Kolumnen & Analysen Märkte

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.24 -161.32
Helaba Floor Research - Bonds - 21.07.2017
Die EZB hat wie nicht anders zu erwarten den Leitzins nicht angerührt. Er soll bis weit über das Ende des QE- Programms auf dem derzeit niedrigen Niveau bleiben. Zudem betragen die Anleihekäufe unverändert 60 Mrd. Euro je Monat und laufen bis zunächst noch Ende dieses Jahres - oder darüber hinaus. Eine Ausweitung bezüglich Dauer und/oder Volumen ist weiterhin möglich, der Wortlaut wurde nicht geändert. Mario Draghi wählte seine Worte in der anschließenden Pressekonferenz mit Bedacht, wollte er doch die nach dem Notenbanktreffen in Sintra schon fortgeschrittenen Zinsängste nicht noch weiter anheizen. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Chance- und Risikoprofil bleibt negativ
Helaba Floor Research - Indizes - 21.07.2017
Aktienmarkt Der gestrige Handelstag an den Aktienmärkten stand ganz im Zeichen der EZB-Sitzung. Im Vorfeld konnte der DAX Kursgewinne etablieren, im Nachgang der Zinsentscheidung wurden diese zunächst ausgebaut, das Tageshoch wurde bei 12.575 Zählern markiert, bevor der DAX zügig nach unten drehte. Der auf dem höchsten Stand seit 2015 notierende Euro belastete das Sentiment. Schlussendlich ging der deutsche Leitindex nahezu unverändert aus dem Handel. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: EZB: Keine Eile mit der geldpolitischen Wende
Helaba Floor Research - Forex - 21.07.2017
Die Europäische Zentralbank hat den geldpolitischen Expansionsgrad erwartungsgemäß nicht verändert. Der Einlagenzins liegt weiterhin bei -0,40 % und der Hauptrefinanzierungssatz bei 0,0 %. Das Volumen des Anleihekaufprogramms beträgt 60 Mrd. EUR je Monat. Das Programm soll bis Ende dieses Jahres laufen, mindestens aber solange, bis das Inflationsziel erreicht ist. Die Möglichkeit einer Ausweitung des Anleihekaufprogramms bezüglich Volumen und/oder Dauer wurde beibehalten. ... mehr

Tagesausblick Aktien: Aktienmarkt im Bann der EZB
Helaba Floor Research - Indizes - 20.07.2017
Aktienmarkt Gestern konnte sich der DAX, nach den deutlichen Vortagesverlusten, stabilisieren. Am Ende des Tages konnte ein Plus in Höhe von 0,17 % auf 12.452,05 Punkte verbucht werden. Wie zuletzt wurde jedoch deutlich, dass sich die Marktteilnehmer im Vorfeld der EZB-Ratssitzung mit Engagements zurück hielten. Darüber hinaus spielten der über 1,15 notierende Euro sowie der nahende, kleine Verfall, eine Rolle. Trotz des leichten Rückenwindes für den DAX nahm die Risikoaversion, gemessen am V-DAX (13,50 vs. 13,48) weiter zu. Nicht zuletzt auf saisonaler Basis muss damit gerechnet werden, dass das Kurspotenzial auf der Oberseite begrenzt bleibt. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.06 -161.27
Helaba Floor Research - Bonds - 20.07.2017
Anleger zeigen sich am Tag vor der EZB- Sitzung recht entspannt, übten aber dennoch Zurückhaltung. Viele erwarten moderate Töne von Notenbankchef Draghi und kaum Änderungen der geldpolitischen Rahmendaten. Der Markt rechnet frühestens im September mit der Ankündigung einer Abkehr vom ultralockeren Kurs. Der Euro litt unter Gewinnmitnahmen, Aktien legten minimal zu. Bundesanleihen setzten ihre Aufwärtsbewegung begleitet von abnehmenden Umsätzen fort. Ultralange Laufzeiten Frankreichs stiegen in der Gunst der Anleger. Entsprechend problemlos verlief die Versteigerung (1.4 b/c) 30-jähriger Titel. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: •Draghi hat das Wort
Helaba Floor Research - Forex - 20.07.2017
Bei der heutigen EZB-Ratssitzung wird sich zeigen, ob Präsident Draghi die Markterwartungen teilt, wonach die Leitzinsen bereits Mitte 2018 erstmals erhöht werden könnten. Seit seiner Rede im portugiesischen Sintra vor gut drei Wochen wird auf eine allmähliche Abkehr von der ultralockeren Geldpolitik spekuliert. Zudem gab es Meldungen, wonach die EZB bei ihrer Notenbanksitzung Anfang September den Kurswechsel bezüglich des Assetkaufprogramms verkünden wird. Heute dürfte Draghi kein Öl ins Feuer gießen. Mit einer Veränderung der Geldpolitik ist unserer Einschätzung nach nicht zu rechnen. Sowohl die Leitzinsen als auch das Kaufprogramm bleiben unangetastet. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: US-Bausektor: Erholung zu erwarten
Helaba Floor Research - Forex - 19.07.2017
Marktteilnehmer warten mit Spannung auf die morgige EZB-Ratssitzung. Fraglich ist, ob Präsident Draghi die von ihm ausgelöste EZB-Zinsfantasie bestätigen oder eine moderatere Rhetorik anschlagen wird. Wir halten den Wegfall des Easing Bias bezüglich des Anleihekaufprogramms (Ausweitung des Kaufvolumens im Bedarfsfall) für möglich und es wird wohl so sein, dass es innerhalb des EZB-Rats Diskussionen über den Ausstieg aus dem QE-Programm gibt. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Leitzinsen für eine lange Zeit nach Beendigung des Quantitative Easing auf dem derzeitigen Niveau gehalten werden und es nicht, wie vom Markt mehrheitlich erwartet, schon Mitte 2018 zu einer ersten Erhöhung kommen wird. ... mehr

