. Macron will auch dem deutsch-französischen Motor wieder mehr europäische Zugkraft verleihen, der unter Hollande kein Salatblatt vom Teller ziehen konnte. Und auf den ersten Blick gefällt auch Macrons wirtschafts- und freihandelsfreundliche Gesinnung. Ist Macron also der neue europäische Heilsbringer? ... mehr

Aktienmärkte: Wohin geht die Reise?
Helaba Floor Research - Indizes - 28.04.2017
Aktienmarkt Der DAX zeigte sich am Donnerstag erneut uninspiriert. Schlussendlich war ein Abschlag in Höhe von 0,23 % auf 12.443,79 Zähler zu verbuchen. Die von der US-Steuerreform erhofften Impulse blieben aus. Ebenso scheint der Effekt der Frankreich-Wahl (erste Runde) zunächst abzuebben. Auch die bisherigen Quartalsberichte waren nicht in der Lage, für eine neue Dynamik an den Märkten zu sorgen. Hingegen stieg die Vola (auf Basis des V-DAX) zuletzt vom deutlich reduzierten Niveau (13,91 vs. 13,50) wieder an. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Fallstricke der Volatilität"
Börse Frankfurt - Indizes - 27.04.2017
27. April 2017. MÜNCHEN (Assenagon). So viel Bewegung an den Finanzmärkten wie Anfang dieser Woche gab es selten. Der DAX erhöhte sich nach den französischen Wahlen an einem Tag um mehr als 3 Prozent, der französische CAC 40 sogar um über 4 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen ging von 0,27 Prozent auf 0,38 Prozent nach oben. Der Euro-/Dollarkurs stieg von 1,07 auf 1,09. Und was tat der Index, der die Schwankungen an den Finanzmärkten messen soll? Er schoss nicht etwa, wie man hätte vermuten können, nach oben. Er brach im Gegenteil kräftig ein. Er signalisierte also abnehmende Bewegungen. ... mehr

Auslandsaktien: Die Roboter kommen
Börse Frankfurt - Indizes - 27.04.2017
27. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Anfang dieser Woche hat die Hannover-Messe ihre Tore geöffnet - weltweit die größte Industriemesse. Neben effizienten Energiesystemen und Industrie 4.0 sind auch Roboter sowie die sogenannten Cobots Schwerpunkt: Diese neue Generation der Roboter ist flexibel, selbstlernend und arbeitet mit dem Menschen zusammen, daher auch der Name Cobot für "Collaborative Robots". Prognosen des Branchenverbands International Federation of Robotics zufolge sollen allein bis 2019 weltweit rund 1,4 Millionen neue Industrieroboter in den Fabriken Einzug halten, darunter auch viele Cobots. ... mehr

Aktienmärkte treten auf der Stelle
Helaba Floor Research - Indizes - 27.04.2017
USA: Unternehmenssteuer soll auf 15 Prozent sinken Der EZB-Rat entscheidet heute darüber, ob die Forward Guidance und das Wording angepasst werden. Bereits bei der letzten Ratssitzung Anfang März wurde darüber diskutiert, die Formulierung zu streichen, wonach die Leitzinsen im Bedarfsfall noch weiter gesenkt werden könnten. Seit dieser Zeit sind wirtschaftliche Frühindikatoren mehrheitlich gestiegen, mithin könnte auch die Betonung konjunktureller Risiken aufgegeben werden. ... mehr

Marktstimmung: "Fern von jeglicher Kapitulation"
Börse Frankfurt - Indizes - 26.04.2017
26. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Eigentlich war es eine klare Angelegenheit: Die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich hat nicht dazu geführt, dass bei der Stichwahl in 10 Tagen zwei anti-europäische Kandidaten gegeneinander antreten werden. Und die Reaktion des DAX konnte in der Logik vieler Anleger nur so ausfallen, wie man sich das unter normalen Umständen vorstellt. Zu Wochenbeginn gab es einen deutlichen Kurssprung, gefolgt von zwei Tagen neuer Rekordhochs für das Börsenbarometer. ... mehr

Schwung am deutschen Aktienmarkt lässt nach – Euro springt über 1,09er-Marke
Helaba Floor Research - Indizes - 26.04.2017
Nasdaq notiert erstmals über 6.000 Zählern Aktienmarkt Nach der durch den ersten Wahlgang in Frankreich ausgelösten Rally am Aktienmarkt zu Wochenbeginn, beruhigte sich das Geschehen gestern merklich. Dieser Aspekt scheint die Annahme zu untermauern, dass (größere) Teile des Impulses am Montag auf Short-Eindeckungen zurückzuführen waren. Die Vola, gemessen auf Basis des V-DAX, ging erneut (13,80 vs. 14,74) zurück. Als Bremsfaktor für den Aktienmarkt erwies sich der über 1,09 notierende Euro. Darüber hinaus gehende, neue Erkenntnisse gibt es kaum. ... mehr

Börsen-Kolumne: Freundlich bis in den Juli?
Stephan Feuerstein - Indizes - 25.04.2017
Das Wahlergebnis in Frankreich ist im Prinzip wie erwartet ausgefallen, es geht in eine Stichwahl zwischen Emmanuel Macron (En marche) und Marine Le Pen (Front National). Vor allem der klare Vorsprung Macrons in der Wahl am Sonntag hat die Aktienmärkte geradezu in einen euphorischen Freudentaumel versetzt. Nun entscheidet sich, wer von den beiden Kontrahenten in der Stichwahl die absolute Mehrheit erzielen wird. Der bereits unterlegene Republikaner Francois Fillon hat jedenfalls seinen Wählern bereits die Wahl Macrons empfohlen. ... mehr

