Kolumnen & Analysen Devisen

FXCM führt Realtime-Handelsvolumen-Indikator im Forex-Trading ein
FXCM Research - Trading Business - 26.06.2014

Berlin, 26. Juni 2014. (www.FXCM.de) FXCM, ein weltweit führender Broker für den Online-Handel mit Forex (Devisen) und Contracts for Difference (CFDs) führt in den kommenden Wochen einen Indikator ein, der das Trading-Volumen auf der Handelsplattform „Trading Station“ in Echtzeit anzeigt. Der Indikator, der das von privaten Kunden gehandelte Volumen in den wichtigsten 14 Währungspaaren auf allen FXCM-Plattformen misst, befindet sich aktuell in der Testphase. Zusätzlich zum Volumen werden dann auch Zahlen zu den entsprechenden Transaktionen veröffentlicht.

Bislang zeigen gängige Volumen-Indikatoren ausschließlich das sogenannte Tick-Volumen an, ohne jedoch den jeweiligen Order-Flow zu berücksichtigen. Die von FXCM angebotene Kombination aus Volumen und entsprechenden Transaktionen ist eine zusätzliche bedeutende Information in den Charts, die dem Trader einen Vorteil bringt, da er Kursbewegungen besser einschätzen kann.

„Das ist nur das erste einer ganzen Serie neuer Analyse-Tools, die FXCM in den kommenden Wochen einführen wird,“ sagt Torsten Gellert, Deutschland-Chef von FXCM. „Im vergangenen Jahr wickelten die privaten Kunden pro Tag durchschnittlich 15 Milliarden US-Dollar mit rund 400.000 Transaktionen über die Handelsplattformen von FXCM ab. Der daraus abgeleitete Indikator ist eine Revolution im privaten Forex-Trading vor allem für die kurzfristig orientierten Trader.“

FXCM sieht sich in der Pflicht, seinen Kunden immer neue innovative Technologien zu bieten, was auch das Angebot an weitergehenden Analyseinstrumenten und Marktdaten einschließt.

Trader, die noch kein Konto bei FXCM haben, können diese Daten für die wichtigsten 14 Währungspaare zunächst zweimal täglich aktualisiert auf DailyFX.de abrufen. Interessierte Trader können sich hier automatisch benachrichtigen lassen und werden informiert, sobald der neue Indikator in den Live-Konten auf der Trading Station zur Verfügung steht.

Kontakt

Forex Capital Markets (FXCM) Ltd.
Zweigniederlassung Deutschland
Torsten Gellert
Nürnberger Straße 13
10789 Berlin
Tel. +49 (0)30 801 97 22 - 0
www.fxcm.de
info@fxcm.de

Pressekontakt

Kranch Media
Thomas Kranch
Parkstrasse 42c
21244 Buchholz
Tel. +49 151 1200 2535
tk@kranch-media.de

Über FXCM

FXCM Inc. (NYSE: FXCM) ist ein global agierender Online-Anbieter für den Forex-Handel und dazugehörige Dienstleistungen für private und institutionelle Kunden weltweit. Forex Capital Markets Limited (FXCM UK), die Tochtergesellschaft von FXCM Inc. in Großbritannien, hat eine Zweigniederlassung in Berlin (FXCM Deutschland), die in einigen Bereichen durch die Financial Conduct Authority im Vereinigten Königreich und in anderen Bereichen durch die Deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert wird (BaFin Registrierungs-nummer 122556).

Im Mittelpunkt des Angebotes von FXCM steht die No-Dealing-Desk-Orderausführung beim Forex Trading. Kunden profitieren von FXCMs umfangreichem Netzwerk von Forex-Liquiditätsanbietern, das es FXCM ermöglicht, ihnen für die wichtigsten Währungspaare günstige Spreads anzubieten. Vorteile für Kunden sind die Möglichkeit zum mobilen Trading, die Ein-Klick-Oderausführung und das Handeln direkt aus dem Chart heraus. FXCM UK und FXCM Deutschland bieten ihren Kunden außerdem CFD-Produkte ohne Re-Quotes* an und ermöglichen es, Öl, Gold, Silber und Aktienindizes zusammen mit Forex auf einer Plattform zu handeln. Zudem engagiert sich FXCM für die Weiterbildung seiner Kunden im Forex Trading und bietet kostenfreien Zugang zu News und Marktrecherche über DailyFX.de.

Besuchen Sie uns unter www.fxcm.de und folgen Sie uns via Twitter @FXCM, Facebook FXCM, Google+ FXCM or YouTube FXCM.

Risikowarnung

Der Handel mit Devisen und CFDs ist mit einem hohen Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Der Handel mit Devisen und CFDs kann zu einem Verlust Ihres gesamten eingezahlten Kapitals führen. Bevor Sie die Dienste und Produkte von FXCM für den Devisenhandel in Erwägung ziehen, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse, Ihren Erfahrungsstand und Ihre Sachkenntnisse in Betracht ziehen.

FXCM stellt allgemeine Empfehlungen zur Verfügung, die nicht Ihre individuellen Investitionsziele, finanziellen Umstände oder Bedürfnisse berücksichtigen. Der Inhalt dieser Pressemitteilung darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen könnten Sie einen teilweisen oder kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldeinlage erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst, die mit dem Devisenhandel verbunden sind. FXCM empfiehlt die Konsultation eines unabhängigen Finanzberaters.

