Kolumnen & Analysen Märkte

Anleihen: Fallende Kurse, höhere Renditen
Börse Frankfurt - Bonds - 20.01.2017
20. Januar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Trend steigender Zinsen und fallender Anleihekurse hat sich auch in der dritten Woche des neuen Jahres fortgesetzt: Der Euro-Bund-Future notiert am Freitagmittag bei 162,60 Punkten, vor einer Woche waren es 163,83 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen werfen 0,36 Prozent ab nach 0,31 Prozent vergangenen Freitag. Auch die Renditen für zehnjährige US-Anleihen klettern wieder nach oben. "Verantwortlich dafür dürfte sein, dass die Inflation in den USA im Dezember auf über 2 Prozent gestiegen ist", bemerkt Cyrus de la Rubia von der HSH Nordbank. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 03. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 20.01.2017
Renditen im leichten Aufwind. Antrittsrede von Trump könnte wieder zu Renditenrückgängen führen. Bei EZB-Sitzung war Tapering kein Thema. In den vergangenen Tagen sind die langfristigen US-Renditen und die Pendants aus Deutschland wieder etwas angestiegen. Zehnjährige T-Notes-Renditen liegen derzeit bei 2,43 % (Vorwoche: 2,36 %), während die Bunds mit der gleichen Laufzeit bei 0,38 % (Vorwoche: 0,32 %) rentieren. Verantwortlich dafür dürfte sein, dass die Inflation in den USA im Dezember gemäß CPI-Index auf über 2 % gestiegen ist. Außerdem hat die Fed-Chefin Janet Yellen am gestrigen Mittwoch (18.1.) erneut auf die sich nähernde Vollauslastung der Wirtschaft verwiesen, wodurch ein zu langes Zögern der Fed die Gefahr eines Überschießens der Inflation oder der Instabilität der Finanzmärkte mit sich bringt. ... mehr

Fixed Income Daily - Wenig Neues von der EZB
Helaba Floor Research - Bonds - 20.01.2017
Fed-Chefin Yellen hat davor gewarnt, Zinserhöhungen zu lange aufzuschieben. China: BIP Q4 2016 +6,8 % VJ; Industrieproduktion Dezember +6,0 % VJ nach +6,2 %. Die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank brachte erwartungsgemäß wenig Neues, nachdem bereits bei der letzten Sitzung Anfang Dezember die Weichen für die Geldpolitik in diesem Jahr gestellt wurden. Zwar hat sich in der Eurozone der Wachstums- und Inflationsausblick zuletzt aufgehellt, Hinweise darauf, dass der geldpolitische Expansionsgrad zurückgeschraubt wird, gab es aber nicht. ... mehr

Baader Bond Markets: Geldpolitik am Scheideweg
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 19.01.2017
Die Frage, ob sich die Notenbanken bereits verausgabt haben, kann momentan noch nicht endgültig beantwortet werden. Mit Niedrigzinsen sollte das Wirtschaftswachstum in Schwung gebracht, mit Anleihekäufen durch Notenbanken die Renditen gedrückt sowie die Kreditvergabe befeuert werden. Diese Ziele wurden sicherlich größtenteils erreicht. Aber nun haben sich verschiedene Rahmenbedingungen geändert, was wiederum die Notenbanker zum Umdenken zwingt. Erste Anzeichen von Inflation, sinkende Arbeitslosigkeit, konjunktureller Aufschwung, politscher Widerstand und die Angst vor den negativen Konsequenzen der „Politik des billigen Geldes“ bedeuten, dass die Geldpolitik am Scheideweg steht. ... mehr

Fixed Income Daily - EZB und Draghi im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 19.01.2017
Die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank und die Pressekonferenz Mario Draghis ziehen heute die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Nachdem die deutsche Inflationsrate im Dezember deutlich zugelegt hat und mit 1,7 % gg. VJ das höchste Niveau seit 2013 erreicht wurde, wurde vielfach Kritik an der super-expansiven Geldpolitik der EZB geäußert. Eine Fokussierung auf den deutschen Wert ist zwar hierzulande verständlich, im Hinblick auf die EZB-Politik aber nicht zielführend. In anderen Ländern liegen die Inflationsraten deutlich niedriger, so in Italien mit 0,5 % gg. VJ. Dies zeigt einmal mehr das Dilemma der EZB, eine einheitliche Geldpolitik für einen heterogenen Währungsraum vorgeben zu müssen. ... mehr

Fixed Income Daily - US_Daten im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 18.01.2017
Fed: Williams sieht weiterhin graduelle Zinserhöhungen 2017 als gerechtfertigt an. Ölpreis (LCF) pendelt zwischen 52 und 53 USD/Fass. Die britische Premierministerin Theresa May hat in ihrer Grundsatzrede zum „Brexit“ einen 12-Punkteplan vorgestellt, der zeigt, dass Großbritannien einen klaren Schnitt zur Europäischen Union anstrebt. Dabei will sie das Parlament über das Ergebnis der Austrittsverhandlungen mit der EU abstimmen lassen. ... mehr

Fixed Income Daily - ZEW-Umfrage im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 17.01.2017
Britische Medien: PM May wird heute Ausstieg aus EU-Binnenmarkt ankündigen. Merkel hat harten Kampf für Freihandel und offene Märkte angekündigt. Das Datenhighlight des heutigen Tages stellt zweifelsohne die ZEW-Umfrage dar. Die Vorgaben vonseiten des sentix sind positiv. Der Gesamtindex für die Eurozone ist zu Jahresbeginn um 8,2 auf 18,2 Punkte gestiegen – das höchste Niveau seit August 2015. Dabei legten die Konjunkturerwartungen und die Lagebeurteilungen im Gleichschritt dynamisch zu. Auch Deutschland konnte Stimmungsverbesserungen verzeichnen. Die sentix-Erwartungen erhöhten sich um 4 Punkte und die Lage stieg mit 52,5 Punkten auf ein 5-Jahreshoch. ... mehr

