Kolumnen & Analysen Devisen

Anleihen: Sicherheit ist gefragt
Börse Frankfurt - Bonds - 24.02.2017
24. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Von den Tiefstständen im Dezember hat sich der Euro-Bund-Future mittlerweise weit entfernt. Allein in diesem Monat stieg das hiesige Rentenbarometer von 161,85 auf 165,89 Prozent. Das entspricht einem Plus von rund 2,5 Prozent. Für Klaus Stopp sind die Bewegungen ein Zeichen der Furcht vor einer erneuten Euro-Finanzkrise. Vor dem Hintergrund ausstehender Lösungen für die in Nöten befindlichen Wackelkandidaten Griechenland, Italien, Lettland, Portugal, Slowenien und Zypern gepaart mit populistischen Tönen aus Frankreich und den Niederlanden seien deutsche Bundesanleihen für viele Anleger wieder das Nonplusultra. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 08. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 24.02.2017
Renditen von US-Treasuries und Bunds geben in Folge politischer Unsicherheiten nach. Sicherheit hat aktuell die höchste Priorität auf den Anleihemärkten. Angesichts einer Vielzahl von politischen Risiken erfreuten sich sowohl die kurz- als auch langfristigen Bundesanleihen in dieser Berichtswoche an den Sekundärmärkten eines außergewöhnlich hohen Interesses. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen gab im Vergleich zur Vorwoche um 11 Basispunkte nach und liegt aktuell bei 0,26 %. Zweijährige Bunds rentierten unter der Woche auf einem Allzeittief von -0,92 %. ... mehr

Fixed Income Daily - Michigan Sentiment und die US-Neubauverkäufe im Blickpunkt
Helaba Floor Research - Bonds - 24.02.2017
Fed: R. Kaplan hält März-Termin für Zinserhöhung im Spiel. Aktienmärkte in Asien zeigen sich überwiegend schwächer. Heute stehen das endgültige Michigan Sentiment und die US-Neubauverkäufe auf dem Programm. Vorläufigen Angaben zufolge hat sich das Stimmungsbarometer der Verbraucher im Februar überraschend um knapp 3 auf 95,7 Indexpunkte eingetrübt. Dies sollte in Anbetracht der Anstiege in den Monaten zuvor und aufgrund des weiterhin hohen Niveaus nicht überbewertet werden. Der private Konsum bleibt das Rückgrat der US-Wirtschaft – gestützt vom robusten Arbeitsmarkt und einem auf Rekordhoch liegenden Aktienmarkt. ... mehr

Baader Bond Markets: EZB und Fed nehmen Bondmärkte in den Schwitzkasten
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 23.02.2017
Die internationalen Rentenmärkte steuern auf eine Zerreißprobe zu, welche in der gegensätzlichen Ausrichtung der Geldpolitik von Europäischer Zentralbank (EZB) und der US-amerikanischen Notenbank (Fed) begründet ist. Während die Fed sich infolge steigender Inflationszahlen, guter Konjunkturdaten und zu erwartender Stimuli seitens der neuen US-Regierung mit steigenden Zinsen auseinandersetzt, hält die EZB an ihrer Politik des billigen Geldes fest. Und das obwohl auch in der Eurozone höhere Inflationszahlen zu beobachten waren. In Deutschland ist für den Januar sogar mit einer Rate von 2% zu rechnen. ... mehr

Fixed Income Daily - Unsicherheiten machen sich bei Stimmungsindikatoren nicht bemerkbar
Helaba Floor Research - Bonds - 23.02.2017
In den letzten Tagen und Wochen wurden politische Unsicherheitsfaktoren immer wieder thematisiert und für einen Anstieg der Risikoaversion an den Finanzmärkten verantwortlich gemacht. Während Bundesanleihen von ihrem Status als sicherer Hafen profitieren und kurze Laufzeiten zum Teil neue historische Renditetiefs markieren, weisen die Zinsen in Frankreich, Italien und anderen Peripheriestaaten nach oben. Interessanterweise machen sich diese Unsicherheiten bei den zuletzt veröffentlichten Stimmungsindikatoren nicht bemerkbar. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 22.02.2017
Ölpreis (LCF) hält sich oberhalb von 54 USD/Fass. Aktienmärkte in Asien tendieren überwiegend freundlich Heute Vormittag steht der ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt des Interesses. In den letzten Monaten war das Stimmungsbild in der Eurozone und speziell in Deutschland solide, was auf eine fortgesetzte Wachstumsphase hindeutet. Allerdings enttäuschten die Daten zur Industrieproduktion und die sentix- und ZEW-Umfragen zeigten eine schwächere Tendenz an. Demgegenüber haben die vorläufigen Einkaufsmanagerindizes deutlich positiv überrascht. ... mehr

Fixed Income Daily - Einkaufsmanagerindizes im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 21.02.2017
Die Marktteilnehmer wenden sich heute zunächst den vorläufigen Werten der Einkaufsmanagerindizes in Frankreich, Deutschland und der Eurozone zu. Die Vorgaben sind gemischt. Stimmungsindikatoren in den USA zeigen beispielsweise mit unerwarteten Anstiegen, dass die Belebung der konjunkturellen Entwicklung wahrscheinlich ist. Ob sich diese Erwartung vor dem Hintergrund der protektionistischen Töne in der US-Politik auf die deutsche und europäische Wirtschaft übertragen lässt, ist fraglich. So sanken bereits im Januar die ifo-Geschäftserwartungen und die aktuellen Erwartungssalden der ZEW- und sentix-Umfragen gaben ebenfalls nach. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex und US-Immobiliendaten im Wochenverlauf im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 20.02.2017
Der ifo-Geschäftsklimaindex gibt in dieser Woche einen Hinweis auf die konjunkturelle Perspektive in Deutschland. Im Januar enttäuschten die ifo-Geschäftserwartungen, auch vor dem Hintergrund der zunehmenden politischen Verunsicherung, während die ifo-Lagebeurteilungen nochmals besser ausfielen. Der Gesamtindex sank. Auf eine konjunkturelle Schwäche weist dies zwar nicht hin, Erwartungen einer höheren konjunkturellen Dynamik 2017 dürften aber in Frage zu stellen sein, denn die Vorgaben für die Februarwerte des ifo-Geschäftsklimas sind negativ. Sowohl sentix- als auch ZEW-Umfragen lieferten schwächere Ergebnisse und ein leichter Rückgang des ifo-Geschäftsklimas ist daher wahrscheinlich. ... mehr

