Kolumnen & Analysen Märkte

DOW-Analyse: Erneute Trendbewegung!
Admiral Markets - Indizes - 27.05.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 21.2017 Der Dow-Jones hat den großen Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) erneut fortgesetzt und steht zum Handelsschluss dieser Woche kurz vor seinem höchsten Hoch. Die immer noch andauernde Bewegungsphase (von 20.500 ausgehend) hat mit Überschreitung der 21.075 einen „Aufwärtstrend im Aufwärtstrend" ausgebildet! Die Wahrscheinlichkeit zur Trendfortsetzung an oder über die 21.170 ist sehr hoch. ... mehr

Grüner Fisher: "Die totale Erinnerungslücke"
Börse Frankfurt - Indizes - 26.05.2017
26. Mai 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Mit beängstigendem Tempo nimmt die Anzahl absurder Diskussionen rund um gesellschaftliche, politische und vor allem wirtschaftliche Themen zu. Man gewinnt zusehends den Eindruck, dass viele Teilnehmer dieser Debatten überhaupt nicht mehr wissen, wovon sie eigentlich reden. Munter wird dabei die eigene Meinung verkündet - unter völliger Ignoranz der Fakten und mit einer geradezu schauerlichen Geschichtsvergessenheit. Meinungsstark? Eher dämlich! ... mehr

4x Report: US-Rüstungswerte profitieren von Trumps Saudi-Arabien-Besuch – Toshiba und Fiat Chrysler im Fokus – Gazprom unter Druck
Börse Stuttgart - Indizes - 26.05.2017
Auslandsaktien KW 21 (22.05. bis 26.05.2017) Seit dem letzten Marktbericht hat sich der Börsenhimmel in den USA wieder aufgehellt. Der Dow Jones konnte die Verluste der Vorwoche wieder ausbügeln. Am Dienstag schloss der Index bei 20.938 Punkten. Zum Wochenauftakt herrschte eine freundliche Stimmung am Aktienmarkt. Am Wochenende besuchte der US-Präsident Trump Saudi-Arabien und konnte Rüstungsverträge in Höhe von 110 Milliarden Dollar verkünden. Dies beflügelte die Aktien der Rüstungsindustrie. ... mehr

Asiens Aktienmärkte überwiegend leichter, Ölpreis (LCF) deutlich tiefer bei 48,6USD.
Helaba Floor Research - Indizes - 26.05.2017
Aktienmarkt Am Eindruck, dass sich der DAX derzeit eher lustlos innerhalb einer Konsolidierung bewegt, hat sich nichts geändert. Weiterhin haben die kurzfristigen Range-Begrenzungen bei 12.560/12.700 Zählern Bestand. Zuletzt besser als erwartet ausgefallene deutsche Konjunkturdaten lösten lediglich temporäre Kursimpulse aus. Dies spricht für die Annahme, dass bereits sehr viel an positiver Erwartung auf dem aktuellen Kursniveau eskomptiert ist. Relativ geringe Volatilitäten vermitteln zudem den Eindruck, dass eine gewisse Sorglosigkeit unter den Marktteilnehmern herrscht. ... mehr

Wochenbarometer Aktienmärkte - 21. KW 2017
HSH Nordbank Research - Indizes - 25.05.2017
Die Aktienmärkte zeigen sich nach den letzten Turbulenzen leicht erholt – In Europa breitet sich der Konjunkturoptimismus weiter aus. Nach den Turbulenzen in den letzten beiden Wochen ist wieder etwas Ruhe an den Aktienmärkten eingekehrt. Die deutlichen Verluste, die die Kurse im Zuge der Kontroversen um die Russlandbeziehungen von US-Präsident Donald Trump hinnehmen mussten, konnten aber nur teilweise ausgeglichen werden. Der Eurostoxx 50 gewann 0,8 % im Vergleich zur Vorwoche (18.05.) hinzu und liegt gegenwärtig bei 3597 Punkten. ... mehr

Marktstimmung: "Eine Korrektur nach Wunsch"
Börse Frankfurt - Indizes - 24.05.2017
24. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Man konnte geradezu ein Aufatmen vieler Marktteilnehmer wahrnehmen, als der DAX in der vergangenen Woche endlich zu einer deutlicheren Korrektur nach unten angesetzt hatte. Gemessen am kurz zuvor erreichten Allzeithoch sah dieser Rücksetzer, der sich im Wesentlichen auf zwei Handelstage verteilte, recht attraktiv aus. Zumindest für diejenigen, die tatsächlich am Extrempunkt verkauft hatten, ergab sich zwischenzeitlich eine Reaktion von 2,7 Prozent. Allerdings dürften die meisten Akteure bereits deutlich früher eine Absicherungs- bzw. Shortposition eingegangen sein. ... mehr

Devisen: Euro bleibt im Vorteil
Börse Frankfurt - Indizes - 24.05.2017
24. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die politische Entspannung nach der Wahl des pro-europäischen französischen Präsidenten Macron verbunden mit der Aufnahme einer Sonderermittlung zu möglichen Absprachen zwischen Russland und dem Trump-Wahlkampfteam im vergangenen Jahr sorgen unter anderem für eine Verschiebung an den Devisenmärkten. Der US-Dollar gab auf Monatssicht zur Gemeinschaftswährung deutlich nach, aktuell kostet ein Euro 1,12 US-Dollar. Seit Jahresbeginn gewann der Euro gegenüber dem Greenback gut 7,6 Prozent hinzu. ... mehr

Analyse: Großwetterlage vor dem langen Wochenende
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 24.05.2017
Bevor es für deutsche Anleger in das lange Wochenende geht lohnt es sich in der Regel vorher nochmal eine Bestandsaufnahme zu machen, um die freien bzw. volatilitätsarmen Tage für Anpassungen oder Justierungen am eigenen Depot vorzunehmen und sich auf gewisse Szenarien vorzubereiten. Dies ist auch deshalb möglich, weil am Brückentag vor dem Wochenende in der Regel keine nennenswerten Bewegungen zu erwarten sind. Daher wollen wir in dieser Ausgabe einen kurzen Überblick über die wichtigsten Märkte und deren aktuelle Verfassung werfen. ... mehr