Fixed Income Daily - Stimmungsindikatoren im Wochenverlauf im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 16.01.2017
Asiatische Aktienmärkte starten überwiegend schwächer in die neue Handelswoche. Ölpreis (LCF) hält sich oberhalb von 52 USD/Fass. Die neue Woche startet verhalten, denn in den USA ist Martin Luther King Day und in der Eurozone und Großbritannien gibt es außer Reden von Zentralbankern keine bemerkenswerten Einträge im Datenkalender. Im Wochenverlauf richtet sich der Blick auf Stimmungsindikatoren des laufenden Monats. Hierzulande ist die ZEW-Umfrage zu nennen, die morgen zur Veröffentlichung ansteht. ... mehr

Anleihen: Renditen bleiben aufwärtsgerichtet
Börse Frankfurt - Bonds - 13.01.2017
13. Januar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Für den Rentenmarkt hat der Jahresauftakt scheinbar noch keine wegweisenden Signale geliefert. "Die Orientierungsphase ist noch nicht abgeschlossen, die Händler sind auf der Suche nach dem Trend 2017 bisher nicht fündig geworden", beschreibt Klaus Stopp von der Baader Bank und macht dies an der unschlüssig anmutenden Bewegung beim Euro-Bund-Future fest. Nach 164,94 Prozent Anfang Januar markierte das deutsche Rentenbarometer eine Woche später mit 162,47 Prozent das bisherige Jahrestief bevor es nach der Rede von Donald Trump wieder über die Marke von 164 Prozent kletterte. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 02. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 13.01.2017
Trump-Euphorie schwindet und drückt US-Renditen. Spannung vor der Amtseinführung des US-Präsidenten. Konjunkturdaten aus Eurozone sorgen für höhere Bund-Renditen. Die langfristigen Renditen haben in den vergangenen Wochen eine große Schwankungsbreite aufgewiesen und in den USA zuletzt den Rückwärtsgang eingeschlagen, während die Bund-Renditen aufwärts tendierten. Die zehnjährigen USRenditen, die Mitte Dezember ein Jahreshoch von 2,60 % erreicht hatten, liegen derzeit nur noch bei 2,30 %. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Daten zum Wochenschluss im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 13.01.2017
Am letzten Tag der Woche stehen wichtige US-Daten im Kalender, die Zinserhöhungserwartungen tendenziell untermauern dürften. Unter positivem Vorzeichen stehen die Einzelhandelsumsätze. Hier zeichnet sich ein deutliches Vormonatsplus ab, wobei die Konsensschätzung von +0,7 % VM übertroffen werden kann. Der Pkw-Absatz sowie höhere Benzinpreise lassen auf einen Anstieg der nominalen Umsätze schließen. Selbst ohne die schwankungsanfälligen Komponenten Pkw-Verkäufe und Tankstellenumsatz wird sich der Einzelhandel im Dezember vermutlich positiv entwickelt haben und deutlich machen, dass die US-Konjunktur von der Binnennachfrage getragen wird. Entsprechend hoch ist auch der Indexstand des Michigan Sentiments. ... mehr

Baader Bond Markets: Notenbanken bleiben auch 2017 marktbeherrschend
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 12.01.2017
Zurückblickend lässt sich konstatieren, dass nichts an der Börse einfacher ist, als den Vortag nochmals zu handeln. Diese alte Börsenweisheit lässt sich auch auf einen längeren Zeitraum übertragen wie beispielsweise das Jahr 2016, das an ungewöhnlichen Ereignissen, welche die Börsen kräftig durchgeschüttelt haben, nicht arm war. So sorgten neben den regionalen Krisen insbesondere die Entscheidung über den EU-Austritt Großbritanniens und die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten oftmals zu nicht nachvollziehbaren Kursbewegungen. ... mehr

Fixed Income Daily - BIP und US-Importpreise im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 12.01.2017
USA: Trump verspricht Staatsausgaben, Arbeitsplatzschaffung, bleibt in seinen Aussagen insgesamt aber vage. US-Aktienmärkte schließen nach kräftigen Schwankungen im Plus. In vielen europäischen Staaten hat sich die Industrieproduktion zuletzt zum Teil deutlich erholt. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass es auch in der gesamten Eurozone zu einem Produktionsanstieg gekommen ist. Die Konsensschätzung eines Vormonatsplus von 0,5 % könnte übertroffen werden und Hoffnungen aufkommen lassen, dass die bislang nur schleppende Entwicklung des Verarbeitenden Gewerbes der Vergangenheit angehört. ... mehr

Fixed Income Daily - Finanzagentur mit Bund-Auktion (5 Mrd EUR, 2/27)
Helaba Floor Research - Bonds - 11.01.2017
Ölpreise sinken weiter – LCF notiert im Tief bei 50,80 USD/Fass. Aktienmärkte in Asien tendieren uneinheitlich – Japan und Korea im Plus. Der Renditeanstieg dies- und jenseits des Atlantiks, der seit Ende September zu beobachten war und sich mit der Wahl Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten im November beschleunigte, wurde zuletzt korrigiert. Im Fall der 10-jährigen Bundrendite kam es zum Unterschreiten des kurzfristigen Aufwärtstrends. ... mehr

Fixed Income Daily - Lockhart (Fed) sieht 2017 zwei Zinserhöhungen, fiskalischen Stimulus kritisch
Helaba Floor Research - Bonds - 10.01.2017
Ölpreis (LCF) sinkt im Tief auf 51,75 USD/Fass – Aktienmärkte in Asien uneinheitlich. Von der US-Notenbank sind derzeit relativ „hawkishe“ Äußerungen zu vernehmen. Selbst Chicago-Fed-Präsident Evans, der üblicherweise für eine eher lockere Geldpolitik plädiert, hält drei Zinserhöhungen in diesem Jahr für plausibel. Andere Fed-Vertreter haben sich ebenfalls dafür ausgesprochen und es werden zudem Aufwärtsrisiken für die Wachstumsprognose ausgemacht. Der zuletzt veröffentlichte Arbeitsmarktbericht wird positiv beurteilt. Zwar blieb die Zahl neu geschaffener Stellen hinter den Erwartungen zurück, der Vormonat wurde aber nach oben revidiert und die Stundenlöhne sind im Dezember deutlich gestiegen. ... mehr

