Kolumnen & Analysen Märkte

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Je mehr mit dem Aktien-Crash rechnen, desto weniger wird er kommen!
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 26.06.2017
Statt Inflationsängsten wird jetzt das Gegenteil befürchtet. Neben dem „Trump-Defekt“ wirken vor allem die fallenden Ölpreise der Reflationierung entgegen. Ist jetzt also die Zeit für einen massiven Aktiencrash gekommen? Bereits zu früheren Zeiten haben schwache Öleinnahmen die Staatsfonds der Ölförderländer veranlasst, Aktien großvolumig zu verkaufen. Ohnehin sind diese hoch bewertet. Und sprechen nicht ebenso die Saisonalität und der im Vergleich überlange Haussezyklus für eine nachhaltige Aktientrendwende? Tatsächlich warten die Crashpropheten sehnsüchtig auf den Tag X. ... mehr

DAX-Fahrplan: Übergeordnet ist die Ampel auf Gelb gesprungen
Admiral Markets - Indizes - 26.06.2017
Der Dax ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.774 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 18 Punkte über dem Wochenschluss der Vorwoche und 8 Punkte über der Eröffnung am Montag der Vorwoche. Die Bullen schoben am Montag gleich mächtig nach Norden: sie schoben den Index in dynamischen Impulsen an und über die 12.800 Punkte-Marke und erreichten am Abend die 12.900 Punkte. Der Dax schaffte es, sich gegen Ende des Tageshandels sogar über der 12.900 Punkte Marke zu etablieren. Am Dienstag setzte sich der Höhenflug fort. Der Dax markierte bei 12.954 Punkten ein neues Allzeithoch. ... mehr

Wochenausblick: Kein Ende in Sicht
Börse Frankfurt - Indizes - 26.06.2017
26. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Stimmen, die ein Ende der schwankungsarmen Aufwärtsbewegung prophezeien, werden lauter. Dennoch blicken Anleger eher auf steigende Unternehmensgewinne, attraktive Dividenden, gute Konjunkturzahlen auch in der Eurozone und die anhaltende Unterstützung durch die Notenbanken. Jedenfalls bewegt sich der DAX weiter auf hohem Niveau, am vergangenen Dienstag wurde sogar ein neues Allzeithoch mit 12.951,54 Punkten erreicht, am Montagmorgen steht der Index bei 12.797 Punkte leicht im Plus. ... mehr

Analyse: DAX verfehlt 13.000 Punkte Marke knapp!
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 26.06.2017
Der deutsche Leitindex verfehlte in der vergangenen Handelswoche die 13.000 Punkte Marke nur knapp und markierte bei 12.955 Punkten ein neues Allzeithoch. Nachhaltiges bullishes Momentum kam daraufhin allerdings nicht auf, sodass die 13.000 Punkte weiterhin ein abzuarbeitendes Kursziel bleibt. Auch der S&P 500 konnte seinen Konsolidierungsbereich nicht nachhaltig überwinden und bleibt weiterhin unter 2.450 Punkten. Währenddessen setzte der Tech-Index seine Erholung fort. ... mehr

Aktienmärkte: Abwärtsdruck nimmt zu
Helaba Floor Research - Indizes - 26.06.2017
Aktienmarkt In den vergangenen Tagen ist es dem DAX häufig gelungen, nach anfänglichen Schwächephasen, im Bereich der 21-Tagelinie wieder nach oben zu drehen. Am Freitag war dies nur bedingt der Fall. Immerhin lag der Schlusskurs oberhalb des genannten Durschnitts. Dennoch steht nach wie vor ein möglicher Richtungswechsel des tertiären Trends auf der Agenda. In diesem Zusammenhang sei nochmals an den von uns an dieser Stelle mehrfach lancierten Hinweis auf den “großen Gann-Tag“ (21. Juni) erwähnt. Dazu gleich mehr. Heute wird der DAX nahezu unverändert in den Handel starten. ... mehr

Sektion US-Märkte & Indizes: Der Ausbruch aus der Konsolidierung ist richtungsweisend für den weiteren Verlauf!
Formationstrader I S. Grass - Indizes - 26.06.2017
S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Woche konnte der S&P 500 seine High-Base-Formation im Wochenchart auf der Oberseite auflösen. Mit einem Wochenhoch bei 2.454 Punkten wurde ein neues Allzeithoch ausgebildet und der mittelfristige Aufwärtstrend fortgesetzt. Ein Warnzeichen ist jedoch, dass der Wochenschlusskurs innerhalb der High-Base-Konsolidierung geschlossen hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass die sich Konsolidierung unterhalb der 2.450er Marke in der kommenden Woche fortsetzt, ist daher hoch. Die Situation zur Vorwoche hat sich so trotz Ausbruch auf ein neues Allzeithoch nicht verändert. ... mehr

DOW-Analyse: Korrektue intakt!
Admiral Markets - Indizes - 24.06.2017
Kurz vor Handelsschluss konnte eine ideale Trendfortsetzungsformation im Dow-Jones leider nicht gehalten werden. Stattdessen schloss der letzte Handelstag dieser Woche als rote Doji-Kerze, womit die Korrektur des großen Aufwärtstrends (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) intakt bleibt. Anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie Sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte. Da der große Aufwärtstrend ungebrochen ist, besteht durchaus eine hohe Wahrscheinlichkeit zur Trendfortsetzung. Diese kann quasi an jedem untergeordnetem Zwischentief (hier nicht ausgewiesen) bis zur 21.000-Marke wieder eintreten. ... mehr

Halvers Woche: "Ist die Ära des Valiums an den Finanzmärkten vorbei?"
Börse Frankfurt - Indizes - 23.06.2017
23. Juni 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). Valium ist ein Psychopharmaka, das Ängste bekämpft und die Nerven beruhigt. Es wirkt schnell, doch ist seine Wirkungsdauer nur kurz. Damit hat Valium eine Nebenwirkung: Es macht abhängig. Um einen anhaltenden Effekt zu erzielen, muss es regelmäßig eingenommen werden. An den Finanzmärkten heißt das Valium seit 2008 Geldpolitik. Mit Zinssenkungen und sintflutartiger Geldmengenausweitung entfaltet sie ähnliche Wirkungen und Nebenwirkungen. ... mehr