Anleihen: Kurzes Aufatmen in den Südländern
Börse Frankfurt - Bonds - 17.02.2017
17. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Zinsanstieg ist ins Stocken geraten: Zwar stimmte Fed-Chefin Janet Yellen die Märkte in dieser Woche auf weitere Zinserhöhungen in den USA ein. Ein zu langsamer Kurs könne später schnelle Zinsschritte nach sich ziehen, erklärte sie bei der Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats am Dienstag. "Das setzte die Märkte aber nur kurz unter Druck", meldet Arthur Brunner von der ICF Bank. "Der Euro-Bund-Future gilt weiter als sicherer Hafen." ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 07. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 17.02.2017
Yellen stimmt Senat auf höhere Zinsen ein. Angst vor Le Pen und Wilders zeigt sich in den Renditen. In ihrer Anhörung vor dem Bankenausschuss bekräftigte Fed-Präsidentin Janet Yellen am Dienstag (14.02.) die positive Entwicklung der Konjunktur und der Inflation in den USA. Mit monatlich rund 200 Tsd. neu geschaffenen Stellen seit Juni 2016 zeige sich der US-Arbeitsmarkt robust und auch die Inflationsentwicklung gemessen an dem für die Fed bedeutendem Index für persönliche Konsumausgaben ohne Energie und Lebensmittel (Kern-PCE: 1,7 %, YoY) ließen einen baldigen Zinsschritt erwarten. ... mehr

Fixed Income Daily - Mehrheit im EZB-Rat unterstützt Draghis expansiven Kurs
Helaba Floor Research - Bonds - 17.02.2017
Von der Europäischen Zentralbank gibt es keine Anzeichen dafür, dass das Anleihekaufprogramm in absehbarer Zeit zurückgefahren wird. Vielmehr hat das gestern veröffentlichte Protokoll der EZB-Ratssitzung von Mitte Januar gezeigt, dass eine große Mehrheit im EZB-Rat den von Präsident Draghi favorisierten, expansiven Kurs unterstützt. Den Währungshütern scheint daran gelegen zu sein, vorläufig keine Tapering-Diskussion aufkommen zu lassen. Allerdings sei daran erinnert, dass es bereits ab April zu einer Reduzierung des monatlichen Kaufvolumens um 20 auf 60 Mrd. EUR kommen wird und dass das QE-Programm irgendwann in Zukunft weiter zurückgefahren werden muss. ... mehr

Baader Bond Markets: Trumps Politik provoziert Zinserhöhungen
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 16.02.2017
So wie es aussieht, läuft in den USA alles auf eine Konfrontation zwischen US-Präsident Donald Trump und Notenbankchefin Janet Yellen hinaus. Mit deutlichen Worten hat sie die Märkte auf bald steigende Zinsen eingestimmt. Ein solcher Schritt nach oben sei unter gewissen Bedingungen auf einer der nächsten Sitzungen „wahrscheinlich angebracht", hatte Yellen vor dem Bankenausschuss des US-Senats gesagt. Dazu müssten sich der Arbeitsmarkt und die Inflation im Einklang mit den Erwartungen der Zentralbank entwickeln. Yellen fügte hinzu, es sei unklug, die Straffung zu lange hinauszuzögern. Die nächste Fed-Sitzung ist für März terminiert. ... mehr

Fixed Income Daily - Yellen belebt Zinsspekulationen
Helaba Floor Research - Bonds - 16.02.2017
Bundesbank-Präsident Weidmann warnt vor Lockerung der Bankenregulierung: „Deregulierungswettbeweb müssen wir unbedingt vermeiden.“ USA: Umstrittener Kandidat für das Arbeitsministerium verzichtet auf Amt. Die zuletzt veröffentlichten US-Daten haben zum Teil positiv überrascht und das Wachstumsszenario bestätigt. Da auch die Inflation abseitig der Energiepreise leicht gestiegen ist, werden Erwartungen weiterer Leitzinserhöhungen unterstützt. Fed-Chefin Yellen hat bei ihren Anhörungen vor dem US-Kongress die Tür für weitere Schritte offen gehalten und insgesamt den Eindruck hinterlassen, dass es in diesem Jahr mehr als eine Erhöhung geben wird. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Daten im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 15.02.2017
Aktienmärkte in Asien tendieren überwiegend freundlich. Ölpreis (LCF) sinkt wieder unter Marke von 53 USD/Fass. Die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, verfolgt eine Politik gradueller Leitzinserhöhungen. Dies hat sie bei der gestrigen Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats klar gemacht. Auf einer der nächsten Sitzungen könnte eine Erhöhung angemessen sein, einen klaren Hinweis für einen Schritt schon im März gab es aber nicht. Ähnlich dürfte sie sich heute vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses äußern. Die Leitzinserwartungen dürften heute nicht größer werden – auch nicht mit Blick auf die anstehenden Konjunktur- und Preiszahlen. ... mehr

Fixed Income Daily - Primärmarktangebot bleibt hoch
Helaba Floor Research - Bonds - 13.02.2017
Datenseitig stehen zum Wochenbeginn keine relevanten Veröffentlichungen im Kalender. Erst morgen wird es interessant, denn dann geben Deutschland und Italien die BIP-Wachstumsraten des vierten Quartals bekannt. Mit soliden Zahlen stünde die Chance gut, dass der vorläufige Wert der Eurozone von +0,5 % VQ bestätigt wird. Die EWU-Produktionszahlen dürften im Dezember aber schwächer ausgefallen sein. Die Vorgaben dreier großer Euro-Volkswirtschaften waren deutlich und überraschend negativ, womit die Konsensschätzung weitgehend realistisch erscheint. Schwächer könnte sich auch die ZEW-Umfrage präsentieren. Dabei steht der Saldo der Konjunkturerwartungen im Mittelpunkt des Interesses. ... mehr