Aktienmärkte: Positive Konjunkturdaten sorgen für Rückenwind
Helaba Floor Research - Indizes - 24.05.2017
Aktienmarkt Im Vergleich mit dem Vortag, hat der DAX gestern seine Handelsrange minimal ausgeweitet. Unter dem Strich war ein kleines Kursplus in Höhe von 0,31 % auf 12.659 Punkte zu verzeichnen. Darüber hinaus konnte festgestellt werden, dass die Konsolidierung bzw. die Richtungssuche des deutschen Aktienmarktes anhält, dies obwohl die Konjunkturdaten besser als erwartet ausgefallen waren. Der Anschlag von Manchester hatte gestern hingegen keinen Markteinfluss. Die Anteilsscheine von E.ON (+3,88 %) führten die DAX-Gewinnerliste vor ThyssenKrupp (+2,57 %) an, während Vonovia mit einem Abschlag von 0,95 % Inhaber der roten Laterne waren. Heute wird der DAX kaum verändert in den Handel starten. ... mehr

ETFs: Auf Schnäppchenjagd
Börse Frankfurt - Indizes - 23.05.2017
23. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Rücksetzer an den Aktienmärkten weltweit führten auch am ETF-Markt zu einigen Abflüssen, viele nutzten die niedrigeren Kurse aber auch für einen Einstieg. Oliver Kilian von der Unicredit spricht von einem klaren Verkaufstrend, Sascha Cronemeyer von der Commerzbank meldet hingegen einen eindeutigen Käuferüberhang. Vergangene Woche war die Rallye ins Stocken geraten, der DAX gab Mittwoch und Donnerstag über 200 Punkte ab, hat sich jetzt aber etwas erholt: ... mehr

trading-notes (aktien) 23.Mai 2017: Dax-Index zeigt überfällige Korrektur
trading-house.net - Indizes - 23.05.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, für den Dax-Index wird es jetzt spannend, da der Abverkauf am vergangenen Mittwoch der Anfang für eine größere Korrektur sein könnte. Die institutionellen Marktteilnehmer haben angefangen, ihre Aktienpositionen aufzulösen, die sie im Zuge vor den Dividenden- ausschüttungen der Dax-Unternehmen im Mai aufgebaut hatten. Dies sorgt derzeit für nachgebende Kurse. Fällt der Index unter das Tief der letzten Woche bei knapp 12.500 Punkten, dann könnte er zügig bis in Richtung 12.200 Punkte korrigieren. Vorher wartet aber noch bei 12.400 Punkten die wichtige 38er-Tagelinie auf einen Test. Spätestens zwischen 12.100 und 12.000 Punkten dürfe der Index sein Tief ausbilden und erste Käufer dürften wieder in den Markt zurückkehren. ... mehr

Börsen-Kolumne: Trump als Impulsgeber?
Stephan Feuerstein - Indizes - 23.05.2017
Die Rally der letzten Monate wurde genau mit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten gezündet. Hierzulande ließen sich die Marktteilnehmer dann noch rund einen Monat länger Zeit und starteten die Rally erst Anfang Dezember. Seitdem zeigen die Aktienkurse klar nach oben und sind vor allem auch von der Hoffnung auf die angekündigten Steuersenkungen in den USA getrieben. Diese hatte Trump bereits im Wahlkampf versprochen und nach seiner Wahl noch einmal unterstrichen. ... mehr

Aktienmärkte befinden sich weiter in der Konsolidierung
Helaba Floor Research - Indizes - 23.05.2017
Rückenwind bei Euro und Gold hält an Heute werden zahlreiche Stimmungsindikatoren veröffentlicht, wobei der ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt steht. Die Vorgaben sind positiv, denn neben der sentix-Umfrage legten sowohl der ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen als auch der Saldo der Lagebeurteilungen zu. Zwar richtet sich die Umfrage beim ifo-Index an Unternehmen und nicht an institutionelle Investoren und Finanzexperten, dennoch weisen die Indizes einen hohen Gleichlauf auf. Schon im Vormonat stieg das ifo-Geschäftsklima auf das höchste Niveau seit sechs Jahren, sodass die Konjunkturperspektiven solide sind. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Trump als Schwarzer Schwan für die Finanzmärkte?
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 22.05.2017
Versuchte Trump, die US-Justiz bei Ermittlungen über seine brisanten Russland-Connections zu behindern? Hat er den russischen Außenminister Lawrow und damit den geopolitischen Konkurrenten der USA mit höchst vertraulichen Informationen eines mit Amerika verbündeten Geheimdienstes versorgt? Wer war überhaupt der Maulwurf, der die Öffentlichkeit über die Informationsweitergabe informierte? Und jetzt ist ausgerechnet auch noch Putin hämisch und scheinheilig bereit, den US-Präsidenten mit der Veröffentlichung einer vielleicht geschönten Mitschrift seines Treffens mit Lawrow aus der Schusslinie zu nehmen. ... mehr

Sektion US-Märkte & Indizes: Kampf zwischen Bullen und Bären geht in die nächste Runde
Formationstrader I S. Grass - Indizes - 22.05.2017
S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der letzten Handelswoche gelang es den Bullen nicht die 2.400er Widerstand nachhaltig zu überwinden. Im Gegenteil, mit einer schnellen Abwärtsbewegung bis im Tief bei 2.353 Punkten wurde die noch offene Kurslücke vom 24.04.2017 geschlossen. Die bestehende Seitwärtskonsolidierung zwischen 2.400 und 2.320 Punkten setzt sich somit auch in der vor uns liegenden Woche fort. Ein unmittelbarer Ausbruch aus dieser Range ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht zu bestimmen. Viel wahrscheinlicher ist eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung mit ständigen schwer kalkulierbaren Richtungswechseln. ... mehr