Grüner Fisher: "Hektische Zeiten in Sicht"
Börse Frankfurt - Indizes - 23.06.2017
23. Juni 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Ein Jahr nach dem Brexit-Referendum steht nun endlich der Fahrplan für den Austritt Großbritanniens aus der EU fest. Demnach endet die EU-Mitgliedschaft voraussichtlich im März 2019. Auch was den Fahrplan der Fed-Zinserhöhungen angeht, sind sich Marktbeobachter relativ einig. Nach der Leitzinsanhebung auf 1,00 bis 1,25 Prozent wird in 2017 eine weitere Erhöhung erwartet, im Jahr 2018 drei. Warum reagiert der Markt geradezu gleichgültig auf diese Ereignisse? Schließlich gehörten Brexit und US-Zinserhöhungen zu den absoluten Top-Themen, was übergeordnete Risikofaktoren für den laufenden Bullenmarkt anging. ... mehr

4x Report: US-Biotechs erwachen zur Wochenmitte – Nintendo gefragt – Schweizer Uhrenexporte wiederum gestiegen
Börse Stuttgart - Indizes - 23.06.2017
Auslandsaktien KW 24 (12.06. bis 16.06.2017) Der amerikanische Aktienmarkt hat eine uneinheitliche Woche hinter sich. Zum Wochenauftakt konnten die Technologiewerte deutlich zulegen. Die Zugpferde waren Apple, Alpabet und Microsoft, deren Kursgewinne überdurchschnittlich ausfielen. Im Energiebereich wurde am Montag eine Übernahme in Höhe von 6,7 Milliarden Dollar bekanntgegeben. EQT (WKN: A1J0H5) übernimmt Rice Energy (WKN: A1XBVU) und macht den Aktionären ein Angebot teils in bar oder teils in eigenen Aktien. Hieraus errechnet sich eine Prämie von etwa 37 Prozent auf den Schlusskurs des vergangenen Freitags. Zur Wochenmitte fiel der Branchenindex NASDAQ Biotechnology mit einem Plus von 3,70 Prozent besonders auf. ... mehr

Aktienmärkte: Richtungssuche hält an
Helaba Floor Research - Indizes - 23.06.2017
Aktienmarkt Der gestrige Handelsverlauf des DAX mutete fast wie eine Kopie des Vortages an. Das Tageshoch- und tief entfielen nahezu auf die gleichen Marken. Einziger Unterschied bei den Tageskerzen war die Farbe des Körpers. Einmal mehr gab der Ölpreis den Ton an. Als sich abzeichnete dass sich dieser erholen würde, entfernte sich auch der DAX von seinem bei 12.717 markierten Tagestief um schlussendlich leicht ins Plus zu drehen. Einmal wurden damit wichtige Chartmarken verteidigt, dennoch bleibt ein widersprüchliches Bild zurück. Heute wird der DAX leicht schwächer in den Handel starten. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Inflation auf dem Rückzug?"
Börse Frankfurt - Indizes - 22.06.2017
22. Juni 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Die Europäische Zentralbank hat nach der letzten Sitzung ihres Governing Council Inflationsprognosen veröffentlicht, die mich überrascht haben. Trotz der guten Konjunktur soll die Preissteigerung im nächsten Jahr von derzeit 1,5 Prozent auf 1,3 Prozent zurückgehen. 2019 wird sie zwar steigen (auf 1,6 Prozent). Sie läge dann aber immer noch kaum über dem jetzigen Niveau und deutlich unter dem selbst gesetzten Ziel von "nahe aber unter 2 Prozent". Das passt zwar zu der schwächeren Inflationsentwicklung, die man in diesen Tagen in vielen Ländern beobachten kann. Es stimmt aber so gar nicht mit der Theorie überein, nach der eine boomende Wirtschaft zu einer höheren Geldentwertung führt. ... mehr

Auslandsaktien: Gute Stimmung in Frankreich
Börse Frankfurt - Indizes - 22.06.2017
22. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der klare Sieg von Emanuel Macrons La République en Marche in der zweiten Runde der Parlamentswahlen am vergangenen Sonntag war nur das i-Tüpfelchen seines veritablen Durchmarsches - Frankreich hat einen neuen Präsidenten, der als echter Hoffnungsträger gilt. An den Märkten hat vor allem die erste Runde der Präsidentschaftswahlen am 23. April für Begeisterung gesorgt. Die Ergebnisse der zweiten Runde sowie die zwei Wahlgänge für das Parlament waren zumindest von der Richtung her keine große Überraschung mehr und an der Börse vorweggenommen. ... mehr

Equity Daily - Risikoaversion auf dem Vormarsch
Helaba Floor Research - Indizes - 22.06.2017
Aktienmarkt Der DAX präsentierte sich zur Wochenmitte von seiner schwächeren Seite. Damit wurde der bereits am Vortag begonnene Korrekturimpuls nochmals ausgedehnt. Die zuletzt deutlich nachgebenden Ölpreisnotierungen sorgten für eine zunehmende Risikoaversion, wie gestern am zwischenzeitlichen Anstieg des V-DAX abzulesen war. Das Tagestief des deutschen Leitindexes wurde bei 12.708 Zählern markiert und lag damit knapp unterhalb der 21-Tagelinie. Dazu gleich mehr. Heute wird der DAX etwas schwächer eröffnen. Die Vorgaben von den Überseebörsen fallen insgesamt wenig inspirierend aus. Auch scheinen saisonale Aspekte verstärkt eine Rolle zu spielen. ... mehr

