Kolumnen & Analysen Devisen

Aktienmärkte: Risikoaversion nimmt wieder zu
Helaba Floor Research - Indizes - 23.03.2017
Frankreich: Laut Umfrage wird Kandidat Macron die Wahl klar gewinnen Heute endet die Bieterfrist für den vorerst letzten gezielten Langfristtender (TLTRO II), der von der Europäischen Zentralbank durchgeführt wird. Die Zuteilung erfolgt morgen. Spekulationen auf eine baldige Rückführung des Anleihekaufvolumens und auf steigende Leitzinsen lassen den Zinssatz von maximal 0 %, zu denen Geschäftsbanken über den TLTRO II Geld für vier Jahre aufnehmen können, attraktiv erscheinen. Allerdings spricht der bereits sehr hohe Liquiditätsüberschuss gegen eine zusätzliche Mittelaufnahme. ... mehr

Fixed Income Daily - GfK-Konsumklimaindex im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 23.03.2017
Asiatische Aktienmärkte uneinheitlich – China schwächer. Ölpreis (WTI-Future) leicht erholt, wieder über 48 USD/Fass. Heute steht der GfK-Konsumklimaindex zur Veröffentlichung an. Im Vormonat kam es zu einem leichten Stimmungsrückgang, wofür die Marktforscher der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforscher den Inflationsanstieg verantwortlich gemacht haben. Darüber hinaus könnte die protektionistische Politik von US-Präsident Trump Arbeitnehmer exportorientierter Unternehmen verunsichert haben. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0700 – 1,0850.
Helaba Floor Research - Forex - 23.03.2017
Stimmungsindikatoren und realwirtschaftliche Entwicklungen standen zuletzt nicht im Einklang. Dies gilt für die USA, denn dort haben ISM-Indizes, regionale Fed-Umfragen oder auch das Mittelstandsbarometer im Nachgang zur Präsidentschaftswahl teilweise deutlich zugelegt. Im Kontrast dazu steht die Indikation zum BIP-Wachstum des ersten Quartals. Das von der Fed in Atlanta auf Basis einer Reihe von monatlichen Datenveröffentlichungen ermittelte GDPNow steht aktuell bei einer Wachstumsrate von nur 0,9 %. Inzwischen ist diese Diskrepanz auch von Fed-Vertretern bemerkt worden. ... mehr

Aktienmärkte: „Gann-Tag“ mit Folgen?
Helaba Floor Research - Indizes - 22.03.2017
Dow Jones mit größtem Tagesverlust seit September – Nikkei verliert deutlicher Heute endet die Bieterfrist für den vorerst letzten gezielten Langfristtender (TLTRO II), der von der Europäischen Zentralbank durchgeführt wird. Die Zuteilung erfolgt morgen. Spekulationen auf eine baldige Rückführung des Anleihekaufvolumens und auf steigende Leitzinsen lassen den Zinssatz von maximal 0 %, zu denen Geschäftsbanken über den TLTRO II Geld für vier Jahre aufnehmen können, attraktiv erscheinen. Allerdings spricht der bereits sehr hohe Liquiditätsüberschuss gegen eine zusätzliche Mittelaufnahme. ... mehr

Fixed Income Daily - Datenseitiges Interesse in die USA gerichtet
Helaba Floor Research - Bonds - 22.03.2017
Aktienmärkte in Asien unter Druck – Ölpreis (LCF) weiterhin unter 48 USD/Fass. Rosengren (Fed) sieht gewerbliche Immobilien als Quelle der Instabilität. Heute endet die Bieterfrist für den vorerst letzten gezielten Langfristtender (TLTRO II), der von der Europäischen Zentralbank durchgeführt wird. Die Zuteilung erfolgt morgen. Spekulationen auf eine baldige Rückführung des Anleihekaufvolumens und auf steigende Leitzinsen lassen den Zinssatz von maximal 0 %, zu denen Geschäftsbanken über den TLTRO II Geld für vier Jahre aufnehmen können, attraktiv erscheinen. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0680 – 1,0840.
Helaba Floor Research - Forex - 22.03.2017
In der Eurozone sind wichtige Datenveröffentlichungen auch heute Fehlanzeige. Mit Interesse werden dagegen die Aussagen von EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger verfolgt. Zuletzt wurden Erwartungen geweckt, wonach es zu vorgezogenen Zinserhöhungen kommen könnte. Einige EZB-Ratsmitglieder schwächten die Forward Guidance ab, die noch auf der EZB-Pressekonferenz Mitte des Monats wiederholt wurde. Bisher wurde suggeriert, dass die Leitzinsen nach dem Ende des QE-Programms noch für eine geraume Zeit auf dem extrem niedrigen Niveau verharren könnten. Inzwischen scheint dies nicht mehr ausgemachte Sache zu sein, zumindest was den negativen Einlagenzins angeht. ... mehr

DAX: Blick auf den Wochenchart lohnenswert
Helaba Floor Research - Indizes - 21.03.2017
Aktienmarkt Einmal mehr bewegte sich der DAX kaum von der Stelle. Einerseits sind Phasen des Luftholens innerhalb von Aufwärtstrends keineswegs ungewöhnlich, andererseits sollten diese jedoch nicht all zulange anhalten, damit Zweifel an der Nachhaltigkeit des Trends erst gar nicht aufkommen. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass der DAX seit dem 2. Dezember (letztes Verlaufstief vor der dynamischen Aufwärtsbewegung) bereits rund 17 Prozent zugelegt hat. Daraus resultiert, dass aktuell sämtliche DAX-Titel oberhalb ihres 200-Tagedurchschnitts notieren, ein Umstand welcher nicht häufig zu beobachten ist. ... mehr