Marktkommentar Renten: Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.06 -161.27
Helaba Floor Research - Bonds - 19.07.2017
Die Stimmung unter Finanzexperten hat sich erwartungsgemäß leicht eingetrübt. Lagebeurteilung (86.4) und Erwartungshaltung (17.5 nach 18.6) liefern negative Vorgaben für das Ifo- Geschäftsklima in der kommenden Woche. In Großbritannien steigen dagegen die Inflationsraten nicht weiter an und nehmen etwas Druck von der Bank of England. Mit sinkenden Zinsängsten fiel das Pfund und stiegen die Kurse britischer Gilts. In ihrem Sog konnten auch Staatsanleihen auf dem europäischen Kontinent deutlich zulegen. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Risikoaversion nimmt zu
Helaba Floor Research - Indizes - 19.07.2017
Aktienmarkt Lange Zeit drängte sich der Eindruck auf, dass der DAX nicht so recht weiß, in welche Richtung er sich bewegen möchte. Seit gestern scheint relativ klar, dass der Weg zunächst weiter nach unten führen wird. Verschiedene Schwächeanzeichen, wie beispielsweise das Scheitern an wichtigen Widerständen, hatten bereits im Vorfeld zur Vorsicht gemahnt. Mittlerweile sind die Trends sowohl kurz- als auch mittelfristig als negativ einzustufen. Insofern lassen sich in den genannten Zeitfenstern kaum ausreichend gute Chance- und Risikoprofile definieren. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Tertiärer und sekundärer Trend im Risiko
Helaba Floor Research - Indizes - 18.07.2017
Aktienmarkt „Hin und Her macht Taschen leer“ scheint derzeit das Motto am deutschen Aktienmarkt zu lauten. Auf die frühen Kursgewinne folgte postwendend eine deutlichere Abgabephase und wiederum eine „counter attack“. Unter dem Strich war ein kleines Minus in Höhe von 0,35 % auf 12.578,16 Punkte zu verbuchen. Dies zeigt einmal mehr wie unentschlossen die Markteilnehmer derzeit sind. Gleichzeitig ist festzustellen, dass die Risikoaversion, temporär, von relativ niedrigem Niveau leicht zugenommen hat. Für Spannung werden die heute in den USA zur Veröffentlichung anstehenden Unternehmensergebnisse sorgen. ... mehr