Anleihen: Sicherheitsbedürfnis steigt
Börse Frankfurt - Bonds - 10.02.2017
10. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Weg von den Trumpschen Tiraden oder zinspolitischen Erwägungen der USA hin zu heimischen politischen Unwägbarkeiten scheint die Devise vieler Anleger in dieser Woche. "Hierbei werfen die Wahlen in diversen Eurostaaten, die fehlende Kapitaldecke vieler europäischer Banken, die griechische Tragödie, der Brexit und ein möglicher "Frexit" dunkle Schatten auf die Staatengemeinschaft", fasst Klaus Stopp von der Baader Bank die möglichen Stolpersteine zusammen. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 06. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 10.02.2017
Flucht in Sicherheit ist wieder Trumpf. Frankreich und Griechenland beunruhigen. Nächste Woche dominieren US-Indikatoren. An den Rentenmärkten scheint es wieder zu einer Flucht in Sicherheit zu kommen. Davon profitieren die Staatsanleihen aus Deutschland und aus den USA, deren Renditen entsprechend gesunken sind. Die Renditen der US-Staatsanleihen rentieren im zehnjährigen Bereich nur noch bei 2,36 %, ein Rückgang von mehr als 10 bp gegenüber der Vorwoche, was auch mit dem überraschend niedrigen Lohnzuwachs in den USA im Januar zu tun haben dürfte. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Konjunktur- und Preiszahlen im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 10.02.2017
Ölpreis steigt über 53 USD/Fass - Aktienmärkte in Asien tendieren freundlich. China: Export- und Importzahlen überraschen positiv. In dieser Woche haben vornehmlich politische Themen das Geschehen an den Finanzmärkten dominiert. Bei den anstehenden Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und im Fall vorgezogener Wahlen in Italien macht sich die Sorge breit, dass Populisten und EU-Gegner Erfolge verbuchen und die Zukunft Europas und des Euros gefährden. Darüber hinaus rückt die Schuldenkrise in Griechenland wieder stärker in den Mittelpunkt. ... mehr

Baader Bond Markets: Teure Scheidung vom Kontinent
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 09.02.2017
Das hatten die populistischen Befürworter des Brexits vor dem Referendum der Briten über den EU-Austritt am 23. Juni vergangenen Jahres wohl übersehen – oder ganz bewusst verschwiegen: Bis zu 60 Mrd. € könnte die EU-Kommission von London aus gemeinsam eingegangenen Verpflichtungen fordern. Der Brexit könnte Großbritannien also teuer zu stehen kommen. Bei den Forderungen zwischen 40 und 60 Mrd. € geht es insbesondere um Haushaltsverpflichtungen aus dem siebenjährigen, mittelfristigen Finanzrahmen der EU, welcher bis 2020 läuft und den Großbritannien mitgetragen hat. ... mehr

Fixed Income Daily - Politischen Themen im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 09.02.2017
Britisches Unterhaus billigt Gesetz zum Beginn des Brexit-Verfahrens; Zustimmung des Oberhauses steht noch aus. Asiatische Börsen uneinheitlich, Japan schwächer. In dieser Woche gibt es nur wenige Einträge im Datenkalender – Grund genug für Marktteilnehmer, sich politischen Themen zu widmen. Dabei werfen die in diesem Jahr anstehenden Wahlen in Europa lange Schatten voraus. Bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich würden Umfragen zufolge Le Pen von der Front National und der unabhängige Kandidat Macron die Stichwahl erreichen, bei der wiederum Macron deutlich vorne läge. ... mehr

Rententrends Februar 2017 - Editorial: Folgen eines US-Protektionismus
HSH Nordbank Research - Bonds - 08.02.2017
"Buy American and hire American". Dies ist der Leitspruch der neuen Administration in Washington, die US-Präsident Donald Trump nicht müde wird zu betonen. Wie dieses Konzept in die Wirtschaftspolitik zu übersetzen ist, ist noch offen. Wir gehen davon aus, dass die USA versuchen wird, sich verstärkt gegen Importkonkurrenz zu schützen. Ein umfassender Handelskrieg ist weiterhin nicht unser Basisszenario, wir halten eine derartige Entwicklung jedoch für denkbar. Die Folgen für die Weltwirtschaft wären gravierend. ... mehr

Fixed Income Daily - Keine Verschnaufpause am Primärmarkt
Helaba Floor Research - Bonds - 08.02.2017
In letzter Zeit haben zahlreiche Vertreter der US-Notenbank davon gesprochen, dass drei Leitzinserhöhungen in diesem Jahr gerechtfertigt seien. Schon bei der Notenbanksitzung im Dezember wurde von den FOMC-Mitgliedern ein Leitzinsband von 1,25-1,50 % Ende 2017 als angemessen betrachtet (dot plots). Marktteilnehmer zweifeln allerdings daran und bis Ende dieses Jahres sind nur zwei Schritte vollständig eskomptiert. Dies liegt unter anderem an den weiterhin gedämpften Preisdruck. Zwar gab es ölpreisbedingte Anstiege und auch die Inflationserwartungen sind seit dem Wahlsieg Donald Trumps erhöht, letztere konsolidieren aber seit mittlerweile drei Monaten im Bereich von 2,40 % bis 2,50 %. ... mehr

Fixed Income Daily - Industrieproduktion am Morgen im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 07.02.2017
Harker (Fed): Leitzinserhöhung im März möglich. Cœuré (EZB): Eurokurs angemessen für wirtschaftliche Situation in Europa. Die Konjunktur in Deutschland ist robust und die Industrieproduktion, die heute Morgen zur Veröffentlichung ansteht, dürfte den dritten Monat in Folge zugelegt haben. Neben dem deutlich gestiegenen Auftragseingang liefert der Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes eine positive Indikation. Dieser liegt mit 56,4 Punkten weit im Expansionsbereich (Grafik) und lässt so auf eine positive Entwicklung schließen. Im Wochenverlauf stehen auch in Spanien, Italien und Frankreich Produktionszahlen auf dem Programm. ... mehr