Fixed Income Daily - 21.03.2017
Helaba Floor Research - Bonds - 21.03.2017
Spekulationen, die Europäische Zentralbank könnte früher als gedacht ihren expansiven Kurs ändern, halten an. Dazu trägt das leicht veränderte Wording der EZB bei, wonach der konjunkturelle Ausblick etwas weniger risikobehaftet dargestellt wird als zuvor. Darüber hinaus gibt es Stellungnahmen von den Ratsmitgliedern Nowotny und Visco, die von der Forward Guidance abweichen. Nowotny hat eine Leitzinserhöhung bereits vor Beendigung des QE-Programms nicht ausgeschlossen. Zudem könne der Einlagenzins früher erhöht werden als der Leitzins. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0680 – 1,0840
Helaba Floor Research - Forex - 21.03.2017
Datenseitig gibt es heute weder in der Eurozone noch in den USA Impulse und so richtet sich der Blick ins Vereinigte Königreich. Großbritannien – insbesondere die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen – wird in den kommenden Monaten wegen der beginnenden „Brexit“-Verhandlungen vermehrt im Mittelpunkt des Interesses stehen. Vor allem für die deutsche Exportwirtschaft ist Großbritannien ein wichtiger Absatzmarkt und negative Entwicklungen in den Handelsbeziehungen haben potenziell belastenden Einfluss auf das wirtschaftliche Geschehen hierzulande. ... mehr

Aktienmärkte vor charttechnisch richtungsweisenden Tagen
Helaba Floor Research - Indizes - 20.03.2017
Asiatische Börsen: Kursverluste überwiegen In der neuen Woche richten die Marktteilnehmer zunächst den Blick auf weitere Daten zur Teuerungsentwicklung in Deutschland. Das Inflationsthema aber auch die solide erscheinende konjunkturelle Perspektive hatten bereits Spekulationen losgetreten, dass die EZB früher als bisher signalisiert und (weitgehend) erwartet eine Erhöhung der Leitzinsen beschließen könne. EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny befeuerte dies in der letzten Woche mit Äußerungen, wonach nicht unbedingt ein Ende des QEs der EZB abgewartet werden müsste. ... mehr

Fixed Income Daily - Blick auf Teuerungsentwicklung in Deutschland gerichtet
Helaba Floor Research - Bonds - 20.03.2017
In der neuen Woche richten die Marktteilnehmer zunächst den Blick auf weitere Daten zur Teuerungsentwicklung in Deutschland. Das Inflationsthema aber auch die solide erscheinende konjunkturelle Perspektive hatten bereits Spekulationen losgetreten, dass die EZB früher als bisher signalisiert und (weitgehend) erwartet eine Erhöhung der Leitzinsen beschließen könne. EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny befeuerte dies in der letzten Woche mit Äußerungen, wonach nicht unbedingt ein Ende des QEs der EZB abgewartet werden müsste. Dies steht im klaren Gegensatz zu der erst Mitte des Monats von Mario Draghi wiederholten Forward Guidance, die suggeriert, dass die Zinsen auf dem niedrigen oder sogar einem niedrigeren Niveau für eine geraume Zeit nach dem Ende der Anleihekäufe liegen. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0680 – 1,0840
Helaba Floor Research - Forex - 20.03.2017
Asiens Aktienmärkte uneinheitlich; Japanische Börsen wegen Feiertag geschlossen. Ölpreis (WTI-Future) zum Wochenstart wieder unter 48,50 USD/Fass. In der neuen Woche richten die Marktteilnehmer zunächst den Blick auf weitere Daten zur Teuerungsentwicklung in Deutschland. Das Inflationsthema aber auch die solide erscheinende konjunkturelle Perspektive hatten bereits Spekulationen losgetreten, dass die EZB früher als bisher signalisiert und (weitgehend) erwartet eine Erhöhung der Leitzinsen beschließen könne. ... mehr

Aktienmärkte: Momentum lässt zu wünschen übrig
Helaba Floor Research - Indizes - 17.03.2017
Vola (V-DAX) erreicht 2014er-Niveau Zum Wochenschluss dominieren erneut US-Datenveröffentlichungen den Kalender. Zunächst steht die Industrieproduktion im Mittelpunkt des Interesses. Die Vorgaben sind uneinheitlich. So stiegen zwar Stimmungsindikatoren des Verarbeitenden Gewerbes (beispielsweise der Einkaufsmanagerindex) im Februar deutlich an, der Index der geleisteten Arbeitsstunden aber lag laut Arbeitsmarktbericht nur leicht im Plus. Zudem war der Februar wie auch schon der Januar gemessen an den Heating Degree Days ungewöhnlich warm. Dies dürfte bei der Versorgerproduktion, die einen Anteil am gesamten Ausstoß der Industrie von rund 11 % besitzt, zu einem deutlichen Minus führen. ... mehr

Fixed Income Daily - US-Datenveröffentlichungen zum Wochenschluss im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 17.03.2017
Praet (EZB): Konjunkturrisiken weniger stark ausgeprägt, sie überwiegen aber noch. Nowotny (EZB): Leitzinsen könnten auch vor Beendigung des QE-Programms erhöht werden, Reihenfolge noch offen. Zum Wochenschluss dominieren erneut US-Datenveröffentlichungen den Kalender. Zunächst steht die Industrieproduktion im Mittelpunkt des Interesses. Die Vorgaben sind uneinheitlich. So stiegen zwar Stimmungsindikatoren des Verarbeitenden Gewerbes (beispielsweise der Einkaufsmanagerindex) im Februar deutlich an, der Index der geleisteten Arbeitsstunden aber lag laut Arbeitsmarktbericht nur leicht im Plus. Zudem war der Februar wie auch schon der Januar gemessen an den Heating Degree Days ungewöhnlich warm. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0680 – 1,0870
Helaba Floor Research - Forex - 17.03.2017
Zum Wochenschluss dominieren erneut US-Datenveröffentlichungen den Kalender. Zunächst steht die Industrieproduktion im Mittelpunkt des Interesses. Die Vorgaben sind uneinheitlich. So stiegen zwar Stimmungsindikatoren des Verarbeitenden Gewerbes (beispielsweise der Einkaufsmanagerindex) im Februar deutlich an, der Index der geleisteten Arbeitsstunden aber lag laut Arbeitsmarktbericht nur leicht im Plus. Zudem war der Februar wie auch schon der Januar gemessen an den Heating Degree Days ungewöhnlich warm. Dies dürfte bei der Versorgerproduktion, die einen Anteil am gesamten Ausstoß der Industrie von rund 11 % besitzt, zu einem deutlichen Minus führen. ... mehr