Analyse: Erleichterung nach Frankreich-Wahl treibt DAX auf Rekordhoch!
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 25.04.2017
Vive la France Libre dans l'honneur et dans l'indépendance. Ins Deutsche übersetzte bedeutet dieser Ausspruch „Es lebe das Freie Frankreich in Ehre und Unabhängigkeit“. Die freien Wahlen in Frankreich waren zugleich das bewegende Thema für den Start in die laufende Handelswoche. Anleger nahmen das Ergebnis des ersten Wahlganges der französischen Präsidentschaftswahl positiv zur Kenntnis und schoben den deutschen Leitindex zwischenzeitlich auf über 12.400 Punkte und damit auf ein neues Allzeithoch. Erleichterung herrschte vor allem darüber, dass die Vorsitzende der Franc National, Marine Le Pen, nicht wesentlich stärker abschneiden konnte als im Vorfeld durch die Umfragen prognostiziert worden ist. ... mehr

ETFs: Frankreich-Wahl beflügelt
Börse Frankfurt - Indizes - 25.04.2017
25. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Vive la France: Nach dem guten Abschneiden des unabhängigen Kandidaten Macron bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich am Wochenende stehen europäische Aktien-ETFs auf den Einkaufslisten der Anleger. CAC 40-, DAX-, Euro Stoxx 50-, Stoxx Europe- und EMU-Tracker - alles wird gesucht. "Sämtliche Standardwerte gehen gut weg", stellt Florian Lenhard von der Unicredit fest. Auch das Handelsaufkommen ist entsprechend: "Der gestrige Tag war wohl der umsatzstärkste nach dem Wahlsieg von Trump im November", bemerkt Andreas Bartels von der Commerzbank. ... mehr

Frankreichwahlergebnis sorgt für Rally am Aktienmarkt
Helaba Floor Research - Indizes - 25.04.2017
Dow und S&P 500 erobern 55-Tagelinie zurück Am zweiten Tag der Woche stehen Stimmungsindikatoren im Mittelpunkt des Interesses. Bereits gestern sorgte der ifo-Geschäftsklimaindex mit dem dritten Anstieg in Folge und dem höchsten Stand seit Juli 2011 (112,9) für eine positive Überraschung. Dies lässt auf ein fortgesetztes Wirtschaftswachstum zu Beginn des zweiten Quartals schließen. Es zeigt sich einmal mehr, dass die seit Mitte 2016 gestiegenen politischen Risiken die Perspektiven der deutschen Wirtschaft nicht nachhaltig trüben. Zudem gilt zu berücksichtigen, dass mit der zu erwartenden Wahl Macrons zum Präsidenten Frankreichs ein weiterer Unsicherheitsfaktor verschwindet. ... mehr

Sektion US-Märkte & Indizes: Die Bullen haben eine gute Chance das Ruder zu übernehmen
Formationstrader I S. Grass - Indizes - 24.04.2017
S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): Die vergangenen Handelswoche brachte nur wenig Bewegung. Die Konsolidierung, in der sich der Leitindex derzeit befindet, setzte sich oberhalb des 20 Wochen gleitenden Durchschnittes fort und endete mit einer Doji-Kerze. Dies ist ein klares Zeichen für ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis zwischen Bullen und Bären. Es ist recht ungewöhnlich, dass eine so enge Seitwärtsbewegung knapp unter den Allzeithochs so lange anhält. Daher sollte der Ausbruch aus dieser Range umso dynamischer stattfinden. Der mittelfristige Trend hat sich durch die vergangene Woche nicht geändert und ist weiterhin aufwärtsgerichtet. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Die zwei Risiken der Aktienmärkte: Politik und Zinsschock
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 24.04.2017
Die anstehende Präsidentschaftswahl in Frankreich, überraschende Neuwahlen in Großbritannien, ein türkisches Referendumsergebnis pro autoritäres Präsidialsystem und Auseinandersetzungen mit Nordkorea stellen grundsätzlich Belastungsfaktoren für Aktien dar. Mehr als Konsolidierungen scheinen sie jedoch nicht auszulösen. Krisenerprobte Finanzmärkte unterstellen offenbar, dass diese kalten Risiken nicht heiß werden. Der Wiedereinmischung des Weltpolizisten USA können einige Marktteilnehmer sogar etwas Positives abgewinnen. Aktienstützend wirken auch die stabilen volkswirtschaftlichen Fundamentalargumente. ... mehr

Wochenausblick: Achtsamkeit bleibt geboten
Börse Frankfurt - Indizes - 24.04.2017
24. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Anleger atmen nach den Wahlergebnissen aus Frankreich auf und schicken deutsche Aktien mit deutlichen Gewinnen in die neue Woche. Dennoch bleiben die politischen Unwägbarkeiten Thema im Aktienhandel. Gerade mit Blick auf die US-Wirtschaftspolitik sind Markus Reinwand zufolge zu viele Vorschusslorbeeren verteilt worden. Mit den stark stimmungsgetriebenen guten Verbraucher- und Unternehmensumfragen hätten die realwirtschaftlichen Daten nicht ganz mithalten können. "Enttäuschungen scheinen somit vorprogrammiert." ... mehr

DAX-Fahrplan: Positiver Start zu erwarten
Admiral Markets - Indizes - 24.04.2017
Der DAX ging am Dienstagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.128 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 36 Punkte über dem Wochenschluss der Vorwoche, aber 111 Punkte unter der Eröffnung am Montag der Vorwoche. Die Bullen versuchten zwar mit Aufnahme des Xetra-Handels einen Ausbruchsversuch, scheiterten aber bei 12.185 Punkten. Dies war gleichzeitig das Wochenhoch. Anschließend ging es dynamisch abwärts. Die Bären drückten den Index am Dienstag bis 11.956 Punkte, wo im späten Handel die Erholung gelang. Diese setzte sich am Mittwoch fort, allerdings ging es nicht wesentlich über die 12.000 Punkte hinaus. ... mehr