Marktstimmung: "Zwei Schritte vor, einer zurück"
Börse Frankfurt - Indizes - 21.06.2017
21. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Viele Börsianer scheinen derzeit etwas irritiert zu sein, weil sich die Aktienkurse hierzulande, aber auch in den USA bei extrem niedriger Volatilität ganz langsam nach oben schrauben. Schon wieder hat es beim DAX während des Berichtszeitraums zwei neue Allzeithochs gegeben. Dazwischen lag eine Korrektur von gerade einmal 2,3 Prozent, die man dem Ausgang der Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (FOMC) von vergangener Woche zuschreiben kann. Dabei war nicht einmal der dort beschlossene und fast allerorten erwartete Zinsschritt der Fed für den Rücksetzer des DAX maßgeblich. ... mehr

Devisen: Schwäche nicht von Dauer
Börse Frankfurt - Indizes - 21.06.2017
21. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Frage der Sattelfestigkeit von Theresa May sowie Hinweise auf ein länger als erwartetes Festhalten an der lockeren Geldpolitik in Großbritannien sorgt für Wechselbäder der Gefühle am Devisenmarkt. Gegenüber der Gemeinschaftswährung büßte das britische Pfund seit der Wahl etwa 1,7 Prozent an Wert ein, aktuell kostet ein Pfund Sterling 1,13 Euro. Mittlerweile stellen die britische Regierung und die Bank of England die eigene Bevölkerung im Rahmen des Brexit auf Einschnitte ein, wie Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank bemerkt. ... mehr

Aktienmärkte: Preis- und Zeitzyklus endet
Helaba Floor Research - Indizes - 21.06.2017
Aktienmarkt Im frühen Geschäft markierte der DAX gestern einen neuen Rekordstand bei 12.951 Zählern. Im weiteren Verlauf waren Anschlusskäufe Mangelware. Auch der in der Regel zu erwartete Effekt durch einen „short-squezze“ blieb aus. Damit zeigt sich, dass viele Marktteilnehmer an der Seitenlinie stehen und zunächst abwarten. Offensichtlich möchte man der Gefahr aus dem Weg gehen, auf hohem Niveau von einem Reversal überrascht zu werden. Passend dazu ist der gestern vollzogene Anstieg des V-DAX (13,22 vs. 12,10) welcher die zunehmende Risikoaversion untermauert. Der deutlich nachgebende Ölpreis sowie fehlende, positive Impulse belasten das Sentiment zudem. ... mehr

DAX: Warum sich die Rekordjagd fortsetzen kann
Stefan Böhm - Indizes - 20.06.2017
Die Korrektur von Ende letzter Woche erwies sich einmal mehr als „Korrektürchen“. Der Dow Jones Industrial Index in den USA kletterte am Montag auf ein neues Rekordhoch und der DAX ist ebenfalls erneut über 12.900 Punkte gestiegen. Hauptgrund für die positive Stimmung an den Börsen ist der Wahlsieg der neuen Partei von Emmanuel Macron in Frankreich. Manche Experten wie der Berenberg-Chefvolkswirt Holger Schmieding sind regelrecht euphorisch und halten es für möglich, dass ein reformiertes Frankreich in einigen Jahren sogar Deutschland wirtschaftlich überholt. Ich bin da skeptischer. ... mehr

ETFs: Das Comeback Europas
Börse Frankfurt - Indizes - 20.06.2017
20. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). An den Aktienmärkten geht die Rekordjagd weiter. Nachdem Dow Jones und S&P 500 am gestrigen Montag neue Rekordstände erreicht haben, kletterte der DAX am Dienstagmorgen auf ein neues Allzeithoch von 12.951 Punkten, am Mittag sind es 12.937 Zähler. Der US-Technologieindex Nasdaq erholte sich von den deutlichen Verlusten in der Vorwoche, blieb aber unter dem Höchststand. ETF-Anleger greifen ebenfalls gerne zu, vor allem europäische Aktien-Indexfonds sind gefragt. ... mehr

Börsen-Kolumne: Die Hausse nährt die Hausse
Stephan Feuerstein - Indizes - 20.06.2017
Positive Nachrichten werden aktuell von den Akteuren an den Aktienmärkten genutzt, um bestehende Positionen weiter auszubauen. So sorgte beispielsweise zum Wochenauftakt die erzielte Mehrheit bei der Wahl in Frankreich für einen positiven Effekt. Auf den ersten Blick verstörend könnte allerdings die freundliche Tendenz nach der Anhebung der Zinsen in den USA wirken. Schließlich entzieht die US-Notenbank damit dem Kreislauf wieder Geld und damit auch der Hausse am Aktienmarkt Liquidität. ... mehr

Aktienmärkte im Kaufmodus
Helaba Floor Research - Indizes - 20.06.2017
Aktienmarkt Der DAX startete am Montag mit Kursgewinnen in den Handel. Im Verlauf des Tages wurden diese noch ausgeweitet, so dass unter dem Strich ein Plus in Höhe von 1,07 % auf 12.888,95 Zählern zu verbuchen war. Damit rückt das Rekordhoch bei 12.921,17 Punkten wieder in greifbare Nähe. Insofern verspricht der aktuelle Verlauf auch unter charttechnischen Gesichtspunkten sehr spannend zu werden. Dazu gleich mehr. Heute wird der DAX freundlicher in den Handel starten. Die spannende Frage wird sein, von welcher Seite Impulse kommen werden. Offensichtliche, neue Erkenntnisse sind Fehlanzeige. ... mehr

Ist der Aktienmarkt überbewertet? Der Blick über den Tellerrand
Lars Erichsen - CFD-Brief - Indizes - 19.06.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, als Trader halten wir uns in aller Regel an den Chart - aus der Analyse heraus fällen wir ein Urteil, ob die Kurse steigen oder fallen werden. Für die Frage „Wann kann es zu einer Korrektur kommen“ habe ich Ihnen bereits ein einfaches Instrument an die Hand gegeben: Die Wochenkerze, welche ein neues Hoch markiert hat, sollte zumindest, quasi als Grundvoraussetzung, unterschritten werden. Dennoch lohnt sich hin und wieder ein Blick auf Indikatoren, die auf den ersten Blick eher ungewöhnlich erscheinen. ... mehr