Equity Daily: Fed erhöht Leitzins wie erwartet
Helaba Floor Research - Indizes - 16.03.2017
Niederlande: Ministerpräsident Rutte setzt sich bei Parlamentswahl durch Die US-Notenbank hat das Leitzinsband erwartungsgemäß um 25 Bp. auf 0,75-1,00 % erhöht. Das die Zinsentscheidung begleitende Statement, die Aussagen der Fed-Chefin Yellen und die Leitzinsprojektionen haben die weiteren Zinserwartungen per saldo nur wenig verändert. Die Mehrheit der FOMC-Mitglieder hält zwei weitere Schritte in diesem Jahr und drei Erhöhungen in 2018 für angemessen. Voraussetzung für den Zinspfad ist ein fortgesetztes Wirtschaftswachstum und eine stabile Inflationsentwicklung. Vor diesem Hintergrund spielen einfließende Konjunktur- und Preiszahlen weiterhin eine große Rolle. ... mehr

Fixed Income Daily - Fed: Einschätzung der Zinspfade 2017 und 2018 nicht erhöht – je insgesamt 3 Erhöhungen impliziert
Helaba Floor Research - Bonds - 16.03.2017
Die US-Notenbank hat das Leitzinsband erwartungsgemäß um 25 Bp. auf 0,75-1,00 % erhöht. Das die Zinsentscheidung begleitende Statement, die Aussagen der Fed-Chefin Yellen und die Leitzinsprojektionen haben die weiteren Zinserwartungen per saldo nur wenig verändert. Die Mehrheit der FOMC-Mitglieder hält zwei weitere Schritte in diesem Jahr und drei Erhöhungen in 2018 für angemessen. Voraussetzung für den Zinspfad ist ein fortgesetztes Wirtschaftswachstum und eine stabile Inflationsentwicklung. Vor diesem Hintergrund spielen einfließende Konjunktur- und Preiszahlen weiterhin eine große Rolle. Heute stehen der Philadelphia-Fed-Index, Bauzahlen und die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe im Kalender. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0620 – 1,0800
Helaba Floor Research - Forex - 16.03.2017
In den Niederlanden ist der politische Umbruch ausgeblieben und in den USA bleibt die Fed ungeachtet der beschlossenen Zinserhöhung vorsichtig. Insofern sollte der heutige Tag an den Finanzmärkten von Entspannung geprägt sein. Die Zentralbankentscheidungen in der Schweiz und in Großbritannien sollten zwar ohne Veränderungen vonstattengehen, dennoch sind die beiden Termine im Blick zu halten. In den USA richtet sich die Aufmerksamkeit vor allem auf den Philly-Fed-Index. ... mehr

DAX: Sprung über 12.000er-Marke gelingt erneut nicht
Helaba Floor Research - Indizes - 15.03.2017
Light Crude macht etwas Boden gut Heute findet die Parlamentswahl in den Niederlanden statt. Jüngsten Umfragen zufolge könnte sich der rechtsliberale Ministerpräsident Mark Rutte gegen den Rechtspopulisten Geert Wilders durchsetzen. Zugute kommt ihm wohl sein harter diplomatischer Kurs gegenüber der Türkei. Aber selbst wenn Wilders die Mehrheit der Wähler auf sich vereinen sollte, würde er mangels williger Koalitionspartner wohl nicht an einer Regierungsbildung beteiligt sein. Das nächste Großereignis ist heute die Zinsentscheidung in den USA. ... mehr

Fixed Income Daily - Zinsentscheidung in den USA im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 15.03.2017
Ölpreis pendelt wieder um 48,50 USD/Fass. Aktienmärkte in Asien tendieren überwiegend schwächer. Heute findet die Parlamentswahl in den Niederlanden statt. Jüngsten Umfragen zufolge könnte sich der rechtsliberale Ministerpräsident Mark Rutte gegen den Rechtspopulisten Geert Wilders durchsetzen. Zugute kommt ihm wohl sein harter diplomatischer Kurs gegenüber der Türkei. Aber selbst wenn Wilders die Mehrheit der Wähler auf sich vereinen sollte, würde er mangels williger Koalitionspartner wohl nicht an einer Regierungsbildung beteiligt sein. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0520 – 1,0680
Helaba Floor Research - Forex - 15.03.2017
Das wichtigste Ereignis dürfte heute die Erhöhung des US-Leitzinsbandes von 0,50-0,75 % auf 0,75-1,00 % sein. Der Fed-Funds-Future eskomptiert dies bereits mit einer Wahrscheinlichkeit von 100 %. Vor allem die Wortmeldungen der Fed-Vertreter hatten die Zinserwartungen befeuert, aber auch sehr stark gestiegene Stimmungsindikatoren (z.B. Philly-Fed-Index oder NFIB-Mittelstandsbarometer) sowie eine solide Arbeitsmarktentwicklung. Ferner steht die Inflationsentwicklung einer Zinserhöhung nicht im Wege, wenngleich beachtet werden sollte, dass der jüngste Anstieg der Teuerung vor allem den veränderten Energiepreisen geschuldet ist. ... mehr

Aktienmärkte: Warten auf Fed-Sitzung
Helaba Floor Research - Indizes - 14.03.2017
UK: Brexit-Gesetz verabschiedet Die konjunkturellen Abwärtsrisiken in der Eurozone haben etwas abgenommen. Darauf hat EZB-Präsident Draghi in der letzten Woche hingewiesen und damit eine leichte Anpassung des Wordings vorgenommen. Diese Aussagen könnten heute von der ZEW-Umfrage bestätigt werden, denn die Vorgabe vonseiten der sentix-Befragung ist positiv. Auch die robusten Aktienmärkte lassen auf eine Stimmungsverbesserung schließen, sodass die Konsensschätzung für den ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen von 13,0 Punkten realistisch erscheint. Die Lageeinschätzungen werden wohl ebenfalls zulegen und das Wachstumsszenario bestätigen – wenngleich bei der europäischen Industrieproduktion Enttäuschungspotenzial vorhanden ist. ... mehr