Frankreich-Wahl: Ergebnis sorgt für Erleichterung an den Märkten
Helaba Floor Research - Indizes - 24.04.2017
Aktienmarkt Nachdem Anleger am französischen Aktienmarkt im Vorfeld der Wahl bereits beherzt bei Aktien zugriffen, folgten auch Marktteilnehmer hierzulande am Freitag diesem Muster. Diese Tendenz wird sich heute fortsetzen, nachdem der europafreundliche Macron als Sieger aus der ersten Wahlrunde um das Präsidentenamt in Frankreich, vor Marine Le Pen, hervorging. Die Stichwahl zwischen diesen beiden findet am 7. Mai statt. Auf Basis erster Umfragen würde Macron auf rund 63 % der Stimmen kommen, während auf Le Pen rund 37 % der Stimmen entfallen würden. ... mehr

Halvers Woche: "Nach der Präsidentschaftswahl muss La Grande Nation sofort unter das Sauerstoffzelt!"
Börse Frankfurt - Indizes - 21.04.2017
21. April 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). Ohne Frankreich wäre das Europäische Gemeinschaftswerk nie möglich gewesen. Unzählige Male hat der deutsch-französische Motor Europa auch schon aus dem Krisen-Dreck gezogen. Allerdings hat dieser Achtzylinder mittlerweile mindestens vier Zylinder verloren. Frankreich ist bis Oberkante Unterlippe mit wirtschaftlichen Problemen beschäftigt und daher vom Thema Europa abgelenkt. La Malaise Économique Française ist durch schwaches Wachstum und eine starke Staatsverschuldung von fast 100 Prozent zur Wirtschaftsleistung geprägt. ... mehr

Grüner Fisher: "Sind die Risiken jetzt zu hoch?"
Börse Frankfurt - Indizes - 21.04.2017
20. April 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Die Frankreich-Wahl rückt näher, US-Truppen bombardieren militärische Stützpunkte in Syrien, Donald Trump redet den US-Dollar schwach - die aktuellen Schlagzeilen verheißen nichts Gutes, wie so oft in den letzten Wochen und Monaten. Wir befinden uns in einer gefühlten Dauerkrise, parallel dazu stehen die Aktienmärkte nahe ihrer historischen Höchstmarken. Wäre eine signifikante Abwärtsbewegung an den Märkten also die logische Konsequenz? ... mehr

4x Report: Amazon profitieren von Analystenkommentar – Eisenerz unter Preisdruck – Nestle und Unilever gefragt
Börse Stuttgart - Indizes - 21.04.2017
Auslandsaktien KW 16 (18.04. bis 21.04.2017) Zu Wochenbeginn überwogen die positiven Vorzeichen am amerikanischen Aktienmarkt. Während der Gesamtmarkt fast ein Prozent zulegen konnte, stachen Amazon (WKN: 906866) und Netflix (WKN: 552484) mit einem Plus von zwei bzw. drei Prozent heraus. Der größte Onlinehändler der Welt Amazon (WKN: 906866) profitierte von einem Analystenkommentar, in dem das Kursziel von 900 auf 1.050 Dollar angehoben wurde. Die Aktien vom Streamingdienstanbieter Netflix (WKN: 552484) stiegen um drei Prozent in Vorwegnahme der Quartalszahlen, die für Montag nach Börsenschluss angekündigt waren. ... mehr

DAX tritt auf der Stelle
Helaba Floor Research - Indizes - 21.04.2017
Aktienmarkt Wenig Neues gibt es vom DAX-Handel zu berichten. Das Bild der letzten Tage wiederholte sich einmal mehr. Die Sorgenfalten mit Blick auf die geopolitischen Unsicherheiten, und der Wahl in Frankreich, um nur einige zu nennen, bleiben bestehen. Darüber hinaus waren Events, welche den deutschen Leitindex aus seiner Lethargie erwecken könnten, Fehlanzeige. Die Zurückhaltung der Marktteilnehmer wird sich heute fortsetzen. Erst in der kommenden Woche, wenn die ersten Ergebnisse der oben genannten Wahl vorliegen, könnte neuer Schwung in den Markt kommen. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Boom im Assset-Management"
Börse Frankfurt - Indizes - 20.04.2017
20. April 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Alle klagen über das langsame Wachstum der Wirtschaft. Das reale Bruttoinlandsprodukt nimmt in den meisten großen Industrieländern nur noch um 1 Prozent bis 2 Prozent pro Jahr zu. Das ist für die Menschen kaum mehr wahrnehmbar. Leider wird das auch so bleiben. Die Gesellschaften werden älter. Es sterben mehr Menschen als Kinder geboren werden. Da bleibt für große Expansion kein Raum. Wenn man genauer hinschaut, zeigt sich allerdings ein differenzierteres Bild. Es gibt nach wie vor Branchen, die stark wachsen. ... mehr

Auslandsaktien: Stock-Picking unerlässlich
Börse Frankfurt - Indizes - 20.04.2017
20. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Geht es um das Thema Nachhaltigkeit, dann können sich die Fortschritte auf Unternehmensseite im vergangenen Jahr durchaus sehen lassen. Zu diesem Schluss kommt Oekom in ihrem Corporate Responsibility Report 2017. Nicht nur international tätige Großkonzerne der Industriestaaten kommen demnach ihrer unternehmerischen Verantwortung für Umweltstandards und Fragen der Unternehmens- und Mitarbeiterführung zunehmend nach. Auch in den Schwellenländern wachse der Stellenwert eines Nachhaltigkeits-Managements. ... mehr