Wochenausblick: Nur ein Schnupfen?
Börse Frankfurt - Indizes - 22.05.2017
22. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Überwiegend überzeugende Unternehmenszahlen für das erste Quartal, positive Wirtschaftsdaten parallel zu Diskussionen um die politische Zukunft Trumps verbunden mit der Umsetzbarkeit seiner angekündigten Agenda bestimmen das gegensätzliche Bild an den Kapitalmärkten. Vor diesem Hintergrund büßte der deutsche Leitindex auf Wochensicht rund 1 Prozent ein. Gleichzeitig waren Renten gesucht und Gold verteuerte sich. "Die Aktienmärkte zeigen sich durchaus angeschlagen", kommentiert Robert Halver von der Baader Bank. ... mehr

DAX-Fahrplan: Weiterhin bullish, doch wenig dynamisch
Admiral Markets - Indizes - 22.05.2017
Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.810 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 27 Punkte über dem Schlusskurs am Freitag und 19 Punkte unter der Eröffnung am Montag der Vorwoche. Die Bullen versuchten gleich am Montagvormittag den DAX weiter nach oben zu schieben, scheiterten jedoch. Im Anschluss kam es zu einem Rücksetzer bis an die 12.730 Punkte. Mit Aufnahme des US-Handels am Nachmittag konnte sich der DAX dann wieder über die 12.800 Punkte schieben. Am Dienstagnachmittag lief der DAX erneut hoch, bis an die 12.840/50 Punkte. Allerdings blieb er hier erneut stecken und am Abend folgte ein erneuter Rücksetzer an die 12.800/780 Punkte. Die Bullen schafften es zunächst, den Index über dieser Marke zu halten, am Mittwoch versagten sie allerdings doch. ... mehr

Indizes Analyse – Trump und die Börsenaussichten
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 22.05.2017
Mit den Spekulationen über ein Amtsenthebungsverfahren für den US-Präsidenten Donald Trump kehrte auch die politische Unsicherheit an den Aktienmärkten zurück. Dabei reagierten nicht nur die amerikanischen Indizes, sondern auch der deutsche Leitindex unter der Woche verschnupft und ließen keine neuen Handelsrekorde folgen. Der Dax fiel dabei zurück in Richtung der 12.500 Punkte Marke und verzeichnete dabei den zweiten Wochenverlust in Folge. Auch beim S&P 500 deutet die technische Ausgangslage eine mittelfristige Korrektur an, sodass das Börsensprichwort „Sell in May and go away“ auch in diesem Jahr wieder zutreffend sein könnte. ... mehr

Aktienmärkte auf Richtungssuche
Helaba Floor Research - Indizes - 22.05.2017
Aktienmarkt Der DAX ging am Freitag mit Kursgewinnen ins Wochenende. Insgesamt beruhigten sich die Gemüter, im Hinblick auf das Politik-Chaos in den USA, wieder etwas. Weitere Nachrichten, welche zu einer weiteren Verunsicherung am Markt hätten führen können, blieben aus. Insofern gilt es den Blick nach vorne zu richten. Heute wird der deutsche Aktienmarkt mit leichten Kursgewinnen in den Handel starten. Zunächst wird es zu Positionsbereinigungen in Folge des Verfalltermins kommen. Im weiteren Wochenverlauf wird eine Reihe von Konjunkturdatenveröffentlichen sowie verschiedene Hauptversammlungen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. ... mehr

Die Fähigkeiten von Warren Buffett werden in Frage gestellt - Was die Kritiker nicht verstehen und warum mir das Angst macht!
Armin Brack - Indizes - 21.05.2017
Liebe Leser, Warren Buffett steht wieder im Kreuzfeuer: "Verliert Warren Buffett das goldene Händchen?" fragt "Die Welt". Der Guru wirke vermehrt ratlos, heißt es. Er selber wird mit den Worten "Ich habe es vermasselt" zitiert. Das alles hatten wir schon mal. Lesen Sie, welchen Fehler die Kritiker machen und warum mir das Angst macht. Die nüchternen Fakten, die dahinter stehen, sind folgende: Die Kurs-Performance der Berkshire Hathaway-Aktie (Berkshire Hathaway ist das börsennotierte Investmentvehikel von Warren Buffett) bleibt seit nunmehr vier Jahren hinter dem S&P 500 zurück. ... mehr

DOW: Ein "Crash" sieht anders aus!
Admiral Markets - Indizes - 20.05.2017
Durch den kräftigen Punkteabschlag in der Mitte dieser Handelswoche, häuften sich die Nachrichten über einen bevorstehenden Crash in den amerikanischen Aktienindizes. Bei genauerer Betrachtung der Hochwertigkeit des Dow-Jones und des bereits seit langem sehr fortgeschrittenen Aufwärtstrends sollten größere Korrekturen von mehreren hunderten Punkten jedoch nicht überraschen. Insbesondere der große Aufwärtstrend im Dow (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist immer noch intakt und befindet sich derzeit in einer Korrekturphase, die einen untergeordneten (hier nicht eingezeichneten) Abwärtstrend ausbildet hat. ... mehr

Halvers Woche: "Gegenüber der Geschwindigkeit der EZB bei der Zinswende ist die Schnecke ein wildes Tier"
Börse Frankfurt - Indizes - 19.05.2017
19. Mai 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). Die EZB ist ins geldpolitische Grübeln gekommen. Denn das Schreckgespenst der Deflation in der Eurozone hat sich verflüchtigt und die Wachstumsraten der Euro-Länder haben sich im I. Quartal 2017 auf den ersten Blick stabilisiert. Und nach der französischen Präsidentschaftswahl hat sich das politische Schlaganfallrisiko in der Eurozone so stark zurückgebildet, dass der geldpolitische Blutverdünner weniger gebraucht wird. Steht der Einstieg der EZB in den geldpolitischen Ausstieg also kurz bevor? ... mehr

