Kolumnen & Analysen Devisen

The Nemenoff Report - Bonds Lower, S&P's Higher, Silver higher
Marc Nemenoff I PRICE Group - ltfutures - 02.06.2014

Financials: Sept. Bonds are currently 16 lower at 136’15, the 10 Yr. Note 11 lower at 125’05.5 and the 5 Yr. Note 4.7 lower at 119’19.5. Reports due out this week: ISM Index, Factory Orders, Trade Balance, Export Sales, Initial Jobless Claims (Thurs.) and Monthly Unemployment (Fri.) We remain spread long 5 Yr. Notes/short 10 Yr. Notes and long June 2015 Eurodollars/short June 2017 Eurodollars. We also remain net short Eurodollars. Friday’s Unemployment number will be watched closely and could be a game changer for both equities and Bonds if the number is below 150K or above 270K.

Grains: July Corn is currently 4’2 lower at 461’4 and Dec. 3’4 lower at 454’0. We have been stopped out fo a long Dec. Corn position as the market is now below the 456’0 level putting us on the sidelines. July Beans are currently 5’2 lower at 1488’0 and Nov. 8’4 lower at 1225’2. The Nov. /July spread is currently at 262’4 premium the July giving us the opportunity to do this spread above the 260’0 level. Our initial objective is the mid to low 240’0s premium the July. We have done this spread sucessfully a couple of times in the last few months from the same level and are willing to try it again with initial 20-23’0 risk.

Cattle: Both live and feeder cattle closed out last week on a strong note near contract highs. June LC at 137.80, Oct. LC at 142.60 and Aug FC slightly above 197.00. We remain spread long June LC/short Oct. LC. We are also sellers in Oct. LC above the 143.00 level for short term trades. We will take profits on the June/Oct. spread below 380 premium the Oct. if the market allows.

Silver: July Silver is currently 11 cents higher at 18.79 and Aug. Gold slightly higher at 1246.00. We remain long a small position in Silver. We are buyers in this general area in Gold with an initial 20 dollar risk. If Gold trades above 1262.50 either take profits or raise your protective sell stop to break even levels.

S&P's: June S&P’s are currently 1.00 higher at 1922.50. Teat as a trading affair between 1896.00 and 1926.00.

Currencies: As of this writing the June Euro is 20 lower at 1.3614, the Swiss 21 lower at 1.1153, the Yen 49 lwer at 0.9787 and the Pound 13 lower at 1.6751. We remain short the Euro with a protective buy stop at 1.3760. If your tired of this position (we have been short since early March) consider covering the position and going long the July 1.34 put which is currently about 33 points and expires July 4th.

Regards,
Marc

Marc Nemenoff
Senior Market Analyst, Price Futures Group
888.908.4310 | 312.264.4310
mnemenoff@pricegroup.com
www.pricegroup.com

Bio
Marc Nemenoff is a 37-year veteran of the futures industry. While attending graduate school at the Illinois Institute of Technology, Marc took a job as a clerk on the trading floor of the Chicago Mercantile Exchange for Tabor Grain Co. He quickly found that his background in both math and problem solving techniques were adaptable to the futures markets as well as the career he had been pursuing in Architecture and Urban Planning. Having decided on a career change he quickly rose within the Tabor Grain Co. organization and became their analyst and operations manager for all products traded on the Chicago Mercantile Exchange.

In 1976 Mr. Nemenoff's responsibilities increased when he was granted full membership on the Chicago Mercantile Exchange as Tabor Grain Co's. representative to the exchange. He was their head analyst and liaison to all branch offices. In addition, he was in charge of designing hedging strategies in both the livestock and financial sectors of the market, and writing the firms daily and weekly market letters.

In 1980 Mr. Nemenoff purchased his own membership on the C.M.E. and spent the next 12 years as an independent trader, trading in all markets with a concentration in live cattle as a spreader and market maker. As a member of the exchange he served on many committees including, Live Cattle, Nominating, Contributions, Public Relations and Advertising, and Orientation and Education. During this time he gave speeches to various groups at the behest of the exchange. These included, Agricultural Bankers, The National Cattleman's Assoc., various groups on the Role of the Market Maker, and various groups on the Role of Futures as a Risk Management Tool.

In 1991 Marc left the floor and spent his time as an independent trader and lecturer giving speeches at seminars on various topics. These included Livestock Trading, Interest Rate Futures, Spreads, Technical Analysis, and trading in the pit vs. being an outside speculator. He also taught classes as a guest lecturer at the Chicago Mercantile Exchange on Spreading, Technical Analysis, and Commodity Options.

Since 2004 Marc has been an Associated Person handling customer accounts for both speculators and hedgers. Marc has also been author of the Nemenoff Report, a daily overview of the markets adding his own perspective on market direction.

