Kolumnen & Analysen Devisen

Fixed Income Daily - Geldmenge M3 datenseitig im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 28.06.2017
Das datenseitige Interesse richtet sich heute auf die europäische Geldmenge M3. Im April hat sich die Jahreszuwachsrate auf 4,9 % reduziert, nachdem im Vormonat mit 5,3 % VJ zunächst der höchste Stand seit Februar 2009 erreicht wurde. Dabei gilt noch zu berücksichtigen, dass das Geldmengenwachstum von Umschichtungen aus längerfristigen Verbindlichkeiten der Geschäftsbanken gegenüber den Nichtbanken profitiert, die nicht Bestandteil der Geldmenge sind. Die Zuwachsrate der Kreditvergabe an den privaten Sektor hat sich zuletzt ebenfalls reduziert. Sie ist ohnehin wenig dynamisch, sodass monetär bedingter Preisdruck nicht ableitbar ist. Daran wird sich im Mai wohl wenig geändert haben. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Stimmungsumfragen im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 27.06.2017
Der ifo-Geschäftsklimaindex hat mit einem Anstieg auf 115,1 Punkte den Rekordstand des Vormonats überboten. Sowohl die Geschäftslage als auch die Aussichten für die kommenden sechs Monate wurden besser beurteilt. Die Konjunkturaussichten sind damit gut, wenngleich sich noch zeigen muss, ob realwirtschaftliche Daten zu den äußerst guten Frühindikatoren aufschließen können. In den USA stehen heute ebenfalls Stimmungsumfragen zur Veröffentlichung an. ... mehr

Steigen die Zinsen jemals wieder? Die Rückkehr in die Normalität liegt in weiter Ferne
Lars Erichsen - CFD-Brief - Bonds - 26.06.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, es gibt wohl keinen Zweifel daran, dass der Aufschwung an den Aktienmärkten seit der Finanzkrise im Jahr 2008 wesentlich getragen wird durch die Maßnahmen der Notenbanken auf der ganzen Welt. Ohne die massive Senkung der Zinsen, ohne die Anleihekäufe, ohne Quantitative Easing, stünde der DAX heute deutlich tiefer. Und nicht nur der DAX. Der Immobilienverband IVD berichtet, dass die Grundstückspreise in Mittel- und Großstädten innerhalb eines Jahres um bis zu 30 Prozent gestiegen seien. So eine Entwicklung wäre ohne die niedrigen Zinsen völlig ausgeschlossen. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex zu Wochenbeginn im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 26.06.2017
Der ifo-Geschäftsklimaindex in Deutschland gibt den Auftakt für den dieswöchigen Veröffentlichungsreigen. Die Vorgaben sind gemischt, denn die ZEW-Umfrage brachte per saldo eine positive Indikation mit sich. Zwar gab der ZEW-Saldo der Erwartungen leicht nach, der ZEW-Lageindex konnte aber nochmals zulegen. Derweil haben sich die Einkaufsmanagerindizes sowohl im Verarbeitenden Gewerbe als auch im Servicesektor auf hohem Niveau abgeschwächt. Da es zudem zu beachten gilt, dass der ifo-Index im letzten Monat auf ein Rekordhoch geklettert war, sollte ein leichter Rückgang nicht überraschen und nicht überbewertet werden. ... mehr

Anleihen: Unübersichtliche Gemengelage
Börse Frankfurt - Bonds - 23.06.2017
23. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Heute vor einem Jahr entschieden sich die Briten für einen Ausstieg aus der Europäischen Union. Die in dieser Woche begonnenen Austrittsverhandlungen mit einer geschwächten Regierung um Premierministerin Theresa May sind mit vielen Fragezeichen behaftet. Das mögen die Kapitalmärkte bekanntermaßen nicht besonders, wie Klaus Stopp von der Baader Bank bemerkt. Der Ausgang der Gespräche sowie die Auswirkungen der Scheidung auf die britische Wirtschaft ist offen. Gegenwärtig hält das Lohnwachstum mit der steigenden Inflation laut Bank of England nicht Schritt. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 25. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 23.06.2017
Die Staatsanleiherenditen in der Eurozone und den USA kamen in der abgelaufenen Berichtswoche kaum von der Stelle. Überhaupt war an den Finanzmärkten wenig Bewegung. Insbesondere an den Aktienmärkten gab es lediglich ein wenig hin und her und die Spreads für Peripherieanleihen ließen keine klare Richtung erkennen. Am Aufsehen erregendsten war sicherlich der erneute Rückgang der Ölpreise. Erstmals notiert die Sorte Brent in diesem Jahr bei unter 45 US-Dollar/Barell. Die Investoren sprechen der OPEC offensichtlich kaum noch Preismacht zu. ... mehr

Fixed Income Daily - Vorläufige Einkaufsmanagerindizes im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 23.06.2017
Am letzten Tag der Woche stehen die vorläufigen Einkaufsmanagerindizes in Frankreich, Deutschland und der Eurozone auf dem Programm. Die Stimmung im Industrie- und Servicebereich hat sich seit dem letzten Jahr deutlich verbessert und im Vormonat stieg der deutsche Industrie-PMI mit 59,0 Punkten auf den höchsten Stand seit April 2011. Auch in Frankreich und der Eurozone liegen die Werte weit im Expansionsbereich. Finanzmarktumfragen, wie die ZEW-Salden und das sentix-Investorenvertrauen, sprechen per saldo dafür, dass die hohen Niveaus verteidigt werden können. Mit deutlichen Anstiegen ist aufgrund der erreichten Levels aber nicht zu rechnen. ... mehr