Fixed Income Daily - Deutsche Industrieproduktion zum Wocehnauftakt
Helaba Floor Research - Bonds - 09.01.2017
USA: Harker/Evans (Fed) halten drei Leitzinserhöhung in diesem Jahr für möglich. Asiens Aktienmärkte uneinheitlich; US-Ölpreis (LCF) stabil bei 53,70 USD/Fass. Der Arbeitsmarkt in den USA ist in einer robusten Verfassung. Ende 2016 hat sich der Stellenaufbau fortgesetzt, die Arbeitslosenquote liegt unterhalb der 5 %-Marke und die Stundenlöhne sind gestiegen. Andere Konjunkturzahlen fielen zuletzt ebenfalls freundlich aus, allen voran die Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors. Vor diesem Hintergrund scheinen weitere Leitzinserhöhungen gerechtfertigt. ... mehr

Anleihen: Inflation springt an
Börse Frankfurt - Bonds - 06.01.2017
6. Januar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Trotz Ferien und Feiertagen: Langeweile kam im Anleihehandel in der ersten Woche des neuen Jahres nicht auf. "Die Dezember-Inflationszahlen haben für Unruhe gesorgt", berichtet Arthur Brunner von der ICF Bank. Am Dienstag und Mittwoch wurde bekannt, dass die Preissteigerung in Deutschland im Dezember auf 1,7 Prozent geklettert ist, in der Eurozone auf 1,1 Prozent. "Das hat den Euro-Bund-Future unter Druck gebracht", erklärt Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Arbeitsmarktbericht zum Wochenschluss im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 06.01.2017
Williams (San-Francisco-Fed): Drei Zinserhöhungen in diesem Jahr sind „angemessene“ Einschätzung. Asiatische Aktienmärkte uneinheitlich; China schwach Das am Mittwoch veröffentlichte Protokoll der FOMC-Sitzung von Mitte Dezember hat Marktteilnehmer zu der Überzeugung gebracht, dass die Währungshüter kein Interesse daran haben, die Leitzinsen in diesem Jahr über Gebühr zu erhöhen. Entsprechend gerieten der US-Dollar und die Treasury-Renditen zeitweise unter Druck, während die Stimmung an den Aktienmärkten davon kaum beeinflusst wurde. ... mehr

Fixed Income Daily - Marktteilnehmer haben Twittermeldungen von Donald Trump im Blick
Helaba Floor Research - Bonds - 05.01.2017
China: Service-PMI Caixin Dezember 53,4 Punkte nach 53,1. FOMC-Protokoll: Die meisten Mitglieder sehen graduelle Zinserhöhungen als angemessen an. USA: Kfz-Absatz im Dezember auf 18,29 Mio., deutlicher als erwartet gestiegen. Die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer ist zurzeit vor allem in die USA oder auf die Twitter-Nachrichtenanzeige gerichtet, denn der kommende Präsident Donald Trump macht weiterhin protektionistische Stimmung. Sollte diese tatsächlich Einzug halten in die (Wirtschafts-)politik des Landes, können negative Auswirkungen auf die weltweite Konjunkturdynamik nicht ausgeschlossen werden. Zunächst einmal scheint es aber, als sei die USA in einer robusten Verfassung. ... mehr

Fixed Income Daily - Service-Indizes der Eurozone im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 04.01.2017
Japan: Industrie-PMI Dezember steigt auf 52,4 Punkte von 51,3 im November. Asiens Aktienmärkte tendieren freundlich; Ölpreis (LCF) stabil bei 52,7 USD/Fass. In der ersten Woche des neuen Jahres stehen interessante Datenveröffentlichungen auf dem Programm. Die Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes dies- und jenseits des Atlantiks wurden bereits veröffentlicht. Sie haben positiv überrascht, sodass Hoffnungen auf eine Beschleunigung der konjunkturellen Dynamik berechtigt erscheinen. Heute werden die Service-Indizes der Eurozone veröffentlicht. ... mehr

Anleihen: Das Jahr der Zinswende
Börse Frankfurt - Bonds - 23.12.2016
23. Dezember 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Es war das Jahr der großen politischen Überraschungen: erst das Brexit-Votum im Juni, dann der Sieg von Donald Trump bei den US-Wahlen im November und zuletzt das "Nein" der Italiener zur Verfassungsreform. Jedes Mal war dem Termin entgegen gefiebert worden, Crash-Szenarien kursierten - doch es kam anders. "Es ist schon erstaunlich, wie stabil sich der Markt trotzdem gezeigt hat", kommentiert Arthur Brunner von der ICF Bank. Er führt das vor allem auf die EZB, deren Nullzinspolitik und Anleihekaufprogramm zurück. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 51. KW 2016
HSH Nordbank Research - Bonds - 23.12.2016
Niedrigere Renditen durch Berlin-Anschlag und italienischen Bankensektor. Neuer Höchststand bei Transatlantikspread. Die Renditen der Staatsanleihen in Deutschland und den USA sind in der abgelaufenen Berichtswoche gesunken, insbesondere nach dem Anschlag von Berlin. Die zehnjährigen Bund-Renditen sind innerhalb einer Woche um 11 bp auf aktuell 26 bp gefallen. Für Verunsicherung hat zudem das Scheitern der Kapitalerhöhung für die italienische Bank Monte dei Paschi di Siena (MPS) gesorgt. Letztere dürfte nunmehr verstaatlicht werden. ... mehr

Rententrends Dezember 2016 - Ausblick 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 22.12.2016
Das Jahr 2017 wird ein hochgradig politisches Jahr mit vielen offenen Fragen, von deren Beantwortung der Konjunkturausblick und die Aussichten für die Finanzmärkte so stark abhängen wie selten zuvor. Kommt es zu einem Handelskrieg zwischen den USA und China? Der designierte US-Präsident Trump hat im Wahlkampf angekündigt, chinesische Importe mit einem Zollsatz von bis zu 45 % zu belegen. Würde Trump diese Ankündigung wahr machen, würde China mit Sicherheit Gegenmaßnahmen ergreifen, ein Handelskrieg wäre sehr wahrscheinlich. Für den US-Präsidenten wäre dies jedoch politischer Selbstmord. ... mehr