Marktkommentar Renten: Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.06 - 161.92
Helaba Floor Research - Bonds - 18.07.2017
Gute Konjunkturdaten aus China reichten nicht aus, der Aufwärtsbewegung an den Aktienbörsen neuen Auftrieb zu verleihen. Anleger blieben vorsichtig, könnte doch Mario Draghi am Donnerstag mit einem Verweis auf geringere Anleihekäufe die Zinswende einleiten. Allerdings liefert die unveränderte niedrige Kernteuerung in der Eurozone bei 1.1 % zum Vorjahresmonat keinerlei Anhaltspunkte für Aktionismus der EZB. Im Zuge der Zurückhaltung an den Aktienmärkten rückten Staatsanleihen ins Blickfeld der Anleger. Bundesanleihen zeigten sich zum Wochenstart gut unterstützt und machten ihre Vortagsverluste wett. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: ZEW-Umfrage: Stimmungseintrübung?
Helaba Floor Research - Forex - 18.07.2017
Heute steht die ZEW-Umfrage auf dem Programm. Die Vorgaben vonseiten des sentix-Investorenvertrauens sind weitgehend stabil. Zwar ist der Saldo der Konjunkturerwartungen zuletzt leicht gesunken, das Niveau aber vergleichsweise hoch (Grafik). Insofern zeichnet sich von dieser Seite ein weitgehend unveränderter Wert ab. Dennoch lassen die EZB-Spekulationen und per saldo schwächere Aktienmarktnotierungen auf eine leichte Stimmungseintrübung schließen. Diese ist aber im Kontext des sehr hohen ZEW-Saldos der Lagebeurteilungen zu sehen. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Spielraum nach oben begrenzt
Helaba Floor Research - Indizes - 17.07.2017
Aktienmarkt Der DAX präsentierte sich vor dem Wochenende recht lustlos. Offensichtlich wollten sich die Marktteilnehmer im Vorfeld der in den USA durchstartenden Quartalsberichtssaison nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Ab Dienstag stehen u.a. mit Bank of America (im Konsensus wird mit einem EPS in Höhe von 0,46 $ gerechnet, während die Flüsterschätzungen von 0,49 $ ausgehen), Goldman Sachs (3,83), IBM (2,72), Johnson Johnson (1,79), American Express (1,44), US Bancorp (0,85), Microsoft (0,71 vs. 0,71) und GE (0,25) einige Schwergewichte auf der Agenda. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.87-161.92
Helaba Floor Research - Bonds - 17.07.2017
Die US- Großbanken haben im zweiten Quartal teilweise mehr als erwartet verdient und hievten die Aktienindizes auf neue Rekordstände. In Europa hielten sich Anleger wegen des Feiertages in Frankreich und mit Blick auf die in dieser Woche anstehende Notenbanksitzung zurück. Bundesanleihen knüpften an die schwächere Verfassung des Vortages an und litten im Handelsverlauf zusehends unter Gewinnmitnahmen. Trotz relativ hoher Volatilität blieben die Umsätze in der Kasse vernachlässigbar. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: EZB-Ratssitzung wirft Schatten voraus
Helaba Floor Research - Forex - 17.07.2017
Die am Donnerstag anstehende Ratssitzung der Europäischen Zentralbank wirft lange Schatten voraus. Präsident Draghi war es, der vor knapp drei Wochen einen deutlichen Renditeschub herbeigeführt hat, indem er die konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone positiv hervorhob und temporäre Faktoren für das gedämpfte Preisumfeld verantwortlich gemacht hat. Dies verwunderte, hatte die EZB bis dahin doch den Eindruck vermittelt, dass sie verstärkt auf die Entwicklung der Kerninflation achtet und dass das unverändert geringe Niveau für wenig Handlungsdruck sorgt. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX tritt auf der Stelle
Helaba Floor Research - Indizes - 14.07.2017
Aktienmarkt Nach den Vortagesgewinnen, gelang es dem DAX gestern nicht, erneut Fahrt aufzunehmen. Offensichtlich reicht das Momentum lediglich für eine zeitlich begrenzte Impulsbewegung. Als es Ende April zu einem ähnlich dynamischen Ausbruch nach oben kam, folgte eine Phase der Konsolidierung. Aktuell scheint sich dieses Bild zu wiederholen, sofern von den heute auf der Agenda stehenden, US-Quartalsberichten kein Rückenwind ausgeht. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.83-162.27
Helaba Floor Research - Bonds - 14.07.2017
Trading Range: 160.83-162.27 Tendenz leichter Wie fragil die Lage derzeit ist verdeutlicht die Begründung für den plötzlichen Stimmungsumschwung an den internationalen Bondmärkten. Das Wall Street Journal berichtet, die EZB werde bei ihrer Sitzung am 7. September den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik signalisieren. In diesem Zusammenhang wird die Ankündigung von EZB- Präsident Draghi gesehen, der erstmals seit drei Jahren wieder am Notenbanktreffen in Jackson Hole im August teilnehmen wird. Dort soll er laut WSJ die Pläne vorstellen. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Wichtige US-Daten im Blick
Helaba Floor Research - Forex - 14.07.2017
Am letzten Tag der Woche stehen US-Daten im Kalender, die von ihrer Wichtigkeit her das Potenzial haben, den Markt zu bewegen. Für Aufmerksamkeit sorgen die Verbraucherpreise. Wir halten ein kleines Vormonatsplus für möglich, nachdem die Erzeugerpreise nur marginale Zuwächse verzeichnet haben. Die Jahresteuerungsrate dürfte unterhalb von 2,0 % bleiben. Auch die Kernteuerung ist moderat, sodass Erwartungen bestätigt werden, wonach die US-Notenbank nicht unter Druck steht, die Zinsen schnell zu erhöhen. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Kursschub mehr als nur ein Ausreißer?
Helaba Floor Research - Indizes - 13.07.2017
Aktienmarkt Die Handelsverläufe des DAX weisen häufig ähnliche und wiederkehrende Muster auf. Umso mehr Anzeichen für eine schwächere Entwicklung des Aktienmarktes vorhanden waren, umso größer war zuletzt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kursschub auf der Oberseite erfolgen wird. Passend zum Ende eines Preis- und Zeitzyklus erfolgte gestern eine solche Bewegung. Als hilfreich hatte sich die gestrige, vom Markt positiv aufgenommene Rede von Fed-Chefin Yellen vor dem US-Kongress erwiesen. Darüber hinaus gab es wenig neue Erkenntnisse. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.83-162.27
Helaba Floor Research - Bonds - 13.07.2017
Die Bank of Canada hat erstmals seit Sommer 2010 den Leitzins um 0.25 Prozent mit Verweis auf ein breites Wachstum und einen robusten Arbeitsmarkt angehoben. Auch Janet Yellen bescheinigte der US- Wirtschaft vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses ein solides Wachstum und stellte behutsame Zinserhöhungen in Aussicht. Mit dem Abbau der aufgeblähten Bilanz soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Der Konjunkturbericht der Notenbank unterstützte ihre Aussagen. Alle Distrikte melden leichtes bis moderates Wachstum und enge Arbeitsmärkte. Nur die Lohnsteigerungen ließen zu wünschen übrig. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Inflation setzt Fed nicht unter Druck
Helaba Floor Research - Forex - 13.07.2017
Auf Interesse stoßen heute die Erzeugerpreise in den USA, denn sie liefern Hinweise auf die morgen zur Veröffentlichung anstehenden Verbraucherpreise. Der Inflationsentwicklung kommt vor dem Hintergrund des zu erwartenden Zinserhöhungspfads eine hohe Bedeutung zu. Für die heutigen Daten aus dem Monat Juni wird mit einem kleinen Vormonatsanstieg des Gesamtindexes gerechnet, weshalb die Jahresveränderungsrate stagnieren dürfte. Die Ölpreise waren Anfang Juni höher als Anfang Mai, sie sind aber im weiteren Monatsverlauf deutlich gesunken. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Richtungssuche hält an