Fixed Income Daily - Rentenmarkt zu Beginn der Woche zunächst erholt
Helaba Floor Research - Bonds - 14.03.2017
Die konjunkturellen Abwärtsrisiken in der Eurozone haben etwas abgenommen. Darauf hat EZB-Präsident Draghi in der letzten Woche hingewiesen und damit eine leichte Anpassung des Wordings vorgenommen. Diese Aussagen könnten heute von der ZEW-Umfrage bestätigt werden, denn die Vorgabe vonseiten der sentix-Befragung ist positiv. Auch die robusten Aktienmärkte lassen auf eine Stimmungsverbesserung schließen, sodass die Konsensschätzung für den ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen von 13,0 Punkten realistisch erscheint. Die Lageeinschätzungen werden wohl ebenfalls zulegen und das Wachstumsszenario bestätigen – wenngleich bei der europäischen Industrieproduktion Enttäuschungspotenzial vorhanden ist. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0600 – 1,0714
Helaba Floor Research - Forex - 14.03.2017
Aktienmärkte in Asien tendieren uneinheitlich. Ölpreis (LCF) pendelt um 48,50 USD/ Fass. Die Stimmung unter den Finanzmarktakteuren ist weiterhin gut, was nicht nur in soliden Aktienkursen zum Ausdruck kommt. Auch Umfragewerte sind freundlich, wie beispielsweise die sentix-Investorenbefragung. Diese gibt eine positive Indikation für den ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen in Deutschland. Die Konsensschätzung ist dementsprechend gestiegen und so ist fraglich, ob es zu einer Überraschung auf der Oberseite kommt. ... mehr

Abwärtsrisiken nehmen wieder zu
Helaba Floor Research - Indizes - 13.03.2017
Asiatische Märkte treten weitestgehend auf der Stelle An der Datenfront kehrt zum Beginn der neuen Woche Ruhe ein, nachdem am Freitag der wichtige US-Arbeitsmarktbericht nochmals für Impulse gesorgt hatte. Die anhaltenden Beschäftigungszuwächse, die niedrigere Arbeitslosenquote und der Anstieg der Stundenlöhne lassen keinen Zweifel daran bestehen, dass die US-Notenbank in dieser Woche die dritte Zinserhöhung im laufenden Zyklus beschließen wird. Eine Erhöhung des Zielbandes für den Leitzins auf 0,75 %-1,0 % wird marktseitig seit der letzten Woche zu 100 % eingepreist. ... mehr

Fixed Income Daily - Datenseitig ruhiger Wochenstart
Helaba Floor Research - Bonds - 13.03.2017
Asiatische Aktienmärkte starten freundlich in die neue Woche. Ölpreis gibt weiter nach: WTI bei 48 USD/Fass – niedrigster Stand seit November. An der Datenfront kehrt zum Beginn der neuen Woche Ruhe ein, nachdem am Freitag der wichtige US-Arbeitsmarktbericht nochmals für Impulse gesorgt hatte. Die anhaltenden Beschäftigungszuwächse, die niedrigere Arbeitslosenquote und der Anstieg der Stundenlöhne lassen keinen Zweifel daran bestehen, dass die US-Notenbank in dieser Woche die dritte Zinserhöhung im laufenden Zyklus beschließen wird. Eine Erhöhung des Zielbandes für den Leitzins auf 0,75 %-1,0 % wird marktseitig seit der letzten Woche zu 100 % eingepreist. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0620 – 1,0740
Helaba Floor Research - Forex - 13.03.2017
An der Datenfront kehrt zum Beginn der neuen Woche Ruhe ein, nachdem am Freitag der wichtige US-Arbeitsmarktbericht nochmals für Impulse gesorgt hatte. Die anhaltenden Beschäftigungszuwächse, die niedrigere Arbeitslosenquote und der Anstieg der Stundenlöhne lassen keinen Zweifel daran bestehen, dass die US-Notenbank in dieser Woche die dritte Zinserhöhung im laufenden Zyklus beschließen wird. Eine Erhöhung des Zielbandes für den Leitzins auf 0,75 %-1,0 % wird marktseitig seit der letzten Woche zu 100 % eingepreist. Darüber hinaus zeigt der Fed-Funds-Future zum Ende des Jahres bereits eine hohe gehandelte Wahrscheinlichkeit für weitere zwei Schritte im Jahresverlauf an, was sich mit den aktuellen Indikationen vonseiten der Fed („dot plots“) deckt. ... mehr

DAX tritt weiter auf der Stelle
Helaba Floor Research - Indizes - 10.03.2017
Schwacher Yen treibt Börse in Tokio an Die Europäische Zentralbank hält an der ultralockeren Geldpolitik fest. Präsident Draghi hat zudem deutlich gemacht, dass die EZB durch den derzeitigen Inflationsanstieg hindurchsieht und dass die Inflationsdynamik aufgrund der geringen Kernteuerungsrate verhalten ist. Zudem wurde laut Draghi im EZB-Rat die schrittweise Rückführung des Anleihekaufprogramms nicht thematisiert. Während die Geldpolitik in der Eurozone unverändert locker bleibt, hat die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, in der letzten Woche ungewohnt deutlich von der Möglichkeit einer Leitzinserhöhung im März gesprochen. ... mehr

Fixed Income Daily - EZB hält an ultralockeren Geldpolitik fest
Helaba Floor Research - Bonds - 10.03.2017
Ölpreis (LCF) notiert weiterhin unter 50-USD-Marke. Aktienmärkte in Asien tendieren überwiegend freundlich. Die Europäische Zentralbank hält an der ultralockeren Geldpolitik fest. Präsident Draghi hat zudem deutlich gemacht, dass die EZB durch den derzeitigen Inflationsanstieg hindurchsieht und dass die Inflationsdynamik aufgrund der geringen Kernteuerungsrate verhalten ist. Zudem wurde laut Draghi im EZB-Rat die schrittweise Rückführung des Anleihekaufprogramms nicht thematisiert. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0495 – 1,0679
Helaba Floor Research - Forex - 10.03.2017
Die Europäische Zentralbank hat den monetären Expansionsgrad unverändert gelassen. Jedoch wurde beschlossen, die zielgerichteten, langfristigen Refinanzierungsoperationen (TLTRO) der zweiten Generation, die in diesem Monat auslaufen, nicht zu verlängern. Die Inflationsprojektionen der Europäischen Zentralbank für die Jahre 2017 und 2018 fallen höher aus als bisher. Allerdings gelang es Mario Draghi, die Diskussion um eine baldige Reduzierung der Anleihekäufe zu vermeiden. Tapering war kein Thema der EZB-Ratssitzung. Er verwies unter anderem auf die weiterhin unzureichende monetäre Dynamik und die fehlende, nachhaltige Entwicklung der Teuerungsrate in Richtung des EZB-Ziels. ... mehr