Baader Bond Markets: Was wollen uns die Notenbanken sagen?
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 22.06.2017
Im Nachgang zum EZB-Zinsentscheid vom 8. Juni tagten in der vergangenen Woche die amerikanische Notenbank (Fed), die Bank of England (BoE), die japanische (BoJ) und nicht zuletzt die Schweizer Notenbank (SNB). Hierunter entschied sich lediglich die Fed für eine Änderung der Zinspolitik, aber dennoch lassen sich in den anderen Fällen - trotz des Beibehaltens der Leitzinsen - aus den anschließenden Statements Tendenzen für die weitere Geldpolitik herauslesen. Doch der Reihe nach. In den USA hat man nach der Zinserhöhung immer wieder weitere Zinsanpassungen in Aussicht gestellt. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Frühindikatoren im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 22.06.2017
In den USA steht der Index der Frühindikatoren des Conference Boards im Mittelpunkt des Interesses. Positiv hervorzuheben ist, dass der Index bereits acht Monate in Folge Pluswerte aufweist und auch im Mai dürfte es zu einem Anstieg gekommen sein. Mit einer Überraschung auf der Oberseite ist aber nicht zu rechnen. Im Vorjahresvergleich gibt es ebenfalls positive Indexstände, ein weiterer Anstieg der konjunkturellen Dynamik lässt sich daraus aber nicht unbedingt ableiten. Dies zeigt der Vergleich des Frühindikators mit der Industrieproduktion. Der Einfluss der Konjunkturzahl auf die Finanzmärkte ist in der Regel begrenzt, da die meisten Komponenten, aus denen er sich zusammensetzt, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits bekannt sind. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Eigenheimverkäufe im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 21.06.2017
Der Datenkalender ist heute eher dünn bestückt. Auf Interesse stoßen einzig die Eigenheimverkäufe in den USA. Da die schwebenden Hausverkäufe den zweiten Monat in Folge gesunken sind, sollten die Erwartungen nicht zu hoch gesteckt werden. Bereits im Vormonat kam es zu einer Enttäuschung und der Absatz sank im Vormonatsvergleich um 2,3 %. Es gilt aber zu berücksichtigen, dass es im März zu einem deutlichen Anstieg von über 4 % gekommen war und das Niveau mit zuletzt 5,57 Mio. weiterhin hoch ist. Zudem ist die Anzahl der Monate, die bei gleichbleibender Verkaufstätigkeit verstreichen würden, bis alle angebotenen Häuser veräußert sind, mit 4,2 Monaten gering – wenn auch etwas höher als noch Anfang des Jahres. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.13-165.55
Helaba Floor Research - Bonds - 21.06.2017
Ohne Impulse von konjunktureller Seite aber erneut mit guten Vorgaben aus Fernost schwangen sich Aktienkurse in bisher nie erreichte Höhen. Der Dax Index näherte sich der Marke von 13.000 Punkten, dort blieben jedoch Anschlusskäufe aus. Im Verlauf setzten Gewinnmitnahmen ein, die durch den Verfall des Ölpreises noch zusätzlich Fahrt gewannen. Im Umkehrschluss waren mit zunehmenden Konjunktursorgen Staatsanleihen wieder besser gesucht. Die Kurse von Bundesanleihen sind begleitet von nur geringen Umsätzen gestiegen. Auf den Einkaufszetteln der Anleger standen jedoch erneut fast ausnahmslos lange und ultralange Fälligkeiten. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.13-165.13
Helaba Floor Research - Bonds - 20.06.2017
Die Akteure an den internationalen Finanzmärkten starteten mit erhöhter Risikobereitschaft in die neue Börsenwoche. Für gute Laune sorgte neben den positiven Vorgaben aus Fernost natürlich der klare Wahlsieg der Bewegung von Staatspräsident Emmanuel Macron. Angeführt von der Erholung im Technologiesektor erklommen Dow Jones- und S&P 500-Index neue Rekordstände. Staatsanleihen gerieten ins Hintertreffen. Die Kurse von Bundesanleihen konsolidierten bei impulsarmen Handel um die Schlusskurse des Vortages. ... mehr

Fixed Income Daily - Evans (Fed) plädiert für behutsames Vorgehen beim Zinserhöhungskurs
Helaba Floor Research - Bonds - 20.06.2017
Die FOMC-Mitglieder halten eine weitere Leitzinserhöhung in diesem und drei weitere im nächsten Jahr für angemessen. Marktteilnehmer misstrauen der Fed, denn bis Ende 2018 wird insgesamt nur ein einziger Schritt vollständig eskomptiert. Ein Grund für diese Skepsis sind die zuletzt enttäuschenden Konjunkturzahlen, wie beispielsweise die Baubeginne und -genehmigungen sowie die Industrieproduktion und der Einzelhandelsumsatz. Vor allem sorgten aber die überraschend schwachen Verbraucherpreise für Bewegung. Der Preisdruck ist gedämpft und auch zukünftig wird es wegen auslaufender Basiseffekte und sinkender Ölpreise zu einer nur moderaten Entwicklung kommen. ... mehr

Rententrends Juni 2017: Editorial: Zwischen Europa-Euphorie und US-Orientierungslosigkeit
HSH Nordbank Research - Bonds - 19.06.2017
Läuft in Europa. Konjunktur? Bestens, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Spanien und Italien. Man kann getrost von einem breit angelegten Aufschwung in der Eurozone sprechen. Ist der Populismus noch ein Thema? Ja, aber nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich ist die Bedrohung der EU von dieser Seite wesentlich geringer geworden - trotz Brexit. Und der Bankensektor? Selbst an dieser Front ist eine relative Ruhe eingekehrt, insbesondere nach der sauberen Lösung, die man für die insolvente Banco Popular aus Spanien gefunden hat. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.13-165.13
Helaba Floor Research - Bonds - 19.06.2017
Trading Range: 164.13-165.13 Tendenz im Verlauf erholt Nach der feiertagsbedingten Abwesenheit vieler Marktteilnehmer gilt es, Einiges aufzuarbeiten. Die Partei des französischen Staatspräsidenten hat beim entscheidenden Wahlgang mit der Partnerpartei Modem die absolute Mehrheit erreicht, allerdings mit 291 nicht so viele Sitze wie erwartet/befürchtet erhalten. Die Wahlbeteiligung lag nur bei 43 Prozent. Jetzt kann Macron die nötigen Reformen in Frankreich auf den Weg bringen und der europäischen Idee neuen Schwung verleihen. ... mehr