Fixed Income Daily - Auftragseingang zum Wocehnauftakt im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 06.02.2017
Freundlicher Wochenstart für Asiens Aktienmärkte. China: Service-PMI (Caixin) bei 53,1 nach 53,4 Punkten. Die letzten Tage und Wochen haben gezeigt, dass sich die USA auf einem soliden Wachstumspfad befinden. Zwar nahm die Dynamik im vierten Quartal ab, ein Wirtschaftswachstum von annualisiert rund zwei Prozent ist aber als solide zu bezeichnen. Getragen wird das Wachstum vom privaten Konsum, aber auch die Ausrüstungsinvestitionen legten zuletzt zu. Hervorzuheben sind zudem die Stimmungsindikatoren. ... mehr

Anleihen: EZB-Kurs in der Kritik
Börse Frankfurt - Bonds - 03.02.2017
3. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der jüngste Renditeanstieg hat sich in dieser Woche nicht fortgesetzt. "Die aggressiven Äußerungen von Donald Trump lassen die Nachfrage nach Bundesanleihen als sicherem Hafen wieder steigen", bemerkt Arthur Brunner von der ICF Bank. Allerdings geht er nicht davon aus, dass die alten Hochs im Bund-Future wieder erreicht werden. Der Euro-Bund-Future notiert am Freitagmittag im Vergleich zur Vorwoche etwas fester bei 161,85 Punkten. Zehnjährige Bundesanleihen rentieren mit 0,44 Prozent nach 0,47 Prozent vergangenen Freitag. In ganz Europa legten Staatsanleihen zuletzt etwas zu, besonders kräftig fiel der Anstieg bei britischen Gilts aus. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 05. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 03.02.2017
Fed bremst US-Renditen. Euro-Peripherie gerät in den Fokus. Nach zuletzt starken Anstiegen rentierten langfristige US-Treasuries in der vergangenen Woche leicht schwächer. Notierten die US-Papiere in der letzten Woche noch bei 2,53 %, erlebte ihre Renditeentwicklung seitdem keine neuen Impulse und schloss die Berichtswoche bei 2,46 % ab. Die Marktteilnehmer reagierten auch verhältnismäßig verhalten, da die US-Fed auf ihrer gestrigen Sitzung von einer Zinserhöhung zunächst noch absah. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Arbeitsmarkbericht zum Wochenschluss im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 03.02.2017
China: Industrie-PMI (Caixin) Januar 51,0 nach 51,9 – schwächer als erwartet. Cœuré: EZB reagiert nicht auf kurzfristige, ölpreisbedingte Inflationsschwankungen; Wirtschaft weiterhin auf massive geldpolitische Unterstützung angewiesen. Das Highlight des heutigen Tages ist der Arbeitsmarktbericht in den USA. Die Vorgaben sind positiv. Neben den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe, die auf einem anhaltend niedrigen Niveau liegen, lässt das unerwartet deutliche Plus des ADP-Beschäftigungsreports auf einen Anstieg neugeschaffener Stellen schließen. ... mehr

Baader Bond Markets: Draghi erweitert den Begriff „Inflation" um einige Facetten
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 02.02.2017
Allmählich könnte Mario Draghi in Erklärungsnot geraten. Seit nunmehr vier Jahren liegt die Inflation im Euroraum weit unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB). Doch im Januar ist die Teuerungsrate überraschend stark im Euroraum auf 1,8% angestiegen. Damit ist das Ziel von Draghi, mit einer Politik des billigen Geldes die Inflation auf die Zielmarke von 2% zu bringen und so eine Deflation zu verhindern, in greifbare Nähe gerückt. Damit läuft der EZB-Präsident allerdings Gefahr, sein wichtigstes Argument zu verlieren, mit dem er die expansive Geldpolitik stets begründet hat. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Notenbank hat Geldpolitik erwartungsgemäß nicht verändert
Helaba Floor Research - Bonds - 02.02.2017
... graduelle Leitzinserhöhungen weiterhin angemessen. Britisches Unterhaus hat „Brexit“-Gesetzentwurf mit großer Mehrheit zugestimmt. Die US-Notenbank hat zunächst eine ruhige Hand bewahrt und nicht nur das Leitzinsband, mithin den monetären Expansionsgrad, unverändert gelassen, sondern auch das Statement zur FOMC-Entscheidung nicht wesentlich verändert. Damit einhergehend wurden die Zinserwartungen nicht nochmals forciert. ... mehr

Fixed Income Daily - FOMC-Entscheidung der ISM-Index des Verarbeitenden Gewerbes im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 01.02.2017
China: Industrie-PMI (CFLP) sinkt von 51,4 auf 51,3 Punkte, Service-PMI legt leicht zu auf 54,6 Punkte. Japanische Aktienmärkte freundlich Die steigenden Inflationsraten dominierten gestern den Auftakt des Handelsgeschehens, bis am späteren Vormittag mit den Schnellschätzungen zur Gesamt- und Kernteuerungsraten in der Eurozone wieder etwas Beruhigung aufkam. Vor allem letztere verweist darauf, dass von einem breit angelegten Preisdruck keine Rede sein kann. Mit unverändert 0,9 % gg. VJ liegt der Preisanstieg im moderaten Bereich. ... mehr

Fixed Income Daily - Verbraucherpreiszahlen im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 31.01.2017
Aktienmärkte in Japan im Minus – Ölpreis (LCF) gibt ab auf 52,45 USD/Fass. Bank von Japan lässt Geldpolitik unverändert expansiv. Heute stehen Verbraucherpreiszahlen in Frankreich, Spanien sowie der Eurozone auf dem Programm. Die Entwicklung wird ähnlich sein wie in Deutschland. Während es im Monatsvergleich zu einem Rückgang gekommen sein dürfte, führt der Basiseffekt bei Energiepreisen zu einem erneuten Anstieg der Jahresrate. Entscheidend ist aber die Kernteuerung, und hier ist der Preisdruck noch immer verhalten. ... mehr