Fixed Income Daily - 21.12.2016
Helaba Floor Research - Bonds - 21.12.2016
Liebe Leserinnen und Leser, das Jahr 2016 stand nicht nur im Zeichen der Zentralbanken – Warten auf die Fortsetzung des Zinszyklus in den USA, Verlängerung der QE-Aktivitäten in der Eurozone, Wiederaufnahme der Gilt-Käufe in Großbritannien, Zinskurvenkontrolle in Japan – sondern auch unter dem Einfluss politischer Themen – Brexit, Trump, Italien-Referendum, etc. Es sind vor allem diese Unsicherheitsfaktoren, die den Blick ins nächste Jahr trüben. Stimmungsindikatoren sowohl im Verarbeitenden Gewerbe als auch im Dienstleistungsgewerbe und unter Verbrauchern haben hingegen zuletzt zugelegt. ... mehr

Fixed Income Daily - Erzeugerpreise im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 20.12.2016
Bank von Japan lässt Geldpolitik unverändert. Aktienmärkte in Asien zeigen gemischte Tendenzen. Datenveröffentlichungen sind heute eher spärlich gesät und so richten die Marktteilnehmer den Blick auf die Erzeugerpreise in Deutschland. Ein nur kleines Plus im Monatsvergleich wird erwartet, obwohl die Ölpreise sich zuletzt deutlich befestigen konnten. Es gilt aber zu beachten, dass in Euro gerechnet die erste Hälfte des Berichtsmonats von deutlich schwächeren Ölnotierungen dominiert wurde. Wie die Grafik verdeutlicht, kommt es aber gleichwohl zu einem Anstieg der Jahresteuerungsrate. Mit einem Vorlauf von drei Monaten ist die Jahresveränderungsrate des Ölpreises (in Euro) gegenüber den Erzeugerpreisen dargestellt. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex zum Wochenauftakt im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 19.12.2016
Ölpreis steigt weiter an – LCF über 52,30 USD/Fass. Asiatische Aktienmärkte mit überwiegend schwachem Wochenstart Die Woche startet in Deutschland mit der Veröffentlichung des ifo-Geschäftsklimaindexes. In den letzten Monaten zeigte sich ein solides Stimmungsbild bei den deutschen Unternehmen, was auf eine fortgesetzte Wachstumsphase hindeutet. Allerdings waren es insbesondere die Daten zur Industrieproduktion, die jüngst enttäuscht hatten. ... mehr

Anleihen: US-Zinsschritt zementiert Wende
Börse Frankfurt - Bonds - 16.12.2016
16. Dezember 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Dass die US-Notenbank an diesem Mittwoch den Leitzins angehoben hat, war keine Überraschung. Dass weitere drei Zinsschritte für das kommende Jahr signalisiert wurden, war so aber nicht erwartet worden. Die Rendite für zehnjährige US-Treasuries kletterte daraufhin erstmals seit Herbst 2014 über die Marke von 2,6 Prozent, am Freitagmittag sind es 2,56 Prozent. Hierzulande hielten sich die Auswirkungen in Grenzen, der richtungsweisende Euro-Bund-Future liegt am Freitagmittag bei 161,70 Punkten und damit in etwa auf dem Niveau vor einer Woche. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 50. KW 2016
HSH Nordbank Research - Bonds - 16.12.2016
Allzeithoch bei der Renditedifferenz zwischen den USA und Deutschland. Die Luft wird dünner. Was passiert, wenn Investoren gemäß den Futuremärkten zu hundert Prozent eine Zinsanhebung erwarten und diese dann vollzogen wird? Nichts, möchte man antworten. Die Investoren sahen das anders. Die Staatsanleiherenditen stiegen nach der Entscheidung der Fed, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 0,50 % bis 0,75 % anzuheben, im zehnjährigen Bereich in den USA um immerhin 6 bp, die Bunds legten um 8 bp zu und der Euro gab gegenüber dem US-Dollar um 2,1 % nach. ... mehr

Fixed Income Daily - Ruhiger Wochenausklang am Primärmarkt
Helaba Floor Research - Bonds - 16.12.2016
Aktienmärkte in Japan tendieren freundlich. Ölpreise haben sich nach Schwäche erholt. Am letzten Tag der Woche stehen auf europäischer Seite der Geschäftsklimaindex in Frankreich und die Teuerungsrate der Eurozone im Kalender. Hier dürfte die Vorabschätzung von +0,6 % gg. VJ bestätigt werden. Das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank von unter aber nahe zwei Prozent wird weit verfehlt. Allerdings lässt die Ölpreisentwicklung darauf schließen, dass es zukünftig zu einem Preisanstieg kommen wird. So sind die Notierungen für Öl seit Mitte November um etwa 20 % gestiegen. ... mehr

Baader Bond Markets: Droht auch den Unternehmen die Überschuldung?
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 15.12.2016
Der Entwurf des Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung verdeutlicht, dass immer mehr Menschen und Haushalte in Deutschland überschuldet sind. Demnach stecken 2,05 Millionen Haushalte und somit ca. 4 Millionen Menschen in der Schuldenfalle. Seit 2006 ist ein stetiger Anstieg der betroffenen Personen sowie der Obdachlosen zu registrieren. Oftmals sind unvorhersehbare Veränderungen der Lebenssituation dafür verantwortlich, die zu finanziellen Schwierigkeiten führen. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Notenbank erhöht Leitzinsen um 25 Bp
Helaba Floor Research - Bonds - 15.12.2016
Leitzinsprojektionen erstmals erhöht, Yellen stellt graduelle Schritte abhängig von Datenlage und Fiskalpolitik in Aussicht. Dollar und US-Renditen deutlich gestiegen, US-Aktien schwächer Die US-Notenbank hat das Leitzinsband erwartungsgemäß auf 0,50-0,75 % erhöht. Das Kommuniqué zu dieser Entscheidung war zwar wenig überraschend, allerdings sorgten die um 25 Basispunkte nach oben angepassten Projektionen des als angemessen angesehenen Zinsniveaus Ende 2017 dafür, dass die Zinserwartungen leicht forciert wurden. ... mehr