Fixed Income Daily - Datenseitig ruhiger Wochenauftakt
Helaba Floor Research - Bonds - 19.06.2017
Der Wochenauftakt verläuft datenseitig ruhig, denn die Produktionszahlen des Baugewerbes auf EWU-Ebene sorgen in der Regel nicht für Impulse. Interessanter könnten derweil die Redebeiträge von Fed-Vertretern werden. Nachdem die US-Notenbank in der Vorwoche die Leitzinsband um 25 Bp. auf 1-1,25 % erhöht hat und eine Fortsetzung des Zinszyklus andeutete, wenngleich der Zinspfad weiterhin sehr zögerlich sein dürfte. Darüber hinaus wurde signalisiert, dass noch in diesem Jahr der Einstieg in die Reduzierung der Bilanzsumme erfolgt. Auch dies soll aber ein gradueller Prozess sein, der zunächst über die Deckelung der Reinvestitionstätigkeit fälliger Anleihen beginnt. ... mehr

Anleihen: Notenbanken setzen Akzente
Börse Frankfurt - Bonds - 18.06.2017
16. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Notenbanken und ihre Zinsentscheidungen bestimmen in dieser Woche das Bild am Kapitalmarkt. Neben der US-Zentralbank gaben gestern die Schweizer Nationalbank und die Bank of England ihren unveränderten geldpolitischen Kurs bekannt. Am heutigen Freitag folgen die Bank of Japan und Russlands Währungshüter. Die erwartete Leitzinserhöhung der Federal Reserve um 0,25 Prozent auf 1 bis 1,25 Prozent wurde Arthur Brunner zufolge von der Ankündigung einer weiteren beabsichtigten Erhöhung noch in diesem Jahr plus dem Plan eines schrittweisen Abbaus der Bilanzsumme angereichert. ... mehr

Baader Bond Markets: Entziehungskur für gedopte Finanzmärkte
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 16.06.2017
Am gestrigen Mittwochabend verkündigte die Präsidentin der amerikanischen Notenbank, Jenet Yellen, die von allen Marktteilnehmern erwartete Leitzinsanhebung. Damit demonstrierte sie eine Berechenbarkeit, die in den USA zum jetzigen Zeitpunkt nicht unbedingt üblich ist. Die auf nachvollziehbaren Fakten beruhende Änderung der Geldpolitik stellte keine Überraschung dar und man darf gespannt sein, ob bereits im September der von Janet Yellen angekündigte weitere Schritt folgen wird. Obwohl die amerikanische Wirtschaft im ersten Quartal mit etwas weniger Schwung gestartet war, steht sie nach Meinung der Notenbanker auf einem soliden Fundament. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.08-165.13
Helaba Floor Research - Bonds - 16.06.2017
Trading Range: 164.08-165.13 Tendenz sehr schwach Nach der feiertagsbedingten Abwesenheit vieler Marktteilnehmer gilt es, Einiges aufzuarbeiten. Die US- Notenbank hat wie erwartet den Korridor für ihren Leitzins auf 1.0 bis 1.25 % erhöht. Gleichzeitig signalisierte sie weitere Schritte für dieses Jahr und kündigt an, angekaufte Anleihen in Zukunft langsam und schrittweise verkaufen zu wollen. Mit dem nachlassenden Inflationsdruck im Hinterkopf scheinen die Anleger diese Hinweise aber nicht allzu ernst zu nehmen. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 24. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 16.06.2017
Renditen weiter rückläufig. US-Renditen auf Novemberniveau zurückgefallen. Die Staatsanleiherenditen befinden sich weiterhin auf dem Rückzug. Das gilt insbesondere für die USA, wo die Renditen der T-Notes auf 2,13 % gefallen sind (Vorwoche: 2,20 %). Bei den Bunds ging es von niedrigem Niveau aus noch etwas niedriger. Interessanterweise hat auch die Zinsanhebung der US-Notenbank am gestrigen Mittwoch, es war die zweite Straffung in diesem Jahr auf nunmehr 1,00 bis 1,25 %, an dem Renditerückgang am langen Ende der Kurve nichts geändert. ... mehr

Fixed Income Daily - USA datenseitig weiter im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 16.06.2017
Die amerikanische Notenbank sieht weiterhin den Bedarf für Zinserhöhungen, auch wenn signalisiert wurde, weiter sehr behutsam vorgehen zu wollen. Letztlich erweckte die Fed-Chefin den Eindruck, dass die jüngeren Lohn-, Preis- und Konjunkturdaten kein klares Bild zeichneten und sich das FOMC verstärkt an eingehenden Wirtschaftsdaten orientiert. Das datenseitige Interesse bleibt auch heute auf die USA gerichtet, denn bei den endgültigen Verbraucherpreisen der Eurozone ist nicht mit Revisionen zu rechnen. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.50-165.68
Helaba Floor Research - Bonds - 14.06.2017
Trading Range: 164.50-165.68 Tendenz knapp behauptet Die ZEW- Umfrage zeichnet kein einheitliches Bild. Während die bessere Lagebeurteilung (88 nach 83.9) auf eine steigende Wachstumsdynamik schließen lässt, ist die Erwartungshaltung (18.6 nach 20.6) nicht mehr ganz so rosig. Dennoch hellte sich die Stimmung an den Aktienbörsen auf, Staatsanleihen büßten dagegen an Attraktivität ein. Die Kurse von Bundesanleihen haben bei ruhigem Geschäft auf breiter Front nachgegeben, konnten aber zum Schluss einen Teil der Verluste wieder aufholen. ... mehr