Helaba Floor Research - Indizes - 12.07.2017
Aktienmarkt Der Ausflug des DAX über die 12.500er-Marke war nur von kurzer Dauer. Der auf das Tageshoch von 12.539 Zählern zügig vollzogene Rücksetzer unterstreicht einmal mehr, die zu bemängelnde und zu schwach ausgeprägte Bewegungsdynamik. In der Regel wird unterstellt, dass ein Ausbruch auf der Oberseite umso unwahrscheinlicher wird, umso länger eine Situation, wie beschrieben, anhält. Für Verunsicherung sorgen weiterhin die geopolitischen Einflussfaktoren (Stichwort Nordkorea), der schwache Ölpreis, Zinsspekulationen und die Diskussion über die erreichten Bewertungsniveaus, um nur einige zu nennen. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.31-161.52
Helaba Floor Research - Bonds - 12.07.2017
Am Tag vor der halbjährlichen Anhörung Janet Yellens vor dem US- Kongress hielten sich Anleger an den internationalen Finanzmärkten bedeckt. Zentrale Themen sind sicherlich Zeitpunkt und Ausmaß weiterer Zinserhöhungen sowie die Planung des Bilanzabbaus. Ohne nennenswerte Impulse von konjunktureller Seite blieben stärkere Bewegungen aus. Die zunehmende Verunsicherung aufgrund der politischen Verstrickungen von Trump Jr. stützte die Bondmärkte. Bundesanleihen konnten jedoch nicht an die freundliche Tendenz des Wochenauftaktes anknüpfen. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Märkte im Einfluss der US-Notenbankchefin
Helaba Floor Research - Forex - 12.07.2017
Im Mittelpunkt des heutigen Tages steht die halbjährliche Anhörung von Janet Yellen vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses. Spannend ist die Rede vor dem Hintergrund, dass es nach wie vor eine große Diskrepanz gibt zwischen den Zinserwartungen des Marktes und dem Zinserhöhungspfad, der von den FOMC-Mitgliedern in Form der Leitzinsprojektionen als angemessen erachtet wird. Während die Notenbank vier weitere Schritte bis Ende 2018 in Aussicht stellt, wird marktseitig nur eine Erhöhung vollständig eskomptiert. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Impulse fehlen
Helaba Floor Research - Indizes - 11.07.2017
Aktienmarkt Der Aktienhandel zu Wochenbeginn kann als impuls-und lustlos beschrieben werden. Lediglich die Kursgewinne vom Freitag an der Wall Street wurden nachgeholt. Darüber hinaus hielten sich die Marktteilnehmer mit Neuengagements zurück. Nun steht die Frage im Raum, welches Event die gefühlte Lethargie beenden könnte. Möglicherweise sorgt die Ende der Woche beginnende US-Quartalsberichtssaison für etwas Rückenwind. Dann werden vor allem erste große Banken die Bücher öffnen. Allzu hoch sollten die Erwartungen mit Blick auf den Gesamtmarkt jedoch nicht aufgehängt werden. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.31-161.52
Helaba Floor Research - Bonds - 11.07.2017
Die deutsche Außenhandelsstatistik profitiert in zunehmendem Maß von der stabilen Verfassung der Weltwirtschaft und weist im Mai aufgrund stark gestiegener Exporte einen Überschuss von 22 Mrd. Euro aus. Die Zahlen sorgten für gute Laune an den Aktienbörsen, allerdings blieben die Anleger aus Sorgen um eine mögliche Straffung der Geldpolitik beidseits des Atlantiks vorsichtig. Bundesanleihen starteten zum Auftakt der Börsenwoche einen zaghaften Erholungsversuch. Die Umsätze in der Kasse blieben überschaubar, der Impuls wurde durch Blockkäufe an der EUREX initiiert. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Yellen-Anhörung wirft Schatten voraus
Helaba Floor Research - Forex - 11.07.2017
Heute stehen keine wichtigen Einträge im Kalender. Einzig das NFIB-Mittelstandsbarometer wird wohl auf die gute Stimmungslage klein- und mittelständischer Unternehmen hinweisen. Der Index liegt mit zuletzt 105,5 Punkten auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Im Januar dieses Jahres wurde mit 106,9 Punkten der höchste Stand seit Ende 2004 markiert. Hervorzuheben ist auch die Komponente zu den Einstellungsabsichten, die in den letzten Monaten deutlich zugelegt hat und auf eine im Trend weiter sinkende Arbeitslosenquote hinweist. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Abwartende Haltung - USA: Konjunktur robust – Inflation gedämpft
Helaba Floor Research - Indizes - 10.07.2017
Aktienmarkt Der DAX bewegte sich auf Schlusskursbasis kaum von der Stelle. Wie zuletzt wurde erneut deutlich, dass Marktteilnehmer weiterhin Risikoavers agieren, wenngleich der V-DAX von 15,47 auf 14,71 zurückging. Dennoch ist eine zugrunde liegende Aufwärtstendenz unverkennbar. Großartig neue Erkenntnisse gab es zuletzt nicht. Auf der einen Seite belasten verschiedene geopolitische Entwicklungen wie beispielsweise die Spannungen mit Nordkorea auf der anderen Seite fehlten zuletzt neue, positive Impulse. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.00-161.52
Helaba Floor Research - Bonds - 10.07.2017
Die Industrieproduktion Deutschlands lag im Mai (1.2 %/5 %) erheblich über den Prognosen und macht Hoffnung für die Wachstumsrate im zweiten Quartal. Vergleichszahlen aus Frankreich (1.9 %/ 3.2 %) stehen ebenfalls im Einklang mit der guten Stimmung im verarbeitenden Gewerbe. Der IWF hob die Wachstumsprognose für Deutschland in diesem Jahr auf 1.8 Prozent an. Der US-Arbeitsmarkt zeigt sich in gewohnt robuster Verfassung, konnte die Märkte aber aufgrund widersprüchlicher Entwicklungen nicht bewegen. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: USA: Konjunktur robust – Inflation gedämpft
Helaba Floor Research - Forex - 10.07.2017
Die zuletzt veröffentlichten US-Daten lassen keine Zweifel an der Robustheit der Konjunktur aufkommen. Wichtige Stimmungsindikatoren haben positiv überrascht und auch der Arbeitsmarkt ist in einer sehr guten Verfassung – wenngleich der Anstieg der Stundenlöhne weiterhin nur mäßig ausfällt. Der Konjunkturbericht der US-Notenbank, das sogenannte Beige Book (Veröffentlichung Mittwoch), wird wohl darauf hinweisen, dass die US-amerikanische Wirtschaft moderat wächst und auch der Arbeitsmarkt zulegt, wobei es hier zu einer Ausweitung der Engpässe kommt. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Abgabedruck nimmt zu
Helaba Floor Research - Indizes - 07.07.2017
Aktienmarkt Bereits während der vergangen Tage wurde deutlich, dass sich die Marktteilnehmer mit Neuengagements zurückhalten. Entsprechend konnten auch am V-DAX steigende Werte abgelesen werden. Offensichtlich werden einige, potenzielle Faktoren mittlerweile anders beziehungsweise kritischer bewertet, als dies noch bis vor kurzem der Fall war. Unsicherheiten mit Blick auf eine mögliche Straffung der Geldpolitik, Spannungen mit Nordkorea, ein weiterhin relativ schwacher Ölpreis, steigende Renditen, Unternehmensbewertungen, saisonale Effekte und technische Faktoren, um nur Einige zu nennen, nehmen zu. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.00-161.52
Helaba Floor Research - Bonds - 07.07.2017