Fixed Income Daily - Deutschen Verbraucherpreise zum Wochenauftakt im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 30.01.2017
Japan: Einzelhandelsumsatz (Dezember) -1,7 % VM und +0,6 % VJ, insgesamt schwächer als erwartet. Chinesisches Neujahrsfest: Aktienmärkte bis Donnerstag geschlossen. Der Wochenauftakt wird mit den deutschen Verbraucherpreisen des auslaufenden Monats bereits spannend. Nachdem die Dezemberwerte für Aufregung gesorgt hatten, dürfte das Interesse an der Inflation im Januar erhöht sein. Im Monatsvergleich ist zwar mit einem deutlichen Rückgang der Verbraucherpreise zu rechnen, dennoch führt der Basiseffekt bei Energiepreisen zu einer steigenden Jahresrate. ... mehr

Anleihen: Bundesanleihen weiterhin unter Druck
Börse Frankfurt - Bonds - 27.01.2017
27. Januar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Zuversicht der Anleger scheint groß. Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 markierten in den vergangenen Tagen neue historische Höchstmarken, gleichzeitig bewegten sich die europäischen Aktienmärkte gen Norden. Neben der Trump Rallye macht Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank unerwartete Konjunktursignale auf globaler Ebene für die gute Stimmung am Markt verantwortlich. Die Beschleunigung der Weltkonjunktur eröffne größere Skaleneffekte für Unternehmen, die wiederum eine Steilvorlage für höhere Gewinne der Unternehmen seien. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 04. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 27.01.2017
Renditen übertreffen Aufwärtstrend aus der Vorwoche. Deutsche Staatsanleihen auf Einjahreshoch. Der Renditeanstieg langfristiger Staatspapiere aus den USA und Deutschland hat sich in der vergangenen Woche fortgesetzt. Sowohl zehnjährige US-Treasuries (Vorwoche 2,43 %), als auch gleichlaufende Bunds (Vorwoche 0,38 %) rentierten mit gegenwärtig 2,53 % bzw. 0,49 % deutlich höher als eine Woche zuvor. Gute Konjunkturdaten aus den USA gaben den Zinserhöhungsphantasien weiteren Auftrieb und ließen die Renditen für langfristige Staatsanleihen ansteigen. ... mehr

Fixed Income Daily - Risikobereitschaft der Marktteilnehmer gestiegen
Helaba Floor Research - Bonds - 27.01.2017
Bundesbankpräsident Weidmann sieht Inflation in Eurozone auf Pfad Richtung EZB-Mandat. USA wollen Grenzmauer zu Mexiko evtl. mit Importsteuer von 20 % finanzieren. In dieser Woche ist die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer gestiegen. Aktienmärkte legen zu und erreichen zum Teil neue Allzeithochs. Begründet wird diese Entwicklung unter anderem mit Hoffnungen, dass die Politik von Donald Trump das Wirtschaftswachstum stärkt. Der neue US-Präsident sorgt täglich für Gesprächsstoff. Schon jetzt zeigt sich, dass er beim Thema Protektionismus Ernst macht. ... mehr

Baader Bond Markets: Währungshüter mit Anlagenotstand
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 26.01.2017
In der Vergangenheit hatten die Hüter der Devisenreserven meist das klassische Prinzip „Kaufe ultrasichere Wertpapiere“ angewandt, um Gelder gewinnbringend zu verwalten. Hierbei wurde oftmals in US-Staatsanleihen investiert, was wiederum von vielen Marktteilnehmern nicht als unproblematisch eingestuft worden war. Die dadurch entstandene „Überkreuzverflechtung“ zwischen Staaten kann in einer gegenseitigen Abhängigkeit gipfeln und somit schnell zum Zankapfel werden. Doch auch in Zeiten eines festen US-Dollars ist diese Alternative nicht mehr das alleinige „Überlebenselixier“. ... mehr

Fixed Income Daily - Deutsche Wachstumsperspektiven im ersten Quartal positiv
Helaba Floor Research - Bonds - 26.01.2017
Globale Aktienmärkte in Feierlaune; Dow Jones zum ersten Mal über 20.000 Punkten. 10-jährige Bundrendite über 0,46 % – höchster Stand seit einem Jahr. Die letzten Datenveröffentlichungen haben gezeigt, dass die deutschen Wachstumsperspektiven im ersten Quartal positiv sind. So legten die sentix- und ZEW-Umfragen sowie der vorläufige Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes zu. Einzig das ifo-Geschäftsklima gab überraschend nach. Die Konsumenten dürften in Anbetracht des boomenden Arbeitsmarktes und robuster Aktienmärkte dagegen in einer insgesamt guten Stimmung sein. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex datenseitig im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 25.01.2017
Japan: Exporte Dezember +5,4 % VJ nach -0,4 %; Importe -2,6 % VJ nach -8,8 %. Lautenschläger (EZB) erwartet baldige Gespräche zu einem sachten QE-Ausstieg Das datenseitige Interesse gilt heute dem ifo-Geschäftsklimaindex. In den letzten Monaten hat sich die Stimmung bei deutschen Unternehmen spürbar verbessert, was auf eine fortgesetzte Wachstumsphase hindeutet. Zuletzt gab es auch positive Signale vonseiten der Produktionszahlen und andere Stimmungsindikatoren legten bereits zu. ... mehr

Fixed Income Daily - Vorläufige Einkaufsmanagerindizes im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 24.01.2017
Der heutige Vormittag steht im Zeichen der vorläufigen Einkaufsmanagerindizes in Frankreich, Deutschland und der Eurozone. Die Stimmung hat sich in den letzten Monaten deutlich aufgehellt und Hinweise auf eine nennenswerte Eintrübung gibt es nicht. Vielmehr liefern die robuste Entwicklung der Aktienmärkte, stabile Daten aus der Realwirtschaft und die sentix- und ZEW-Umfragen positive Vorgaben. Es gilt aber zu berücksichtigen, dass politische Risiken mehr und mehr in den Vordergrund rücken. ... mehr