Fixed Income Daily - FOMC-Sitzung im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 14.06.2017
Das Highlight des heutigen Tages ist zweifelsohne die FOMC-Sitzung, auf der eine erneute Erhöhung des Leitzinsbandes um 25 Basispunkte auf dann 1,00 – 1,25 % beschlossen werden dürfte. Dies wird weitgehend erwartet und sollte wenig überraschen. Auf großes Interesse stoßen die neuen Projektionen für Wachstum, Inflation und Leitzinsen. Zuletzt (Mitte März) hat die Mehrheit der FOMC-Mitglieder bis Ende dieses Jahres ein Leitzinsband von 1,25 – 1,50 % für angemessen gehalten und bis Ende kommenden Jahres von 2,00 – 2,25 %. Ende 2019 liegt der Median bei 2,875 %. Mit größeren Anpassungen nach unten rechnen wir nicht und Fed-Chefin Yellen wird wohl weiterhin von der Angemessenheit gradueller Zinsschritte sprechen. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.65-165.68
Helaba Floor Research - Bonds - 13.06.2017
Trading Range: 164.65-165.68 Tendenz gut behauptet An den internationalen Finanzmärkten sprangen die Risikoampeln zum Wochenstart auf „gelb“. Der Ausverkauf bei Technologieaktien an der Nasdaq vom vergangenen Freitag setzte sich hierzulande weiter fort. Die Wahl in Frankreich oder die vielen Fragezeichen hinter der Regierungsbildung in Großbritannien spielten kaum eine Rolle. Angesichts fallender Aktiennotierungen waren Bundesanleihen als sicherer Hafen gesucht. Das Interesse der Anleger konzentrierte sich auf lange und ultralange Laufzeiten. ... mehr

Fixed Income Daily - ZEW-Umfrage im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 13.06.2017
Aktienmärkte: Technologiewerte weiterhin unter Druck; Nasdaq -0,52 %. Ölpreis (LCF) stabilisiert sich oberhalb von 46 USD/Fass. Das datenseitige Interesse richtet sich heute zunächst auf die ZEW-Umfrage. Die Vorgaben vonseiten des sentix-Investorenvertrauens sind stabil. Zwar ist der Saldo der Konjunkturerwartungen in Deutschland zuletzt gesunken, das Niveau aber vergleichsweise hoch (Grafik). Insofern zeichnet sich ein weitgehend stabiler Wert ab. Sollte zudem der ZEW-Saldo der Lageeinschätzungen steigen, wäre dies per saldo ein gutes Omen für den ifo-Geschäftsklimaindex – mithin wären auch die Wachstumsaussichten für das zweite Quartal weiterhin günstig. ... mehr

Halvers Kapitalmarkt-Monitor: Vorsichtig, vorsichtiger, EZB!
R. Halver I Baader Markets - Bonds - 12.06.2017
Die EZB führt einen Balanceakt der Spitzenklasse vor. Einerseits betont sie eine stabilere Euro-Konjunktur, was den Einstieg in den Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik nahelegt. Andererseits signalisiert sie mit der Rücknahme ihrer Inflationsprognosen, dass dieser Ausstieg im Schneckentempo und vor allem erst nach der Bundestagswahl und den italienischen Parlamentswahlen im Herbst stattfinden wird. Jegliche Europa-kritische Wählerirritation soll unterbleiben. Unterdessen scheint in Großbritannien das Wahldesaster von Premierministerin May ein Non-Event zu sein. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.32-165.68
Helaba Floor Research - Bonds - 12.06.2017
Trading Range: 164.32-165.68 Tendenz uneinheitlich Die deutschen Exporte sind im April stärker als erwartet um0.9 % gestiegen. Allerdings wurde auch deutlich mehr importiert und der Handelsbilanzüberschuss sank auf 18.1 Mrd. Euro. Da dauert es bestimmt nicht lange, bis sich Donald Trump auch diese Entwicklung auf seine Fahne schreibt. In Frankreich fielen die Produktionszahlen anders als in Deutschland enttäuschend aus. Das wirft Fragen für die Entwicklung in der Eurozone auf. ... mehr

Fixed Income Daily - USA im Wochenverlauf im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 12.06.2017
Primärmarkt In dieser Woche nehmen die Aktivitäten am Primärmarkt deutlich zu. Dabei kommen risikobewusste und sicherheitsorientierte Investoren gleichermaßen auf ihre Kosten. Neben Italien, Spanien, Portugal und Frankreich finden sich die Niederlande und Deutschland im Kalender. Die Bundesfinanzagentur erweitert letztmalig die Bund Februar 2017 um 3 Mrd. EUR. Die letzten Aufstockungen verliefen problemlos. Zudem ist die Nachfrage nach Bundesanleihen erhöht – auch in Folge nachlassender Zinsfantasien im Anschluss an die EZB-Ratssitzung. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen hat mit 0,24 % vorübergehend das niedrigste Niveau seit sechs Wochen erreicht. ... mehr

Anleihen: "Super-Thursday" ohne Auswirkungen
Börse Frankfurt - Bonds - 09.06.2017
9. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der "Super Thursday" mit drei wichtigen Terminen war mit Spannung erwartet worden, an den Märkten blieb es aber ruhig. Allenfalls britische Anleihen und das Pfund geben am heutigen Freitag leicht nach. "Die Märkte reagieren auf Nachrichten dieser Art mittlerweile gelassen", bemerkt Arthur Brunner von der ICF Bank. "Eine Kehrtwende in Sachen Brexit wird es nicht geben, und die Aussagen von James Comey waren zu vage." ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.32-165.68
Helaba Floor Research - Bonds - 09.06.2017
Trading Range: 164.32-165.68 Tendenz gut behauptet Die EZB hat die Leitzinsen wie erwartet nicht angetastet. Wirtschaftliche Risiken seien jetzt ausgeglichen, der Hinweis auf weitere Zinssenkungen entfiel. Damit aber genug vom Ausstieg! Der Leitzins kann bis weit über das Ende der Kaufprogramme hinaus auf aktuellem Niveau verharren und die Möglichkeit einer nochmaligen Ausweitung der Anleihekäufe bleibt bestehen. Nach Sitzung in Tallinn stellte EZB- Präsident Draghi die schon vorab durchgesickerten Projektionen vor. ... mehr