Aktienmärkte: EZB-Sitzung im Blick
Helaba Floor Research - Indizes - 09.03.2017
China: Inflation kühlt sich überraschend stark ab Heute steht die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank im Mittelpunkt des Interesses. Mit einer geldpolitischen Veränderung ist nicht zu rechnen. Darüber hinaus wird Präsident Draghi wohl bemüht sein, Spekulationen auf eine schrittweise Rückführung des Anleihekaufprogramms zu verhindern. Während die Kritik an der ultralockeren Geldpolitik vor allem wegen des jüngsten Inflationsanstiegs lauter wird, spricht der EZB-Chef von einer insgesamt gedämpften Inflationsgefahr. ... mehr

Fixed Income Daily - EZB-Ratssitzung im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 09.03.2017
Heute steht die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank im Mittelpunkt des Interesses. Mit einer geldpolitischen Veränderung ist nicht zu rechnen. Darüber hinaus wird Präsident Draghi wohl bemüht sein, Spekulationen auf eine schrittweise Rückführung des Anleihekaufprogramms zu verhindern. Während die Kritik an der ultralockeren Geldpolitik vor allem wegen des jüngsten Inflationsanstiegs lauter wird, spricht der EZB-Chef von einer insgesamt gedämpften Inflationsgefahr. Seiner Meinung nach müssen vier Kriterien erfüllt sein, bevor die Währungshüter die Geldpolitik restriktiver gestalten können: ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0495 – 1,0640
Helaba Floor Research - Forex - 09.03.2017
Die Diskussion um die Frage, ob die ultra-expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank angemessen ist, wird schon seit langem geführt. Nachdem aber die Inflationsraten zuletzt gestiegen sind und die EWU-Teuerung im Februar bei 2,0 % VJ lag, wurde vermehrt die Forderung laut, wonach die EZB möglichst bald vom QE und folgend auch von der Nullzinspolitik Abschied nehmen müsse. Vordergründig mag das Bild stimmig sein, unterliegend zeigt sich aber, dass die EZB noch immer weit von einer Zielerreichung entfernt ist. Zum einen sind die Kernteuerung (aktuell: +0,9 % VJ) und die weiterhin im historischen Vergleich niedrigen Inflationserwartungen zu nennen. ... mehr

Equity Daily: DAX in Habachtstellung
Helaba Floor Research - Indizes - 08.03.2017
Der deutsche Auftragseingang ist zu Beginn des neuen Jahres überraschend deutlich um 7,4 % gegenüber dem Vormonat gesunken. Dies ist der stärkste Einbruch seit 8 Jahren und hauptsächlich auf das Minus inländischer Investitionsgüter (-16,8 %) zurückzuführen. Dennoch wäre es falsch, wegen der Zahlen auf einen Produktionsrückgang zu setzen, denn im Vormonat stieg der Auftragseingang um 5,2 %, während zu dieser Zeit die Produktion um 3,0 % sank. Die Wahrscheinlichkeit einer positiven Überraschung dürfte aber gesunken sein. Die Produktionsaussichten bleiben hingegen freundlich. So ist der deutsche Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes zuletzt auf 56,8 Punkte gestiegen. Dies ist das höchste Niveau seit Mai 2011. ... mehr

Fixed Income Daily - ADP-Report im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 08.03.2017
China: Exporte steigen um 4,2 % VJ, Importe legen um 44,7 % VJ zu. Ölpreis (LCF) sinkt wieder unter 53 USD/Fass. Der deutsche Auftragseingang ist zu Beginn des neuen Jahres überraschend deutlich um 7,4 % gegenüber dem Vormonat gesunken. Dies ist der stärkste Einbruch seit 8 Jahren und hauptsächlich auf das Minus inländischer Investitionsgüter (-16,8 %) zurückzuführen. Dennoch wäre es falsch, wegen der Zahlen auf einen Produktionsrückgang zu setzen, denn im Vormonat stieg der Auftragseingang um 5,2 %, während zu dieser Zeit die Produktion um 3,0 % sank. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0500 – 1,0680
Helaba Floor Research - Forex - 08.03.2017
Ein Paukenschlag waren die schwachen Auftragseingänge der deutschen Industrie im Januar und sie stehen im klaren Gegensatz zu den robusten Stimmungsindikatoren. Das Thema Großaufträge ist hierbei zu beachten, denn diese haben für die zuletzt erhöhte Volatilität gesorgt. Grundsätzlich gilt: Was produziert wird, muss auch bestellt worden sein. So lässt sich der leichte Vorlauf der Jahresveränderungsrate der Aufträge gegenüber der Jahresrate der Produktion des Verarbeitenden Gewerbes erklären. Dies dient aber nicht dazu, die monatlichen Veränderungen der Industrieproduktion zu prognostizieren. Beispielsweise sank der Ausstoß der Industrie im Dezember um 3,0 % VM, während die Aufträge um 5,2 % VM zulegten. ... mehr

Equity Daily: Unsicherheit kehrt an die Märkte zurück
Helaba Floor Research - Indizes - 07.03.2017
Risikoaversion auf dem Vormarsch Die Notenbanksitzungen dies- und jenseits des Atlantiks rücken näher. In den USA ist eine Erhöhung um 25 Bp. auf 0,75-1,00 % in der nächsten Woche eskomptiert. Nach Ansicht von Fed-Chefin Yellen ist ein Schritt angemessen, sollten sich der Arbeitsmarkt und die Inflation wie erwartet entwickeln. Der Arbeitsmarktbericht steht an diesem Freitag zur Veröffentlichung an und die Vorgaben sind durchweg positiv. Letzte Indikationen liefern am Mittwoch der ADP-Report und am Donnerstag die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Wir gehen von einem fortgesetzten Stellenaufbau und einer anhaltend niedrigen oder sinkenden Arbeitslosenquote aus. Wünschenswert wäre ein Anstieg der Stundenlöhne. Diese hatten sich zuletzt eher moderat entwickelt. ... mehr