Kurz vor Beginn des G20- Gipfels in Hamburg zogen sich Anleger aus den internationalen Finanzmärkten zurück. Die Hoffnungen auf ein gemeinsames Statement zum Thema Handel oder Umwelt sind gering, die Verunsicherung nahm spürbar zu. Wer allerdings glaubte, Staatsanleihen bester Bonität seien als sicherer Hafen gesucht, sah sich getäuscht. Sorgen über ein baldiges Ende der extrem expansiven Geldpolitik mahnen auch hier zur Zurückhaltung. Wie aus der Zusammenfassung der letzten EZB- Sitzung hervorgeht, diskutiert der Rat über einen Abkehr von Ausweitung oder Verlängerung der Anleihekäufe. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: US-Arbeitsmarkt: Auf die Löhne kommt es an
Helaba Floor Research - Forex - 07.07.2017
Heute steht in den USA der Arbeitsmarktbericht im Mittelpunkt des Interesses. Die Vorgaben sind gemischt. Der ADP-Report hat einen Anstieg von 158 Tsd. Stellen in der Privatwirtschaft angezeigt, die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind mit Werten unterhalb von 250 Tsd. aber außergewöhnlich niedrig und relativ zur Beschäftigtenzahl auf einem Allzeittief. Zudem liegen die Beschäftigungskomponenten der ISM-Indizes weit im Expansionsbereich. Insofern sollten die Erwartungen an den heutigen Arbeitsmarktbericht nicht zu hoch geschraubt werden. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX - Warten auf Impulse - US-Daten könnten Fed-Erwartungen beeinflussen
Helaba Floor Research - Indizes - 06.07.2017
Aktienmarkt Weiterhin präsentiert sich der DAX recht uninspiriert. Auf der einen Seite belasten der neuerliche Raketentest Nordkoreas, der feste Euro, eine möglicherweise straffere Geldpolitik und die bereits ambitionierten Bewertungsniveaus. Auf der anderen Seite fehlen positive Impulse um die negativen Einflussfaktoren zu kompensieren. Die Folge daraus ist, dass die Risikoaversion weiter zunimmt und sich die charttechnischen Rahmenbedingungen eintrüben. Damit einhergehend verschlechtert sich das Chance- und Risikoprofil zunehmend. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: US-Daten könnten Fed-Erwartungen beeinflussen
Helaba Floor Research - Forex - 06.07.2017
Das datenseitige Interesse richtet sich heute in die USA. Auf dem Programm steht der ISM-Index des Dienstleistungssektors, der im Vormonat leicht auf 56,9 gesunken ist. Auch im Juni wird mit einem Rückgang gerechnet. Enttäuschungspotenzial gegenüber der bei 56,5 liegenden Konsensschätzung machen wir aber nicht aus, nachdem sich die Stimmungswerte im Industriesektor unerwartet deutlich aufgehellt haben. Das Niveau ist zudem sehr hoch, sodass mit einem Anstieg der konjunkturellen Dynamik zu rechnen ist. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Keine Entwarnung - Service-PMIs im Blick
Helaba Floor Research - Indizes - 05.07.2017
Aktienmarkt Der DAX zeigte sich am Dienstag, nach den Kursgewinnen zu Wochenbeginn, relativ lustlos. Insgesamt hielten sich die Marktteilnehmer mit Engagements zurück. Offensichtlich haben die Kursverluste der vergangenen Woche (schwächste Performance seit Jahresbeginn) Eindruck hinterlassen. Darüber hinaus darf nicht vergessen werden, dass gestern die US-Marktteilnehmer feiertagsbedingt fehlten. So überrascht es nicht, dass lediglich Aktien mit besonderen News deutlichere Schwankungen aufwiesen. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.29-162.60
Helaba Floor Research - Bonds - 05.07.2017
Ohne die Anleger aus den Vereinigten Staaten kommen die Märkte in Asien und Europa nicht vom Fleck. Der neuerliche Raketentest Nordkoreas kam da als Entschuldigung gerade recht. Ein erhöhtes Maß an Verunsicherung genügte um die Bondmärkte zu stabilisieren. Bundesanleihen setzten ihre Konsolidierung begleitet von nur mäßigen Umsätzen fort. Die Rendite von 0.50 % für 10-jährige Bunds erweist sich als das erwartet schwere Hindernis. Unter zunehmendem Druck stand der ultralange Laufzeitbereich, was sicherlich in Zusammenhang mit Absicherungsgeschäften für die neue 31-jährige EFSF- Anleihe sowie kommende Emissionsvorhaben in dieser Woche zu sehen ist. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Service-PMIs im Blick
Helaba Floor Research - Forex - 05.07.2017
Heute stehen die Einkaufsmanagerindizes des Dienstleistungsgewerbes auf dem Programm. Besonderes Augenmerk gilt wie immer den Werten in Italien und Spanien, da es für sie keine Vorabschätzungen gibt. Aufgrund der Anstiege in den Monaten zuvor sollte ein leichter Stimmungsrückgang nicht verwundern. Dafür spricht auch, dass die vorläufigen Werte in Deutschland und Frankreich nachgelassen und dafür gesorgt haben, dass der Composite-Index der Eurozone trotz verbesserter Industrie-PMIs gesunken ist. Das Niveau ist aber mit 55,7 Punkten weiterhin sehr hoch und mit einer verbesserten Wachstumsdynamik vereinbar. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX weiter angeschlagen
Helaba Floor Research - Indizes - 04.07.2017
EZB-Spekulationen halten an Aktienmarkt Nachdem der DAX die vergangene Woche mit dem schlechtesten Ergebnis des Jahres beendet hatte, setzte gestern eine Erholungsbewegung ein. Im Zuge dessen ging es für den deutschen Leitindex um 1,22 % auf 12.475,31 Punkte nach oben. Diese Bewegung wurde vom nachgebenden Euro ebenso wie von neuerlichen Kursgewinnen beim Ölpreis begünstigt. Hinzu kommt, dass die Kurse zu Beginn eines Monats häufig anziehen. Insgesamt fielen die Handelsumsätze unterdurchschnittlich aus. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Wachstumsperspektiven in der Eurozone sind gut
Helaba Floor Research - Forex - 04.07.2017
USA: Kfz-Gesamtabsatz sinkt im Juni von 16,58 auf 16,41 Millionen. Aktienmärkte profitieren von steigendem Ölpreis; Dow Jones zeitweise mit neuem Rekordhoch. Die Wachstumsperspektiven in der Eurozone sind gut. Zwar ließ der spanische Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes leicht nach, dafür gab es aber Anstiege in Deutschland, Frankreich und Italien. Zudem sind die Niveaus sehr hoch und der Index der Eurozone weist mit 57,4 Punkten den höchsten Stand seit über sechs Jahren auf. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.29-162.60
Helaba Floor Research - Bonds - 04.07.2017
Die Wachstumsperspektiven in der Eurozone bleiben trotz gegensätzlicher Entwicklung einzelner Volkswirtschaften gut. Die leichten Rücksetzer in Spanien und Frankreich wurden durch höhere Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes in Deutschland und Italien mehr als kompensiert. Auch in den USA sorgt der unerwartete Anstieg des ISM- Index um 2.9 Punkte vor dem Feiertag für gute Stimmung. Allerdings blieben die Handelsumsätze bedingt durch verkürzte Sitzungen ausgesprochen dünn. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.29-162.60
Helaba Floor Research - Bonds - 03.07.2017
Trading Range: 161.29-162.60 Tendenz schwach In der abgelaufenen Börsenwoche haben sich die Spielregeln an den internationalen Finanzmärkten nachhaltig geändert. Ausgerechnet EZB- Präsident Mario Draghi deutete erstmals in einer Rede beim Treffen der Notenbanker in Portugal einen vorsichtigen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik an. Der geringe Inflationsdruck sei temporärer Natur, die Konjunkturerholung gewinne an Kraft. Klar scheint, dass die Notenbank Anfang 2018 beginnt, ihre Anleihekäufe zu reduzieren. ... mehr