4x Report: Katerstimmung in den USA – Japanische Finanzwerte unter Druck – Meyr Melnhof verdient weniger
Börse Stuttgart - Indizes - 19.05.2017
Auslandsaktien KW 20 (15.05. bis 19.05.2017) Der US-Präsident Donald Trump stand in dieser Woche auch am amerikanischen Aktienmarkt im Rampenlicht des Geschehens. Die Vorwürfe, die gegen ihn im Raum stehen, sorgten für einen deutlichen schwächeren Dollar, der sich von 1,086 Dollar je Euro auf 1,115 Dollar verbilligte. Auch die Indizes traten den Rückwärtsgang an. Vor allem der Mittwoch sorgte für das Minus im Wochenvergleich. Der Dow Jones schloss am Mittwoch bei 20.607 Punkten und damit 312 Punkte niedriger als zur Vorwoche. Am Montag war der Handel von den Hackerangriffen weltweit bestimmt. Gerade Aktien von Sicherheitssoftwareunternehmen bekamen Rückenwind. ... mehr

Aktienmärkte: Risikoaversion nimmt zu
Helaba Floor Research - Indizes - 19.05.2017
Aktienmarkt Der DAX bewegte sich gestern innerhalb einer Range von 145 Punkten. Nachdem es zunächst deutlich bergab ging, konnte sich der deutsche Leitindex mit Hilfe der Wall Street am Nachmittag erholen und damit die Tagesverluste eingrenzen. Letztgenannter Aspekt ist nicht zuletzt von technischer Seite von großer Bedeutung, denn mit einem Tagestief bei 12.489 Zählern ist der DAX temporär unter die für den tertiären Trend relevante 21-Tagelinie (12.537) Punkte abgerutscht. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass diese noch immer eine steigende Tendenz aufweist und ein gültiges Signal erst mit einem Richtungswechsel des Durchschnitts einhergehen würde. ... mehr

Auslandsaktien: Wieder Lust auf Luxus
Börse Frankfurt - Indizes - 18.05.2017
18. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Dass der Spruch "Luxus geht immer" nicht stimmt, haben die großen Konzerne wie LVMH, Richemont oder Kering zwischen 2014 und 2016 zu spüren bekommen. Auch Aktionäre hatten wenig Freude an den Herstellern von teurer Mode, Taschen, Schuhen, Uhren und Spirituosen. Die Wachstumsabschwächung in China, die Abwertung der chinesischen Währung und die Antikorruptionskampagne der chinesischen Regierung lastete auf den Gewinnen. Seit knapp einem Jahr geht es aber wieder aufwärts an der Börse: Seit Juni 2016 hat der S&P Global Luxury Index, der neben den großen Luxusgüterkonzernen auch die Premiumautobauer wie Daimler und BMW abbildet, um 31 Prozent zugelegt. ... mehr

Aktienmärkte: Trump-Euphorie erhält einen deutlichen Dämpfer
Helaba Floor Research - Indizes - 18.05.2017
Aktienmarkt Die Bilder am deutschen Aktienmarkt schienen sich zunächst zu wiederholen. Auf eine relativ dynamische Abwärtsbewegung, meist im frühen Geschäft, folgte ein ebenfalls dynamischer Aufwärtsschub. Im Gegensatz dazu kam es gestern zu einem dritten Impuls, welcher beim DAX den deutlichsten Tagesverlust seit dem 18.04. nach sich zog. Gestern spielten Spekulationen um die politische Zukunft von US-Präsident Trump und der feste Euro eine wesentliche Rolle. Algo-Programme sowie Stoppverkäufe (nach dem Rutsch unter die 12.730/12.684er-Marken) trugen ein Übriges zu den Kursverlusten bei. An dem kurzfristig eingetrübten Bild wird sich heute zunächst nichts ändern. ... mehr

Marktstimmung: "Die Euphorie der Anderen"
Börse Frankfurt - Indizes - 17.05.2017
17. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Wäre es nach dem Geschmack der meisten Anleger gegangen, die wir allwöchentlich befragen, dann hätte es in den vergangenen Tagen eine deutliche Korrektur am deutschen Aktienmarkt geben müssen, damit sie auf ihre Kosten gekommen wären. Tatsächlich fiel diese, gemessen am Stichtagskurs unserer vergangenen Sentiment-Erhebung bei 12.730 Punkten, geradezu mickrig aus. Doch hat das gestern erreichte neue Allzeithoch des DAX von rund 12.840 Punkten den Pessimisten unter den mittelfristig orientierten institutionellen Anlegern auch wiederum keinen Schrecken eingejagt. ... mehr

Sektion US-Märkte & Indizes: S&P 500 - Den Bullen läuft die Zeit davon
Formationstrader I S. Grass - Indizes - 17.05.2017
S&P 500 Tageschart (kurzfristig): im gestrigen Handelsverlauf ist es den Bullen - trotz der weiter anhaltenden Stärte der Technologierwerte - erneut nicht gelungen die 2.400er Marke nachhaltig zu überwinden. Den Bullen fehlt die Kraft! Damit werden zugleich die Bären mutiger und die Wahrscheinlichkeit, dass der Leitindex eine Extrarunde drehen muss wird zunehmend größer. In dieser Extrarunde ist ein Teste der der 2.350er Marke und damit gleichzeitig ein erneuter Test der ehemaligen Dreiecksunterbegrenzung einzuplanen. ... mehr

Aktienmärkte: Strukturmarke gerät in Gefahr
Helaba Floor Research - Indizes - 17.05.2017
Aktienmarkt Gestern erreichte der DAX erneut ein Rekordhoch (12.841) um sich anschließend wieder deutlicher von diesem nach unten abzusetzen. Wiederholt fielen die Handelsumsätze unterdurchschnittlich aus, so dass durchaus von einer schwachen Bewegungsdynamik gesprochen werden kann. Entsprechend ist damit aber auch die Basis für einen deutlicheren Rücksetzer vorhanden, zumal der Euro mit weiterem Rückenwind zuletzt die 1.11er-Marke übersprungen hat und damit das Sentiment belastet. Auch fehlen darüber hinaus die Argumente für weitere Kursgewinne am Aktienmarkt. ... mehr