Fixed Income Daily - Notenbanksitzungen rücken näher
Helaba Floor Research - Bonds - 07.03.2017
Deutschland und Frankreich werben für ein Europa der zwei Geschwindigkeiten. Asiens Aktienmärkte uneinheitlich, Ölpreis (LCF) kaum verändert bei 53 USD/Fass. Die Notenbanksitzungen dies- und jenseits des Atlantiks rücken näher. In den USA ist eine Erhöhung um 25 Bp. auf 0,75-1,00 % in der nächsten Woche eskomptiert. Nach Ansicht von Fed-Chefin Yellen ist ein Schritt angemessen, sollten sich der Arbeitsmarkt und die Inflation wie erwartet entwickeln. Der Arbeitsmarktbericht steht an diesem Freitag zur Veröffentlichung an und die Vorgaben sind durchweg positiv. Letzte Indikationen liefern am Mittwoch der ADP-Report und am Donnerstag die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0500 – 1,0680
Helaba Floor Research - Forex - 07.03.2017
Die Aufmerksamkeit gilt heute den deutschen Auftragseingängen im Januar, bevor morgen die Produktionszahlen anstehen. Die Aufträge hatten sich in den letzten Monaten volatil gezeigt, per saldo aber deutlich zugelegt. Allein im Dezember steht ein Bestellplus gegenüber dem Vormonat von 5,2 % in den Büchern. Eine nochmalige Verbesserung der Auftragslage erscheint somit wenig wahrscheinlich. Spannend wird die Frage sein, ob das erwartete Januarminus den Dezemberwert überkompensiert. Indikationen dafür gibt es nicht, denn zuletzt starke Stimmungswerte der deutschen Unternehmen lassen nicht auf einen Einbruch schließen. Die Auftragszahlen bieten einen leichten Vorlauf zur Jahreswachstumsrate der Produktion des Verarbeitenden Gewerbes. ... mehr

Equity Daily - Dax: Aufwärtstrends intakt - Warnhinweise in Form von Überkauftsignalen
Helaba Floor Research - Indizes - 06.03.2017
Deutsche Bank will rund 10 Mrd. Euro einsammeln Opel-Übernahme wohl in trockenen Tüchern In der neuen Handelswoche richtet sich das Interesse der Marktteilnehmer insbesondere auf die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank. Solide Stimmungsindikatoren in den Ländern der Eurozone lassen auf ein fortgesetztes Wachstum schließen. Zudem sind die Inflationsraten gestiegen und für den Währungsraum als Ganzes (+2,0 % VJ) ist vordergründig von einer Zielerreichung zu sprechen. ... mehr

Fixed Income Daily - EZB-Ratssitzung im WOchenverlauf im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 06.03.2017
In der neuen Handelswoche richtet sich das Interesse der Marktteilnehmer insbesondere auf die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank. Solide Stimmungsindikatoren in den Ländern der Eurozone lassen auf ein fortgesetztes Wachstum schließen. Zudem sind die Inflationsraten gestiegen und für den Währungsraum als Ganzes (+2,0 % VJ) ist vordergründig von einer Zielerreichung zu sprechen. Allerdings hat Mario Draghi vermehrt auf die Entwicklung der Kerninflation verwiesen, die zuletzt mit unverändert +0,9 % VJ auf einem niedrigen Niveau verharrte. Des Weiteren ist die monetäre Dynamik verhalten und die Inflationserwartungen haben sich zurückgebildet. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0520 – 1,0700
Helaba Floor Research - Forex - 06.03.2017
Fed-Chefin Yellen signalisiert Leitzinserhöhung in der nächsten Woche. China senkt Wachstumsziel auf rund 6,5 % von 6,5-7,0 %. Griechenland will noch in diesem Jahr an den Kapitalmarkt zurückkehren. In der neuen Handelswoche richtet sich das Interesse der Marktteilnehmer insbesondere auf die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank. Solide Stimmungsindikatoren in den Ländern der Eurozone lassen auf ein fortgesetztes Wachstum schließen. Zudem sind die Inflationsraten gestiegen und für den Währungsraum als Ganzes (+2,0 % VJ) ist vordergründig von einer Zielerreichung zu sprechen. ... mehr

Equity Daily - Aufwärtstrends des DAX sind intakt
Helaba Floor Research - Indizes - 03.03.2017
Der DAX hat nach den jüngsten Kursgewinnen eine kleine Verschnaufpause eingelegt. Er schloss bei 12.059 Punkten knapp unterhalb des Vortagsschlusskurses. Unter den Einzeltiteln waren die Anteilsscheine von BASF nach positiven Analystenkommentaren gefragt (+0,6 %), während die Deutsche Telekom nach Bekanntgabe der Quartalszahlen Verluste hinnehmen musste (-1,2 %). Heute richtet sich der Blick auf den ISM-Serviceindex und die Rede von Fed-Chefin Yellen. Zuletzt hat sich gezeigt, dass forcierte Zinserhöhungserwartungen das Interesse an Aktien nicht geschmälert haben. Das technische Umfeld des DAX weist trotz der jüngsten Gewinne allerdings zunehmend Risiken auf. ... mehr

Fixed Income Daily - Einkaufsmanagerindizes zum Wochenschluss im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 03.03.2017
Das datenseitige Interesse richtet sich heute auf die Einkaufsmanagerindizes des Nicht-Verarbeitenden Gewerbes. Auf europäischer Seite stehen die Werte in Spanien und Italien im Mittelpunkt. Vorabschätzungen in Frankreich und Deutschland hatten positiv überrascht und der Index in der Eurozone ist auf 55,6 Punkte gestiegen – den höchsten Stand seit 2011. Insofern sind die Vorgaben für Spanien und Italien positiv. Insgesamt wird das Wachstumsszenario bestätigt. Politische Risiken, wie die anstehenden Wahlen in den Niederlanden und Frankreich, der „Brexit“ und die US-Regierung wirken sich bislang nicht negativ auf das Sentiment aus. Anders die Situation in Großbritannien. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0450 – 1,0600
Helaba Floor Research - Forex - 03.03.2017
Erneut richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Einkaufsmanagerindizes. Allerdings steht diesmal das Dienstleistungsgewerbe im Vordergrund. Vor allem der spanische und der italienische Wert sind von Interesse, denn hier gibt es keine vorläufigen Daten. Deren Vorgaben in Deutschland, Frankreich und der Eurozone waren durchweg positiv, sodass Spanien und Italien mit robuster Stimmungslage ebenfalls überzeugen sollten. Insgesamt erscheint das Wachstumsszenario der Eurozone intakt, was die Erholung der Einzelhandelsumsätze untermauern sollte. Der Service-PMI in Großbritannien ist ebenfalls von Interesse. ... mehr