Aktienmärkte: Anleger halten sich bedeckt
Helaba Floor Research - Indizes - 20.04.2017
US-Beige Book: Inflationsdruck weiter in Grenzen Das Hauptaugenmerk lenken die Marktteilnehmer heute auf den Philly-Fed-Index des laufenden Monats. Die Euphorie, die in Unternehmens- und Verbraucherumfragen seit dem Wahlsieg Donald Trumps zugenommen hatte, zeigte sich vor allem auch im Philly-Fed-Index. Das Stimmungsbarometer erreichte im Februar mit 43,3 Punkten das höchste Niveau seit den frühen 80er Jahren. Zwar hat der Wert bereits im März korrigiert, lag mit 32,8 Punkten aber weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Allerdings scheint sich aktuell Ernüchterung breit zu machen. Nicht nur die Aktienmärkte zeigen seit einiger Zeit Schwächen, auch der US-Dollar gibt Gewinne wieder ab. ... mehr

Marktstimmung: "Es braut sich etwas zusammen"
Börse Frankfurt - Indizes - 19.04.2017
19. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der DAX fällt und die heimischen Investoren werden mutiger. Diesen Eindruck muss man zumindest bekommen, wenn man sich die Entwicklung der Stimmung institutioneller Anleger betrachtet, die sich, gemessen am Börse Frankfurt Sentiment-Index, weiter langsam verbessert. Denn dieser ist im Vergleich zur Vorwoche abermals um 7 Punkte gestiegen, was einen neuen Index-Stand von +6 Punkte bedeutet. Diese Entwicklung ist nicht auffallend, aber dennoch bemerkenswert. ... mehr

Equity Daily: DAX wird nahezu unverändert in den Handel starten
Helaba Floor Research - Indizes - 19.04.2017
In der Eurozone richtet sich der Blick zunächst auf Redebeiträge von EZB-Ratsmitgliedern. Die Diskussion über eine Abkehr vom Anleihekaufprogramm und eine Erhöhung des (negativen) Einlagenzinssatzes ist zuletzt leiser geführt worden, da die Spekulationen im Lichte einer schwachen Preisentwicklung erlahmt sind. Für Aufmerksamkeit hatte im Winter der energiepreisgetriebene Inflationssprung gesorgt. Im März allerdings sorgte der Ölpreisrückgang für Entspannung. Aus der Sicht der EZB schwerwiegender dürfte die Entwicklung der Kerninflation sein. Diese hatte sich in den letzten Monaten um 0,9 % VJ bewegt, ist aber mit den vorläufigen Daten des Vormonats auf 0,7 % gesunken. Die endgültigen Zahlen stehen heute im Kalender. Wir gehen davon aus, dass die niedrige Kerninflation bestätigt wird, und insofern sehen wir bei der EZB keinen Druck vom vorgezeichneten Weg abzuweichen. ... mehr

ETFs: Hauptsache Aktien
Börse Frankfurt - Indizes - 18.04.2017
18. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Rund um die Feiertage gönnen sich viele Investoren offenbar eine Verschnaufpause. Die Osterferien und eine verkürzte Woche machen sich laut Händler im ETF-Geschäft bemerkbar. "Da fehlt einfach ein Handelstag", stellt Oliver Kilian fest. Bei geringeren Umsätzen verbucht der Händler der UniCredit insgesamt eine deutliche Vorliebe für Aktien-ETFs. Neben Werten entwickelter Staaten kämen Unternehmen von Schwellenländern etwa im breit engagierten MSCI Far East ex-Japan Index (WKN A0HGV9) und MSCI Emerging Markets (WKN A111X9) besonders häufig zum Tragen. "Hier hatten wir fast ausschließlich Käufe." ... mehr

Aktienempfehlungsskandal in den USA - und was wir daraus lernen können!
Armin Brack - Indizes - 18.04.2017
SeekingAlpha hat den Markt für Finanzinformationen, die von den Nutzern der jeweiligen Internet-Seite selbst generiert werden, revolutioniert. Nun erschüttert ein Skandal über gekaufte Empfehlungen das Finanzportal. Was dort passiert ist und was wir daraus lernen können. Das Konzept an sich ist bei Anlegern beliebt und bisher sehr erfolgreich: Investoren und Trader, die auf eigene Rechnung ihr Geld anlegen, schreiben auf der Plattform - unter echtem oder falschem Namen - Analysen, in denen sie erläutern, warum sie das betreffende Anlageprodukt gekauft oder verkauft haben. ... mehr

trading-notes (aktien) 18.April 2017: Dax-Index zeigt stärkere Korrektur und fällt unter 12.100 Punkte
trading-house.net - Indizes - 18.04.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Dax-Index testete in der Woche vor Ostern die wichtige 38er-Tagelinie und prallte erst mal wieder nach oben ab. Jetzt wird es spannend, denn die politischen Unsicherheiten der letzten Tage könnten sich fortsetzen und den Index dadurch unter 12.000 Punkte drücken. Sollte der Index auf der 12.000er-Marke aufsetzen, dann wäre die noch offene Lücke von Ende März zu. Fällt der Index unter diese wichtige Marke, so warten zwischen 11.925 und 11.900 Punkten die nächsten wichtigen Unterstützungen. ... mehr

