Trading Business News

Markt für Kryptowährungen übertrifft 250-Milliarden-US-Dollar-Marke
etoro Research - Trading Business - 23.11.2017

Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, kommentiert das neue Rekord-Marktvolumen aller Kryptowährungen:

„Zwei Wochen sind vergangen, seit die SegWit2x-Hard-Fork abgesagt wurde. Seitdem hat der Markt für Kryptowährungen eine erstaunliche Richtung genommen. Fast täglich scheint eine andere Kryptowährung monströse Zugewinne zu erzielen. Jetzt hat der Gesamtwert aller digitalen Assets weltweit erstmals die Marke von 250 Milliarden US-Dollar übertroffen. Allein in den vergangenen zwei Wochen wuchs er um 25 Prozent – seit Jahresbeginn sind es rund 1.470 Prozent (Stand: 23.11.2017). Der Bitcoin-Preis allein ist binnen zwei Wochen um rund zehn Prozent gestiegen. Das ist zwar bemerkenswert, aber verglichen mit den Zuwächsen anderer Digitalwährungen wenig imposant.“

Bitcoin Cash und Dash sind die größten Gewinner der vergangenen zwei Wochen



„Die beste Performance weist in diesem Zeitraum Bitcoin Cash auf, da viele Beobachter glauben, dass die Coin eine hervorragende Alternative zu Bitcoin ist. Dafür verantwortlich ist untere anderem, dass die Coin B2X, die der SegWit2x-Hard-Fork entspringen sollte, nicht zustande gekommen ist. Ein Zuwachs von rund 150 Prozent bei Bitcoin Cash in den vergangenen zwei Wochen sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch diese Kryptowährung extremer Volatilität unterliegt.

Die zweitbeste Performance zeigt Dash, das jüngst sein Allzeithoch erklomm. Seit Anfang des Jahres verzeichnet die Altcoin ein Plus von rund 4.800 Prozent (Stand: 23.11.2017). Besonderen Auftrieb verlieh die jüngst bekannt gewordene Partnerschaft zwischen der Dash Foundation und Kuvacash, einem Projekt, das Simbabwe mittels eines Peer-to-Peer-Zahlungssystems neue finanzielle Stabilität verleihen soll.“

Die beste Kryptowährung finden – ein Roulette-Spiel?



„Schnell zeigt sich: Die Chance, die Kryptowährung mit der besten zukünftigen Performance zu erwischen, ist für Anleger extrem niedrig. Daher ist auch für diese Anlageklasse eine Diversifikation über viele verschiedene Kryptowährungen zu empfehlen.

Meine Einschätzung ist, dass viele Krypto-Trader dieser Tage auf ihr Portfolio schauen und in puncto Bitcoin-Performance ein leichte Underperformance gegenüber anderen Kryptowährungen beobachten. Das könnte sie dazu veranlassen, einen Teil ihres Bitcoin-Vermögens in Tokens mit höherem Risiko und Ertragspotenzial umzuschichten. Bitcoin bleibt aber weiter die Nummer Eins am Markt, da sie vor allem eine Einstiegs-Kryptowährung ist: Newcomer am Markt handeln zuerst mit Bitcoin, bevor sie sich an einige der anderen Kryptowährungen herantrauen.“

Autor: Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro

Über eToro:
eToro ist eine führende Online-Trading und Investment-Community. Die mehrfach ausgezeichnete Plattform verbindet ein globales, wachsendes Netzwerk von sechs Millionen Nutzern. Die von eToro angebotenen Investment-Produkte sind Differenzkontrakte (Contracts for Differences; CFDs) auf Währungen, Aktien, Rohstoffe, Indizes und Exchange Traded Funds (ETFs). Diese Produkte sind hochgradig risikobehaftet und für viele Investoren ungeeignet. Sollte sich der Markt zu Ihren Ungunsten bewegen, droht ein Kapitalverlust über die Geldmittel hinaus, die in einer spezifischen Position investiert wurde. Trader haften für ihre finanziellen Verluste bis hin zum Eigenkapital ihres Accounts.

Trading ist grundsätzlich mit Risiken verbunden. Riskieren Sie nur Kapital, dass Sie bereit sind zu verlieren. Vergangene Performance ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Börsen-Kolumne: Platin bleibt weiter sehr interessant!
Stephan Feuerstein - Commodities - 16.01.2018
Während DAX & Co. in der ersten Börsenwoche nach einer ausgebliebenen Jahresendrally richtig glänzen konnten, hat die führenden Indizes die Dynamik mittlerweile komplett verlassen. Man darf daher gespannt sein, ob die freundliche Tendenz zum Jahresauftakt nur ein kurzes Strohfeuer war. Immerhin notiert der DAX nach wie vor innerhalb der im Oktober eröffneten Seitwärtstendenz. Hier wäre ein Ausbruch nach unten übrigens als oberes Trendwendesignal zu verstehen. ... mehr