Aktienmärkte weiter im Aufwind; Dow Jones zum ersten Mal über 21.000 Punkten
Helaba Floor Research - Indizes - 02.03.2017
USA: Kfz-Absatz im Februar bei 1,3 Mio. (+16,5 %) Die letzten Tage haben gezeigt, dass die Geldpolitik dies- und jenseits des Atlantiks unterschiedlich ist und vorerst wohl auch bleiben wird. Während die EZB keinen Grund hat, von ihrer sehr lockeren Geldpolitik abzurücken, stellt sich in den USA die Frage nach dem Zeitpunkt der nächsten Leitzinserhöhung. Zahlreiche Fed-Vertreter haben sich jüngst für zwei bis drei Schritte in diesem Jahr ausgesprochen und den Märztermin nicht ausgeschlossen. Konjunkturelle Frühindikatoren sind robust und das preisliche Umfeld spricht einer Leitzinserhöhung ebenfalls nicht entgegen. ... mehr

Fixed Income Daily - Schnellschätzung der Inflation in der Eurozone im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 02.03.2017
USA: Kfz-Absatz im Februar bei 1,3 Mio. (+16,5 %). Aktienmärkte weiter im Aufwind; Dow Jones zum ersten Mal über 21.000 Punkten. Die letzten Tage haben gezeigt, dass die Geldpolitik dies- und jenseits des Atlantiks unterschiedlich ist und vorerst wohl auch bleiben wird. Während die EZB keinen Grund hat, von ihrer sehr lockeren Geldpolitik abzurücken, stellt sich in den USA die Frage nach dem Zeitpunkt der nächsten Leitzinserhöhung. Zahlreiche Fed-Vertreter haben sich jüngst für zwei bis drei Schritte in diesem Jahr ausgesprochen und den Märztermin nicht ausgeschlossen. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0460 – 1,0630
Helaba Floor Research - Forex - 02.03.2017
Das Hauptaugenmerk liegt heute auf der Schnellschätzung der Inflation in der Eurozone, da die Ölpreisanstiege im November und Dezember zu deutlich erhöhten Preissteigerungsraten geführt haben und weil Basiseffekte der Ölpreisbaisse des Winters 2015/16 steigernd wirkten. Im Februar ist mit einem nochmaligen Anstieg der Jahresveränderungsrate zu rechnen, sodass die Zielvorgabe der Europäischen Zentralbank als erreicht gelten könnte. Zum einen ist aber zu beachten, dass die Ölpreise seit Ende Dezember nicht mehr zugelegt haben, zum anderen reduziert sich der Basiseffekt im Verlauf der kommenden Monate, sodass die Inflationsraten mittelfristig wieder niedriger ausfallen sollten. ... mehr

Dax - Technisch ist die Situation zunehmend von Risiken geprägt
Helaba Floor Research - Indizes - 01.03.2017
Heute werden in Deutschland Länderinflationszahlen und die vorläufige Teuerung veröffentlicht. Ölpreisbedingte Anstiege sind möglich, entscheidend ist aber die Entwicklung der Kerninflation. Diese wird sich zum Vormonat wohl kaum verändert haben, worauf morgen die EWU-Schnellschätzung hinweisen dürfte. Zusammen mit der moderaten Geldmengenentwicklung und der mäßigen Kreditvergabe gibt es für die Währungshüter keinen Grund, von der sehr expansiven Geldpolitik abzurücken. Zu einer anderen Sicht kann man bei dem Blick auf konjunkturelle Frühindikatoren kommen, die zuletzt mehrheitlich positiv überraschten. ... mehr

Fixed Income Daily - Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes in der Eurozone im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 01.03.2017
Einkaufsmanagerindizes in Japan, China und Indien wenig verändert. Fed: Zinserwartungen für März sprunghaft angestiegen – hawkische Kommentare Heute werden in Deutschland Länderinflationszahlen und die vorläufige Teuerung veröffentlicht. Ölpreisbedingte Anstiege sind möglich, entscheidend ist aber die Entwicklung der Kerninflation. Diese wird sich zum Vormonat wohl kaum verändert haben, worauf morgen die EWU-Schnellschätzung hinweisen dürfte. Zusammen mit der moderaten Geldmengenentwicklung und der mäßigen Kreditvergabe gibt es für die Währungshüter keinen Grund, von der sehr expansiven Geldpolitik abzurücken. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Auslandsaktien: Beliebte US-Smallcaps
Börse Frankfurt - Indizes - 23.03.2017
23. März 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Small is beautiful: Der SDAX ist vor wenigen Wochen auf ein neues Allzeithoch geklettert. Auch die US-Nebenwerte, gemessen zum Beispiel am Nebenwerteindex Russell 2000, erreichten Anfang März ein Rekordhoch. Der Russell 2000 bildet die 2.000 kleinsten Unternehmen des Russell 3000 ab, der wiederum die 3.000 größten US-Titel enthält - und damit für 98 Prozent des gesamten US-Aktienmarkts steht. Nach der Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten haben sich Smallcaps überdurchschnittlich entwickelt und konnten die Largecaps hinter sich lassen. ... mehr

DAX erobert die 12.000 zurück – Banger Blick nach Washington
CMC Markets - Marktberichte - 23.03.2017
Noch bleibt an der Börse erst einmal alles beim Alten – der Aufwärtstrend ist weiter intakt. Kleinere Rückschläge werden von denjenigen zum Einstieg genutzt, die bislang aufgrund der Unsicherheiten sehr zögerlich agiert haben. Beim Deutschen Aktienindex hat so die Region um 11.850/11.900 Punkte gehalten, der Index konnte mit etwas Rückenwind von der Wall Street am Nachmittag sogar die Marke von 12.000 Punkten zurückerobern. Allerdings steht eine Entscheidung noch aus. ... mehr