Wochenausblick: Ermüdungserscheinungen möglich
Börse Frankfurt - Indizes - 19.06.2017
19. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Rund 0,5 Prozent büßte der deutsche Aktienindex in der vergangenen Woche trotz zwischenzeitlicher Bestmarke von 12.921 Punkte ein. Auch der Euro Stoxx 50 ging mit einem Minus von 0,7 Prozent aus dem Handel. Dem gegenüber schaffte der Der Dow Jones Industrial nach einem neuen Rekord von 21.391 mit 31.384 Punkten ein kleines Plus von 0,6 Prozent. Zumindest in den USA scheint die Skepsis angesichts immer neuer Spitzenwerte zu wachsen. ... mehr

Analyse: DAX tritt auf der Stelle, Tech-Aktien mit Stabilisierung!
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 19.06.2017
In der vergangenen Handelswoche stand mit der US-amerikanischen Notenbanksitzung ein richtungsweisender Termin an. Dabei stand weniger die Zinsanhebung im Fokus der Anleger, sondern vielmehr die Äußerungen der FED-Vorsitzenden Janet Yellen auf der anschließenden Pressekonferenz. Yellen galt allgemein hin als sehr vorsichtige und zurückhaltende Währungshüterin wenn es um eine Straffung der Zinspolitik geht. Am Mittwoch zeigte sie sich aber von einer anderen Seite und überraschte damit die Marktteilnehmer. ... mehr

DAX-Fahrplan: Der Jetzt erst recht!
Admiral Markets - Indizes - 19.06.2017
Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.766 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 7 Punkte unter dem Wochenschluss der Vorwoche und 15 Punkte unter der Eröffnung am Montag der Vorwoche. Der DAX versuchte sich am Montag über die 12.780 Punkte zu schieben, scheiterte aber. Er setzte im Nachgang dessen am Montagnachmittag deutlicher zurück, konnte sich aber über der 12.660 Punkte-Marke halten. Am Dienstag erholte er sich sukzessive und konnte sich bis in den späteren Handel bis an die 12.800 Punkte schieben. ... mehr

DAX stabilisiert sich auf hohem Niveau – Brexit-Verhandlungen beginnen
Helaba Floor Research - Indizes - 19.06.2017
Aktienmarkt Wenig Neues gibt es vom DAX zu berichten. Am Freitag sorgte zunächst der Griechenland-Deal für Rückenwind. Darüber hinaus kam es, zu den an einem großen Verfall üblichen, Kurssprüngen. Bemerkenswert ist vor allem der Schlusskurs in Relation zu verschiedenen, technischen Marken wie beispielsweise die Strukturprojektion (12.733), welche moderat übersprungen wurde. Heute wird der DAX mit Kursgewinnen in den Handel starten. Positive Vorgaben, insbesondere von den asiatischen Börsen, sowie der Ausgang der französischen Parlamentswahl sorgen für Rückenwind. Im weiteren Verlauf wird sich zeigen, wieviel die zuletzt etablierten Kursgewinne tatsächlich Wert waren. ... mehr

Leitindex S&P 500 – Top Bildung oder Trendfortsetzung?
Formationstrader I S. Grass - Indizes - 18.06.2017
S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): Mit der vergangenen Handelswoche endete eine weitere Konsolidierungswoche innerhalb des intakten mittelfristigen Aufwärtstrends. Auf Wochenbasis bildet sich so eine High-Base-Konsolidierung. High-Base-Konsolidierungen sind trendbestätigende bullische Formationen. Nach dem Ausbruch über die 2.400er Marke ist eine solche Konsolidierung auf hohem Niveau in einem intakten Trend normal und notwendig. Schauen wir uns zudem die Indikatoren an, so befinden sich sowohl die Wochen-Stochastik als auch das Wochen-Momentum im Kaufmodus. ... mehr

DOW-Analyse: Anhaltender Aufwärtstrend!
Admiral Markets - Indizes - 17.06.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 25.2017 Der große Aufwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist intakt und befindet sich nach wie vor in einer stabilen, wenn auch schon leicht ausgedehnten Bewegungsphase.enverlauf) ist intakt und befindet sich nach wie vor in einer stabilen, wenn auch schon leicht ausgedehnten Bewegungsphase. Anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie Sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte. ... mehr

Grüner Fisher: "Immer nur Verluste"
Börse Frankfurt - Indizes - 16.06.2017
16. Juni 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Börse ist Geld verschwenden. Wieso hält sich dieser Unsinn bei uns in Deutschland eigentlich derart hartnäckig? Auf globaler Ebene erreichen die Aktienmärkte seit vielen Jahrzehnten eine jährliche Durchschnittsrendite von über 8 Prozent. An den Märkten selbst kann es also nicht liegen. Ein Mindestmaß an Risikodiversifikation sei hierbei vorausgesetzt. Wer vor knapp 20 Jahren massiv auf substanzlose Tech-Aktien gesetzt hat oder Ende der Achtziger sein gesamtes Geld in den Nikkei investierte, der dürfte tatsächlich eine andere Wahrnehmung haben. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Comeback der Dritten Welt"
Börse Frankfurt - Indizes - 16.06.2017
16. Juni 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Ein neuer Stern ist auf der Bühne der Weltwirtschaft aufgetaucht. Zehn Jahre standen die Schwellen- und Entwicklungsländer im Hintergrund. Die Wachstumsraten ihrer Volkswirtschaften gingen zurück. Jetzt plötzlich dreht sich die Lage. Die Dritte Welt meldet sich zurück. Sie will wieder ernst genommen werden. Auch vom Kapitalmarkt. So ganz neu ist der Stern freilich nicht. Das Verhältnis zwischen Industrie- und Entwicklungsländern durchlief in der Vergangenheit unterschiedliche Phasen. ... mehr

trading-notes (aktien) 16.Juni 2017: Dax-Index fällt nach neuem Jahreshoch
trading-house.net - Indizes - 16.06.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, dem Dax-Index fehlt derzeit noch die Kraft für den Anstieg bis an die 13.000er Marke. Bisher wird jede Bewegung über 12.800 Punkte zügig abverkauft und führt zu Gewinnmitnahmen. Allerdings könnte eine größere Sommerrallye den Index in den nächsten Wochen bis an diese runde Marke führen. Nach dem heutigen wichtigen Verfallstag sollte genau darauf geachtet werden, wie sich die Kurse entwickeln. Da die derzeitigen Kurse von den großen institutionellen Anlegern stark beeinflusst werden, um mit Options-Stillhaltergeschäften Geld zu verdienen. ... mehr