Bitcoin und DAX 30 Market Update: Bitcoin rutscht unter 13.000 Dollar-Marke
DailyFX - Marktberichte - 16.01.2018
Der gesamte Cyberwährungsmarkt, einschließlich Bitcoin befindet sich derzeit gehörig unter Druck. Der Bitcoin- Kurs rutscht auf der in Luxemburg ansässigen Plattform Bitstamp zeitweise bis auf 12.710 Dollar und reist den gesamten Markt mit in die Tiefe. Nach CoinMarketCap beträgt die Kapitalisierung lediglich 650 Milliarden Dollar. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX - Dynamik fehlt – Euro als Bremsfaktor
Helaba Floor Research - Indizes - 16.01.2018
Bereits gestern habe ich an dieser Stelle von einem lust- und impulslosen Handelsgeschehen am deutschen Aktienmarkt berichtet. In Folge des gestrigen US-Feiertages haben sich die beschriebenen „Rahmenbedingungen“ nochmals verstärkt. Insofern war der DAX auch nicht in der Lage sich in der Pluszone zu halten. Der weiterhin klar über der 1,22er Marke notierende Euro trug jedoch auch seinen Teil dazu bei. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: USA - Konjunkturstimmung im Mittelpunkt
Helaba Floor Research - Forex - 16.01.2018
In den USA wurden die Zinserwartungen zuletzt etwas unterstützt, weil die Kernteuerungsrate im Dezember leicht und unerwartet zulegen konnte. Andere Wirtschaftsdaten hatten dagegen enttäuscht. Zu nennen sind die Inflationsraten auf den Vorstufen, dort auch die Kernpreisentwicklungen, und die wöchentlichen Arbeitsmarktindikationen. Zwar liegen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe noch immer auf einem sehr niedrigen Niveau, vier Wochen mit Anstiegen in Folge kamen jedoch überraschend. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 159.89-160.91
Helaba Floor Research - Bonds - 16.01.2018
Zum Wochenauftakt stand der feste Euro bzw. die Schwäche des US- Dollars im Fokus der Anleger. Während die Gemeinschaftswährung von zunehmenden Spekulationen auf eine straffere Geldpolitik profitiert, gerät die US- Valuta von mehreren Seiten unter Druck. Die nach der Steuerreform vorprogrammierte höhere Staatsverschuldung und der kontinuierlich steigende Yuan-Kurs lassen für den Greenback nichts Gutes erwarten. ... mehr

DAX: Im Bann des Euro
IG Markets Research - Marktberichte - 16.01.2018
16.01.2018 – 07:20 Uhr (Werbemitteilung): Der Euro setzt seine Aufwärtsbewegung fort und sorgt bei den Anlegern hierzulande zunehmend für Sorgenfalten. Zwar ist die Gemeinschaftswährung nach der jüngsten Kletterpartie reif für eine Korrektur, eine weiter anhaltende Euro-Stärke könnte für den deutschen Leitindex zu einem ernsten Problem werden. ... mehr

DAX Analyse: Schwache Dynamik
Admiral Markets - Indizes - 15.01.2018
Der Dax ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.370 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete 446 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung am Dienstag der Vorwoche und 35 Punkte über dem Wochenschluss am Freitag der Vorwoche. Der Index versuchte am Montag über die 13.400 Punkte zu kommen, konnte sich dort aber nicht festsetzen. In der Folge schwankte er bis Dienstagnachmittag in einer engeren Box seitwärts. ... mehr

DAX ohne jede Chance – Euro nimmt Fahrt auf
CMC Markets - Marktberichte - 15.01.2018
Knapp 1,23 US-Dollar mussten in der Spitze heute für einen Euro bezahlt werden. Das ist der höchste Stand seit mehr als drei Jahren und allein in diesem noch sehr jungen Jahr ein Plus von fast drei Cent. Die Rally der Gemeinschaftswährung geht weiter, auch weil die Europäische Zentralbank in den Startlöchern für eine Normalisierung ihrer Geldpolitik steht und mit dem in der vergangenen Woche angekündigten Kurswechsel viele Investoren am Devisenmarkt auf dem falschen Fuß erwischt hat. ... mehr

Analyse: Euro/USD Future überschreitet wichtige Widerstände
Björn Heidkamp I Kagels Trading - Forex - 15.01.2018
Zeitpunkt der Analyse: 14.01.2018 Markt:Euro/USD Future Endlos Kontrakt Letzter Kurs: 1,2229 USD Analyst: Björn Heidkamp, www.kagels-trading.de Der abgebildete Chart zeigt die langfristige Kursentwicklung des Währungspaares EUR/USD von 2006 bis heute, bei Kursen von 1,2229 USD. Ein Notierungsstab bildet das Kursverhalten des Euro-Futures für jeden Monat ab. ... mehr

Aktien - Wichtig ist, dass Sie überhaupt dabei sind!
Armin Brack - Indizes - 15.01.2018
Lieber Geldanleger, die deutsche Wirtschaft boomt wie lange nicht mehr. Nun drohen sogar die Europaletten, die zwingend erforderlich für den Transport vieler Waren sind, auszugehen. In anderen Ländern sieht es nicht viel anders aus. Auch im krisengeplagten Südeuropa stehen die Zeichen wieder auf Aufschwung - allen Untergangsszenarien zum Trotz. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<