Fixed Income Daily - FOMC-Entscheidung im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 14.12.2016
Japan: Tankanbericht zeigt per saldo leichte Stimmungsverbesserungen, bleibt aber hinter den Erwartungen zurück, insbesondere im Servicesektor. Ölpreise tendieren erneut leicht schwächer – Aktienmärkte in Asien uneinheitlich. Heute steht die mit Spannung erwartete FOMC-Entscheidung auf dem Programm. Eine Erhöhung des Leitzinsbandes um 25 Basispunkte auf 0,50-0,75 % ist sicher und von den FOMC-Mitgliedern gut vorbereitet. Selbst Fed-Chefin Yellen hatte sich in diese Richtung geäußert. Ihrer Meinung nach seien die Argumente für eine Zinserhöhung deutlich stärker geworden und die Wirtschaft mache sehr gute Fortschritte. ... mehr

Fixed Income Daily - Gute Stimmung an den Finanzmärkten
Helaba Floor Research - Bonds - 13.12.2016
China: Industrieproduktion November +6,2 % VJ; Einzelhandelsumsatz November +10,8 % VJ - Zahlen besser als erwartet. Asiens Aktienmärkte uneinheitlich, Nikkei im Plus, Ölpreis (LCF) 52,5 USD/Fass. Die Stimmung an den Finanzmärkten ist gut. So nahm der Risikoappetit in den letzten Tagen zu und die Aktienmärkte markierten neue Jahreshöchststände. Von „Brexit“- und Trump-Verunsicherung ist kaum etwas zu spüren und auch die Regierungskrise in Italien interessiert nur am Rande. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0520 – 1,0700
Helaba Floor Research - Bonds - 13.12.2016
Die Stimmung an den Finanzmärkten war auch am Montag von Zuversicht geprägt. Die sich abzeichnende Regierungsbildung in Italien unter dem bisherigen Außenminister sorgte für einen ruhigen Handelsstart, ungeachtet der Tatsache, dass die Bankenkrise noch nicht endgültig gelöst ist. Datenseitig richtet sich der Blick nach Deutschland, denn hierzulande stehen die ZEW-Umfrageergebnisse des laufenden Monats an. Die Vorgaben für den ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen sind gemischt. Das Pendant der sentix-Investorenumfrage gab leicht nach, liegt aber auf einem vergleichsweise höheren Niveau. ... mehr

Fixed Income Daily - Neue Woche steht im Zeichen der US-Notenbank
Helaba Floor Research - Bonds - 12.12.2016
Die neue Woche steht im Zeichen der US-Notenbank. Am Mittwoch wird die geldpolitische Entscheidung bekanntgegeben, wobei eine Erhöhung des Leitzinsbandes um 25 Basispunkte auf 0,50 % - 0,75 % sicher erscheint. Zahlreiche Notenbankvertreter haben einen solchen Schritt als angemessen bezeichnet. Zudem ist das Konjunkturumfeld robust. Dies dürfte von den in dieser Woche anstehenden Zahlen bestätigt werden. Morgen steht das NFIB-Mittelstandsbarometer an, das wohl auf dem hohen Niveau erneut zulegen wird. ... mehr

Anleihen: Renditen bleiben aufwärtsgerichtet
Börse Frankfurt - Bonds - 09.12.2016
9. Dezember 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Freude der Anleger ist groß. Die um drei Monate über Erwarten verlängerte Ausweitung des Anleihen-Kaufprogramms der Europäischen Zentralbank bis Ende 2017 hat gestern den europäischen Aktienmärkten zum Teil neue Jahreshochs beschert. Der Euro-Bund-Future profitierte ebenfalls, am Mittag notiert das hiesige Rentenbarometer um 161,50 Prozent. Technisch sieht Klaus Stopp den Euro-Bund-Future indes weiterhin abwärts gerichtet. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 49. KW 2016
HSH Nordbank Research - Bonds - 09.12.2016
Überraschender Ausgang der EZB-Sitzung beflügelt Renditen. Die EZB hat entgegen den Erwartungen der meisten Analysten das monatliche Anleiheankaufvolumen von 80 Mrd. Euro auf 60 Mrd. Euro ab April 2017 angekündigt. Die Bund-Renditen sind daraufhin im zehnjährigen Bereich auf über 40 bp gestiegen. Das neue Ankaufprogramm soll bis Dezember laufen, während bei einer Verlängerung des 80 Mrd. Euro-Programms nur eine Laufzeit von einem halben Jahr erwartet worden war. Im Übrigen könne das Ankaufvolumen jederzeit erhöht werden. Über Tapering (im Sinne einer monatlichen Reduktion des Ankaufvolumens) sei nicht gesprochen worden. ... mehr

Fixed Income Daily - EZB weitet Anleihekaufprogramm bis Ende Dezember 2017 aus
Helaba Floor Research - Bonds - 09.12.2016
Bundesbankpräsident Weidmann hat QE-Verlängerung nicht zugestimmt. China: Verbraucherpreise Nov. +2,3 % VJ, Erzeugerpr. +3,3 % VJ, höher als erwartet. Die Europäische Zentralbank hat das Anleihekaufprogramm bis Ende Dezember 2017 ausgeweitet – drei Monat länger als marktseitig erwartet. Dafür sollen aber die Assetkäufe ab März auf ein Volumen von monatlich 60 Mrd. EUR von zuvor 80 Mrd. EUR reduziert werden. Zudem wurde das Regelwerk geändert, um eine reibungslose Umsetzung des Programms sicherzustellen. Präsident Draghi hat Risiken für die Konjunktur ebenso betont wie die Notwendigkeit einer fortgesetzt lockeren Geldpolitik. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Geldpolitik: Die Revolution frisst ihre Kinder"
Börse Frankfurt - Bonds - 08.12.2016
8. Dezember 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Geldmengenzahlen, die die Europäische Zentralbank jeden Monat bekannt gibt, sind an den Märkten nicht gerade der große Aufreger. Niemand versteht sie so richtig. Viele haben den Eindruck, dass sie nichts versäumen, wenn sie sich die Daten nicht näher anschauen. In der letzten Woche wurde jedoch etwas veröffentlicht, was es in sich hatte. Die Wachstumsrate der Geldmenge M3 hat sich innerhalb eines Monats von 5,1 Prozent auf 4,4 Prozent verlangsamt. So ein großer Rückgang ist ungewöhnlich. Dies umso mehr als sich bei der Politik der EZB in dieser Zeit nichts verändert hat. Deutet sich hier Ungemach an? ... mehr