Since 2002 Marc has been a Board member of Art Encounter, an Evanston, IL.. non- profit organization, specializing in the visual arts and providing community outreach programs, such as art classes for people of all ages with special needs. Marc has been President of Art Encounter since 2009.

Mr. Nemenoff describes his approach to the market as 75% technical and 25% fundamental. He is also a firm believer in the use of option strategies as a way of using leverage and minimizing risk when one has a long-term market strategy.

Disclaimer
Past performance is not indicative of future results. Investing in futures can involve substantial risk and is not for everyone.The information and data in this report were obtained from sources considered reliable. Their accuracy or completeness is not guaranteed and the giving of the same is not to be deemed as an offer or solicitation on our part with respect to the sale or purchase of any securities or futures. The Price Futures Group, its officers, directors, employees, and brokers may in the normal course of business have positions, which may or may not agree with the opinions expressed in this report. Any decision to purchase or sell as a result of the opinions expressed in this report will be the full responsibility of the person authorizing such transaction. Reproduction and/or distribution of any portion of this report are strictly prohibited without the written permission of the author. TRADING IN FUTURES CONTRACTS, OPTIONS ON FUTURES CONTRACTS, AND FORWARD CONTRACTS IS NOT SUITABLE FOR ALL INVESTORS AND INVOLVES SUBSTANTIAL RISKS.

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Marktstimmung: "Die magischen 12.000"
Börse Frankfurt - Indizes - 22.02.2017
15. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Einige mittelfristig orientierte institutionelle Investoren haben in den vergangenen Wochen ein recht glückliches Händchen bewiesen. So gelang es etwa einem Teil der Befragten, nicht nur die günstigsten Einstiegskurse für den DAX seit der vergangenen Stimmungserhebung zu erwischen, sondern auch das untere Ende einer möglichen neuen Konsolidierungszone zu markieren. Das sich daraus vielleicht auch mehr als eine Seitwärtsbewegung entwickeln könnte, zeigt unsere heutige Umfrage, die mit einem Sentiment-Index von +18 Punkten - das bedeutet einen Zuwachs von 17 Punkten gegenüber der Vorwoche - den bislang größten Optimismus in diesem Jahr ausweist. ... mehr

DAX nimmt die nächste Hürde – Noch Luft nach oben
CMC Markets - Marktberichte - 22.02.2017
Der Deutsche Aktienindex überspringt das erste Mal seit fast zwei Jahren wieder die Marke von 12.000 Punkten. Nur noch knapp 400 Punkte trennen den Index damit vom Allzeithoch bei 12.390 Punkten. Über die Antwort auf die Frage, ob der jüngste Anstieg über die runde Marke nur ein Ausreißer war oder nur eine Zwischenstation auf der Rally, besteht allerdings wie immer an der Börse keine Einigkeit. Und auch wie immer ist das Rennen völlig offen und wird erst in den kommenden Tagen und Wochen entschieden. ... mehr

Rohstoffe: Goldpreis trotzt Zinsanstieg
Börse Frankfurt - Commodities - 22.02.2017
22. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). An den Rohstoffmärkten steht Gold wieder im Mittelpunkt des Interesses - vor allem wegen der zahlreichen politischen Unsicherheiten. Doch auch die anderen Edel- und Industriemetalle haben in diesem Jahr im Preis ordentlich zugelegt. Beim Öl tut sich hingegen nicht mehr viel. Dag Rodewald von der UBS meldet hohe Zuflüsse in breit aufgestellten Rohstoff-ETFs wie dem UBS CMCI Composite (WKN A1C79N) sowie dem UBS ETFs CMCI ex-Agriculture (WKN A141AP), der Agrarprodukte ausschließt. ... mehr

EUR/USD-Analyse: Die FOMC Minutes werden den Ton vorgeben
Admiral Markets - Forex - 22.02.2017
Dass der US-Dollar an immer mehr Stärke gewinnt, war nicht zu übersehen. Somit werden die FOMC Minutes, die heute präsentiert werden, den Markt sicherlich nicht drehen lassen – könnten aber wohl die Geschwindigkeit der Dollar-Entwicklung bestimmen. Investoren hoffen, darin Andeutungen zur möglichen Entwicklung der Geldpolitik in den USA zu finden. In der Zwischenzeit äußerte sich Patrick Harker – der Präsident der Federal Reserve Bank von Philadelphia – zu dem Thema. Ganze drei Zinsanhebungen hält er für möglich, die erste davon vielleicht bei der März-Sitzung. Ein Hintertürchen blieb aber offen: Die Bedingung, dass der Arbeitsmarkt und die Inflation weiterhin eine gute und stabile Entwicklung zeigen. Im Grunde nichts Neues, doch was die FOMC Minutes tatsächlich offen legen, ist noch ungewiss. ... mehr