DAX mit schwächster Wochenbilanz des Jahres
Helaba Floor Research - Indizes - 03.07.2017
Aktienmarkt Die grundsätzliche Schwächephase des DAX hielt auch am letzten Handelstag des Monats an. Dies führte in der Konsequenz dazu, dass die Wochenbilanz (-3,20 %) die bisher schwächste des Jahres war. Einige der zuvor ausgelösten Verkaufssignale wie beispielsweise der Rutsch unter den 55-Tage-Durchschnitt wurden nochmals bestätigt. Der tertiäre Trend musste bereits zuvor als negativ eingestuft werden. Sorgen über einen möglichen Wechsel der Notenbankstrategie, der steigende Euro, der unter der 50er-Marke notierende Ölpreis sowie teils hohe Bewertungsniveaus verschiedener Sektoren scheinen die zuletzt von den Marktteilnehmern gelebte Sorglosigkeit zu beenden. ... mehr

Fixed Income Daily - Konjunkturelle Perspektiven unverändert freundlich
Helaba Floor Research - Bonds - 03.07.2017
Die konjunkturellen Perspektiven sind unverändert freundlich. Darauf haben bereits die Vorabschätzungen der Einkaufsmanagerindizes in Deutschland, Frankreich und der Eurozone hingewiesen. Auch das Economic Sentiment und der ifo-Index legten zu. Angesichts dessen machen wir für die anstehenden PMIs des Verarbeitenden Gewerbes in Spanien und Italien kein Enttäuschungspotenzial aus. Auch sollten die endgültigen Werte nicht mit nennenswerten Abwärtsrevisionen einhergehen. Die Erwartungen, dass sich die Europäische Zentralbank verbal weiter in Richtung einer monetären Wende bewegen wird, werden somit unterstützt. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,1350– 1,1500
Helaba Floor Research - Forex - 03.07.2017
EUR-USD: Der Euro konsolidierte am Freitag, ohne dass sich aber das technische Umfeld eingetrübt hätte. Das Vorwochenhoch liegt zwar bereits bei 1,1446, mit dem Überwinden der Hürde bei 1,13 ist aber Raum für Kursanstiege bis 1,15 generiert worden. Darüber gerät die Marke von 1,1613 ins Visier der Marktakteure. Erneute Kursgewinne sollten angesichts der unterstützenden quantitativen Indikatoren ins Kalkül gezogen werden. Trading-Range: 1,1350– 1,1500 ... mehr