Fixed Income Daily - Großbritannien: Theresa May verliert die Unterhauswahl
Helaba Floor Research - Bonds - 09.06.2017
Die Europäische Zentralbank hat den monetären Expansionsgrad erwartungsgemäß nicht verändert. Der Einlagensatz liegt weiterhin bei -0,4 % und der Hauptrefinanzierungssatz bei 0,0 %. Das Volumen der monatlichen Anleihekäufe im Rahmen des APP beträgt 60 Mrd. EUR. Die Rhetorik fällt etwas zuversichtlicher aus, denn konjunkturelle Risiken werden nun als ausgeglichen bezeichnet. Der Passus, wonach die Zinsen nochmals gesenkt werden könnten, wurde zwar gestrichen, der EZB-Rat geht aber davon aus, dass die Leitzinsen für längere Zeit und weit über den Zeithorizont des QE-Programms hinaus auf ihrem derzeitigen Niveau bleiben werden. Dies ist ein Zeichen dafür, dass es die Währungshüter mit der geldpolitischen Wende nicht besonders eilig haben und sehr zögerlich vorgehen werden. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 23. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 08.06.2017
Geopolitische Sorgen drücken die Renditen von US-Treasuries und Bunds. Die Renditen für Staatsanleihen befinden sich weiterhin auf dem Rückzug. Die US-TNotes rentieren im zehnjährigen Bereich nur noch bei 2,15 %, die Pendants aus Deutschland sind mit 25 Basispunkten wieder dorthin zurückgekehrt, wo sie zuletzt Mitte April lagen. Neben enttäuschenden US-Arbeitsmarktzahlen und rückläufigen Inflationszahlen macht sich vor allem Nervosität im Zusammenhang mit der Unberechenbarkeit des US-Präsidenten Donald Trump bemerkbar. So hat die Aufkündigung des Pariser Klimaschutzabkommens die Befürchtung geweckt, die US-Regierung werde auch handelspolitisch disruptiver agieren als bisher. ... mehr

Baader Bond Markets: Hat sich Theresa May verkalkuliert?
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 08.06.2017
Heute ist es soweit. Nachdem die Premierministerin Theresa May am 19. April des Jahres über die Auflösung des „House of Commons“ abstimmen ließ, sind nun die Briten aufgerufen, die Regierung für die nächsten fünf Jahre zu bestimmen. Es handelt sich hierbei um die ersten Wahlen nach dem Brexit-Votum im Juni des vergangenen Jahres. Der Plan von „Mutter Theresa“ war, sich für die anstehenden Verhandlungen mit einem eindeutigen Mandat seitens der Bevölkerung ausstatten zu lassen. Bis vor wenigen Wochen schien dieses Ansinnen auch realistisch zu sein, obwohl bei dieser Wahl auch die ehemaligen „Brexit-Gegner“ die Möglichkeit gehabt hätten, ihrem Unmut freien Lauf zu lassen. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.32-165.49
Helaba Floor Research - Bonds - 08.06.2017
Trading Range: 164.32-165.49 Tendenz knapp behauptet Die doch eher enttäuschende Auftragslage (-2.1 %/3.5 %) passt nicht so recht zur guten Stimmung in der deutschen Industrie. Bleibt zu hoffen, dass die Produktionszahlen heute das Bild wieder aufhellen können. Von der Hoffnung auf revidierte Inflationsprojektionen der EZB profitierten Staatsanleihen, allerdings ging dem Aufschwung recht schnell die Puste aus. An den Aktienbörsen sorgte die Entscheidung des Verfassungsgerichtes gegen die Brennelementesteuer zwischenzeitlich für gute Laune, am Ende siegt jedoch auch hier die Vorsicht. ... mehr

Fixed Income Daily - Es bleibt spannend!
Helaba Floor Research - Bonds - 08.06.2017
Heute stehen mit Ausnahme der deutschen Industrieproduktion zwar keine wichtigen Datenveröffentlichungen auf dem Programm, dennoch verspricht der Tag mit der EZB-Ratssitzung, der Parlamentswahl in Großbritannien und der Aussage von Ex-FBI-Chef Comey zur Russlandaffäre außergewöhnlich spannend zu werden. Die Europäische Zentralbank wird sowohl die Leitzinsen als auch das monatliche Ankaufvolumen von 60 Mrd. EUR nicht verändern. Aufgrund der robusten Wirtschaftsaussichten besteht aber die Möglichkeit, die konjunkturellen Risiken nun als ausgeglichen zu bezeichnen. In diesem Fall ergäbe sich auch Spielraum für eine Korrektur der Forward Guidance, wonach die Leitzinsen nochmals gesenkt werden könnten. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 164.32-165.14
Helaba Floor Research - Bonds - 07.06.2017
Trading Range: 164.32-165.14 Tendenz freundlich Die Risikoampeln stehen auf „rot“! Vor EZB-Sitzung, der Parlamentswahl in Großbritannien und der Anhörung von Ex-FBI-Chef Comey halten Anleger ihr Pulver trocken. Zudem ist die Lage am Persischen Golf nach der Isolation Katars unübersichtlich. Die als sicher geltenden Staatsanleihen sind der bevorzugte Rückzugsort. Bundesanleihen setzten ihren Aufwärtstrend fort. ... mehr