Fixed Income Daily - Bund Future: Technisches Bild eingetrübt
Helaba Floor Research - Bonds - 23.01.2017
Asiatische Aktienmärkte mit überwiegend freundlichem Wochenstart. Ölförderländer halten sich an vereinbarte Förderkürzungen; Ölpreis (LCF) steigt über 53 USD/Fass. EZB-Präsident Mario Draghi hat in der letzten Woche klar gemacht, dass an der ultra-expansiven Geldpolitik bis auf weiteres festgehalten wird. Von einer systematischen Reduzierung der monatlichen Anleihekäufe will er nichts wissen. Zudem sollen die Leitzinsen bis weit über die Zeit der Anleihekäufe hinaus auf dem aktuellen Niveau oder tiefer gehalten werden – unabhängig davon, dass sich das Wachstums- und Inflationsumfeld in der Eurozone verbessert hat. Auch die Unternehmensstimmung ist gut. ... mehr

Anleihen: Fallende Kurse, höhere Renditen
Börse Frankfurt - Bonds - 20.01.2017
20. Januar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Trend steigender Zinsen und fallender Anleihekurse hat sich auch in der dritten Woche des neuen Jahres fortgesetzt: Der Euro-Bund-Future notiert am Freitagmittag bei 162,60 Punkten, vor einer Woche waren es 163,83 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen werfen 0,36 Prozent ab nach 0,31 Prozent vergangenen Freitag. Auch die Renditen für zehnjährige US-Anleihen klettern wieder nach oben. "Verantwortlich dafür dürfte sein, dass die Inflation in den USA im Dezember auf über 2 Prozent gestiegen ist", bemerkt Cyrus de la Rubia von der HSH Nordbank. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 03. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 20.01.2017
Renditen im leichten Aufwind. Antrittsrede von Trump könnte wieder zu Renditenrückgängen führen. Bei EZB-Sitzung war Tapering kein Thema. In den vergangenen Tagen sind die langfristigen US-Renditen und die Pendants aus Deutschland wieder etwas angestiegen. Zehnjährige T-Notes-Renditen liegen derzeit bei 2,43 % (Vorwoche: 2,36 %), während die Bunds mit der gleichen Laufzeit bei 0,38 % (Vorwoche: 0,32 %) rentieren. Verantwortlich dafür dürfte sein, dass die Inflation in den USA im Dezember gemäß CPI-Index auf über 2 % gestiegen ist. Außerdem hat die Fed-Chefin Janet Yellen am gestrigen Mittwoch (18.1.) erneut auf die sich nähernde Vollauslastung der Wirtschaft verwiesen, wodurch ein zu langes Zögern der Fed die Gefahr eines Überschießens der Inflation oder der Instabilität der Finanzmärkte mit sich bringt. ... mehr

Fixed Income Daily - Wenig Neues von der EZB
Helaba Floor Research - Bonds - 20.01.2017
Fed-Chefin Yellen hat davor gewarnt, Zinserhöhungen zu lange aufzuschieben. China: BIP Q4 2016 +6,8 % VJ; Industrieproduktion Dezember +6,0 % VJ nach +6,2 %. Die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank brachte erwartungsgemäß wenig Neues, nachdem bereits bei der letzten Sitzung Anfang Dezember die Weichen für die Geldpolitik in diesem Jahr gestellt wurden. Zwar hat sich in der Eurozone der Wachstums- und Inflationsausblick zuletzt aufgehellt, Hinweise darauf, dass der geldpolitische Expansionsgrad zurückgeschraubt wird, gab es aber nicht. ... mehr

Baader Bond Markets: Geldpolitik am Scheideweg
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 19.01.2017
Die Frage, ob sich die Notenbanken bereits verausgabt haben, kann momentan noch nicht endgültig beantwortet werden. Mit Niedrigzinsen sollte das Wirtschaftswachstum in Schwung gebracht, mit Anleihekäufen durch Notenbanken die Renditen gedrückt sowie die Kreditvergabe befeuert werden. Diese Ziele wurden sicherlich größtenteils erreicht. Aber nun haben sich verschiedene Rahmenbedingungen geändert, was wiederum die Notenbanker zum Umdenken zwingt. Erste Anzeichen von Inflation, sinkende Arbeitslosigkeit, konjunktureller Aufschwung, politscher Widerstand und die Angst vor den negativen Konsequenzen der „Politik des billigen Geldes“ bedeuten, dass die Geldpolitik am Scheideweg steht. ... mehr

Fixed Income Daily - EZB und Draghi im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 19.01.2017
Die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank und die Pressekonferenz Mario Draghis ziehen heute die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Nachdem die deutsche Inflationsrate im Dezember deutlich zugelegt hat und mit 1,7 % gg. VJ das höchste Niveau seit 2013 erreicht wurde, wurde vielfach Kritik an der super-expansiven Geldpolitik der EZB geäußert. Eine Fokussierung auf den deutschen Wert ist zwar hierzulande verständlich, im Hinblick auf die EZB-Politik aber nicht zielführend. In anderen Ländern liegen die Inflationsraten deutlich niedriger, so in Italien mit 0,5 % gg. VJ. Dies zeigt einmal mehr das Dilemma der EZB, eine einheitliche Geldpolitik für einen heterogenen Währungsraum vorgeben zu müssen. ... mehr

Fixed Income Daily - US_Daten im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 18.01.2017
Fed: Williams sieht weiterhin graduelle Zinserhöhungen 2017 als gerechtfertigt an. Ölpreis (LCF) pendelt zwischen 52 und 53 USD/Fass. Die britische Premierministerin Theresa May hat in ihrer Grundsatzrede zum „Brexit“ einen 12-Punkteplan vorgestellt, der zeigt, dass Großbritannien einen klaren Schnitt zur Europäischen Union anstrebt. Dabei will sie das Parlament über das Ergebnis der Austrittsverhandlungen mit der EU abstimmen lassen. ... mehr