Baader Bond Markets: Rätselraten um Draghis nächste Schritte
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 08.12.2016
Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht sich mit steigenden Risiken für die Finanzstabilität im Euroraum konfrontiert, wie aus ihrem Halbjahresbericht hervorgeht. Nun darf man gespannt sein, wie sich ihr Präsident Mario Draghi auf der heutigen Pressekonferenz dazu äußern wird. Die Gründe für die Unsicherheit sind vielschichtig und reichen von der zukünftigen US-Wirtschaftspolitik und dem Brexit bis hin zu den Schuldenkrisen in Griechenland und Italien. Europa hinkt zurzeit den stabilitätspolitischen Ansprüchen hinterher, denn die vielen nationalen Aspekte lassen ein einheitliches politisches Erscheinungsbild nicht aufkommen. ... mehr

Fixed Income Daily - EZB-Ratssitzung im Blickpunkt der Marktteilnehmer
Helaba Floor Research - Bonds - 08.12.2016
Heute steht die mit Spannung erwartete Ratssitzung der Europäischen Zentralbank auf dem Programm. Eine Verlängerung des Anleihekaufprogramms über den März 2017 hinaus scheint ausgemacht zu sein. Darüber hinaus dürfte es zu Regeländerungen kommen, die eine reibungslose Umsetzung des Kaufprogramms sicherstellen sollen. Im Gespräch sind mögliche Lockerungen der Ankaufgrenzen (Einlagensatz, Laufzeit, Kauflimits einer Anleiheserie). Es gilt aber zu berücksichtigen, dass mit dem jüngsten Renditeanstieg das Knappheitsproblem schon etwas kleiner geworden ist. Bundesanleihen rentieren inzwischen mit Laufzeiten ab fünf Jahren oberhalb des Einlagensatzes von -0,4 %. ... mehr

Fixed Income Daily - Letzte Auktion der deutschen Finanzagentur in diesem Jahr
Helaba Floor Research - Bonds - 07.12.2016
Japan: Index der Frühindikatoren Oktober 101,0 (Konsens: 101,4 nach 100,3). Asiens Aktienmärkte tendieren freundlich; Ölpreis (LCF) sinkt unter 51 USD/Fass. Der heutige Datenkranz beginnt mit der Industrieproduktion in Deutschland. Das unerwartet deutliche Auftragsplus im Oktober von 4,9 % VM lässt auf einen Anstieg hoffen, nachdem es im Vormonat zu einem Produktionsrückgang von 1,8 % VM gekommen war – das größte Minus seit August 2014. Dennoch konnte das dritte Quartal mit einem kleinen Anstieg aufwarten. Die Perspektiven für die letzten drei Monate des Jahres sind vonseiten der Stimmungsindikatoren positiv. ... mehr

Fixed Income Daily - Finanzmärkte im Einfluss politischer Ereignisse
Helaba Floor Research - Bonds - 06.12.2016
Fed: J. Bullard sieht Zinserhöhung im Dezember als angemessen an. Aktienmärkte in Asien tendieren freundlich – Ölpreis nach Rücksetzer stabil. Die Finanzmärkte stehen einmal mehr im Einfluss politischer Ereignisse. Nun geht es um Italien und die Frage, wie es nach dem Nein zur Verfassungsreform und dem Rücktritt von Premierminister Renzi weitergeht. Kann eine handlungsfähige Übergangsregierung geschaffen werden oder gibt es vorgezogene Neuwahlen? Die Unsicherheit ist groß – auch vor dem Hintergrund der Schuldenproblematik des Landes und der zum Teil maroden Banken. ... mehr

Fixed Income Daily - Italien: Verfassungsreform mit klarer Mehrheit abgelehn
Helaba Floor Research - Bonds - 05.12.2016
Ministerpräsident Renzi kündigt Rücktritt an. Österreich: Grünen-Kandidat van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl. Euro sackt zeitweise auf 1,0506 USD; Aktienbörsen in Asien mit Verlusten. Nein! – so die Entscheidung der Italiener zur Verfassungsreform. Umfragen im Vorfeld des Referendums hatten eine ablehnende Haltung bereits angedeutet. Die Entscheidung gegen die Reform des politischen Systems richtet sich auch gegen Matteo Renzi, der die Konsequenzen bereits gezogen und seinen Rücktritt angekündigt hat. ... mehr

Anleihen: Zinsanstieg geht weiter
Börse Frankfurt - Bonds - 02.12.2016
2. Dezember 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Auch wenn das Tempo nachgelassen hat: Der weltweite Zinsanstieg hat sich diese Woche fortgesetzt. Grund sind nicht nur die fest erwartete US-Leitzinserhöhung in knapp zwei Wochen und die 'Trumponomics. "Dazu weckt der Opec-bedingte Ölpreisanstieg Inflationsphantasie", erklärt Patrick Harms von der HSH Nordbank. Die Opec hatte am Mittwoch beschlossen, erstmals seit 2008 die Ölfördermenge zu kürzen. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 48. KW 2016
HSH Nordbank Research - Bonds - 02.12.2016
OPEC-bedingter Ölpreisanstieg weckt Inflationsphantasie und sorgt für steigende Renditen. Spannung vor der EZB-Sitzung. In dieser Woche sah es lange Zeit danach aus, als würde es bei den Renditen kaum eine Veränderung im Vergleich zum letzten Donnerstag geben. Die Investoren warteten offenbar auf die für Mittwochnachmittag angesetzte Veröffentlichung der Entscheidung über die vor zwei Monaten angekündigte Förderkürzung seitens der OPEC-Länder. So bewegten sich die Renditen auf 10-jährige US-Anleihen bis zum Mittwochmorgen seitwärts um 2,34%, ehe sie nach Bekanntwerden der Einigung einen Sprung auf 2,38% machten. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Arbeitsmarktbericht im Blickpunkt
Helaba Floor Research - Bonds - 02.12.2016
USA: Pkw-Absatz im November bei ann. 17,75 Mio. Stück nach rev. 17,91 Mio. Aktienmärkte in Asien tendieren schwächer – Dollar-Index gibt nach – Öl fällt nach Anstieg zurück. Der heute anstehende Arbeitsmarktbericht in den USA ist die wichtigste Konjunkturzahl im Vorfeld der FOMC-Sitzung Mitte Dezember. Die zuletzt veröffentlichten Wirtschaftsdaten haben zumeist auf der positiven Seite überrascht. Der Arbeitsmarkt dürfte da keine Ausnahme machen, denn die Vorgaben vonseiten der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind positiv. Diese fielen unlängst auf den tiefsten Stand seit 43 Jahren. ... mehr