ETFs: Gewinnmitnahmen an der Tagesordnung
Börse Frankfurt - Indizes - 16.05.2017
16. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Während sich der deutsche Aktienindex schrittweise an die Marke von 13.000 Punkten heran zu arbeiten scheint, streicht so mancher ETF-Anleger lieber die Gewinne ein. "Bei starken Umsätzen verbuchen wir insgesamt relativ viele Abgaben", meldet Oliver Kilian. Im Anlegerfokus steht dem UniCredit-Händler zufolge alles, was mit Europa zu tun hat. Eine deutliche Abkehr registriert Kilian von Produkten auf den marktbreiten MSCI EMU (WKNs A0REJN, A0YEDX), der Aktien von Unternehmen aus zehn entwickelten Ländern der Währungsunion enthält. ... mehr

DAX mit Allzeithoch und Rekordschluss
Helaba Floor Research - Indizes - 16.05.2017
Aktienmarkt Nach anfänglichen Kursgewinnen und einem in der Folge ausgebildeten, neuen Rekordhochs (12.832,29) ging dem DAX gestern temporär die Luft etwas aus. Am Nachmittag setzte sich der Index wieder deutlicher von seinem Tagestief bei 12.729 Zählern nach oben ab und verbuchte den ersten Schlusskurs oberhalb der 12.800er-Marke. Grundsätzlich zeigt dies, dass die Bullen am Markt das Ruder in den Händen halten. Bereits kleinste Rücksetzer werden genutzt, um neue Positionen einzugehen. Dennoch sollte nicht unerwähnt bleiben, dass das gestrige Handelsvolumen die Durschnitte der letzten zehn, 20 und 55-Tage teils deutlich nicht erreichte. Insofern mag vieles, aber nicht alles Gold sein was glänzt. ... mehr

DAX-Fahrplan: Noch immer alle Signale auf Grün
Admiral Markets - Indizes - 15.05.2017
Der DAX ging am Dienstagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.829 Punkten in den vorbörslichen Handel. Damit startete er 10 Punkte über dem Schlusskurs der Woche zuvor und 372 Punkte über der Eröffnung der Vorwoche. Am Freitag der Vorwoche ging es mit Blick auf die französische Präsidentschaftswahl steil nach oben. Nachdem das Ergebnis ausfiel wie erhofft, beruhigte sich der Markt wieder. Der DAX setzt, wie von vielen erwartet, am Montag letzter Woche deutlicher zurück, und rutschte unter die 12.700 Punkte-Marke. Bei 12.657 Punkten konnte sich der Index stabilisieren und am Nachmittag leicht erholen, sodass er es es zurück über die 12.700-Punkte-Marke schaffte. ... mehr

Geldanlage-Report: Die Boom-Börsen der Welt: Warum Emerging Markets Aktien in Ihr Depot gehören!?
Armin Brack - Indizes - 15.05.2017
Lieber Geldanleger, Sie wissen, ich bin großer Fan der Emerging Markets. Nirgends sonst findet man chancenreichere und günstigere Aktien. Aber die Auswahl ist entsprechend schwierig und es Bedarf gerade hier absoluter Experten. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich für die heute Ausgabe einen der Top-Analysten in diesem Bereich, Gerhard Heinrich, Chefredakteur des Emerging-Markets-Trader - dem führenden Börsendienst in diesem Segment - gewinnen konnte. ... mehr

Sektion US-Märkte & Indizes: Eine mittelfristig wegweisende Entscheidung steht bevor
Formationstrader I S. Grass - Indizes - 15.05.2017
S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche setzte der Leitindex S&P 500 seine enge Tradingrange der Vorwoche fort. Mit einer Handelsspanne von 22 Punkten innerhalb der Woche sind die Handelsschwankungen historisch gering. Solche geringen Handelsschwankungen halten erfahrungsgemäß selten längere Zeit an und enden grundsätzlich in einer impulsiven Bewegung. Das es den Bullen in der vergangenen Woche nicht gelungen ist die 2.400er Marke zu überwinden, obwohl die Voraussetzungen für einen Ausbruch gut waren, muss zunächst negativ bewertet werden. ... mehr

Wochenausblick: Weiter auf Rekordkurs
Börse Frankfurt - Indizes - 15.05.2017
15. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Nach dem auch mit Blick auf die Bundestagswahl so wichtigen Sieg von CDU/FDP bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen geht der Rekordlauf an der Börse weiter. Am Montagmorgen klettert der DAX auf ein neues historisches Verlaufshoch von 12.832 Punkten. Vergangene Woche legte der Index unter dem Strich leicht zu auf 12.770 Zähler am Freitagabend. Relativ gelassen zeigt sich der Markt damit gegenüber den weltweiten Cyber-Attacken auf Windows-Rechner. An den asiatischen Börsen hatten die Hackerangriffe für Verunsicherung gesorgt. ... mehr

Analyse: DAX und Co. setzen Rekordfahrt fort
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 15.05.2017
Nicht nur der deutsche Leitindex, sondern auch die amerikanischen Aktienindizes zeigen sich in der Handelswoche nach der Frankreichwahl deutlich erholt und setzen ihren Rekordkurs aufgrund mangelnder Unsicherheitsfaktoren fort. Dabei hielt sich der DAX fast während der gesamten Handelswoche im Bereich seines neuen Allzeithochs bei 12.846 Punkten auf und verzeichnete keine nennenswerten Konsolidierungsanzeichen. Etwas weniger im Fokus steht der TecDAX, welcher sich seit Jahresbeginn aber noch dynamischer in seiner bullishen Impulsbewegung zeigte und seit Jahresbeginn damit die beste Anlagealternative zwischen den drei großen deutschen Aktienindizes darstellte. ... mehr

DAX mit neuem Rekordschlusskurs
Helaba Floor Research - Indizes - 15.05.2017
Aktienmarkt Der DAX ging am Freitag mit moderaten Kursgewinnen (+0,47% auf 12.770 Punkte) ins Wochenende. Damit lag der Schlusskurs (dieser entsprach einem neuen Rekordwert) sowohl oberhalb einer Strukturprojektion als auch über einer Aufwärtsbehelfslinie. Mit dem nahen Ende der Berichtssaison steht einmal mehr die Frage im Raum, von welcher Seite neue Impulse für den Markt kommen könnten. Denn auf dem erreichten Kursniveau dürfte bereits sehr viel positive Erwartung eingepreist sein. Davon abgesehen, würde eine temporäre Korrektur, im Sinne eines Luftholens, dem Markt durchaus gut tun. ... mehr