Fixed Income Daily - ZEW-Umfrage im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 17.01.2017
Britische Medien: PM May wird heute Ausstieg aus EU-Binnenmarkt ankündigen. Merkel hat harten Kampf für Freihandel und offene Märkte angekündigt. Das Datenhighlight des heutigen Tages stellt zweifelsohne die ZEW-Umfrage dar. Die Vorgaben vonseiten des sentix sind positiv. Der Gesamtindex für die Eurozone ist zu Jahresbeginn um 8,2 auf 18,2 Punkte gestiegen – das höchste Niveau seit August 2015. Dabei legten die Konjunkturerwartungen und die Lagebeurteilungen im Gleichschritt dynamisch zu. Auch Deutschland konnte Stimmungsverbesserungen verzeichnen. Die sentix-Erwartungen erhöhten sich um 4 Punkte und die Lage stieg mit 52,5 Punkten auf ein 5-Jahreshoch. ... mehr

Fixed Income Daily - Stimmungsindikatoren im Wochenverlauf im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 16.01.2017
Asiatische Aktienmärkte starten überwiegend schwächer in die neue Handelswoche. Ölpreis (LCF) hält sich oberhalb von 52 USD/Fass. Die neue Woche startet verhalten, denn in den USA ist Martin Luther King Day und in der Eurozone und Großbritannien gibt es außer Reden von Zentralbankern keine bemerkenswerten Einträge im Datenkalender. Im Wochenverlauf richtet sich der Blick auf Stimmungsindikatoren des laufenden Monats. Hierzulande ist die ZEW-Umfrage zu nennen, die morgen zur Veröffentlichung ansteht. ... mehr

Anleihen: Renditen bleiben aufwärtsgerichtet
Börse Frankfurt - Bonds - 13.01.2017
13. Januar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Für den Rentenmarkt hat der Jahresauftakt scheinbar noch keine wegweisenden Signale geliefert. "Die Orientierungsphase ist noch nicht abgeschlossen, die Händler sind auf der Suche nach dem Trend 2017 bisher nicht fündig geworden", beschreibt Klaus Stopp von der Baader Bank und macht dies an der unschlüssig anmutenden Bewegung beim Euro-Bund-Future fest. Nach 164,94 Prozent Anfang Januar markierte das deutsche Rentenbarometer eine Woche später mit 162,47 Prozent das bisherige Jahrestief bevor es nach der Rede von Donald Trump wieder über die Marke von 164 Prozent kletterte. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 02. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 13.01.2017
Trump-Euphorie schwindet und drückt US-Renditen. Spannung vor der Amtseinführung des US-Präsidenten. Konjunkturdaten aus Eurozone sorgen für höhere Bund-Renditen. Die langfristigen Renditen haben in den vergangenen Wochen eine große Schwankungsbreite aufgewiesen und in den USA zuletzt den Rückwärtsgang eingeschlagen, während die Bund-Renditen aufwärts tendierten. Die zehnjährigen USRenditen, die Mitte Dezember ein Jahreshoch von 2,60 % erreicht hatten, liegen derzeit nur noch bei 2,30 %. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Extreme Divergenz von Gold und Silber zu XAU und HUI
Karsten Kagels - Marktberichte - 26.02.2017
Wie erwartet konnte sich der mittelfristige Aufwärtstrend bei Gold und Silber in der vergangenen Woche fortsetzen. Die Edelmetalle erreichten neue Jahreshochs und konnten wichtige Widerstände überwinden (Gold bei $1.250 und Silber bei $18,00). Grundsätzlich ist von weiter steigenden Kursen auszugehen, wobei kurzfristig Gold noch Aufwärtspotential bis 1.280 und Silber bis $19,00 haben könnte. ... mehr

DOW-Analyse: Ungebremst nach Norden!
Admiral Markets - Indizes - 25.02.2017
Der Aufwärtstrend im Dow-Jones ( siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf auf Wochenund Tages-Chart) ist auf allen Zeiteinheiten voll intakt und befindet sich innerhalb seiner Bewegungsphase in Richtung der nahe liegenden 21.000er-Marke. Anders als z.Bsp. im DAX, gab es in den letzten Handelswochen keinerlei Anzeichen für das Einsetzen einer halbwegs aussagefähigen Korrektur. Was nun viele Marktteilnehmer sehr freuen wird, ist für diejenigen, die einen Einstieg in diesem Markt suchen das Problem. Unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten gibt es nur über kurz- bis mittelfristig fallenden Kurse gute Einstiegsgelegenheiten. ... mehr

DAX wieder zurück auf Los – 12.000 Punkte verführten zu Gewinnmitnahmen
CMC Markets - Marktberichte - 24.02.2017
Gerade einmal zwei Stunden reichten beim Deutschen Aktienindex heute aus, um zum einen das Wochenplus von zwei Prozent zu kassieren und zum anderen die zuvor hart erkämpfte Marke von 11.800 Punkten wieder nach unten zu durchbrechen. Die erreichten 12.000 Punkte erschienen dann doch einigen Anlegern zu verlockend, um Gewinne mitzunehmen. Als Begründung muss der Euro herhalten, dessen Drang zur Parität zum US-Dollar sich weiter in Grenzen hält. Aber genau diese Erwartungshaltung war es, die die Rally im DAX von 10.400 auf 12.000 Punkte ausgelöst hat. ... mehr

Grüner Fisher: "Der Kampf um die Wahrheit ist voll entbrannt"
Börse Frankfurt - Indizes - 24.02.2017
24. Februar 2017. FRANKFURT (Grüner Fischer). Wenn sich Donald Trump unbequemen Fragen gegenübersieht, hat er oftmals eine einfache und wirksame Antwort parat: Alles Fake! Damit trifft er den Nerv vieler Menschen, die im Laufe der Jahre eine gehörige Portion Misstrauen gegenüber Politik, Medien und auch der Wirtschaft entwickelt haben. Sicherlich gibt es auch Politiker, die die Bezeichnung "Volksvertreter" nicht verdient haben. Medien, die in der digitalisierten und immer hektischer werdenden Nachrichtenwelt unter Quoten- und Preisdruck geraten und eine faktenorientierte Berichterstattung vermissen lassen - Meinungsjournalismus liegt im Trend. ... mehr