DAX-Fahrplan: Korea und Frankreich können belasten
Admiral Markets - Indizes - 18.04.2017
Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.239 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 110 Punkte über dem Schlusskurs der Vorwoche, aber 99 Punkte unter der Eröffnung am Vorwochenmontag. Obwohl die Eröffnung gegenüber dem Wochenschluss positiv war, kam es im Handelsverlauf zu schwächeren Notierungen. Der DAX gab bis zum Montagabend unter die 12.200-Punkte-Marke nach. Am Dienstag konnte sich der Index zwar stabilisieren, jedoch nicht wesentlich erholen. Am Nachmittag kam es zu einer ausgeprägten Schwäche: in dynamischen Impulsen gab der DAX bis an die 12.047 Punkte nach. ... mehr

Analyse: Greift der DAX mittelfristig am Allzeithoch vorbei?
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 18.04.2017
Der deutsche Leitindex startete Anfang April einen Angriff auf das bisherige Allzeithoch vom 13.04.2015 bei rund 12.400 Punkten, verpasste dieses allerdings knapp und fiel im weiteren Monatsverlauf wieder in Richtung 12.000 Punkte Marke zurück. Ob dem DAX in den kommenden Tagen und Wochen nochmals ein zweiter Anlauf gelingt, dürfte auch von der anstehenden Wahl in Frankreich und anderen politischen Entwicklungen abhängen. Hinzu kommt, dass auch die US-Indizes weiter im Korrekturmodus stecken und die Rally an den Aktienmärkten zum Start des zweiten Quartals damit wohl Verschnaufpause einlegen dürfte. ... mehr

Börsen: Unsicherheiten halten an – US-Berichtssaison im Blick
Helaba Floor Research - Indizes - 18.04.2017
Nordkorea unternimmt weiteren Raketentest Der Wochenauftakt gilt datenseitig ganz den USA, denn in der Eurozone stehen keine relevanten Veröffentlichungen an und auch vonseiten der Zentralbanken herrscht Funkstille. Zunächst finden sich die Bauzahlen im Kalender. Während die Baugenehmigungen im Februar nachgaben, stiegen die Baubeginne nochmals an. Für März werden umgekehrte Vorzeichen erwartet. Interessanter wird aber die Veröffentlichung der Produktionsdaten im abgelaufenen Monat sein. Zwei gegenläufige Indikationen sind zu nennen. ... mehr

DOW-Analyse: Korrekturgeplänkel!
Admiral Markets - Indizes - 15.04.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 15.2017 Der große Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) im Dow-Jones ist auf dem Wochen-Chart intakt und befindet sich in einer Korrekturphase, die auf dem Tages-Chart in Form eines Abwärtstrends abgebildet wird. Im Vergleich zur letzten Analyse hat sich nicht viel verändert. Nach wie vor ist der „klassische" Charakter des Korrekturhandels gut zu erkennen. Erratische Kursbewegungen, die ständig ihre Richtung wechseln sowie das mehrfache Abprallen an Bewegungszonen beherrschten auch diese Handelswoche. ... mehr

Wochebarometer Aktienmärkte 15. KW. 2017
HSH Nordbank Research - Indizes - 14.04.2017
Politische Risiken machen die Aktienmärkte wieder volatiler. Die Schwächephase an den Aktienmärkten nahm in dieser Woche kein Ende. Der DAX verlor im Vergleich zum letzten Mittwoch genau wie der S&P 500 etwa 0,6 % und liegt mit einem Niveau von 12.200 Punkten wieder weiter entfernt von seinem Allzeithoch aus dem Jahr 2015. Der Eurostoxx 50 blieb im Vergleich zur Vorwoche mit einem Plus von 0,2 % nahezu unverändert und liegt derzeit bei 3485 Punkten. Die Nachrichten über geopolitische Spannungen sind seit der letzten Woche nicht weniger, sondern mehr geworden: ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Das Weißbuch zu Europa reicht nicht"
Börse Frankfurt - Indizes - 13.04.2017
13. April 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Bei den Verhandlungen über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU wird mit harten Bandagen gekämpft. Das ist richtig und sollte niemanden erschrecken. Es wird in den kommenden Monaten noch stärker werden. Problematisch ist jedoch, dass an den anderen Baustellen des Brexit, die genauso wichtig sind, viel zu wenig gestritten wird. Aus London hört man wenig, wie es sich die Zukunft der britischen Wirtschaft ohne den Binnenmarkt vorstellt. In Brüssel ist nach wie vor unklar, wie es in der Gemeinschaft ohne Großbritannien und bei zunehmendem Populismus weitergehen soll. ... mehr

Grüner Fisher: "Jetzt Aktien kaufen?"
Börse Frankfurt - Indizes - 13.04.2017
13. April 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Die Performance der Aktienmärkte in den vergangenen acht Jahren kann sich sehen lassen. Relevant für Anleger ist allerdings nicht die Frage, welche Rendite verschiedene Indizes in den letzten Jahren angeboten haben, sondern was unter dem Strich in die Realität umgesetzt werden konnte. Letztendlich ist die Investmentstrategie für den Anlageerfolg verantwortlich, der Markt dient nur als "Instrument". Erschwerend für den Renditetransfer ins eigene Portfolio war in den vergangenen Jahren sicherlich, dass sich der laufende Bullenmarkt in keiner Phase großer Beliebtheit erfreuen konnte. ... mehr

Auslandsaktien: Jederzeit ein Genuss
Börse Frankfurt - Indizes - 13.04.2017
13. April 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Ostern ist Hochsaison für Schokolade, besonders häufig greifen Verbraucher in dieser Zeit zu Häschen. Die Mitglieder im deutschen Bundesverband der Süßwarenindustrie rechnen mit dem Absatz von 202 Millionen 100 Gramm schweren Schoko-Hasen rund um das Osterfest. Allein in Deutschland sollen es 107 Millionen Stück werden. Die Schokoladenindustrie verdient das ganze Jahr über ganz ordentlich, wie Walter Vorhauser von der Oddo Seydler Bank bemerkt. ... mehr