DOW: ...ein bisschen zum Einschlafen ...!
Admiral Markets - Indizes - 14.05.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 19.2017 Auch wenn so manche Marktphase für den Trader langwierig oder langweilig erscheinen mag, was stets eine individuelle Empfindung darstellt, ändert dies nichts am Gesamtbild. Der große Aufwärtstrend im Dow-Jones Index ist immer noch intakt (siehe diagonaler kobaltblauer Linienverlauf) und befindet sich erneut in einer (Zwischen-) Korrektur, die die Bewegungsphase zur 21.000er-Marke derzeit in eine Art „Pausenmodus" geschalten hat. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Mehr Fundamentalismus statt Liquiditätshausse an den Aktienmärkten?
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 13.05.2017
Nach dem Europa-freundlichen Ausgang der französischen Präsidentschaftswahl sind die systemischen Risiken für Europa zumindest vorerst vom Tisch. Der Blick auf Fundamentaldaten ist damit wieder frei. Tatsächlich zeigt sich das Weltkonjunkturklima trotz verhaltener Trumponomics robust. Selbst die Wirtschaft der Eurozone stabilisiert sich. Begleitet wird diese Entwicklung von steigenden Unternehmensgewinnen und der relativen Stärke konjunkturzyklischer und europäischer zu US-Aktien. An dieser Stelle kommen die Notenbanken und konkret die EZB ins Spiel. Kommt jetzt der Anfang vom Ende der beispiellos konjunkturfördernden Geldpolitik und damit der mehrjährigen Liquiditätshausse? ... mehr

Halvers Woche: "Wie viel Segen steckt im europäischen Heilsbringer Macron?"
Börse Frankfurt - Indizes - 12.05.2017
12. Mai 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). Natürlich ist es gut, dass mit der Wahl des Europa-freundlichen Emmanuel Macrons zum neuen französischen Staatspräsidenten das größte politische Risiko des europäischen Superwahljahrs 2017 vom Tisch ist. Nachgebende Risikoaufschläge von italienischen, spanischen, portugiesischen und eben auch französischen Staatsanleihen zu deutschen dokumentieren die Entspannung der Eurosklerose eindeutig. Wie bereits Präsident Trump in den USA hat auch Macron üppige Vorschusslorbeeren erhalten. Sein Heilsbringer-Image muss er jetzt mit Leben füllen. Kann er das? ... mehr

4x Report: Coach kauft Kate Spade – Japan Display enttäuscht – Air Berlin Aktie im Höhenflug
Börse Stuttgart - Indizes - 12.05.2017
Auslandsaktien KW 19 (08.05. bis 12.05.2017) Eine weitere Woche der Seitwärtsbewegung erlebte der amerikanische Aktienmarkt. Der Dow Jones ringt weiterhin mit der Marke von 21.000 Punkten, kann diese jedoch nicht entscheidend überwinden. Am Montag gab es eine Übernahme unter den Herstellern von Handtaschen. Für 2,4 Milliarden Dollar möchte Coach (WKN: 566039) den Mitanbieter Kate Spade (WKN: A1XEY6) übernehmen. Die Aktionäre von Kate Spade (WKN: A1XEY6) erhalten ein Barangebot von 18,50 Dollar je Aktie. Dies bedeutet eine Prämie von neun Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Freitag vergangener Woche. ... mehr

DAX: Konsolidierung hält an – 12.745er-Marke als Widerstand
Helaba Floor Research - Indizes - 12.05.2017
Aktienmarkt Zuletzt war es dem DAX mehrfach nicht gelungen, sich von der Widerstandszone bei 12.745 Zählern nachhaltig nach oben abzusetzen. Nahezu folgerichtig kam es gestern zu einem kleinen Rücksetzer. Bereits die beiden Dojis der Vortage hatten auf eine Korrektur hingedeutet. Diese sollte jedoch nicht überbewertet werden, da diese Phasen des Luftholens nach deutlichen Kursanstiegen durchaus normal und gesund für den Markt sind. Die gestern veröffentlichten Quartalsberichte verursachten lediglich bei den jeweiligen Unternehmen Kursreaktionen, einen größeren Einfluss auf den Gesamtmarkt hatten diese jedoch nicht. ... mehr

Auslandsaktien: Aktien aus Südeuropa holen auf
Börse Frankfurt - Indizes - 11.05.2017
11. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Es geht aufwärts mit der Konjunktur im Euroraum. Auch mit Blick auf die bisherigen Sorgenkinder Spanien, Italien und Griechenland wächst die Hoffnung auf fundamentale Besserung. Mit der Wahl von Emmanuel Macron zum französischen Präsidenten sinken nach Meinung vieler Investoren zudem die politischen Risiken einer zunehmenden Verschiebung nach rechts. "Anleger geben sich jedenfalls optimistisch", bemerkt Roland Stadler von der Baader Bank mit Blick auf die Leitindizes der Südländer. Seit der ersten Runde des Urnengangs in Frankreich komme der spanische IBEX 35 immerhin auf ein Plus von 6,5 Prozent. ... mehr

Grüner Fisher: "Das war ja klar"
Börse Frankfurt - Indizes - 11.05.2017
11. Mai 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Zu Beginn des Börsenjahrs 2017 herrschte eine gedämpfte Erwartungshaltung. Das Fazit in der Handelsblatt-Ausgabe zu Jahresbeginn lautete: "Der DAX wird kaum steigen". Im Durchschnitt pendelten sich die Prognosen der Banken für den DAX bei 11.700 Punkten ein. Die höchsten Prognosen - von BNP Paribas und JP Morgan - sahen den DAX zum Jahresende bei 12.300 Punkten. Insgesamt lagen die Prognosen historisch eng zusammen, Ausreißer-Prognosen gab es keine. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Funktionsstörungen am Arbeitsmarkt"
Börse Frankfurt - Indizes - 11.05.2017
11. Mai 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Es gibt ein Paradox, das mich bei der Betrachtung des wirtschaftlichen Umfeldes immer wieder umtreibt. Wie kann es sein, dass die Arbeitslosigkeit permanent zurückgeht und die Unternehmen Hände ringend Personal suchen, die Löhne aber nach wie vor nur sehr maßvoll steigen? Im April ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gefallen. Die Nominallöhne erhöhen sich aber laut den Zahlen der Bundesbank lediglich um 2,5 Prozent. Das ist real fast gar nichts. ... mehr