4x Report: Neue Führung bei General Electric – hohe Volatilität bei Technologiewerten – Bossard und Hexagon im Fokus
Börse Stuttgart - Indizes - 16.06.2017
Auslandsaktien KW 24 (12.06. bis 16.06.2017) Nach dem Wechselbad der Gefühle bei den Technologieaktien, hier im Speziellen die Aktien von Facebook (WKN: A1JWVX), Amazon (WKN: 906866), Netflix (WKN: 552484) und Google-Mutter Alphabet (WKN: A14Y6F), am vergangenen Freitag, herrschte am Montag eher noch Katerstimmung. Viele Marktteilnehmer zeigten sich immer noch überrascht von den Tagesschwankungen vom Freitag. Dies wurde zum Anlass genommen auch bei anderen Werten Gewinne zu realisieren. Weiterer Abgabedruck gab es bei der Aktie von Apple (WKN: 865985), die unter einer Herabstufung durch einen Analysten litt. ... mehr

Börsen: Großer Verfall im Blickpunkt
Helaba Floor Research - Indizes - 16.06.2017
Aktienmarkt Am Mittwoch sprintete der DAX auf einen neuen Rekordstand bei 12.921,17 Zählern. Angesichts der zuvor schwach ausgeprägten Bewegungsdynamik kam dies, zumindest zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend. Andererseits findet offensichtlich die Regel „Buy the new high“ noch immer Anwendung. Gestern ebbte die Euphorie am Aktienmarkt bereits wieder spürbar ab. Insbesondere die Sorgen um eine Überbewertung bei Technologiewerten belastet das Sentiment. Sicherlich warf aber auch der heutige große Verfall an den Terminbörsen bereits seine Schatten voraus. Mit diesem sind temporäre Unsicherheiten verbunden, so dass im Vorfeld des Verfalls häufiger Gewinnmitnahmen zu beobachten sind. ... mehr

Marktstimmung: "Alles gut!"
Börse Frankfurt - Indizes - 14.06.2017
14. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Großbritannien hat gewählt, Frankreich hat gewählt, Soft-Brexit, Erdrutschsieg für den französischen Präsidenten Emmanuel Macron - all dies sind offenbar mit einem Mal gute Gründe, sich nun bedenkenlos im DAX zu engagieren. Und die heute zu Ende gehende Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (FOMC), normalerweise ein ernstzunehmendes Ereignisrisiko? Eine Erhöhung des Leitzins-Korridors um 25 Basispunkte ist mit einer Wahrscheinlichkeit von nahezu 100 Prozent eingepreist - alles gut! ... mehr

DAX mit Erholungsbewegung
Helaba Floor Research - Indizes - 14.06.2017
Aktienmarkt Am Dienstag erholte sich der DAX von seinen Vortagesverlusten etwas. Unter dem Strich war ein Aufschlag in Höhe von 0,59 % auf 12.765 Zähler zu verbuchen. Die Vola entwickelte sich gegenläufig und ging von 13,46 auf 12,60 zurück. Erneut war der Fokus auf die Technologieaktien gerichtet. Zuletzt waren diese für die Kursrückgänge an den Märkten verantwortlich, gestern kehrten sich die Vorzeichen um. An der Wall Street markierten sowohl der Dow Jones als auch der S&P 500 neue Rekordmarken. Insofern scheint weiterhin die Regel zu gelten, dass geringste Rücksetzer zum Einstieg in neue Long-Positionen genutzt werden, selbst wenn verschiedene technische Indikatoren zur Vorsicht mahnen. ... mehr

ETFs: Die Breite überzeugt
Börse Frankfurt - Indizes - 13.06.2017
13. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Einer verkürzten Woche zum Trotz ziehen die Umsätze mit börsengehandelten Indexfonds wieder an. "Im Vergleich zu den Vorwochen hat sich die ETF-Handelsaktivität bei uns verdoppelt", berichtet Oliver Kilian. Bei ansehnlichen Umsätzen registriert der Händler der UniCredit eine besondere Vorliebe für Aktienportfolios entwickelter Staaten. "Auch im Rentenbereich ging einiges um." Von den zahlreichen politischen Ereignissen bewegte insbesondere die Insolvenz der spanischen Banco Popular die Anlegergemüter, wie Carsten Schröder von der Commerzbank registriert. ... mehr

Börsen-Kolumne: Ruhe vor dem Sturm?
Stephan Feuerstein - Indizes - 13.06.2017
Regelmäßige Leser wissen, dass ich an dieser Stelle gerne auf den saisonalen Einfluss der Aktienkurse, aber auch der Rohstoff- oder Indexnotierungen eingehe. Bei langfristiger Überprüfung hat sich gezeigt, dass an der alten Börsenweisheit „sell in may“ nach wie vor etwas dran ist. Vor allem aber der Abschnitt von August bis September „glänzt“ mit einem negativen Ergebnis – die einzigen beiden Börsenmonate im Überprüfungszeitraum der vergangenen 37 Jahre übrigens! ... mehr

Aktienmärkte: Risikoaversion nimmt zu
Helaba Floor Research - Indizes - 13.06.2017
Aktienmarkt Nachdem Technologiewerte am Freitag an der Wall Street deutlicher Federn lassen mussten, zeigte sich auch der DAX zu Wochenbeginn beeindruckt. In der Folge ging der Leitindex um 0,98 % auf 12.690,44 Zähler zurück. Hingegen vollzog die Vola (auf Basis des V-DAX) einen deutlich Satz von 12,30 auf 13,46 nach oben. Damit kommt zum Ausdruck, dass, zumindest temporär, die Risikoaversion zunimmt und eine Art der Neubewertung der Rahmenbedingungen vorgenommen wird. Auf die seit geraumer Zeit, aus technischer Sicht nicht idealtypisch zu beschreibende Konstellation beim DAX haben wir mehrfach hingewiesen. ... mehr