DAX gibt deutlich ab – US-Technologiewerte unter Druck
Helaba Floor Research - Indizes - 30.06.2017
Aktienmarkt Offensichtlich nutzten viele Marktteilnehmer die freundliche Tendenz des DAX zu Beginn des Handels um Positionen abzubauen. Dies und die im weiteren Verlauf nochmals ausgeweiteten Kursabschläge zeigen, dass die Risikoaversion weiter zunimmt und verschiedene Entwicklungen kritischer hinterfragt werden, als dies noch bis vor kurzem der Fall war. Auch der Monats-Endeffekt (Stichwort „window dressing“) konnte die Bilanz nicht mehr aufpolieren. Als Belastungsfaktor wurde die Stärke des Euro (die Gemeinschaftswährung kletterte auf ein 13-Monatshoch) ebenso wie der zunehmende Abgabedruck bei Technologiewerten ausgemacht. ... mehr

Fixed Income Daily - Preiszahlen zum Wochenabschluss im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 30.06.2017
Am letzten Tag der Woche stehen Preiszahlen im Mittelpunkt des Interesses. Die Schnellschätzung der EWU-Teuerung dürfte keinen verstärkten Inflationsdruck anzeigen. Zwar ist die deutsche Teuerungsrate vorläufigen Angaben zufolge gestiegen, dafür gingen die Raten in Italien und Spanien zurück. Zudem gibt es derzeit von monetärer Seite keine Anzeichen für erhöhten preislichen Druck. Das EZB-Ziel von unter aber nahe zwei Prozent wird verfehlt. Auch die Kernteuerungsrate wird wohl im Bereich von 1,0 % liegen. Insofern besteht von dieser Seite kein erhöhter Handlungsbedarf für die Zentralbank. ... mehr

DAX: Tertiärer Trend steht im Risiko
Helaba Floor Research - Indizes - 29.06.2017
Aktienmarkt Der DAX vollzog am Mittwoch einen bewegten Handelstag. Zunächst ging es deutlich abwärts, in der Folge wurde das Tagestief bei 12.536 Zählern markiert. Danach setzte ein Rebound ein, welcher auf die Hinweise, EZB-Präsident Draghi sei bei seiner Rede in Portugal missverstanden worden, zurückzuführen war. Eine Erholung beim Ölpreis half zudem. Alles in allem zeigt dieses Beispiel, wie sensibel die Märkte reagieren und quasi aus dem Nichts deutliche Kursausschläge auftreten können. Diese werden in der Regel durch die Hochfrequenzhändler (HFTs) nochmals verstärkt. ... mehr

Fixed Income Daily - Vorläufige Verbraucherpreise im Blickpunkt der Marktteilnehmer
Helaba Floor Research - Bonds - 29.06.2017
Heute werden die vorläufigen Verbraucherpreise in Deutschland und Spanien die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer auf sich ziehen. Mit verstärktem Preisdruck ist nicht zu rechnen. Im Gegenteil: Die Jahresteuerungsraten dürften ölpreisbedingt sinken – wie schon in Italien. Dort reduzierte sich die Inflationsrate stärker als erwartet auf 1,2 % von 1,6 %. Auch für die morgen anstehende Schnellschätzung der EWU-Teuerung ist mit einem Rückgang zu rechnen, sodass das EZB-Ziel von unter aber nahe zwei Prozent weit verfehlt wird. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,1292 – 1,1450
Helaba Floor Research - Forex - 29.06.2017
Die Erwartung, dass der geldpolitische Stimulus nicht weiter verstärkt und künftig sogar reduziert werden könnte, hat mit der Rede von EZB-Chef Mario Draghi in Sintra zugenommen. Draghi wiederholte zwar, dass noch immer ein beträchtlicher monetärer Stimulus vonnöten sei und die Kerninflation noch keinen überzeugenden Aufwärtstrend aufweise, Marktteilnehmer konzentrierten sich anfänglich jedoch vor allem auf Aussagen zu vorrübergehenden Effekten, die den Preisdruck schwächten, und zum Wechsel von deflationären hin zu reflationären Kräften. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Anleihen: "So kann es gemütlich in die Sommerpause gehen"
Börse Frankfurt - Bonds - 21.07.2017
21. Juli 2017. FRANKFURT. (Börse Frankfurt). Die gestrige EZB-Sitzung prägte in dieser Woche nicht nur den Anleihehandel, sondern auch die anderen Märkte. Bei den Renten berichten Händler von großer Zurückhaltung im Vorfeld und entsprechend niedrigen Umsätzen. Letztendlich ließ die EZB die Leitzinsen, das Ankaufprogramm und den Ausblick unverändert. "Kunst des Eierlaufens" nennt Klaus Stopp von der Baader Bank das Vorgehen Draghis. Arthur Brunner, Anleihen-Spezialist auf dem Parkett für die ICF Bank fasst zusammen, dass es dem Notenbank-Chef gelungen sei, "beide Seiten zu bedienen". ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: Was kommt nach "America First"?"
Börse Frankfurt - Indizes - 21.07.2017
21. Juli 2017. MÜNCHEN (Assenagon). "America First" war die Story für die Kapitalmärkte im ersten Halbjahr. Es hieß mehr Wachstum, mehr Unternehmensgewinne und mehr Inflation nicht nur für die US-Wirtschaft, sondern auch für große Teile im Rest der Welt. Die Börsen haben das durch ein Kursfeuerwerk honoriert, wie wir es schon lange nicht mehr erlebt haben. Von November bis Juni stieg der amerikanische S&P 500 um 17 Prozent, der DAX sogar um 25 Prozent. Jetzt bröckelt der Lack an "America First". Das gilt für die Politik genauso wie für die Finanzmärkte. ... mehr

Euwax Trends: Dax am kleinen Verfallstag unter Druck - Teurer Euro belastet – US Bilanzen im Fokus
Börse Stuttgart - Marktberichte - 21.07.2017
Zum Wochenausklang lassen es Anleger am kleinen Verfallstag ruhig angehen. Der Dax öffnet mit einem kleinen Minus von 20 Punkten – rutsch dann aber zur Mittagszeit rasant unter 12.400 Punkte. Der Euro auf 2 Jahres Hoch belastet. Analysten der DZ Bank sehen in der jüngsten Aufwertung des Euro eine Trendwende und trauen dem Euro auf Sicht von zwölf Monaten weiteres Aufwertungspotential zu. Ein Teil der Euro-Stärke kommt nach Meinung von Börsianern auch daher, dass sich der Dollar wegen der Querelen in der US-Politik um Präsident Donald Trump abgeschwächt hat. ... mehr