DAX mit neuem Schlussstandrekord
Helaba Floor Research - Indizes - 11.05.2017
Aktienmarkt Über den DAX gibt es kaum etwas Neues zu berichten, wenngleich es gelungen ist, ein Schlussstand-Rekordhoch zu markieren. Gelegentlich haben wir uns an dieser Stelle bereits über die seit längere Zeit relativ geringe Volatilität an den Märkten Gedanken gemacht, da dies auf Basis verschiedener, geopolitischer Faktoren, nicht ganz logisch erscheint. In der Vergangenheit haben derartige Phasen der Sorglosigkeit häufig zu deutlichen Rücksetzern geführt. Da man gleich als Pessimist gilt, wenn man derartige Überlegungen anstellt, sei auf den Chef von Goldman Sachs verwiesen, welcher in einem CNBC-Interview sagte, er wisse, dass derart niedrige Volas (mit Blick auf den VIX) keine normalen Zustände an den Märkten seien. ... mehr

Marktstimmung: "Zu schnell zu hoch"
Börse Frankfurt - Indizes - 10.05.2017
10. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Eigentlich haben Aktienkäufer derzeit keine stichhaltigen Argumente mehr, um ihre Entscheidung zu begründen. Denn alles scheint eingepreist. Das Frankreich-Risiko, die Präsidentschaftswahl, ist abgehakt, die Aktien-Bewertungen sind für viele Analysten zu hoch, positive ökonomische Überraschungen "eher schwierig" und was aus den USA an frischen positiven Impulsen kommen soll, ist für viele Akteure mit einem Fragezeichen versehen. Dann gibt es natürlich noch die technischen und psychologischen Argumente, sich nicht ausgerechnet in der Nähe des Allzeithochs als späte Käufer outen zu wollen. ... mehr

Fonds: Viel Zuspruch für Aktien
Börse Frankfurt - Indizes - 10.05.2017
10. Mai 2017. (FRANKFURT) Börse Frankfurt. Aktienfonds kommen angesichts immer neuer Allzeithochs im DAX und vielen anderen Indizes derzeit gut an. Fondshändler melden hohe Umsätze. "Anleger greifen wieder zu. Gefragt sind europäische und internationale Aktienfonds", meldet Andreas Kehnen von der Baader Bank. "Besonders vor den zwei Wahlen in Frankreich war hier richtig viel los", berichtet Frank Wöllnitz von der ICF Bank. "Alles, was mit Europa zu tun hat, wurde rege gehandelt." Seit dem ersten Wahlgang in Frankreich am 23. April ging es immer weiter nach oben am deutschen Aktienmarkt, am gestrigen Dienstag erreichte der DAX ein neues Rekordhoch von 12.783 Punkten. ... mehr

DAX – Durchatmen an der Börse!
L. Erichsen - Trading-Brief - Indizes - 10.05.2017
Rückblick auf meine Empfehlung vom 26.04.: Das nächste Kursziel liegt bei rund 12.600 Punkten. Oberhalb von 12.220 Punkten bleibt der DAX bullisch, wenn auch langsam etwas überkauft. Das konnten wir umsetzen: Nach den fulminanten Fehleinschätzungen der Umfrageinstitute bei der US-Wahl und dem Brexit haben die Prognosen diesmal besser gepasst – der pro-europäische Wahlsieg in Frankreich war so erwartet worden. Für alle Aktienbesitzer zweifellos das bessere Ergebnis, eine überraschende Niederlage von Macron hätte zur Grundlage für einen „schwarzen Montag“ werden können. ... mehr

Aktienmärkte hangeln sich langsam nach oben
Helaba Floor Research - Indizes - 10.05.2017
Aktienmarkt Der vermeintlich positive Effekt auf den DAX durch den Ausgang der Frankreich-Wahl, verpuffte umgehend. Nach einem kurz nach Markteröffnung ausgebildeten neuen Rekordhoch (12.762), ging es sukzessive abwärts. Dies ist einerseits damit zu begründen, dass ein Sieg von Emmanuel Macron bereits eingepreist war und sich der Markt andererseits überkauft darstellte. Nach der Wahl ist vor der Wahl – nun gilt es abzuwarten, ob es Macron gelingen wird, bei den Parlamentswahlen am 11. und 18 Juni eine Mehrheit zu erringen. Der DAX wird heute nahezu unverändert in den Handel starten. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Geldanlage-Report: Bitcoin - Digitale Bezahl-Revolution oder Manie?
Armin Brack - Forex - 28.05.2017
Liebe Leser, Charles Mackay veröffentlichte 1841 eines der ersten Bücher zum Thema massenpychologische Effekte und daraus entstehende Manien. Im Original erschien es unter dem Titel: "Extraordinary Popular Delusions and the Madness of the Crowds". Ich habe das Buch vor einigen Wochen ohne Hintergedanken als eine Art Freizeitlektüre im Garten gelesen. Lesen Sie, warum mich die Hintergründe rund um Bitcoins und andere so genannten Kryptowährungen fatal an das erinnern, was Mackay damals über das Entstehen der Tulpenmanie und den Aufstieg der South Sea Company geschrieben hat. ... mehr

DOW-Analyse: Erneute Trendbewegung!
Admiral Markets - Indizes - 27.05.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 21.2017 Der Dow-Jones hat den großen Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) erneut fortgesetzt und steht zum Handelsschluss dieser Woche kurz vor seinem höchsten Hoch. Die immer noch andauernde Bewegungsphase (von 20.500 ausgehend) hat mit Überschreitung der 21.075 einen „Aufwärtstrend im Aufwärtstrend" ausgebildet! Die Wahrscheinlichkeit zur Trendfortsetzung an oder über die 21.170 ist sehr hoch. ... mehr