Ohne China gerät die Weltwirtschaft ins Stocken - Was läuft verkehrt im Reich der Mitte?
Lars Erichsen - CFD-Brief - Indizes - 12.06.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, in der letzten Ausgabe habe ich das hoch verschuldete chinesische Bankensystem als einen Sorgenfaktor angesprochen. Das Reich der Mitte ist als zweitgrößte Volkswirtschaft für die Weltwirtschaft enorm wichtig geworden. Schwächelt China, dann leidet auch die Konjunktur im Rest der Welt. China wächst Chinas Wirtschaft wächst, steht also, im Gegensatz zu Europa, den USA und insbesondere Japan, noch relativ gut dar. Das ist der Status Quo und insofern auch Teil der aktuellen Bewertung der Unternehmen und Indizes. ... mehr

Wochenausblick: Zu heiß gelaufen?
Börse Frankfurt - Indizes - 12.06.2017
12. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der klare Sieg von Emanuel Macron bei den Parlamentswahlen in Frankreich dürfte an der Börse zwar gut ankommen, Sorgen bereitet aber der kräftige Kursrücksetzer US-amerikanischer Technologiewerte am Freitag. Während der Dow Jones am letzten Tag der Woche etwas fester und der S&P etwas leichter geschlossen hatten, verzeichnete der Nasdaq einen kräftigen Kursrutsch von 2,44 Prozent. Zuvor hatten die Aktien von Apple, Microsoft, Facebook, der Google-Mutter Alphabet und Amazon immer neue Höchststände erklommen. ... mehr

Analyse: DAX - Kursziel 13.200 Punkte? NASDAQ zum Wochenende mit deutlichen Kursverlusten!
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 12.06.2017
Der deutsche Leitindex präsentierte sich in der vergangenen Handelswoche trotz EZB, Wahl in Großbritannien und der Anhörung des ehemaligen FBI-Chefs Comey relativ stabil und befindet sich damit weiterhin in einer bullishen Konsolidierungsphase. Von den Kursverlusten an der Wall-Street und insbesondere bei den Tech-Werten blieb der DAX noch unberührt. Hier kam es im späten Handel am Freitag zu stärkeren Gewinnmitnahmen. Marktsituation DAX – 12. Juni 2017: Der deutsche Leitindex hat in den vergangenen Handelstagen ein aufsteigendes Dreieck auf Tagesbasis ausgebildet. ... mehr

DAX-Fahrplan: Der DAX scheint eine Art Teflon-Haut zu haben
Admiral Markets - Indizes - 12.06.2017
Der Dax ging am Dienstagmorgen der vergangenen, verkürzten, Handelswoche (nach Pfingstmontag) bei 12.781 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 61 Punkte unter dem Wochenschluss der Vorwoche aber 170 Punkte über der Eröffnung am Montag der Vorwoche. Der Dax setzte am Dienstag zunächst einmal deutlicher zurück und unterschritt die 12.700 Punkte. Es gelang zwar bei 12.650 Punkten eine Stabilisierung, diese Marke wurde am Mittwochmorgen dann noch einmal unterschritten. Der Index bildete bei 12.636 Punkten sein Wochentief aus. Von hier aus führten die Bullen den Dax dann wieder über die 12.700 Punkte. ... mehr

Sektion US-Märkte & Indizes: Abverkauf bei den Technologieschwergewichten sorgt für Nervosität
Formationstrader I S. Grass - Indizes - 12.06.2017
S&P 500 Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Handelswoche setzte der Leitindex S&P 500 seinen Aufwärtstrend durch ein höheres Hoch und höheres Tief zur Vorwoche fort. Mit dem Wochenhöchstkurs bei 2.446 Punkten wurde mein nächstes Kursziel von 2.450 Punkten annähernd ausgereizt, bevor der Index in eine Konsolidierung überging. Diese Reaktion war zu erwarten. Ich hatte Sie aus diesem Grund bereits in der letzten Wochenausgabe mit den Worten: Sie sollten jedoch davon ausgehen, dass an der 2.450er Marke der S&P 500 in eine kurze Konsolidierung übergeht, um den Anstieg der letzten Tage zu verdauen. ... mehr

Dow Jones und S&P 500 markieren neue Rekordstände
Helaba Floor Research - Indizes - 12.06.2017
Märkte in Asien überwiegend im Minus Aktienmarkt Am Freitag kam es beim DAX mehrfach zu schnell vollzogenen Impulsbewegungen, deren Ursache nicht immer einem konkreten Auslöser zuzuschreiben waren. Die Handelsrange (110 Punkte) lag nahezu exakt im Durchschnittsbereich der vergangen zehn Tage (ATR = 104). Insgesamt machten sich Hoffnungen breit, dass es zu einem „sanften Brexit“ kommen könnte. Entsprechend sollte der positive Rückenwind des DAX, zumindest von dieser Seite, auch in dieser Woche anhalten. ... mehr

DOW-Analyse: Neues Allzeithoch!
Admiral Markets - Indizes - 10.06.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 23.2017 Auch in dieser Handelswoche zeigte sich der Dow-Jones von seiner besten Seite. Mit Überschreitung des letzten großen Hochs bei 21.170 ist der große Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) weiterhin intakt und erreicht ein neues Allzeit(zwischen-)hoch bei 21.300. Alle Trendgrößen zeigen in eine Richtung und befinden sich innerhalb ihrer Bewegungsphase. Anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie Sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte. ... mehr

