Kolumnen & Analysen Devisen

DAX: Sekt oder Selters?
Frank Sterzbach - Indizes - 01.08.2015
Aktuell steht China im Brennpunkt des Geschehens. Dort brachen die Börsen unlängst dramatisch ein. Der Shanghai Composite verlor in nur wenigen Tagen mehr als 30 Prozent an Wert. Was aber nicht wirklich verwundert, wenn man bedenkt, dass der Index in nur einem Jahr um etwa 150 Prozent nach oben schoss. Trotzdem aber sollte man China auf dem Radar haben. Vor allem „schwache Hände“ sollen für den jüngsten Einbruch verantwortlich zeichnen, sprich Kleinanleger, die sich verschuldet haben, um am Aktienmarkt zu spekulieren. ... mehr

DAX: Schwierige Phase!
Frank Sterzbach - Indizes - 05.07.2015
An diesem Sonntag stimmen die Griechinnen und Griechen über die Reform-Vorschläge der Gläubiger ab. Am Tag danach wird der DAX auf das Ergebnis des Referendums reagieren. Lehnt die griechische Bevölkerung die Reform-Vorschläge ab, rückt ein Ausscheiden Griechenlands aus der Euro-Zone näher. Denn es ist fraglich, ob die Gläubiger sowie die in diesem Fall gestärkte griechische Regierung dann einen Kompromiss finden. Bei einem „Nein“ könnte der DAX am Montag also einen empfindlichen Tagesverlust erleiden. Bei einem „Ja“ könnte der DAX indes mal kurz jubeln. Denn dann wäre die linkspopulistische griechische Regierung wohl Vergangenheit. ... mehr

DAX: Achtung Urlaubszeit!
Frank Sterzbach - Indizes - 06.06.2015
In den vergangenen Wochen verlor der DAX in der Spitze mehr als 1.000 Punkte. Keine Frage: Der deutsche Leitindex befindet sich derzeit im Korrektur-Modus. Die Sorgen überwiegen. Insbesondere die Griechenlandkrise trieb den DAX in den letzten Tagen um. Der griechischen Regierung läuft die Zeit immer mehr davon. Eigentlich hätte Athen am gestrigen Freitag eine Rückzahlung in Höhe von 300 Mio. Euro an den Internationalen Währungsfonds (IWF) leisten sollen. ... mehr

DAX wieder obenauf?
Frank Sterzbach - Indizes - 10.05.2015
Am Freitag gab es den Arbeitsmarktbericht aus den Vereinigten Staaten – und dieser lag mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen. Konkret: Statt der von Ökonomen erwarteten 224.000 neu geschaffenen Arbeitsplätze außerhalb der Landwirtschaft schuf die Wirtschaft 223.000 neue Jobs. Die separat ermittelte Arbeitslosenquote schätzten die Experten zwischen 5,4 und 5,5 Prozent – sie betrug letztlich 5,4 Prozent. Hut ab, Ökonomen, so etwas nennt man wohl Punktlandung. ... mehr

DAX: Neues Allzeithoch! Und nun?
Frank Sterzbach - Indizes - 11.04.2015
Vor wenigen Tagen gab es den großen Arbeitsmarktbericht aus den Vereinigten Staaten. Allerdings konnte dieser nicht wirklich überzeugen. Denn mit 126.000 neu geschaffenen Jobs lag diese Zahl deutlich unter den Prognosen von Volkswirten. Insbesondere ein starker US-Dollar und damit einhergehende Hürden im Exportgeschäft ließen US-Unternehmen im März diesbezüglich defensiver agieren. Sie sollten wissen: Die US-Notenbank hat ihre Zinspolitik eng an die Entwicklung des Arbeitsmarktes geknüpft. ... mehr

DAX wie im Rausch
Frank Sterzbach - Indizes - 15.03.2015
Der DAX hat sich eindrucksvoll im fünfstelligen Bereich eingenistet und hat nun sogar die runde Marke von 12.000 Punkten im Visier. Trotz geopolitischer Spannungen und trotz der Griechenland-Problematik scheint den Markt ohnehin nur ein Thema so richtig zu interessieren: Die Geldflut der Europäischen Zentralbank (EZB). Seit Wochenbeginn läuft die Notenpresse der EZB auf Hochtouren. Der DAX berauscht sich an der Liquiditätsschwemme. ... mehr