Fixed Income Daily - Risikoaversion an den Finanzmärkten ist erhöht
Helaba Floor Research - Bonds - 07.06.2017
Primärmarkt Die Stimmung an den Märkten ist tendenziell angespannt. Im Fokus steht vor allem die Parlamentswahl in Großbritannien am Donnerstag. Vor dem Hintergrund aktueller Umfragen, die die Konservative und die Labour Partei nahezu gleichauf sehen, hat sich die Unsicherheit zuletzt noch einmal erhöht. Darüber hinaus haben auch die EZB-Sitzung (ebenfalls am Donnerstag) sowie die politischen Spannungen zwischen verschiedenen arabischen Staaten das Potenzial, die Märkte zu bewegen. Im Hinblick auf die heutige Auktion müsste dieses Umfeld eigentlich gute Voraussetzungen bieten, denn die deutsche Finanzagentur stockt ihre 5-jährige Benchmark-Obligation um 3 Mrd. EUR auf. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.00-162.94
Helaba Floor Research - Bonds - 06.06.2017
Trading Range: 161.00-162.94 Tendenz behauptet Der US- Arbeitsmarkt lieferte nicht die erhofft eindeutigen Hinweise für den weiteren geldpolitischen Kurs der US- Notenbank. Der Stellenaufbau außerhalb der Landwirtschaft (138K) enttäuschte, die Arbeitslosenquote (4.3 %) sank dagegen weiter. Der geringere Zuwachs durchschnittlicher Stundenlöhne (0.2 %/2.5 %) lässt trotz Vollbeschäftigung immer noch keinen Lohndruck erkennen. Die Märkte nahmen die Daten zum Anlass, einen Teil ihrer Zinsfantasien wieder zurückzuschrauben. ... mehr

Fixed Income Daily - Europa in dieser Woche im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 06.06.2017
Das Hauptaugenmerk richtet sich in der neuen Woche auf Europa, denn mit der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank und den britischen Parlamentswahlen stehen wichtige Ereignisse an. Im Hinblick auf die EZB haben wir in den letzten Wochen mehrmals unsere Erwartung zum Ausdruck gebracht, dass angesichts der soliden Stimmungswerte eine ausbalancierte konjunkturelle Risikoeinschätzung seitens der EZB vorgenommen wird. Die gestern veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes des europäischen Dienstleistungsgewerbes haben dies mit robusten Werten nochmals untermauert und auch das heutige sentix-Investorenvertrauen dürfte ein hohes Niveau aufweisen. ... mehr

Anleihen: Renzi belastet Italien-Bonds
Börse Frankfurt - Bonds - 02.06.2017
2. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Politische Unsicherheiten haben die Nachfrage nach sicheren Staatsanleihen zuletzt wieder beflügelt. "Vor allem der ergebnislose G7-Gipfel und der US-Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen, der auf die Entschlossenheit Trumps zu weiteren radikalen Schritten hindeutet, dürften Investoren darin bestärkt haben, auf Sicherheit zu setzen", meint Marius Schad von der HSH Nordbank. Dazu kam eine Äußerung des früheren italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi, der vorgezogene Neuwahlen schon in diesem Jahr ins Spiel brachte. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.69-162.94
Helaba Floor Research - Bonds - 02.06.2017
Donald Trump hat wie erwartet das Klimaschutzabkommen aufgekündigt. Interessiert hat das an den Weltbörsen nach starken US- Arbeitsmarktdaten aber niemanden. Im Focus stand der ADP- Report (+253K), der eine Steilvorlage für den heute anstehenden offiziellen US- Arbeitsmarktbericht lieferte. Auch in Europa scheint alles im Lot. Die Einkaufsmanager des verarbeitenden Gewerbes aus Italien (55.1 nach 56.2) und Spanien (55.4 nach 54.5) lassen keinen Zweifel an der guten Stimmung in der Industrie im Euroraum (57) aufkommen. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Arbeitsmarktbericht zum Wochenabschluss im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 02.06.2017
Zum Ende der Woche steht mit dem US-Arbeitsmarktbericht ein konjunkturelles Schwergewicht im Kalender. Die Vorgaben sind positiv. Vor allem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe weisen mit Werten unter 250 Tsd. ein außergewöhnlich niedriges Niveau auf. Dies lässt ein deutliches Stellenplus erwarten, wenngleich zu berücksichtigen ist, dass sich die Entwicklung der Erstanträge im Vergleich zum Beschäftigungsaufbau außerhalb der Landwirtschaft entfernt hat (Grafik). Auch der ADP-Report spricht für einen Stellenaufbau im Bereich von 200 Tsd. Dies ist das durchschnittliche Monatsplus der letzten sechs Jahre. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 22. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 01.06.2017
Staatsanleihen erfreuten sich angesichts zunehmender politischer Unsicherheit in den vergangenen Tagen einer größeren Nachfrage. Sowohl die Renditen für zehnjährige US-Papiere als auch für gleichlaufende Bunds verloren 6 bzw. 7 Basispunkte und rentieren somit gegenwärtig mit 2,21 % und 0,29 % unter ihrem Niveau in der Vorwoche. Vor allem der ergebnislose G7-Gipfel, der im Raum stehende US-Ausstieg aus dem Pariser Klimabkommen, der auf die Entschlossenheit Trumps zu weiteren radikalen Schritten hindeutet, dürften Investoren darin bestärkt haben, auf Sicherheit zu setzen. Die konjunkturelle Lage lässt vielerorts allerdings ein höheres Zins- und Renditeniveau zu. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: " Würden Sie heute eine 100-jährige Mexiko-Anleihe kaufen?"
Börse Frankfurt - Bonds - 01.06.2017
1. Juni 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Jeder weiß, dass das Kursrisiko bei länger laufenden Anleihen größer ist als bei Papieren mit kürzeren Laufzeiten. In einer Zeit, in der die Zinsen nach Ansicht vieler zu steigen beginnen (und damit die Kursrisiken am Anleihe-Markt zunehmen), sollte man von langlaufenden Rentenpapieren also die Finger lassen. Die Realität sieht aber ganz anders aus. Seit einiger Zeit scheinen länger laufende Titel richtige Renner auf den Finanzmärkten zu sein. Derzeit ist ihr Marktanteil zwar noch gering, er wächst aber. Was steckt dahinter? ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.69-162.94
Helaba Floor Research - Bonds - 01.06.2017
Trading Range: 161.69-162.94 Tendenz leichter Enttäuschende deutsche Einzelhandelsumsätze (-0.2 %/-0.9 %) sowie die stark rückläufige Teuerungsrate in der Eurozone (1.4 %; Kernrate 0.9 %) liefern der EZB keinen Grund für übereilten Aktionismus. Entsprechend entspannt agierten die Akteure an den internationalen Finanzmärkten. Bundesanleihen fehlte am Ende die Kraft, die Kursgewinne der Vortage nochmals auszuweiten. Nach Abschluss von Portfolioadjustierungen zum Monatsultimo blieben Anschlusskäufe aus. ... mehr