Halvers Woche: "Übernahmephantasie in der Konsumbranche - Wer nicht zeitig frisst, wird mit der Zeit gefressen"
Börse Frankfurt - Indizes - 24.02.2017
24. Februar 2017. MÜNCHEN (Baader Bank). US-Lebensmittelriese Kraft Heinz hat sein Übernahmeangebot für den britisch-niederländischen Konsumgütergiganten Unilever wieder zurückgezogen. Es ist schwer zu sagen, ob der Deal damit endgültig geplatzt ist. Aber vielleicht hat Kraft ja einen Plan B. Wenn die Antilope dem Löwen entkommen ist, klappt es eben beim Gnu oder beim Büffel. In der Konsumwelt wurden schlafende Hunde geweckt Ich glaube nämlich, dass trotz des gescheiterten Übernahmeversuchs die Jagdsaison in der Konsumbranche eröffnet ist. Man hat Blut geleckt. ... mehr

Euwax Trends: Anleger nehmen Gewinne mit – abwartende Haltung
Börse Stuttgart - Marktberichte - 24.02.2017
BASF nach Zahlen im Fokus Zum Wochenausklang hielten sich die meisten Anleger nach der fulminanten Rallye der ersten Wochenhälfte eher weiterhin zurück. Verschnaufen und Luft holen war also zunächst einmal für den DAX angesagt, der ja zur Wochenmitte die Marke von 12.000 Punkten wieder übersprungen konnte. Diese runde Zahl bleibt jetzt natürlich klar im Blick, liegt doch das Allzeithoch des DAX von 12.391 Punkten nicht mehr weit entfernt. Die Vorgaben für den heutigen Handelstag waren aber nicht gerade der Antreiber den es bräuchte, um einen weiteren kräftigen Schritt gen 12.000 und darüber zu unternehmen. ... mehr

Anleihen: Sicherheit ist gefragt
Börse Frankfurt - Bonds - 24.02.2017
24. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Von den Tiefstständen im Dezember hat sich der Euro-Bund-Future mittlerweise weit entfernt. Allein in diesem Monat stieg das hiesige Rentenbarometer von 161,85 auf 165,89 Prozent. Das entspricht einem Plus von rund 2,5 Prozent. Für Klaus Stopp sind die Bewegungen ein Zeichen der Furcht vor einer erneuten Euro-Finanzkrise. Vor dem Hintergrund ausstehender Lösungen für die in Nöten befindlichen Wackelkandidaten Griechenland, Italien, Lettland, Portugal, Slowenien und Zypern gepaart mit populistischen Tönen aus Frankreich und den Niederlanden seien deutsche Bundesanleihen für viele Anleger wieder das Nonplusultra. ... mehr

4x Report: Aktienmärkte weiterhin freundlich – Dialog Semiconductor im Aufwind – Unicredit beendet Kapitalerhöhung erfolgreich
Börse Stuttgart - Indizes - 24.02.2017
Auslandsaktien KW 08 (20.02. bis 24.02.2017) Die Börsenampel steht in den USA weiterhin auf grün. Der Dow Jones strotzt derzeit vor Stärke und konnte am Mittwoch mit einem Stand von 20.776 Punkten bereits den neunten Tag in Folge im Plus schießen. Nach einem verlängerten Wochenende wurden am Dienstag positive Quartalsabschlüsse aus dem Einzelhandel veröffentlicht. Der weltweit größte Einzelhändler Wal-Mart (WKN: 860853) konnte die Erwartungen des Marktes für das vergangene Quartal überbieten. ... mehr

Edelmetall-Report: FED-Protokoll ohne Auswirkung!
RoboForex I B. Wachsmann - Commodities - 24.02.2017
Am Mittwoch stand die Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der letzten FED-Sitzung auf der Agenda. Die Veröffentlichung brachte allerdings nicht die erhoffte Klarheit über den nächsten Zinsschritt der amerikanischen Zentralbank. Vielmehr wurden die bisher getätigten Aussagen verschiedener Notenbanken bestätigt. Dementsprechend blieben auch nennenswerte Bewegungen an den Devisenmärkten und auch bei Gold und Silber aus. Erst am gestrigen Handelstag konnten Gold und Silber wieder stärker zulegen und temporäre Widerstandsbereiche überwinden. Sollte sich diese Entwicklung auch am heutigen Handelstag bestätigen rücken mittelfristig neue Kursziele auf der Oberseite auf die Agenda. ... mehr

Wochenbarometer Devisenmärkte - 08. KW 2017
HSH Nordbank Research - Forex - 24.02.2017
Politische Sorgen setzen Euro unter Druck. Der Euro notiert derzeit bei 1,055 und wertet mit 0,5 % ab. Weiterhin belasten politische Risiken das Devisenpaar, während die starken Konjunkturindikatoren in Europa den Euro nicht stützen konnten. So stieg der ifo Geschäftsklimaindex unerwartet deutlich auf 111 Punkte (Konsens: 109,6), während die Lagekomponente (118,4 Punkte) den höchsten Stand seit 7 Jahren erreichte. Auch die PMI-Daten des Verarbeitenden Gewerbes (55,5, Konsens: 55) und der Dienstleistungen (55,6, Konsens: 53,7) der Eurozone fielen ebenso robust aus wie die relativ hohe Inflationsrate für Januar von 1,8 % YoY (Kerninflation: 0,9 %, YoY). ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige AVATRADE - Devisen und CFDs handeln
Anzeige eToro - Traden Sie mit den Besten!
Digitale Optionen auf Devisen, Rohstoffe und Indizes

Sponsor

Anzeigen

<