DAX: Anfällig für Korrektur?
Frank Sterzbach - Indizes - 15.02.2015
Am gestrigen Freitag im frühen Handel war es soweit: Der DAX knackte die runde Marke von 11.000 Punkten. Schon am Donnerstag strebte der DAX weiter nach oben. Beflügelt durch das Ergebnis des Ukraine-Gipfels in Minsk. Denn dort einigten sich die Verhandlungspartner auf einen Waffenstillstand. Dies ist zweifelsohne mehr als ein Hoffnungsschimmer, dass in der Ukraine Frieden einkehrt – und durchaus ein Grund zur Freude. Immer noch berauscht? Generell scheint der DAX immer noch ein bisschen berauscht von der jüngsten Maßnahme der Europäischen Zentralbank, die Märkte mit über einer Bio. Euro zu fluten. ... mehr

DAX triumphiert! Steigt Öl wieder?
Frank Sterzbach - Indizes - 18.01.2015
Am Freitag erklomm der Deutsche Aktienindex ein neues Allzeithoch auf Intraday-Basis bei 10.208 Punkten. Auch auf Schlusskurs-Basis gab es einen neuen Höchststand, und zwar bei 10.168 Zählern. Damit setzte der DAX seinen Triumphzug der letzten Tage fort. Allerdings sind die Schwankungen am deutschen Aktienmarkt aktuell enorm. Nichts für schwache Nerven. Der Volatilitätsindex VDAX schnellte in den vergangenen Handelstagen in die Höhe. Der VDAX wird auch Angstbarometer genannt – trotz eines neuen Allzeithochs nahm die Angst zu. ... mehr

DAX: Aktien-Party in 2015?
Frank Sterzbach - Indizes - 24.12.2014
Das Börsenjahr 2014 ist fast vorbei. Um etwa 4 Prozent konnte der DAX seit Jahresbeginn zulegen. Immerhin. Denn geopolitische Spannungen belasteten den Aktienmarkt über weite Strecken des Jahres. Vor allem der Ukraine-Konflikt, auf welchen der Westen mit Wirtschaftssanktionen gegen Russland reagierte, erwies sich als großer Belastungsfaktor. Unternehmen, die sehr aktiv sind in Russland, leiden unter der immensen Rubel-Schwäche. Wie beispielsweise Adidas. Dass die Aktie des Sportartikelherstellers auf Jahressicht abgeschlagenes Schlusslicht ist im DAX, verwundert daher nicht. ... mehr

Börsen-Kolumne: 2015 – ein gutes Aktienjahr?
Frank Sterzbach - Indizes - 23.12.2014
„An der Aktie hat auch in diesem Jahr kein Weg vorbeigeführt“ ist in diesen Jahren oftmals zu lesen, wenn es um die Ausblicke für das kommende Jahr geht. Ja, denn die niedrigen Zinsen machen die Aktien als Anlageform besonders attraktiv. Und nein, denn die Bewegung des Gesamtmarktes war nun nicht unbedingt so, wie man es nach einer solchen Aussage vermuten könnte. Vermutlich wird der DAX das Jahr zwar mit einem Plus beenden, es war aber in jedem Fall bis zum Schluss keinesfalls eine klare Sache. Optimistischer Ausblick Der seit Wochen im Sinkflug befindliche Ölpreis dürfte im kommenden Jahr sicherlich seine Spuren hinterlassen. ... mehr

DAX: 10.000 wieder im Visier
Frank Sterzbach - Indizes - 22.11.2014
Die Berichtssaison neigt sich dem Ende entgegen. Viele Unternehmen meldeten besser als erwartete Quartalszahlen. Erfreulich auch der jüngste ZEW-Index. Erstmals in 2014 ist dieser wieder gestiegen. Womöglich auch aufgrund der guten Zahlensaison. Die Finanzmarktexperten schauen jedenfalls wieder zuversichtlicher in die Zukunft. Unlängst jubelte der DAX dank Mario Draghi. Der Präsident der Europäischen Zentralbank bekräftigte auf dem „European Banking Congress“ in Frankfurt am Main, dass man die Niedrig-Inflation und damit das schwache Wachstum mit allen Mitteln bekämpfen wolle. ... mehr

DAX: Jetzt einsteigen?
Frank Sterzbach - Indizes - 25.10.2014
Endlich! Es gibt wieder gute Nachrichten von Konjunkturseite. Nachdem es in den Vorwochen enttäuschende Konjunkturdaten hagelte, gibt es von dieser Seite aus nun wieder Positives zu berichten. Am vergangenen Donnerstag wurde der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes in Deutschland veröffentlicht. Dieser stieg im Oktober auf 51,8 Punkte. Experten hatten im Vorfeld mit einem Rutsch auf 49,5 Punkte gerechnet. Doch dies war zu pessimistisch. Zur Erklärung: Ein Wert über 50 Punkte signalisiert zukünftiges Wachstum. ... mehr