Fixed Income Daily - Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 01.06.2017
Im Mittelpunkt des heutigen Tages stehen die Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes. Den Auftakt geben die spanischen und italienischen Werte, für die es keine Vorabschätzungen gibt. Mit dem Rückgang des italienischen Geschäftsklimas sollten die Erwartungen nicht zu hoch gesteckt werden, während für den spanischen Wert eine erneute Verbesserung möglich erscheint. Insgesamt sind die Niveaus sehr hoch. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass der Gesamtindex für die Eurozone (Industrie- und Dienstleistungssektor) im Mai vorläufigen Angaben zufolge gestiegen ist. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.69-162.94
Helaba Floor Research - Bonds - 31.05.2017
Trading Range: 161.69-162.94 Tendenz uneinheitlich Die Verbraucherpreise in Deutschland (-0.2 %/1.5 %) sind im Mai deutlich unter die Marke von 2 % gesunken und liefern einen entspannten Ausblick für die heute anstehende Schnellschätzung der Eurozone. Auch Wirtschafts- (109.2 nach 109.7) und Industrievertrauen (2.8 nach 2.6) geben keinen Anlass zur Sorge, dass die EZB überstürzt reagieren müsste. Investoren hielten sich weiter bedeckt und stellen Sicherheitsaspekte in den Vordergrund. Technische Faktoren sowie das nahende Monatsende dominierten den Handelsverlauf. ... mehr

Fixed Income Daily - Preisentwicklung in der Eurozone im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 31.05.2017
Fed: L. Brainard sieht baldige Zinserhöhung – Zinspfad aber abhängig von Inflation. China: Industrie-PMI stabil bei 51,2 Punkten, Service-PMI verbessert sich auf 54 Erneut steht die Preisentwicklung in der Eurozone im Mittelpunkt des Interesses. Sinkende Benzinpreise sowie die Korrektur des Ostereffektes dürften die Raten drücken. Nachdem sich die Zuwächse in Deutschland und Spanien bereits deutlich zurückgebildet haben, dürften ähnliche Entwicklungen in Frankreich und Italien zu erwarten sein. Letztere werden zeitgleich mit den Schnellschätzungen der EWU-Teuerungs- und der EWU-Kernrate bekanntgegeben. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 161.68-162.49
Helaba Floor Research - Bonds - 30.05.2017
Trading Range: 161.68-162.49 Tendenz freundlich Die internationalen Finanzmärkte starteten aufgrund der Feiertage in UK und USA ausgesprochen verhalten in die neue Börsenwoche. Da zudem mit dem US- Arbeitsmarktbericht für Mai gegen Ende der Woche die geldpolitischen Weichen neu gestellt werden dürften, haben sich Anleger Zurückhaltung auferlegt. An den Bondmärkten nahm die Risikoaversion spürbar zu, obwohl EZB- Präsident Draghi auf absehbare Zeit an der ultralockeren Geldpolitik festhalten will. ... mehr

Fixed Income Daily - Verbraucherpreise im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 30.05.2017
Fed: J. Bullard sieht Wirtschaftspolitik unter Zugzwang, um Erwartungen zu erfüllen und Zinsen fast auf angemessenem Niveau. In den letzten Tagen und Wochen haben zahlreiche Vertreter der Europäischen Zentralbank, unter anderem auch Präsident Draghi, Hinweise auf eine bevorstehende Anpassung der konjunkturellen Risikoeinschätzung und der Forward Guidance gegeben. Die Möglichkeit dazu ergibt sich vor dem Hintergrund des robusten Konjunkturumfelds, das heute mit dem Wirtschaftsvertrauen der Eurozone nochmals bestätigt werden dürfte. Angesichts steigender nationaler Geschäftsklimaindizes ist mit einer Stimmungsverbesserung zu rechnen. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Marktstimmung: "Ein Paradigmenwechsel?"
Börse Frankfurt - Indizes - 28.06.2017
28. Juni 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Es war die Rede Mario Draghis zur Eröffnung der Notenbankkonferenz im portugiesischen Sintra, die nicht nur für viele Börsianer eine Änderung der Sicht auf die Finanzmärkte gegeben haben mag. Denn der EZB-Präsident hatte eine Bereitschaft zur Anpassung der Geldpolitik der Zentralbank angesichts der anhaltenden Konjunkturerholung angedeutet. So erklärte Draghi überraschenderweise, dass die deflationären Kräfte, die die Teuerung belasteten, durch preissteigernde, reflationäre Faktoren ersetzt worden seien. ... mehr

Zertifikate-Trends: Optimisten überwiegen
Börse Frankfurt - Marktberichte - 28.06.2017
28. Juni 2017. Trotz jüngster Einbußen: Die vergangenen Wochen waren von vielen neuen Höchstständen an den Aktienmärkten geprägt, dazu kam ein rasanter Ölpreisverfall und zuletzt ein weiterer Anstieg des Euro gegenüber dem US-Dollar. Wenig Aufregendes gab es unterdessen vom Gold. Wegen der vielen Bewegungen berichten Zertifikate-Händler von einem guten, wenn auch nicht extrem hohen Handelsaufkommen: "Es sind immer Schübe, zwischendurch ist dann weniger los", erklärt Markus Königer von der ICF Bank. Beliebtestes Underlying seien DAX und Gold, gefolgt von der Deutschen Bank und VW. ... mehr

DAX erholt sich wieder – EZB holt Testballon zurück
CMC Markets - Marktberichte - 28.06.2017
Gerade einmal 28 Stunden war der Testballon der Europäischen Zentralbank mit einer möglichen Zinswende an Bord in der Luft, da holten ihn die berühmten „Kreise“ innerhalb der Notenbank wieder zurück. Die EZB fühlt sich in der Interpretation von Draghis gestrigen Worten missverstanden. Statt in Richtung Normalisierung wäre die Rede eher ausgewogen gewesen, so die Klarstellungen. Eben ein Testballon, auf den die Märkte sehr eindeutig reagierten, was nun zumindest in Ansätzen wieder korrigiert wurde. ... mehr