4X Report: Neue Impulse durch Quartalsberichte in den USA – Tokai weiterhin gefragt – Telia verdient weniger
Börse Stuttgart - Indizes - 21.07.2017
Auslandsaktien KW 29 (17.07. bis 21.07.2017) In dieser Woche ging es am amerikanischen Aktienmarkt leicht bergauf. Der Dow Jones konnte zur Vorwoche ein halbes Prozent zulegen. Im selben Zeitraum konnte der NASDAQ fast zwei Prozent zulegen. Die Aktie von Netflix (WKN: 552484) gehörte am Dienstag zu den Tagesgewinnern. Das Unternehmen konnte im zweiten Quartal 5,2 Millionen neue Kunden gewinnen und sorgte somit für eine Überraschung. Die Aktie stieg um über 13 Prozent. Am Dienstag nach Handelsschluss gab der Technologieriese IBM (WKN: 853199) Zahlen für das abgelaufene Quartal bekannt und musste wiederum einen Umsatzrückgang bekanntgeben. ... mehr

eToro: Russland könnte Kryptowährungen legalisieren
etoro Research - Trading Business - 21.07.2017
Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, kommentiert das Interesse Russlands an Kryptowährungen und aktuelle Entwicklung bei Bitcoin: „Einiges schaut danach aus, als wolle Russland Kryptowährungen legalisieren und regulieren. Diese plötzliche Kehrtwende folgt auf ein kurzes Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin während eines wichtigen Wirtschaftstreffens in Russland. Doch es wird noch besser: Russland beabsichtigt wohl nicht nur Bitcoin und Ethereum zu regulieren. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen sogar die komplizierten, aber für die Entwicklung neuer Kryptowährungen wichtigen ICO-Märkte überwacht werden. ... mehr

Wochenbarometer Devisenmärkte - 29. KW 2017
HSH Nordbank Research - Forex - 21.07.2017
US-Senat schwächt den Dollar. Die zweite Verhandlungsrunde des Brexits hat begonnen. Die Fed- und EZB-Sitzung im Fokus. EUR/USD notiert aktuell bei 1,1520 (+0,6 % ggü. der Vorwoche) und konnte damit noch einmal sein Hoch der letzten Berichtswoche übertreffen. Die am Freitag (14.07.) veröffentlichte US-Inflationsrate für Juni (1,6 % YoY; Konsens: 1,7 %) hatte den Beginn der Dollarabwertung eingeläutet. Ausschlaggebend für das neue 15-Monatshoch des Euro am Mittwoch (18.07.) war jedoch das vorläufige Scheitern der Gesundheitsreform des USPräsidenten Trump im Senat vor der Sommerpause. ... mehr

Euro-Rally drückt DAX – Richtungswechsel in der Geldpolitik
CMC Markets - Marktberichte - 21.07.2017
Die Anleger in Europa spüren, dass die Zeit des billigen Geldes schneller vorbei sein könnte als bislang angenommen. Auch wenn es sich auf den ersten Blick nicht so anhörte, EZB-Chef Draghi hat die Finanzmärkte gestern auf die geldpolitische Kehrtwende vorbereitet. Diese mag, wenn sie kommt, sehr langsam von statten gehen, aber ein Richtungswechsel bleibt ein Richtungswechsel, egal ob schnell oder langsam. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.24 -161.32
Helaba Floor Research - Bonds - 21.07.2017
Die EZB hat wie nicht anders zu erwarten den Leitzins nicht angerührt. Er soll bis weit über das Ende des QE- Programms auf dem derzeit niedrigen Niveau bleiben. Zudem betragen die Anleihekäufe unverändert 60 Mrd. Euro je Monat und laufen bis zunächst noch Ende dieses Jahres - oder darüber hinaus. Eine Ausweitung bezüglich Dauer und/oder Volumen ist weiterhin möglich, der Wortlaut wurde nicht geändert. Mario Draghi wählte seine Worte in der anschließenden Pressekonferenz mit Bedacht, wollte er doch die nach dem Notenbanktreffen in Sintra schon fortgeschrittenen Zinsängste nicht noch weiter anheizen. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX: Chance- und Risikoprofil bleibt negativ
Helaba Floor Research - Indizes - 21.07.2017
Aktienmarkt Der gestrige Handelstag an den Aktienmärkten stand ganz im Zeichen der EZB-Sitzung. Im Vorfeld konnte der DAX Kursgewinne etablieren, im Nachgang der Zinsentscheidung wurden diese zunächst ausgebaut, das Tageshoch wurde bei 12.575 Zählern markiert, bevor der DAX zügig nach unten drehte. Der auf dem höchsten Stand seit 2015 notierende Euro belastete das Sentiment. Schlussendlich ging der deutsche Leitindex nahezu unverändert aus dem Handel. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: EZB: Keine Eile mit der geldpolitischen Wende
Helaba Floor Research - Forex - 21.07.2017
Die Europäische Zentralbank hat den geldpolitischen Expansionsgrad erwartungsgemäß nicht verändert. Der Einlagenzins liegt weiterhin bei -0,40 % und der Hauptrefinanzierungssatz bei 0,0 %. Das Volumen des Anleihekaufprogramms beträgt 60 Mrd. EUR je Monat. Das Programm soll bis Ende dieses Jahres laufen, mindestens aber solange, bis das Inflationsziel erreicht ist. Die Möglichkeit einer Ausweitung des Anleihekaufprogramms bezüglich Volumen und/oder Dauer wurde beibehalten. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<