4x Report: Weiter ruhiger Börsenhandel in USA – Sind die Tage von Toshiba gezählt? – „Fietsfusion“ in Holland – Kursachterbahn bei Dialog
Börse Stuttgart - Indizes - 13.04.2017
Auslandsaktien KW 15 (10.04. bis 13.04.2017) Wieder geht eine ruhige und richtungslose Berichtswoche am amerikanischen Aktienmarkt zu Ende. Gegenüber der Vorwoche verharrt der Dow Jones auf der Stelle und schloss am Dienstag bei 20.651 Punkten. Die politische Unsicherheit bezüglich der Nachrichten aus Syrien und Nordkorea veranlassen die Marktteilnehmer zur Zurückhaltung. Der Aktienkurs von Akorn (WKN: 888920) kletterte am Montag um neun Prozent. ... mehr

Equity Daily - US-Zahlen im Fokus der MArktteilnehmer
Helaba Floor Research - Indizes - 13.04.2017
Aktienmarkt: Der DAX zeigte sich nach einem freundlichen Start erneut verhalten und am Ende des Handelstages stand der Index nur leicht mir 0,1 % im Plus. Fundamentale Impulse waren Fehlanzeige und selbst die Daimler-Zahlen halfen nicht dauerhaft. Charttechnik: Die technische Situation beim deutschen Leitindex hat sich zuletzt eingetrübt, wenngleich sich das mittelfristige Bild noch nicht nachhaltig verändert hat. Ähnlich ist die Entwicklung in den USA. ... mehr

Marktstimmung: "Vorösterliche Ruhe?"
Börse Frankfurt - Indizes - 12.04.2017
12. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Seit unserer vergangenen Stimmungserhebung haben sich mit dem Militärschlag der USA gegen Syrien die geopolitischen Risiken deutlich erhöht. Sogar so sehr, dass die Bedeutung des Treffens Donald Trumps mit Chinas Staatschef Xi Jinping im US-amerikanischen Mar-a-Lago in der Wahrnehmung vieler Börsianer - obwohl sicherlich nicht unwichtig - in den Hintergrund getreten sein dürfte. Stattdessen hat manch einen die Angst vor einer Ausweitung des Syrien-Konflikts oder auch vor einer Eskalation des Atomkonflikts mit Nordkorea umgetrieben. Gemessen an diesen Befürchtunge ... mehr

Fonds: Immobilien im Fokus
Börse Frankfurt - Indizes - 12.04.2017
12. April 2017. (FRANKFURT) Börse Frankfurt. Ansehnliche Geschäfte insbesondere getragen von überdurchschnittlichen Umsätzen mit Immobilienfonds - so beschreibt Ivo Orlemann von der ICF Bank den Handel mit aktiv verwalteten Fonds der vergangenen Wochen. Ein Trend erschließt sich dem Händler indes nicht: Zwar werde der in der Umsatzstatistik auf Rang eins liegende Grundbesitz Europa (WKN 980700) in Summe verkauft. "Der Wert wurde besonders stark zurückgegeben." Gleichzeitig spielten Anleger beide Seiten bei ebenfalls gefragten Produkten wie dem Grundbesitz Global (WKN 980705), Deka Immobilien Europa (WKN 980956), UniImmo Europa (WKN 980551) und UniImmo Deutschland (WKN 980550). ... mehr

Der Plan für den Crash? Der beste Tipp: Nehmen Sie einen Tag frei!
Lars Erichsen - CFD-Brief - Indizes - 12.04.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Begriff Fast Market hat zwei Bedeutungen. Börsenbetreiber können in Ausnahmesituationen, die zu einer extremen Volatilität führen, die Bedingungen für den Handel in Produktgruppen ändern. Durch diesen Status wird der Schutzmechanismus der Volatilitätsunterbrechung aufgeweicht, um überhaupt noch fortlaufende Notierungen zu ermöglichen. Im deutschen Xetra-Handel wurde davon während der Turbulenzen der Finanzkrise Gebrauch gemacht. Für Trader sind Fast Markets, also „Schnelle Märkte“ ein Oberbegriff für extreme Kursbewegungen, meist durch Nachrichten ausgelöst. ... mehr

Equity Daily: Dax - Eintrübung der technischen Situation
Helaba Floor Research - Indizes - 12.04.2017
China: Inflationsrate steht im März bei 0,9 % VJ nach 0,8 %. Fed: Drei kleinvolumige MBS-Verkäufe kein Signal veränderter Geldpolitik. Aktienmärkte in Asien und den USA mit überwiegend leichterer Tendenz. Das datenseitige Interesse richtet sich heute in die USA, denn dort gibt es mit den Importpreisen die erste Indikation für die Inflationsentwicklung im abgelaufenen Monat. Ein wesentlicher Einflussfaktor ist noch immer der Ölpreis. ... mehr