Euwax Trends: Euro und DAX auf Achterbahnfahrt - Äußerungen von Mario Draghi wurden wohl überinterpretiert
Börse Stuttgart - Marktberichte - 28.06.2017
Nachdem sich Mario Draghi beim Notenbank-Forum gestern in Portugal sehr optimistisch zur Konjunktur im Euro-Raum geäußert hatte und gleichzeitig davon sprach, dass die Gefahr einer Deflation gebannt sei, bekam die Gemeinschaftswährung Aufwind. So notierte der Euro zwischenzeitlich bei 1,1388 US-Dollar. Das war der höchste Stand seit Juni 2016. Die Worte des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) wurden von vielen Marktteilnehmern zunächst dahingehend gedeutet, dass die Bereitschaft des EZB-Rates zu einer Straffung der Geldpolitik gewachsen sei. ... mehr

DAX – Kommt einfach nicht vom Fleck!
L. Erichsen - Trading-Brief - Indizes - 28.06.2017
Rückblick auf meine Empfehlung vom 14.06.: Konzentrieren Sie sich bitte auf die größeren Marken, wie sie im Chart zu sehen sind. Unterhalb einer Kurszone zwischen 12.600 und 12.650 Punkten erwarte ich eine ausgeprägtere Abwärtsstrecken. Das konnten wir umsetzen: Der DAX zeigt sich weiterhin gefangen in einer Seitwärtsphase. Dieses ausgeprägte „Raum-Zeit-Kontinuum“ würde jedem Science-Fiction-Film alle Ehre machen. Ist der deutsche Leitindex beispielsweise am Montag hoffnungsvoll in die Woche gestartet, wurde er prompt wieder eingefangen. ... mehr

EUR/USD-Analyse: Die Stabilität sorgt für die Hochs
Admiral Markets - Forex - 28.06.2017
Der Euro wird derzeit durch die Worte des Super-Mario beflügelt. Deflation sei bezwungen, die Entwicklung auf einem guten Weg, alle schauen positiv in die Zukunft. Dennoch sollte man die politische Komponente nicht außer Acht lassen. Mit Emmanuel Macron erleben wir eine Stabilität in Frankreich, die schon lange nicht vorhanden war. Theresa May, die sehr gerne als zweite eiserne Lady in die Geschichtsbücher eingehen würde, muss nun etwas moderater auftreten. Alles zusammen lässt die politischen Risiken nur so schmelzen. Soweit zu Europa. In den USA sind die politischen Risiken zeitgleich zu einem unberechenbaren Kalkül geworden. ... mehr

USD Analyse – Draghi bewegt den Euro!
RoboForex I B. Wachsmann - Forex - 28.06.2017
Am gestrigen Handelstag gab es an den Devisen- und Anleihemärkten massive Kursbewegungen, die größtenteils auf Äußerungen des Vorsitzenden der europäischen Zentralbank, Mario Draghi, zurückzuführen waren. Auch die für gestern Abend angesetzte Rede Janet Yellens während des Handelstages im Fokus der Anleger und sorgte für einen schwächeren USD gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung. Marktsituation USD-Dollar (US Dollar Index) 28. Juni 2017: Durch die gestrige Kursstärke bei der europäischen Gemeinschaftswährung fiel auch der US-Dollar-Index wieder deutlich zurück und nahm die untere Abwärtstrendkanallinie ins Visier. ... mehr

DAX setzt Korrektur fort – Geldpolitik wird zum Partykiller
CMC Markets - Marktberichte - 28.06.2017
Nachdem der Deutsche Aktienindex gestern das Signal zu einer größeren Korrektur gegeben hat, setzt sich die Abwärtsbewegung heute fort. Der Euro springt auf ein neues Jahreshoch und bringt damit besonders die Aktien von Unternehmen unter Druck, die vom Export abhängig sind. Allerdings ist der steigende Euro nur das Ergebnis dessen, wohin die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank in Zukunft tendieren wird, zurück zur Normalität, weg von Geldgeschenken und negativen Zinsen. ... mehr

Aktienmärkte im Rückwärtsgang – Risikoaversion nimmt weiter zu
Helaba Floor Research - Indizes - 28.06.2017
Aktienmarkt Während der letzten Handelstage hatte sich abgezeichnet, dass der DAX zu einer gewissen Schwäche neigt. Diese wurde gestern offensichtlich. Einerseits hat EZB-Präsident Draghi mit seinen Aussagen für Sorgen auf eine straffere Geldpolitik gesorgt, andererseits rutschte der deutsche Leitindex unter wichtige Chartmarken. Alles in allem nimmt derzeit die Risikoaversion wieder zu, was an einem Anstieg des V-DAX (13,85 vs. 12,65) gut abzulesen ist. Saisonale Effekte und die fehlenden, neuen Impulse lassen vermuten, dass der Abgabedruck weiter anhält. ... mehr

Fixed Income Daily - Geldmenge M3 datenseitig im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 28.06.2017
Das datenseitige Interesse richtet sich heute auf die europäische Geldmenge M3. Im April hat sich die Jahreszuwachsrate auf 4,9 % reduziert, nachdem im Vormonat mit 5,3 % VJ zunächst der höchste Stand seit Februar 2009 erreicht wurde. Dabei gilt noch zu berücksichtigen, dass das Geldmengenwachstum von Umschichtungen aus längerfristigen Verbindlichkeiten der Geschäftsbanken gegenüber den Nichtbanken profitiert, die nicht Bestandteil der Geldmenge sind. Die Zuwachsrate der Kreditvergabe an den privaten Sektor hat sich zuletzt ebenfalls reduziert. Sie ist ohnehin wenig dynamisch, sodass monetär bedingter Preisdruck nicht ableitbar ist. Daran wird sich im Mai wohl wenig geändert haben. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<