DAX zwischen Trump und Euro - Schaukelbörse hält an
CMC Markets - Marktberichte - 26.05.2017
Die Schaukelbörse hält weiterhin an. EZB-Präsident Mario Draghi könnte die Anhörung am Montag vor dem Parlament dazu nutzen, die jüngste Rally im Euro etwas einzudämmen. Ein schwächerer Euro wäre gut für den DAX, der neben der starken Valuta zuletzt unter den negativen Kommentaren Donald Trumps über den deutschen Export leidet. Trump lenkt von der wirtschaftlichen Schwäche im eigenen Land ab, indem er auf Deutschland feuert, das wirtschaftlich gerade eine goldene Phase erlebt. ... mehr

Grüner Fisher: "Die totale Erinnerungslücke"
Börse Frankfurt - Indizes - 26.05.2017
26. Mai 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Mit beängstigendem Tempo nimmt die Anzahl absurder Diskussionen rund um gesellschaftliche, politische und vor allem wirtschaftliche Themen zu. Man gewinnt zusehends den Eindruck, dass viele Teilnehmer dieser Debatten überhaupt nicht mehr wissen, wovon sie eigentlich reden. Munter wird dabei die eigene Meinung verkündet - unter völliger Ignoranz der Fakten und mit einer geradezu schauerlichen Geschichtsvergessenheit. Meinungsstark? Eher dämlich! ... mehr

Anleihen: In Trippelschritten zurück zur Normalität
Börse Frankfurt - Bonds - 26.05.2017
26. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Eine weitere US-Zinserhöhung im September um 25 Basispunkte scheint immer wahrscheinlicher. Zu Tage gebracht hat es laut Analysten das Protokoll der jüngsten Federal Reserve Ratssitzung, wonach bei ausbleibenden negativen Überraschungen schon bald der Zeitpunkt für eine weitere geldpolitische Verschärfung gegeben sei. Wann hingegen danach weitere Zinsschritte folgen, ist nach Auffassung der HSBC noch offen. ... mehr

Euwax Trends: Dax-Anleger am Brückentag in der Defensive - Ölpreis bricht ein – Autowerte geben nach
Börse Stuttgart - Marktberichte - 26.05.2017
Auch am Freitag kommt der Aktienhandel nicht in Schwung. Der Dax startet schwach und baut das Minus schnell aus auf ein halbes Prozent. Schon am Feiertag hatten sich die meisten Anleger bedeckt gehalten – die Umsätze waren und sind extrem dünn. Marktbericht Auf der Terminseite ragen einige Konjunkturdaten aus den USA hervor. So steht unter anderem die zweite Schätzung zur Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes im ersten Quartal an. Auf der Unternehmensseite hat Lanxess zur Hauptversammlung geladen. ... mehr

4x Report: US-Rüstungswerte profitieren von Trumps Saudi-Arabien-Besuch – Toshiba und Fiat Chrysler im Fokus – Gazprom unter Druck
Börse Stuttgart - Indizes - 26.05.2017
Auslandsaktien KW 21 (22.05. bis 26.05.2017) Seit dem letzten Marktbericht hat sich der Börsenhimmel in den USA wieder aufgehellt. Der Dow Jones konnte die Verluste der Vorwoche wieder ausbügeln. Am Dienstag schloss der Index bei 20.938 Punkten. Zum Wochenauftakt herrschte eine freundliche Stimmung am Aktienmarkt. Am Wochenende besuchte der US-Präsident Trump Saudi-Arabien und konnte Rüstungsverträge in Höhe von 110 Milliarden Dollar verkünden. Dies beflügelte die Aktien der Rüstungsindustrie. ... mehr

DAX unentschlossen – Wall Street ohne Trump in Partylaune
CMC Markets - Marktberichte - 26.05.2017
Alles was im Deutschen Aktienindex unter 12.700 Punkten passiert, ist den kurzfristigen Akteuren an der Börse zu verdanken. Spekulative Anleger nutzten am gestrigen Feiertag die kleinen Gewinne im DAX über 12.700 Punkten, um sofort wieder Gewinne einzustreichen. Technisch betrachtet bleibt der DAX unter dieser Marke im Korrekturmodus. Ein instabiler Trading-Markt in der Spanne zwischen 12.500 und 12.700 Punkten ist der Status Quo für den Moment. ... mehr

Asiens Aktienmärkte überwiegend leichter, Ölpreis (LCF) deutlich tiefer bei 48,6USD.
Helaba Floor Research - Indizes - 26.05.2017
Aktienmarkt Am Eindruck, dass sich der DAX derzeit eher lustlos innerhalb einer Konsolidierung bewegt, hat sich nichts geändert. Weiterhin haben die kurzfristigen Range-Begrenzungen bei 12.560/12.700 Zählern Bestand. Zuletzt besser als erwartet ausgefallene deutsche Konjunkturdaten lösten lediglich temporäre Kursimpulse aus. Dies spricht für die Annahme, dass bereits sehr viel an positiver Erwartung auf dem aktuellen Kursniveau eskomptiert ist. Relativ geringe Volatilitäten vermitteln zudem den Eindruck, dass eine gewisse Sorglosigkeit unter den Marktteilnehmern herrscht. ... mehr

Fixed Income Daily - Nächste Leitzinserhöhung in den USA rückt näher
Helaba Floor Research - Bonds - 26.05.2017
In den USA rückt die nächste Leitzinserhöhung näher. Zahlreiche Fed-Vertreter haben einen Schritt im Juni angedeutet. Laut FOMC-Protokoll hat die Mehrheit davon gesprochen, dass ein Schritt „ziemlich bald“ angemessen sei. Vor diesem Hintergrund ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass am 14. Juni das Leitzinsband um weitere 25 Bp. auf dann 1,00-1,25 % erhöht wird. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass die zuletzt veröffentlichten Konjunkturzahlen teilweise enttäuscht haben, wie beispielsweise die Stimmungsumfragen der regionalen Notenbanken von New York und Richmond. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<