DAX: Vorsicht Rutschgefahr!
Frank Sterzbach - Indizes - 27.09.2014
Die Börse hat oft ihren eigenen Kopf und ihre eigene Sicht der Dinge. Dies wurde am vergangenen Mittwoch wieder deutlich, als der DAX letzten Endes mit einem Plus von 0,7 Prozent aus dem Handel ging. Und das, obwohl am Mittwochmorgen bekannt wurde, dass der ifo-Geschäftsklimaindex im September erneut gesunken ist. Und zwar auf den niedrigsten Wert seit April 2013. Nach Bekanntgabe der frischen ifo-Daten zog der DAX im frühen Handel erst einmal den Kopf ein und lag deutlich im Minus. Im Tagesverlauf aber hellte sich die Stimmung am deutschen Aktienmarkt Stück für Stück auf. ... mehr

DAX: Stürmischer Herbst?
Frank Sterzbach - Indizes - 30.08.2014
Am Aktienmarkt befinden wir uns in einer saisonal schwierigen Phase – August und September sind die mit Abstand miesesten Monate eines Börsenjahres. Dies sagt uns die Statistik der letzten Jahrzehnte. Zufall? Hokuspokus? Nein. Denn es gibt durchaus triftige Gründe, warum der DAX insbesondere im Dezember die Wurst vom Teller zieht. So wollen beispielsweise Investmentfonds am Jahresende ihre Jahresbilanz aufhübschen, indem sie noch einmal Aktien kaufen, welche im Jahresverlauf zu den Gewinnern gehören. Window Dressing wird das Ganze genannt. Im August und im September ist dagegen Urlaubszeit. Die Umsatzvolumina an der Börse sind dem entsprechend geringer – so können also schon kleinere Orders größere Kursbewegungen auslösen. ... mehr

DAX: Crash oder Korrektur?
Frank Sterzbach - Indizes - 02.08.2014
Doch, ohne Zweifel, es hat sich einiges zusammengebraut am Aktienmarkt! In den letzten Handelstagen entlud sich dies in einem gewaltigen Gewitter. Etwa 800 Punkte, also ungefähr 8 Prozent, hat der DAX in der Spitze verloren in den vergangenen Wochen. Somit ist der Tatbestand einer Korrektur erfüllt. Belastungsfaktoren gibt es derzeit eine ganze Reihe. Insbesondere geopolitische Spannungen. Der Markt schaut vor allem mit großen Sorgen auf die Entwicklungen in der Ukraine. ... mehr

DAX: Wichtige Termine!
Frank Sterzbach - Indizes - 06.07.2014
Freistoß Kroos. Kopfball Hummels. 1:0. Deutschland im Halbfinale! Viele Börsianer sind gestern wohl ein bisschen früher in den Feierabend gegangen, um das WM-Viertelfinale gegen Frankreich nicht zu verpassen. Ohnehin fehlten gestern die Impulse aus den USA, denn dort wurde der Unabhängigkeitstag gefeiert. So entwickelte sich gestern ein äußerst mauer Freitagshandel. Der DAX trat auf der Stelle, bewegte sich in einer Spanne von nur 23 Punkten. Am Tag zuvor, am Donnerstag, war dagegen richtig Betrieb. ... mehr

DAX: 10.000! Und jetzt?
Frank Sterzbach - Indizes - 07.06.2014
Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt ihre Zinsen auf Rekordtiefs – das war ohne Zweifel die Nachricht der vergangenen Handelswoche. So müssen Banken künftig eine Art Strafzins blechen, wenn sie Geld bei der EZB parken. Dafür wird der Einlagezins erstmals unter die Nulllinie auf minus 0,10 Prozent gefahren. So will man die Kreditvergabe an Unternehmen und Haushalte fördern, um deflationäre Tendenzen in einigen europäischen Ländern zu bekämpfen. Ich frage mich nur, inwieweit dies in der Praxis wirklich Sinn macht. Dass die Banken den Strafzins an ihre Kunden weitergeben könnten, wäre jetzt kein Szenario, was einen überraschen sollte. ... mehr

DAX: Luft wird dünner
Frank Sterzbach - Indizes - 11.05.2014
In den letzten Handelstagen war der Aktienmarkt im Erholungsmodus unterwegs. Und dafür gibt es vor allem einen Grund. So war es die neue US-Notenbankchefin Janet Yellen, die bei ihrer ersten Anhörung vor dem US-Kongress frei übersetzt sagte, dass man die lockere Geldpolitik der US-Notenbank für angemessen halte. Was wohl bedeutet, dass eine Zinserhöhung noch eine Weile auf sich warten lässt. Laut Medienberichten würden die meisten Fed-Offiziellen damit rechnen, dass erst in 2015 oder 2016 eine Normalisierung der Geldpolitik stattfinden werde. ... mehr