Fixed Income Daily - Einkaufsmanagerindizes im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 01.12.2016
China: Caixin-PMI sinkt von 51,2 auf 50,9 Punkte; CFLP-PMI fester bei 51,7 nach 51,2 Punkten. OPEC-Einigung auf Kürzung der Fördermenge lässt Ölpreise weiter steigen: Brent über 52 USD/Fass Heute richtet sich die Aufmerksamkeit zunächst auf die Einkaufsmanagerindizes der Eurozone. Vorabschätzungen in Deutschland und Frankreich haben leichte Stimmungsrückgänge im Verarbeitenden Gewerbe angezeigt. Die Niveaus sind aber als solide einzustufen, denn sie befinden sich klar im Expansionsbereich. Vor diesem Hintergrund wird das Wachstumsszenario bestätigt. ... mehr

Fixed Income Daily - Powell (Fed): Argumente für Leitzinserhöhung sind deutlich stärker geworden
Helaba Floor Research - Bonds - 30.11.2016
Großbritannien: GfK-Verbrauchervertrauen November -8 nach -3 (Konsens: -4). Der Chicago-PMI liefert eine letzte Indikation für den morgen anstehenden ISM-Index des Verarbeitenden Gewerbes. Eine Erholung nach dem schwachen Vormonat scheint möglich und da andere regionale Fed-Umfragen zumeist gestiegen sind, dürfte sich die Stimmung auf nationaler Ebene ebenfalls verbessert haben. Die Produktionstätigkeit könnte im Schlussquartal etwas an Dynamik gewinnen, wenngleich ein Boom nicht zu erwarten ist. ... mehr

Fixed Income Daily - Geldmengenentwicklungen in der Eurozone zu Wochenbeginn
Helaba Floor Research - Bonds - 28.11.2016
USA: Nachzählung der Stimmen zur US-Präsidentschaftswahl im Bundesstaat Wisconsin; zwei weitere Neuauszählungen beantragt. Asiens Börsen mit überwiegend freundlichem Wochenstart. Die neue Woche startet mit der Veröffentlichung der Geldmengenentwicklungen in der Eurozone. Mit Werten um 5,0 % lag das Wachstum in den letzten eineinhalb Jahren auf einem moderaten Niveau. Hinweise auf eine deutliche Beschleunigung gibt es nicht. So entwickelte sich die Kreditvergabe bis zuletzt nur moderat. Noch immer profitiert das Wachstum der Geldmenge von Umschichtungen der privaten Nichtbanken aus längerfristigen Einlagen bei Banken. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Anleihen: Fallende Kurse, höhere Renditen
Börse Frankfurt - Bonds - 20.01.2017
20. Januar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Trend steigender Zinsen und fallender Anleihekurse hat sich auch in der dritten Woche des neuen Jahres fortgesetzt: Der Euro-Bund-Future notiert am Freitagmittag bei 162,60 Punkten, vor einer Woche waren es 163,83 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen werfen 0,36 Prozent ab nach 0,31 Prozent vergangenen Freitag. Auch die Renditen für zehnjährige US-Anleihen klettern wieder nach oben. "Verantwortlich dafür dürfte sein, dass die Inflation in den USA im Dezember auf über 2 Prozent gestiegen ist", bemerkt Cyrus de la Rubia von der HSH Nordbank. ... mehr

Euwax Trends: Spannung vor Antrittsrede von Donald Trump
Börse Stuttgart - Marktberichte - 20.01.2017
Lufthansa erneut im Zentrum von Übernahmespekulationen Wenige Stunden vor seiner Amtseinführung zum 45. Präsidenten der USA agieren die Anleger vorsichtig. Der DAX zeigte sich kaum verändert bei 11.600 Punkten. Mit Spannung warten die Börsianer darauf, ob der Immobilienunternehmer seinen Versprechen im Wahlkampf zu Steuersenkungen, Deregulierung und Handelsbeschränkungen Taten folgen lassen werde. Nach der ersten Begeisterung an der Börse über seinen Wahlsieg im November machte sich in den vergangenen Wochen Skepsis breit. Kritiker halten Trump für unberechenbar. ... mehr

DAX: Kleines Plus im späten Handelsverlauf
IG Markets Research - Marktberichte - 20.01.2017
20.01.2017 – 15:45 Uhr (Werbemitteilung): Wenige Stunden vor der Amtseinführung von Donald Trump als neues Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten halten sich die Anleger hierzulande mit Engagements weitgehend zurück. Im Augenblick befindet sich der deutsche Leitindex in der Gewinnzone und knapp oberhalb der Marke bei 11.600 Punkten. Vor diesem Preisniveau scheinen die Marktteilnehmer gehörig Respekt zu haben. Erst oberhalb der Hochs bei 11.646/11.696 Zählern würde der Knoten aus charttechnischer Sicht platzen. ... mehr