ETFs: Vertrauen in Trump-Effekt hoch
Börse Frankfurt - Indizes - 11.04.2017
11. April 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Noch ziert sich der deutsche Aktienindex, die Rekordmarke von 12.390 Punkten zu überwinden. Dass der DAX es auf absehbare Zeit schaffen wird, davon scheint so mancher ETF-Anleger indes überzeugt. DAX-Tracker (WKNs 593393, DBX1DA, ETF001, ETFL01) führt die Commerzbank in ihrer jüngsten Statistik mit deutlich mehr Käufen als Verkäufen, wie Frank Mohr berichtet. Ebenso setzten Anleger häufiger nicht auf Euro Stoxx 50-Werte (WKN ETF050, ETFL02). "Mit 38.000 Transaktionen blicken wir auf eine sehr aktive Woche im ETF-Geschäft." Über alle Anlageklassen hinweg überwiege mit 57 Prozent der Zuspruch. ... mehr

trading-notes (aktien) 10.April 2017: Dax-Index kann Allzeithoch vorerst nicht überwinden
trading-house.net - Indizes - 11.04.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Dax-Index hat, wie von uns vorhergesagt, sein altes Jahreshoch bei 12,150 Punkten überwunden und ist in Richtung seines Allzeithochs bei 12.390 Punkten durchgestartet. Bei 12.375 Punkten drehte er aber wieder nach unten und konsolidiert seitdem. Das Tief am vergangenen Donnerstag könnte vorläufig sein letztes Tief gewesen sein, bevor er wieder einen Anlauf auf sein Jahreshoch macht. Die Luft ist allerdings dünn. Spannend wird in jedem Fall die Entwicklung des Euro/Dollar-Kurses sein. ... mehr

Börsen-Kolumne: Gute Vorbereitung schützt Kapital!
Stephan Feuerstein - Indizes - 11.04.2017
Es gibt mehrere Möglichkeiten, Stimmungen der Akteure einzufangen. Zunächst natürlich die klassischen Stimmungsindikatoren, die auf Umfragen beruhen. Hier gibt es – je nach Anbieter – dann auch mehr oder weniger detaillierte Untergliederungen. Daneben gibt es beispielsweise auch das Verhältnis von Optionen, welche die Marktteilnehmern im Moment halten. Anhand dieses „Put/Call-Ratios“ lassen sich ebenfalls Erwartungen ablesen. Besonders interessant sind diese Indikatoren, wenn sie klare Extremwerte annehmen bzw. in diese vordringen. Denn dann sollte man sich auf eine entsprechende Gegenbewegung gefasst machen. ... mehr

Dax zu Wochenbeginn relativ uninspiriert
Helaba Floor Research - Indizes - 11.04.2017
Aktienmarkt Der DAX zeigte sich auch zu Beginn der neuen Woche relativ uninspiriert. Der Schlusskurs bei 12.200,52 Zählern entsprach einem moderaten Abschlag in Höhe von 0,2 %. Am Freitag waren die Anteilsscheine der Lufthansa die größten Verlierer unter den DAX-Komponenten. Dieser Verlust konnte gestern mehr als wettgemacht werden. Mit einem Plus von 2,45 % führte das Papier die Gewinnerliste an. Weiterhin halten die vorherrschenden Unsicherheiten mit Blick auf die weitere Entwicklung in Syrien, Nordkorea und die zunehmende Anzahl von Terroranschlägen, die Anleger davon ab sich zu weit aus dem Fenster zu lehnen. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Sorgt die US-Notenbank für Neue Sachlichkeit an den Aktienmärkten?
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 10.04.2017
Nach einem starken Jahresanfangsquartal hängen die großen Aktienindices aktuell unter ihren Höchstständen fest. Die institutionellen Anleger sitzen auf satten Gewinnpolstern, sind derzeit also nicht in der Notlage, investieren zu müssen. Sie warten die Wahl in Frankreich, vor allem aber konkrete Einzelheiten zu den Konjunkturplänen der Trump-Administration ab. Als Belastungsfaktor für Aktien scheint jetzt auch noch eine falkenhafte Fed hinzuzukommen, die plötzlich ein Abschmelzen ihres Billionen schweren Anleiheportfolios plant. Stehen die Aktienmärkte vor einer Neubewertung? ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

DOW: Auf zum alten Hoch!
Admiral Markets - Indizes - 29.04.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 17.2017 Der große Aufwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauen diagonalen Linienverlauf) ist intakt und hat seinen korrektiven Abwärtstrend (21.170-20.365) mit einer massiven Bewegung nach Norden gebrochen. Auf Höhe der 21.000er-Marke wurde ein neues Hoch bei 21.075 hinterlassen. Beim Blick auf den Tages-Chart erkennen Sie anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte. ... mehr

Grüner Fisher: "Überraschende Abstiegsgefahr"
Börse Frankfurt - Indizes - 28.04.2017
28. April 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Der mögliche Auftakt für ein Jahr mit vielen politischen Sorgen hätte am 15. März in den Niederlanden stattfinden können. Im Vorfeld der Parlamentswahl trumpfte der Rechtspopulist und EU-Skeptiker Geert Wilders in der Wählergunst groß auf. Letztendlich musste sich Wilders jedoch klar der konservativ-liberalen Volkspartei VVD geschlagen geben. Abgesehen davon hätte Wilders in der zerklüfteten Parteienlandschaft in den Niederlanden sowieso keine großen Möglichkeiten gehabt, europafeindliche Politik gegen den Willen der zahlreichen anderen Parteien zu betreiben. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Je mehr Trump verliert, desto mehr gewinnt Europa
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 28.04.2017
Trumps erste 100 Tage sind kein politisches Glanzstück: Nach Gesundheitsreform und Grenzmauer zu Mexiko scheint auch seine geplante Steuerreform selbst im republikanischen Sande zu verlaufen. Dagegen scheint Europa eine gewisse politische und konjunkturelle Wiedergeburt zu erleben. Sind also in der Konsequenz europäische Aktien gegenüber den USA erste Wahl? Trumps propagierte Steuerreform ist auf den ersten Blick zu schön, um wahr zu sein. Die Senkung der Unternehmenssteuerlast von 35 auf 15 Prozent und die Einführung einer geringen pauschalen Einmalsteuer auf nach Amerika zurückgeführte Auslandsgewinne von US-Konzernen würden den Investitionsstandort USA deutlich stärken und sprechen für nachhaltig höhere Wachstumsraten. ... mehr

