Kolumnen & Analysen Devisen

The Nemenoff Report - Bonds Lower, S&P's Lower, Silver Lower
Marc Nemenoff I PRICE Group - Commodities - 03.07.2014

Financials: Sept. Bonds are currently 19 lower at 134’21, 10 Yr. Notes 12 lower at 124’01 and the 5 Yr. Note7 lower at 118’25.5. This mornings Monthly Unemployment Report showed an increase in non-farm payrolls of 288,00 much better than the expected estimate of 215,000. The unemployment rate dropped tov 6.1% from 6.3%. Support of 135’08 was handily penetrate on the number which pushed the Bonds to a low of 134’11. Support is now the 133’28-134’08 area, levels where I am now willing to trade from the long side of the market on breaks.

Grains: Dec. Corn is currently fractionally higher at 418’2, Nov. Beans 4’0 higher at 1145’0 and Dec. Wheat 2’6 higher at 601’0. We remain a light buyer in Dec. Corn with a protective sell stop just ubder the 408’0 level. I am also a light buyer in Beans and Wheat on breaks for short term trades.

Cattle: Aug. LC are currently 225 higher at 155.45 and Aug. FC 110 higher at 217.30, once again on new highs. We remain long the Aug. 142.00 put purched for 25 points. Consider this a “lottery ticket”.

Silver: Sept. Silver is currently 24 cents lower at 21.06 and Aug. Gold 14.00 lower at 1317.00. We remain long Silver. On breaks below 1295.00 in Aug. Gold I will be a buyer for short term trades with a 12.00 risk.

S&P's: Sept. S&P’s are currently 2.50 higher at 1670.25. The response to the Employment data in my opinion is rather tepid. Given the three day weekend and shortened trading session today, I choose the sidelines.

Currencies: As of this writing the Euro is trading 40 lower at 1.3618, the Swiss 45 lower at 1.1208, the Yen 31 lower at 0.9794 and the Pound 39 lower at 1.7114. We remain long Aug. puts in the Euro.

Early closings for most markets today.

Regards,
Marc

Marc Nemenoff
Senior Market Analyst, Price Futures Group
888.908.4310 | 312.264.4310
mnemenoff@pricegroup.com
www.pricegroup.com

Bio
Marc Nemenoff is a 37-year veteran of the futures industry. While attending graduate school at the Illinois Institute of Technology, Marc took a job as a clerk on the trading floor of the Chicago Mercantile Exchange for Tabor Grain Co. He quickly found that his background in both math and problem solving techniques were adaptable to the futures markets as well as the career he had been pursuing in Architecture and Urban Planning. Having decided on a career change he quickly rose within the Tabor Grain Co. organization and became their analyst and operations manager for all products traded on the Chicago Mercantile Exchange.

In 1976 Mr. Nemenoff's responsibilities increased when he was granted full membership on the Chicago Mercantile Exchange as Tabor Grain Co's. representative to the exchange. He was their head analyst and liaison to all branch offices. In addition, he was in charge of designing hedging strategies in both the livestock and financial sectors of the market, and writing the firms daily and weekly market letters.

In 1980 Mr. Nemenoff purchased his own membership on the C.M.E. and spent the next 12 years as an independent trader, trading in all markets with a concentration in live cattle as a spreader and market maker. As a member of the exchange he served on many committees including, Live Cattle, Nominating, Contributions, Public Relations and Advertising, and Orientation and Education. During this time he gave speeches to various groups at the behest of the exchange. These included, Agricultural Bankers, The National Cattleman's Assoc., various groups on the Role of the Market Maker, and various groups on the Role of Futures as a Risk Management Tool.

In 1991 Marc left the floor and spent his time as an independent trader and lecturer giving speeches at seminars on various topics. These included Livestock Trading, Interest Rate Futures, Spreads, Technical Analysis, and trading in the pit vs. being an outside speculator. He also taught classes as a guest lecturer at the Chicago Mercantile Exchange on Spreading, Technical Analysis, and Commodity Options.

Since 2004 Marc has been an Associated Person handling customer accounts for both speculators and hedgers. Marc has also been author of the Nemenoff Report, a daily overview of the markets adding his own perspective on market direction.