4x Report: Alphabet auch über 1.000 Dollar – Toshiba sieht Hoffnung – Italiens Banken: Rettung möglich?
Börse Stuttgart - Indizes - 09.06.2017
Auslandsaktien KW 23 (05.06. bis 09.06.2017) Am amerikanischen Aktienmarkt ging es in den vergangen Tagen leicht bergauf. Zur Wochenmitte notierte der Dow Jones bei 21.174 Punkten und scheint die Marke von 21.000 Punkte vorerst genommen zu haben. Die Wahlen in Großbritannien am Donnerstag sorgten für Zurückhaltung bei den Marktteilnehmern. Die Aktien von Apple (WKN: 865985) notierten am Montag ein Prozent im Minus, nach dem die vorgestellten Neuigkeiten auf einer Entwicklerkonferenz keinen Marktteilnehmer vom Hocker reißen konnte. ... mehr

Wenig Bewegung beim DAX – Dow Jones markiert neues Rekordhoch
Helaba Floor Research - Indizes - 09.06.2017
Aktienmarkt Der DAX präsentierte sich am Donnerstag mit einer freundlichen Grundtendenz. Diese hielt während des gesamten Handels an, sodass der Index mit einem moderaten Kursaufschlag in Höhe von 0,32 % bei 12.713 Zählern aus dem Handel ging. Zu den von den Marktteilnehmern für möglich gehaltenen, heftigen Kursausschlägen kam es jedoch nicht. Vielmehr entwickelte sich die Vola, auf Basis des V-DAX, rückläufig und gab auf 12,99 nach 13,43 ab. Heute wird der DAX mit Kursgewinnen in den Handel starten. Die Aktienmärkte in Asien präsentieren sich uneinheitlich, auch von der Wall Street gab es zuletzt wenig Impulse für den hiesigen Markt. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Von Reflation zu Division Trades"
Börse Frankfurt - Indizes - 08.06.2017
8. Juni 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Die Kehrtwende im transatlantischen Verhältnis, die die deutsche Bundeskanzlerin in der vergangenen Woche angekündigt hat, ist zwar in erster Linie politisch gemeint. Europa sollte sich nicht mehr allein auf die USA verlassen, sondern sein Schicksal selbst in die Hand nehmen. Aber wird das nicht auch Konsequenzen für die Wirtschaft und die Finanzmärkte haben? Selbst wenn es am Ende nicht so heiß (und vor allem nicht so schnell) gegessen werden sollte, wie es gekocht wird, ist es nicht schlecht, einmal über mögliche Wirkungen nachzudenken. ... mehr

Auslandsaktien: Immer neue Rekorde für Tech-Werte
Börse Frankfurt - Indizes - 08.06.2017
8. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Rekordlauf des Nasdaq 100 geht weiter: Am Dienstag wurde mit knapp 5.891 Punkten abermals ein neuer Höchststand erreicht, am gestrigen Mittwoch schloss der US-amerikanische Technologieindex mit 5.886 Zählern nur wenig darunter. Für die vergangenen zwölf Monate kommt der Nasdaq 100 mittlerweile auf ein Plus von 30 Prozent, allein seit Jahresanfang sind es 21 Prozent. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre hat sich der Index mehr als verdoppelt. Für Christopher Steinhöfel von der Baader Bank sind die "FAANG"-Aktien längst Volksaktien. "Jeder kann etwa dazu sagen, jeder hat eine Meinung." ... mehr

Aktienmärkte: Spannung vor dem „Super-Donnerstag“
Helaba Floor Research - Indizes - 08.06.2017
Aktienmarkt Nach anfänglichen Kursverlusten arbeitete sich der DAX im Handelsverlauf sukzessive in Richtung Pluszone vor. Unter dem Strich gelang dieses Vorhaben auf Schlusskursbasis denkbar knapp nicht. Ein moderater Abschlag in Höhe von 0,14 % auf 12.672 Zähler war für den deutschen Leitindex zu verbuchen. Etwas deutlicher (0,8 %) ging es für den M-DAX abwärts. Großartig neue Erkenntnisse gab es nicht. Vielmehr wurde deutlich, dass sich viele Marktteilnehmer im Vorfeld des „Super Donnerstag“ mit Engagements zurückhielten. Die zuletzt wieder zunehmende Risikoaversion kam zudem durch den weiter leicht ansteigenden V-DAX, 13,43 vs. 13,38 am Vortag, zum Ausdruck. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

DAX steigt nach starkem ifo-Index – Ölpreis bleibt Risiko
CMC Markets - Marktberichte - 26.06.2017
Die gute Stimmung in Deutschlands Chefetagen hat den Deutschen Aktienindex zum Start in die neue Woche angetrieben. Mit dem zwischenzeitlichen Sprung über 12.800 Punkte rücken das Allzeithoch und auch die Marke von 13.000 Punkten wieder in greifbare Nähe und dürften ein realistisches Wochenziel darstellen – wenn nicht die Geldpolitik oder auch der Ölpreis zum Spielverderber werden. Denn der starke und entgegen den Erwartungen gestiegene ifo-Geschäftsklimaindex ist ein Argument mehr für eine baldige Normalisierung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. ... mehr

Euwax Trends: ifo: Stimmung der Manager steigt weiter - Auftragsschwund in US-Industrie
Börse Stuttgart - Marktberichte - 26.06.2017
Die Stimmung in den deutsche Chefetagen ist weiter gestiegen. Nachdem der ifo-Geschäftsklimaindex bereits im Mai auf 114,6 Punkte und damit den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung geklettert war, hatten Ökonomen eigentlich mit einem leichten Rückgang gerechnet. Doch das Barometer zeigt für den Juni 115,1 Zähler an. Das teilte das Münchner ifo-Institut nach seiner Umfrage unter 7.000 Führungskräften mit. Die Manager beurteilten sowohl die Geschäftslage als auch die Aussichten für die kommenden sechs Monate besser. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Je mehr mit dem Aktien-Crash rechnen, desto weniger wird er kommen!
R. Halver I Baader Markets - Indizes - 26.06.2017
Statt Inflationsängsten wird jetzt das Gegenteil befürchtet. Neben dem „Trump-Defekt“ wirken vor allem die fallenden Ölpreise der Reflationierung entgegen. Ist jetzt also die Zeit für einen massiven Aktiencrash gekommen? Bereits zu früheren Zeiten haben schwache Öleinnahmen die Staatsfonds der Ölförderländer veranlasst, Aktien großvolumig zu verkaufen. Ohnehin sind diese hoch bewertet. Und sprechen nicht ebenso die Saisonalität und der im Vergleich überlange Haussezyklus für eine nachhaltige Aktientrendwende? Tatsächlich warten die Crashpropheten sehnsüchtig auf den Tag X. ... mehr