Euwax Trends: Steigende Inflation trübt Konsumlaune - Ölpreise stabilisieren sich – DAX legt leicht zu
Börse Stuttgart - Marktberichte - 23.03.2017
Der Index für das Konsumklima in Deutschland ist im April um 0,2 auf 9,8 Punkte gefallen. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zu ihrer Umfrage unter 2.000 Verbrauchern berichtete, ist dies der tiefste Stand seit November. Ökonomen hatten im Schnitt mit einem stabilen Wert gerechnet. Den Marktforschern zufolge hätten vor allem die zuletzt spürbar gestiegenen Preise für Energie bei den Konsumenten Spuren hinterlassen. Dadurch würden sie die Kaufkraft ihrer Einkünfte beeinträchtigt sehen. Die Teuerungsrate hatte im Februar mit 2,2 Prozent das höchste Niveau seit viereinhalb Jahren erreicht, während sie 2016 im Jahresschnitt nur bei 0,5 Prozent lag. ... mehr

Baader Bond Markets: Wachsende Zweifel an D. T.
K. Stopp I Baader Markets - Bonds - 23.03.2017
Dass D. T., der Unberechenbare, die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage, wonach nur noch 37% der Amerikaner seine Arbeit als positiv bewerten, postwendend als „Fake News“ abtut, mag nicht verwundern. Offensichtlich aber weht dem US-Präsidenten der Wind doch stärker ins Gesicht, als er gemeinhin wahrhaben möchte. Nicht nur dass der Chef des FBI, James Comey, die Abhörvorwürfe gegen Vorgänger Barack Obama als „Nonsense“ brandmarkte und damit Trump der Lüge bezichtigte. Nein, auch die magische Kraft des Faktischen scheint sich gegen Trump zu wenden. ... mehr

DAX stabilisiert sich um 11.900 – Trumps erste große Prüfung
CMC Markets - Marktberichte - 23.03.2017
Die Blicke der Investoren sind heute eindeutig nach Washington gerichtet. Es geht darum, ob Donald Trump seinen ersten Test besteht, den mehrheitlich mit Republikanern besetzten Kongress von seinen durchaus kontroversen Plänen zu überzeugen. Heute geht es um die Reform des Gesundheitssystems. Nicht wirklich ein Thema, auf dass die Börsen im Normalfall reagieren sollten. Allerdings werden sie aus dem Ausgang dieser Abstimmung Rückschlüsse auf die weiteren, wirtschaftlich viel wichtigeren Projekte wie die angekündigte Steuerreform ziehen. ... mehr

WTI: Notierungen geben weiter nach!
RoboForex I B. Wachsmann - Commodities - 23.03.2017
In der Vorwoche hatten die Erdölpreise einen starken Preisrutsch zu verkraften. So viel WTI deutlich unter die 50,- USD Marke zurück und konnte diese im Wochenverlauf auch nur temporär wieder zurückerobern. Nachdem die Haltung der Opec als Hauptargument für den Preisrutsch genannt wurde, kamen am Dienstag wieder positive Meldungen von Seiten des Ölkartells. Demnach erwägt die Opec die Produktionskürzungen über den Juni hinaus zu verlängern. Hierbei gilt es aber noch ein wichtiges Problem zu lösen. Dass hier nach wie vor Bedarf besteht, zeigten am gestrigen Nachmittag abermals die US-Erdöllagerbestände. ... mehr

Aktienmärkte: Risikoaversion nimmt wieder zu
Helaba Floor Research - Indizes - 23.03.2017
Frankreich: Laut Umfrage wird Kandidat Macron die Wahl klar gewinnen Heute endet die Bieterfrist für den vorerst letzten gezielten Langfristtender (TLTRO II), der von der Europäischen Zentralbank durchgeführt wird. Die Zuteilung erfolgt morgen. Spekulationen auf eine baldige Rückführung des Anleihekaufvolumens und auf steigende Leitzinsen lassen den Zinssatz von maximal 0 %, zu denen Geschäftsbanken über den TLTRO II Geld für vier Jahre aufnehmen können, attraktiv erscheinen. Allerdings spricht der bereits sehr hohe Liquiditätsüberschuss gegen eine zusätzliche Mittelaufnahme. ... mehr

Fixed Income Daily - GfK-Konsumklimaindex im Fokus
Helaba Floor Research - Bonds - 23.03.2017
Asiatische Aktienmärkte uneinheitlich – China schwächer. Ölpreis (WTI-Future) leicht erholt, wieder über 48 USD/Fass. Heute steht der GfK-Konsumklimaindex zur Veröffentlichung an. Im Vormonat kam es zu einem leichten Stimmungsrückgang, wofür die Marktforscher der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforscher den Inflationsanstieg verantwortlich gemacht haben. Darüber hinaus könnte die protektionistische Politik von US-Präsident Trump Arbeitnehmer exportorientierter Unternehmen verunsichert haben. ... mehr

FX Daily - EUR/USD - Erwartete Trading-Range: 1,0700 – 1,0850.
Helaba Floor Research - Forex - 23.03.2017
Stimmungsindikatoren und realwirtschaftliche Entwicklungen standen zuletzt nicht im Einklang. Dies gilt für die USA, denn dort haben ISM-Indizes, regionale Fed-Umfragen oder auch das Mittelstandsbarometer im Nachgang zur Präsidentschaftswahl teilweise deutlich zugelegt. Im Kontrast dazu steht die Indikation zum BIP-Wachstum des ersten Quartals. Das von der Fed in Atlanta auf Basis einer Reihe von monatlichen Datenveröffentlichungen ermittelte GDPNow steht aktuell bei einer Wachstumsrate von nur 0,9 %. Inzwischen ist diese Diskrepanz auch von Fed-Vertretern bemerkt worden. ... mehr

Vier neue ETFs: US-Unternehmen mit Fokus auf vier verschiedene Branchen
Börse Frankfurt - Trading Business - 23.03.2017
23. März 2017. FRANKFURT (Deutsche Börse). Blackrock erweitert das ETF-Angebot auf Xetra und dem Frankfurter Parketthandel. Mit den vier neuen iShares ETFs erhalten Anleger die Möglichkeit, gezielt in die größten Unternehmen einzelner Sektoren am US-amerikanischen Aktienmarkt zu investieren, gemessen an der Marktkapitalisierung. Die vier ETFs investieren in Unternehmen verschiedener, nach dem "Global Industry Classification Standard" (GICS) definierter Branchen. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<