Since 2002 Marc has been a Board member of Art Encounter, an Evanston, IL.. non- profit organization, specializing in the visual arts and providing community outreach programs, such as art classes for people of all ages with special needs. Marc has been President of Art Encounter since 2009.

Mr. Nemenoff describes his approach to the market as 75% technical and 25% fundamental. He is also a firm believer in the use of option strategies as a way of using leverage and minimizing risk when one has a long-term market strategy.

Disclaimer
Past performance is not indicative of future results. Investing in futures can involve substantial risk and is not for everyone.The information and data in this report were obtained from sources considered reliable. Their accuracy or completeness is not guaranteed and the giving of the same is not to be deemed as an offer or solicitation on our part with respect to the sale or purchase of any securities or futures. The Price Futures Group, its officers, directors, employees, and brokers may in the normal course of business have positions, which may or may not agree with the opinions expressed in this report. Any decision to purchase or sell as a result of the opinions expressed in this report will be the full responsibility of the person authorizing such transaction. Reproduction and/or distribution of any portion of this report are strictly prohibited without the written permission of the author. TRADING IN FUTURES CONTRACTS, OPTIONS ON FUTURES CONTRACTS, AND FORWARD CONTRACTS IS NOT SUITABLE FOR ALL INVESTORS AND INVOLVES SUBSTANTIAL RISKS.

Aktuelle Kolumnen & Analysen

DOW Analyse: Perfekte Trendbewegung über die 23.000!
Admiral Markets - Indizes - 21.10.2017
(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones-Index innerhalb der Handelswoche 41.2017 Und wieder hat der Dow eine neue Rekordmarke (23.000) überschritten und sich stabil über dieser behauptet! Der große Aufwärtstrend ist somit (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) intakt und befindet sich in seiner Bewegungsphase, die kaum nennenswerte Korrekturen erkennen lässt und einen sich zuspitzenden Steigungswinkel ausbildet. ... mehr

Bitcoin und DAX 30 Market Update: Bitcoin knackt 6.000 US- Dollar Marke und 100 Milliarden Marktkapitalisierungs- Schwelle
DailyFX - Marktberichte - 21.10.2017
Nicht nur die psychologische Marke von 6.000 US- Dollar kann Bitcoin am Freitag für sich gewinnen, sondern die ebenfalls historische Marke von 100 Milliarden US- Dollar der Marktkapitalisierung. Damit setzt die Cyberleitdevise deutliche Akzente in Bezug auf die Dominanz aller Kryptowährungen, welche nun bei 58,4 Prozent taxiert. Vor allem Spekulationen um ein mögliches Comeback des chinesischen Kryptomarktes sorgen für Jubelstimmung an den Märkten. ... mehr

Hüfners Wochenkommentar: "Wenn die Stimmung zu gut ist ..."
Börse Frankfurt - Indizes - 20.10.2017
18. Oktober 2017. MÜNCHEN (Assenagon). Seit 25 Jahren besuche ich die Jahrestagungen des Inter­nationalen Währungsfonds und des Institutes of Interna­tional Finance in Washington (jeweils immer auch mit einem Abstecher in New York). Was ich in diesem Jahr erlebte, war eine ganz neue Erfahrung. Ich erinnere mich nicht, dass die Stimmung auf diesen Konferenzen je so durch und durch optimistisch war. Jeder redet zwar auch von Risiken. Aber so richtig ernst genommen werden sie nicht. Es kann noch lange dauern, bis sie schlagend werden. ... mehr

Anleihen: Optimale Rahmenbedingungen- Marktbericht vom Rentenhandel
Börse Frankfurt - Bonds - 20.10.2017
20. Oktober 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Politische Unwägbarkeiten etwa in Spanien oder Nordkorea scheinen der guten Stimmung an den Kapitalmärkten kaum etwas anhaben zu können. "Sowohl im Aktien- als auch Rentenbereich geben sich Anleger risikobereiter", beschreibt Arthur Brunner von der ICF Bank die Stimmung. Bei steigenden Aktienkursen lege gleichzeitig die Nachfrage nach Hybridanleihen zu. Das liege unter anderem am derzeitigen Goldilocks-, sprich Goldlöckchen-Szenario, das ein ideales Umfeld für Aktien darstelle. ... mehr