DAX-Fahrplan: Übergeordnet ist die Ampel auf Gelb gesprungen
Admiral Markets - Indizes - 26.06.2017
Der Dax ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.774 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 18 Punkte über dem Wochenschluss der Vorwoche und 8 Punkte über der Eröffnung am Montag der Vorwoche. Die Bullen schoben am Montag gleich mächtig nach Norden: sie schoben den Index in dynamischen Impulsen an und über die 12.800 Punkte-Marke und erreichten am Abend die 12.900 Punkte. Der Dax schaffte es, sich gegen Ende des Tageshandels sogar über der 12.900 Punkte Marke zu etablieren. Am Dienstag setzte sich der Höhenflug fort. Der Dax markierte bei 12.954 Punkten ein neues Allzeithoch. ... mehr

Steigen die Zinsen jemals wieder? Die Rückkehr in die Normalität liegt in weiter Ferne
Lars Erichsen - CFD-Brief - Bonds - 26.06.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, es gibt wohl keinen Zweifel daran, dass der Aufschwung an den Aktienmärkten seit der Finanzkrise im Jahr 2008 wesentlich getragen wird durch die Maßnahmen der Notenbanken auf der ganzen Welt. Ohne die massive Senkung der Zinsen, ohne die Anleihekäufe, ohne Quantitative Easing, stünde der DAX heute deutlich tiefer. Und nicht nur der DAX. Der Immobilienverband IVD berichtet, dass die Grundstückspreise in Mittel- und Großstädten innerhalb eines Jahres um bis zu 30 Prozent gestiegen seien. So eine Entwicklung wäre ohne die niedrigen Zinsen völlig ausgeschlossen. ... mehr

Wochenausblick: Kein Ende in Sicht
Börse Frankfurt - Indizes - 26.06.2017
26. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Stimmen, die ein Ende der schwankungsarmen Aufwärtsbewegung prophezeien, werden lauter. Dennoch blicken Anleger eher auf steigende Unternehmensgewinne, attraktive Dividenden, gute Konjunkturzahlen auch in der Eurozone und die anhaltende Unterstützung durch die Notenbanken. Jedenfalls bewegt sich der DAX weiter auf hohem Niveau, am vergangenen Dienstag wurde sogar ein neues Allzeithoch mit 12.951,54 Punkten erreicht, am Montagmorgen steht der Index bei 12.797 Punkte leicht im Plus. ... mehr

Analyse: DAX verfehlt 13.000 Punkte Marke knapp!
RoboForex I B. Wachsmann - Indizes - 26.06.2017
Der deutsche Leitindex verfehlte in der vergangenen Handelswoche die 13.000 Punkte Marke nur knapp und markierte bei 12.955 Punkten ein neues Allzeithoch. Nachhaltiges bullishes Momentum kam daraufhin allerdings nicht auf, sodass die 13.000 Punkte weiterhin ein abzuarbeitendes Kursziel bleibt. Auch der S&P 500 konnte seinen Konsolidierungsbereich nicht nachhaltig überwinden und bleibt weiterhin unter 2.450 Punkten. Währenddessen setzte der Tech-Index seine Erholung fort. ... mehr

Wochenausblick: Volkswirtschaftliche Daten und Unternehmensnachrichten - 26. KW. 2017
LYNX Broker - Marktberichte - 26.06.2017
Montag Die neue Woche beginnt am Montag in der europäischen Handelszeit um 10:00 Uhr mit dem ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat Juni und setzt sich mit dem US-Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter im Mai um 14:30 Uhr fort. Um 15:45 Uhr publiziert die EZB ihre wöchentlichen Ankaufvolumina für ABS, Pfandbriefe, Unternehmens- sowie Staatsanleihen und um 16:00 Uhr wird der US-Dallas-Fed-Index für das verarbeitende Gewerbe im Juni veröffentlicht. Von der Unternehmensseite berichtet unter anderem SchnitzerSteel (US) über aktuelle Zahlen. ... mehr

DAX greift die 12.800 an – Geldpolitik könnte neue Impulse bringen
CMC Markets - Marktberichte - 26.06.2017
Der Deutsche Aktienindex ergreift erneut die Chance und steigt wieder an die Hochs der vergangenen Woche, verbleibt aber damit weiterhin in seiner eher neutralen Handelsspanne. Der stärkere Wochenauftakt schafft damit zunächst keine neuen Perspektiven. Erst ein Ausbruch über 12.800 Punkte würde neues Kurspotenzial in Richtung 13.000 Punkte eröffnen. Die Anleger warten nun auf neue Impulse von den beiden für morgen angesetzten Reden von US-Notenbankchefin Janet Yellen und EZB-Präsident Mario Draghi. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex zu Wochenbeginn im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 26.06.2017
Der ifo-Geschäftsklimaindex in Deutschland gibt den Auftakt für den dieswöchigen Veröffentlichungsreigen. Die Vorgaben sind gemischt, denn die ZEW-Umfrage brachte per saldo eine positive Indikation mit sich. Zwar gab der ZEW-Saldo der Erwartungen leicht nach, der ZEW-Lageindex konnte aber nochmals zulegen. Derweil haben sich die Einkaufsmanagerindizes sowohl im Verarbeitenden Gewerbe als auch im Servicesektor auf hohem Niveau abgeschwächt. Da es zudem zu beachten gilt, dass der ifo-Index im letzten Monat auf ein Rekordhoch geklettert war, sollte ein leichter Rückgang nicht überraschen und nicht überbewertet werden. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<