DAX mit starkem Wochenstart und schwachem Rest – US-BIP-Daten halb so schlimm
CMC Markets - Marktberichte - 28.04.2017
Die schwachen Daten zum Wachstum der US-Wirtschaft wären eine Katastrophe an den Börsen gewesen, wenn die Bilanzsaison gerade nicht so positiv ausfallen würde. Die steigenden Gewinne in den Unternehmen trösten ein wenig darüber hinweg, dass der erhoffte Trump-Effekt sich in den BIP-Daten noch nicht ablesen lässt. Sie sorgen für die Hoffnung, dass das schwache erste Quartal lediglich eine Delle und nicht der Beginn eines Abschwungs in den USA darstellt. ... mehr

Halvers Woche: "Trotz Macron muss man Wasser in den süßen französischen Wein gießen "
Börse Frankfurt - Indizes - 28.04.2017
28. April 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). Es ist zu erwarten, dass Emmanuel Macron und nicht Marine Le Pen neues französisches Staatsoberhaupt wird. Hurra, wir leben also noch! Unter dem Europa-freundlichen Macron bleibt uns also der Frexit als Polit-GAU Europas erspart. Macron will auch dem deutsch-französischen Motor wieder mehr europäische Zugkraft verleihen, der unter Hollande kein Salatblatt vom Teller ziehen konnte. Und auf den ersten Blick gefällt auch Macrons wirtschafts- und freihandelsfreundliche Gesinnung. Ist Macron also der neue europäische Heilsbringer? ... mehr

Euwax Trends: Britische Wirtschaft verliert Schwung – DAX unverändert - Ernüchternde Konjunkturdaten aus Japan
Börse Stuttgart - Marktberichte - 28.04.2017
Die Wirtschaft in Großbritannien spürt zunehmend die Folgen des Brexit-Votums. Das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts verlangsamte sich zwischen Januar und März zum Vorquartal überraschend deutlich auf 0,3 Prozent. Dies ist der geringste Anstieg seit einem Jahr. Ökonomen hatten im Schnitt mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet. Ende 2016 hatte die Wirtschaft noch um 0,7 Prozent zugelegt. Der FTSE gab heute um 0,1 Prozent auf 3.251 Punkte nach. Zu Beginn des heutigen Handelstages mussten die Börsianer schon ernüchternde Konjunkturdaten aus Japan verdauen. ... mehr

4x Report: Mitten in der Quartalsberichtssaison weltweit – Ist Takata noch zu retten? – Stabilisierung bei Nokia?
Börse Stuttgart - Marktberichte - 28.04.2017
Auslandsaktien KW 17 (24.04. bis 28.04.2017) In dieser Berichtswoche konnten sich die Marktteilnehmer über steigende Kurse am amerikanischen Aktienmarkt freuen. Der Dow Jones kletterte um 680 Punkte auf 20.975 Punkte. Der Technologieindex NASDAQ schloss in dieser Woche erstmals oberhalb der Marke von 6.000 Punkten. Im Vordergrund standen die Quartalszahlen, die in dieser Woche gemeldet wurden. Auch die Wahlen in Frankreich sorgten für Erleichterung bei den Marktteilnehmern. ... mehr

Wochenbarometer Devisenmärkte - 17. KW 2017
HSH Nordbank Research - Forex - 28.04.2017
Kurz, aber heftig. So kann man die Reaktion der Devisenmärkte auf die französischen Präsidentschaftswahlen beschreiben. Der Einzug des proeuropäischen Kandidaten Emmanuel Macron in die Stichwahl am 7. Mai sorgte für eine sprunghafte Aufwertung des Euro auf 1,09 USD. Bei Yen und Schweizer Franken, die sensibel auf die Stimmung an den Kapitalmärkten reagieren, kam es zur Abwertung. Ein Sieg Macrons gegen seine Kontrahentin, die rechtspopulistische Marine Le Pen, gilt nun als wahrscheinlich. Gegenüber dem US-Dollar konnte der Euro auf 1,091 EUR/USD aufwerten und verändert sich zur vorigen Berichtswoche um 1,6 %. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 17. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 28.04.2017
US-Renditen blicken auf Trumps Steuerreform. Euro-Peripherie feiert Macron-Sieg im ersten Wahlgang. In den USA bleibt der Zinsmarkt in Bewegung. Das europafreundliche Wahlergebnis aus Frankreich und die ersten Details zum Steuerprogramm der US-Regierung wurden vom Anleihemarkt als positive Nachricht aufgenommen. Die Renditen für die richtungsweisenden zehnjährigen US-Treasuries stiegen zur Vorwoche um 11 Basispunkte auf 2,31 %. Im Vorfeld der Frankreich-Wahlen hatten die US-Anleihemärkte in den vergangenen Wochen reichlich Pessimismus wiedergespiegelt. ... mehr

Gewinnserie im DAX gerissen – Angst vor „Sell in May...“
CMC Markets - Marktberichte - 28.04.2017
Die Gewinnserie im Deutschen Aktienindex ist gerissen. Der Mai steht vor der Tür und einige Anleger fürchten sich vor der berühmten Börsenweisheit „Sell in May and go away“. Andere trauen dem DAX unmittelbar kein weiteres Potenzial zu und wollen erst eine Korrektur abwarten. Heute Abend wird nicht nur ein Tagesschlusskurs, sondern auch ein Monatsschlusskurs generiert, der deshalb so wichtig ist, da noch nicht feststeht, ob der Ausbruch im DAX auf ein neues Allzeithoch über 12.390 Punkte auch auf Monatssicht bestätigt wird oder eben nicht. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<