Bitcoin Market Update: Bitcoin erreicht neues Allzeithoch - 6.000 US- Dollar zum Greifen nah
DailyFX - Marktberichte - 20.10.2017
Kurz vor Einläuten des Wochenendes präsentiert sich die Cyberleitdevise Bitcoin erneut freundlich und glänzt mit einem neuen Allzeithoch bei 9.945 US- Dollar nach IG- Taxierung. Zum Greifen nah ist somit die psychologische Schlüsselmarke von 6.000 US- Dollar. Verspätete Schnäppchenjäger könnten über das Wochenende die Last-Minute Chance nutzen um die Extrawurst nicht zu verpassen, welche am kommenden Mittwoch mit der potentiellen Bitcoin- Splittung wartet. ... mehr

Euwax Trends: Dax erobert 13.000er Marke zurück - zahlreiche Bilanzen
Börse Stuttgart - Marktberichte - 20.10.2017
Zum Ende der Börsenwoche startet der Dax am Freitag höher und klettert deutlich über 13.000 Punkte. Am Donnerstag hatte er 0,4 Prozent niedriger geschlossen bei 12.990 Punkten . Bilanzen ziehen unter anderem Daimler, Metro und Software AG Neben der laufenden Berichtssaison dürfte der kleine Verfall am Terminmarkt die Aktienkurse beeinflussen. Anleger versuchen zu diesem Termin meist, die Kurse in eine für sie günstige Richtung zu schieben. Daher kann es zu Verzerrungen kommen. ... mehr

Ölpreis: Warum diesmal die Erholung von Dauer ist!
Dr. Detlef Rettinger - Commodities - 20.10.2017
Seit dem langjährigen Tief Anfang 2016 erlebte der Ölpreis einige Erholungsphasen. Diese waren aber bisher stets nicht von langer Dauer. In der ersten Hälfte dieses Jahres gab es sogar wieder eine ausgeprägte Abwärtsbewegung mit einem neuen 14-Monatstief im Juni. In den letzten Wochen ging es allerdings wieder nach oben und es spricht einiges dafür, dass die Erholung diesmal anhalten und den Ölpreis auf den höchsten Stand seit 2015 hieven könnte. ... mehr

4x Report: IBM treibt den Dow Jones an – Nestle und Roche nach Zahlen im Fokus – Online-Apotheken im Aufwind
Börse Stuttgart - Marktberichte - 20.10.2017
Die Rekordlaune hält weiterhin am amerikanischen Aktienmarkt an. Der Dow Jones nahm die nächste Hürde von 23.000 Punkten. Am Mittwoch schloss der Index bei 23.158 Punkten und somit so hoch wie nie zuvor. Der Rückenwind kam von den Quartalsberichten des dritten Quartals 2017. Netflix (WKN: 552484) war am Montag schon im Vorfeld der Zahlen gefragt und stieg um 1,6 Prozent. Besonders die Anzahl der neuen Abonnenten konnte den Markt überzeugen, so dass die Aktie nachbörslich weiter zulegte. ... mehr

Wochenbarometer Devisenmärkte - 42. KW 2017
HSH Nordbank Research - Forex - 20.10.2017
Der EUR hat den Rückwärtsgang eingelegt und notiert gegenwärtig bei 1.1820 (-0,4 % zur Vorwoche). Politisch wirken die Entwicklungen in Katalonien weiterhin belastend auf die Gemeinschaftwährung. Derzeit zeichnet sich eine Eskalation ab. Denn die spanische Zentralregierung droht Katalonien dem Entzug des Autonomiestatuts, was sich als erheblicher Belastungsfaktor für den EUR entwickeln könnte. In den kommenden Tagen wird das Währungspaar von der Geldpolitik bestimmt sein. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 42. KW 2017
HSH Nordbank Research - Bonds - 20.10.2017
Angesichts der angespannten Lage rund um den Katalonien-Konflikt sind die zehnjährigen Bund-Renditen erneut auf unter 0,40 % gesunken, womit die gute konjunkturelle Entwicklung und die sich in Richtung einer etwas restriktiveren Geldpolitik bewegende EZB bislang keine Wirkung auf den Rentenmarkt entfalten konnten. Ministerpräsident Mariano Rajoy hatte dem katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont bis Donnerstagvormittag ein Ultimatum gestellt zu erklären, ob dieser ein unabhängiges Katalonien ausgerufen habe oder nicht. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<