Halvers Woche: "USA unter Trump: Leider Zustände wie im alten Rom"
Börse Frankfurt - Indizes - 20.01.2017
20. Januar 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). Das partnerschaftliche Verhältnis der USA zu Europa läuft Gefahr, zu einer Abhängigkeitsbeziehung wie im Römischen Reich zu werden. Entweder man fügt sich Cäsar Trump oder er senkt den Daumen über seine Vasallen. Hinter seiner Aussage, die Nato sei hinfällig, steht insgeheim die klare Forderung an seine Schutzbefohlenen, deutlich höhere Beiträge in die Nato-Kasse zu zahlen. Als knallharter Geschäftsmann gilt bei ihm die Devise: Keine Leistung ohne Gegenleistung. Natürlich weiß Trump, dass ein politisch zerstrittener Hühnerhaufen in Europa ohne amerikanischen Beistand einem Fuchs - zum Beispiel einem mit russischem Fell - derzeit wenig entgegenzusetzen hat. ... mehr

Donald Trump, übernehmen Sie! - Die ersten 100 Tage starten jetzt
CMC Markets - Indizes - 20.01.2017
Die Einlassungen eines Donald Trumps gleichen dem Griff in eine Wundertüte – man weiß im Vorfeld nie, was man bekommt. Sicher ist aber, dass die USA nicht Nordkorea sind und es dort Kammern und Abgeordnete gibt – Trump kann deshalb nicht eigenständig und im Alleingang regieren. Die Normativität des Faktischen spielt bei Donald Trump aber eine große Rolle. Der neue Präsident der Vereinigten Staaten besitzt für die Finanzmärkte eine derart hohe Strahlkraft, dass er das schaffte, was Ben Bernanke, Janet Yellen, Mario Draghi, Angela Merkel und Barack Obama nicht erreicht haben: ... mehr

4x Report: Nikkei verteidigt die 19.000-Punkte-Marke – Toshiba taumelt – Takata vor möglicher Insolvenz
Börse Stuttgart - Indizes - 20.01.2017
Auslandsaktien KW 03 (16.01. bis 20.01.2017) Vor dem Machtwechsel im Weißen Haus wagten sich diese Woche nicht alle Anleger aus der Deckung. Selbst solide Quartalszahlen von Citigroup (WKN: A1H92V) und Goldman Sachs (WKN: 920332) brachten nicht mehr Risikobereitschaft zu Tage. Der Dow Jones und der Nasdaq Composite verzeichneten nur marginale Abschläge von 0,4 Prozent, der S+P 500 notierte fast auf dem Vorwochenniveau. Wurden die Anteilsscheine des Uranproduzenten Cameco (WKN: 882017) durch rege Umsatztätigkeit bis zum Montag von 10,05 Euro auf 12,93 Euro getrieben, so mussten die Anleger an diesem Mittwoch einen herben Schlag einstecken. ... mehr

Analyse: Edelmetalle setzen Erholungsrally fort!
RoboForex I B. Wachsmann - Commodities - 20.01.2017
Gold und Silber befinden sich nach ihren Tiefs aus Dezember 2016 nach wie vor in einer intakten Erholungsrally. Zuletzt hatte diese Rally Gold an die 100er-EMA bzw. auf ein Achtwochenhoch geführt. Eine wichtige Rolle für die Erholung spielte hier zuletzt der schwächer notierende US-Dollar, welcher nach der Trump-Rally etwas geschwächelt hatte. Aussagen Trumps, dass der starke US-Dollar Gift für die amerikanische Wirtschaft seien, wirkten sich ebenfalls positiv auf die Edelmetallpreise aus. Dem setzte die FED-Vorsitzende Janet Yellen gestern allerdings entgegen, dass die US-Wirtschaft bereit für steigende Zinsen sei. ... mehr

Trump, übernehmen Sie! – Ende der „Honeymoon“-Rally
CMC Markets - Marktberichte - 20.01.2017
Heute ist der letzte Handelstag unter einem US-Präsidenten Barack Obama. Nun wird der neue im Amt, Donald Trump – so haben wir es alle mitbekommen – die Märkte vor vollkommen neue Realitäten setzen. Trump besitzt für die Finanzmärkte eine derart hohe Strahlkraft, dass er in Sachen Mobilisierung von Kapital und Verbesserung der Geschäftserwartungen schon vor Amtsantritt mehr erreicht hat als sein Vorgänger in seiner gesamten Amtszeit. ... mehr

Wochenbarometer Devisenmärkte - 03. KW 2017
HSH Nordbank Research - Forex - 20.01.2017
Theresa Mays Rede stützt das Pfund. In der vergangenen Berichtswoche stieg EUR/USD um 0,1 % auf 1,064. Die USWirtschaft befindet sich in einer weitgehend guten Verfassung. Im Dezember konnten sowohl die Industrieproduktion (0,8 % MoM) als auch die Inflation (CPI: 2,1 % YoY) überzeugen. Der Dollar wurde jedoch durch die Aussage Trumps geschwächt, der Greenback sei überbewertet. Fed-Präsidentin Yellen stellte einen Leitzins von 3 % im Jahr 2019 in Aussicht, was dem Dollar wieder Auftrieb verlieh. In der Euro-Zone enttäuschten die Inflationswerte im Dezember mit 1,1 % YoY ebenfalls nicht. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 03. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 20.01.2017
Renditen im leichten Aufwind. Antrittsrede von Trump könnte wieder zu Renditenrückgängen führen. Bei EZB-Sitzung war Tapering kein Thema. In den vergangenen Tagen sind die langfristigen US-Renditen und die Pendants aus Deutschland wieder etwas angestiegen. Zehnjährige T-Notes-Renditen liegen derzeit bei 2,43 % (Vorwoche: 2,36 %), während die Bunds mit der gleichen Laufzeit bei 0,38 % (Vorwoche: 0,32 %) rentieren. Verantwortlich dafür dürfte sein, dass die Inflation in den USA im Dezember gemäß CPI-Index auf über 2 % gestiegen ist. Außerdem hat die Fed-Chefin Janet Yellen am gestrigen Mittwoch (18.1.) erneut auf die sich nähernde Vollauslastung der Wirtschaft verwiesen, wodurch ein zu langes Zögern der Fed die Gefahr eines Überschießens der Inflation oder der Instabilität der Finanzmärkte mit sich bringt. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige AVATRADE - Devisen und CFDs handeln
Anzeige eToro - Traden Sie mit den Besten!
Digitale Optionen auf Devisen, Rohstoffe und Indizes

Sponsor

Anzeigen

<