Euwax Trends: Dax nimmt erneut die 12.000 Punkte
Börse Stuttgart - Marktberichte - 22.02.2017
Bilanzen von Bayer, FMC und Fresenius Der Dax nimmt heute erneut Anlauf zum Sprung über die 12.000er Marke. Neben der erneuten Flut von Firmenbilanzen richten Anleger ihre Aufmerksamkeit auf den Ifo-Index: Die Stimmung in den deutschen Chef-Etagen hat sich überraschend aufgehellt. Darüber hinaus veröffentlicht die US-Notenbank am Abend (20 Uhr MEZ) die Protokolle ihrer jüngsten Sitzung. Börsianer werden versuchen, daraus den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung herauszulesen. ... mehr

Devisen: Euro gibt weiter nach und der Greenback profitiert von Zinsspekulationen!
RoboForex I B. Wachsmann - Forex - 22.02.2017
Am gestrigen Handelstag stiegen nach dem „Presidents Day“ dann auch die amerikanischen Börsen in die Handelswoche ein und zogen die US-Indizes auf neue Rekordhochs. Auch der deutsche Leitindex bekam einen kräftigen Schub und nahm die 12.000 Punkte Marke ins Visier. Als Grund für den Auftrieb am deutschen Aktienmarkt wurde auch der schwache Euro genannt, der weiterhin stärker unter Druck steht. Hierfür sorgten unter anderem neue Spekulationen darüber, dass das FED die Zinsen bereits im März bei der nächsten Notenbanksitzung anheben könnte. ... mehr

DAX knackt die 12.000 – Die beste aller Börsenwelten
CMC Markets - Marktberichte - 22.02.2017
Was sich zum Start in die Woche am deutschen Aktienmarkt andeutete, wird zur Mitte der Woche schon Realität. Der Deutsche Aktienindex überspringt die Marke von 12.000 Punkten und folgt damit zum einen der Wall Street, die sich weiter auf Rekordjagd befindet. Zum anderen hilft der schwache Euro, der sich wieder in Richtung Parität zum US-Dollar auf den Weg macht. Im Moment kommt damit alles Gute an den Börsen zusammen, die politische Unsicherheit rückt in den Hintergrund. ... mehr

DAX auf Jahreshoch – M-DAX auf Rekordniveau
Helaba Floor Research - Indizes - 22.02.2017
Rekordjagd an der Wall Street setzt sich fort Heute Vormittag steht der ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt des Interesses. In den letzten Monaten war das Stimmungsbild in der Eurozone und speziell in Deutschland solide, was auf eine fortgesetzte Wachstumsphase hindeutet. Allerdings enttäuschten die Daten zur Industrieproduktion und die sentix- und ZEW-Umfragen zeigten eine schwächere Tendenz an. Demgegenüber haben die vorläufigen Einkaufsmanagerindizes deutlich positiv überrascht. Der Industrie-PMI legte den dritten Monat in Folge zu und liegt mit 57,0 Punkten auf einem sehr hohen Niveau. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 22.02.2017
Ölpreis (LCF) hält sich oberhalb von 54 USD/Fass. Aktienmärkte in Asien tendieren überwiegend freundlich Heute Vormittag steht der ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt des Interesses. In den letzten Monaten war das Stimmungsbild in der Eurozone und speziell in Deutschland solide, was auf eine fortgesetzte Wachstumsphase hindeutet. Allerdings enttäuschten die Daten zur Industrieproduktion und die sentix- und ZEW-Umfragen zeigten eine schwächere Tendenz an. Demgegenüber haben die vorläufigen Einkaufsmanagerindizes deutlich positiv überrascht. ... mehr

DAX steuert auf die 12.000 zu - Risiko statt Sicherheit heißt die Devise
CMC Markets - Marktberichte - 21.02.2017
Noch gut zehn Punkte fehlten heute bis zur Marke von 12.000 Punkten im Deutschen Aktienindex. Der Schwung kommt von der Wall Street. Gute Ergebnisse wie die mehrerer Einzelhändler stehen gerade hoch im Kurs, untermauern sie doch die mittlerweile hohen Bewertungen der US-Aktien. Gleichzeitig wird der Dollar stärker. Im Gegenzug ist der schwächere Euro der Turbo für den DAX. Das Ergebnis: Heute will kein Anleger mehr auf Sicherheit spielen, sondern stattdessen in die Vollen gehen - die Devise lautet: Raus aus Gold und anderen sicheren Häfen und rein in Aktien! ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige AVATRADE - Devisen und CFDs handeln
Anzeige eToro - Traden Sie mit den Besten!
Digitale Optionen auf Devisen, Rohstoffe und Indizes

Sponsor

Anzeigen

<