*Re-Quotes treten auf, wenn der Trader eine Order zu einem bestimmten Preis ausgeführt haben möchte, aber die Order wird vom Dealing Desk abgelehnt. Stattdessen wird dem Trader ein neuer, schlechterer Kurs gestellt, den der Trader akzeptiern oder ablehnen kann. Requotes können Ihr Trading beeinflussen. FXCM kann im FOREX-Handel keine Requotes stellen, da diese direkt an den Interbankenmarkt weitergeleitet werden. FXCM gibt außerdem die Garantie einer Non-Requote-Politik auf angebotene CFDs, wie Indizes, Metalle und öl, obwohl FXCM hier als Market Maker aktiv ist. Die Orders werden zum nächstbesten Kurs ausgeführt, abhängig von der entsprechenden Liquidität am Markt.

Quelle: Pressemitteilung FXCM

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Charttechnischer Ausblick - DAX-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018
LYNX Broker - Indizes - 03.04.2018
Der DAX-Future (FDAX) konnte in der letzten Handelswoche die aktuellen Jahrestiefs nur für kurze Zeit geringfügig ausbauen und tendierte danach, wie angenommen, in Richtung 12.000 und folgend knapp über den Widerstand von 12.100 Punkten. ... mehr

ETFs: Suche nach Alternativen
Börse Frankfurt - Indizes - 03.04.2018
3. April 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Start in den April ist an der Börse gründlich misslungen: Vor Ostern war es noch nach oben gegangen, so kletterte der DAX am Gründonnerstag auf 12.096,73 Punkte. Am heutigen Dienstag sieht es vor dem Hintergrund schwacher US-Börsen aber tiefrot aus, am Mittag notiert der DAX bei nur 11.962 Zählern. Der sich verschärfende Handelsstreit zwischen den USA und China belastet: ... mehr

Euwax Trends: Nervosität nach Ostern: Verkaufsdruck bei Chip-Werten - Handelsstreit belastet den Aktienmarkt
Börse Stuttgart - Marktberichte - 03.04.2018
Die Kurse am deutschen Aktienmarkt rutschen nach Ostern erneut ab. So notiert der DAX aktuell bei 12.022 Punkten mit 0,6 Prozent im Minus. Das vorläufige Tagestief wurde am Vormittag bei 11.913 Zählern festgestellt. Nun ist also erneut die Marke von 12.000 Punkten, die der Leitindex erst am vergangenen Donnerstag zurückerobert hatte, zeitweise nach unten durchbrochen worden. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - S&P-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018
LYNX Broker - Indizes - 03.04.2018
Der S&P-Future zeigte in der vergangenen Handelswoche eine eher seitwärts tendierende Bewegung, mit der Marke von rund 2.660,00 Punkten als obere und dem Unterstützungsbereich 2.590,00 als untere Grenze. Geplante Verkäufe an Widerständen hielten somit recht gute Trade-Szenarien bereit. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - Bund-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018
LYNX Broker - Bonds - 03.04.2018
Ohne nennenswerte Anzeichen schob sich der Bund-Future in den vergangenen Handelstagen weiter nach oben und erreichte am Mittwoch das Wochenziel von knapp 159,75. Widerstände in den aktuellen Kursbereichen stellten nur geringfügige Hindernisse dar und konnten teilweise sauber durchstoßen werden. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - EUR/USD - 14. KW 2018
LYNX Broker - Forex - 03.04.2018
Mit merklichem Momentum konnte sich der EUR/USD in der vergangenen Handelswoche über die Hochs der vorletzten Handelswoche schieben, was zu interessanten Kaufchancen führte. Mit dem Erreichen des Hochs von 1,2475 war der Aufwärtsmove jedoch wieder vorbei und der Wert fiel in die Schiebezone zwischen 1,2400 und 1,2250 zurück. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX wieder unter Druck
Helaba Floor Research - Indizes - 03.04.2018
Aktienmarkt Am Donnerstag ging der DAX bei 12.096,72 Zählern aus dem Handel. Dies entsprach einem Plus in Höhe von 1,3 Prozent. Anleger nutzen das zuvor reduzierte Kursniveau zum Einstieg, wenngleich auch das Quartalsende (Stichwort: “window dressing“) eine wesentliche Rolle gespielt haben dürfte. ... mehr

Henkel – den DAX langfristig geschlagen
LYNX Broker - Indizes - 03.04.2018
Fundamentalbetrachtung der Henkel AG Die Die Henkel AG & Co. KGaA verfügt den eigenen Angaben zufolge weltweit über ein diversifiziertes Portfolio mit starken Marken, Innovationen und Technologien in seinen drei Unternehmensbereichen. Im stärksten Konzernsegment Adhesive Technologies – dem Klebstoffbereich – mit einem Umsatzanteil von 47 Prozent gilt Henkel als globaler Marktführer. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 158.57-160.07
Helaba Floor Research - Bonds - 03.04.2018
An den internationalen Finanzmärkten kehrte vorösterliche Ruhe ein. Nach einem von großer Verunsicherung und Nervosität geprägten Handelsverlauf standen im Handelsstreit der USA mit China die Zeichen auf Entspannung. Während der Ausverkauf an den Aktienbörsen zum Stillstand kam, legten auch festverzinsliche Papiere eine Verschnaufpause ein. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Stimmungsindikatoren im Fokus
Helaba Floor Research - Forex - 03.04.2018
statistDie verkürzte Handelswoche startet mit den Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes in der Eurozone. Vorabschätzungen in Deutschland und Frankreich lassen auf nachlassende Stimmungsumfragen schließen. Auch der schwelende Handelskonflikt mit den USA könnte negativen Einfluss auf die Stimmung der Einkaufsmanager ausüben. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<