DAX: Gefahr im Verzug
Frank Sterzbach - Indizes - 13.04.2014
Die letzten Handelstage waren durchaus turbulent. Und irgendwie auch kurios. Für den DAX anscheinend zu turbulent und zu kurios. Denn der Leitindex zog den Kopf ein und sank. Eigentlich, ja eigentlich, schien alles angerichtet für einen Angriff auf das Allzeithoch. Die US-amerikanische Notenbank, die noch im März von einer relativ zeitnahen Zinserhöhung sprach, relativierte diese Aussage und ruderte quasi zurück. Was die Märkte aber auch irgendwie kirre zu machen scheint. Heute so, morgen so – Unsicherheit mag die Börse nicht. Überhaupt nicht. ... mehr

DAX extrem nervös!
Frank Sterzbach - Indizes - 15.03.2014
Schier 800 Punkte hat die Krise auf der Krim und in der Ukraine dem DAX bislang in der Spitze gekostet. Das ist schon jetzt jede Menge Holz. Keine Frage: Der Aktienmarkt ist hochgradig nervös und aktuell nur schwierig zu berechnen. Die instabile Lage auf der Krim und in der Ukraine sorgt für eine große Unsicherheit an der Börse. Und Unsicherheit ist pures Gift für den Markt. ... mehr

DAX: Höher, schneller, weiter?
Frank Sterzbach - Indizes - 15.02.2014
Vor allem im Vorfeld der Antrittsrede der neuen Fed-Chefin Janet Yellen vor dem US-Kongress strebte der DAX ungehemmt Richtung Norden. Oder mit anderen Worten: Der Markt rechnete damit, dass Yellen genau das verkünden werde, was er gerne hören würde. Genauso kam es dann auch. Janet Yellen versprach in Sachen Geldpolitik „große Kontinuität“. Die Geldpolitik der Fed wird wohl noch lange locker bleiben – eine Erhöhung des Leitzinses ist noch nicht in Sicht. ... mehr

DAX: Champagner kaltstellen
Frank Sterzbach - Indizes - 18.01.2014
Der Deutsche Aktienindex erklomm in den zurückliegenden Handelstagen neue Allzeithochs. Durchbricht der DAX nun in Kürze die Schallmauer von 10.000 Punkten? Könnte durchaus sein! Rückblende: Am vergangenen Mittwoch legte der DAX um etwa zwei Prozent zu. Auslöser für diesen Kurssprung war eine neue Wachstumsprognose der Weltbank, welche die Märkte entzückte. Denn die Aussichten für die globale Wirtschaft sind nach Einschätzung der Weltbank so gut wie lange nicht mehr. ... mehr

DAX: Sekt oder Selters?
Frank Sterzbach - Indizes - 15.12.2013
Wir gehen in die letzte komplette Handelswoche im Börsenjahr 2013. Eine Jahresendrally blieb bislang aus am Aktienmarkt – vielleicht aber kommt diese ja noch. Dazu gleich mehr. Jedenfalls lief der DAX in den letzten Tagen im Korrekturmodus. Was aber auch nicht wirklich verwundert nach dem starken Anstieg in den Vormonaten. Der deutsche Leitindex aber fürchtet sich auch vor den US-amerikanischen Notenbankern, dass diese ihre ultralockere Geldpolitik bald beenden könnten. Zumindest ist dies die Begründung, die immer dann herhalten muss, wenn der DAX mal eine Verschnaufpause einlegt. ... mehr

DAX: 10.000 noch in 2013?
Frank Sterzbach - Indizes - 16.11.2013
Twitter ist an der Börse. Diese Nachricht ist mehr wert als 140 Zeichen. Doch was taugt Twitter als Aktie? Fakt ist: Twitter verdient noch kein Geld, hat seit der Gründung im Jahr 2006 auch noch nie Geld verdient. Im vergangenen Geschäftsjahr machte man einen Verlust von nicht weniger als 79 Mio. Dollar. Wachstum indes kostet Geld – und Twitter wächst. So kletterte der Umsatz in 2012 um fast 200 Prozent auf 317 Mio. Dollar. Im laufenden Jahr will man die Erlöse auf etwa 600 Mio. Dollar in die Höhe schrauben. Im Übrigen kommen etwa 80 Prozent der Einnahmen von Twitter aus dem Anzeigengeschäft. ... mehr

DAX: Geht er jetzt steil?
Frank Sterzbach - Indizes - 19.10.2013
Stellen Sie sich einmal vor, Deutschlands Beamte würden von heute auf morgen in einen unbezahlten Zwangsurlaub geschickt. Gruselig, oder? In den USA dürfen etwa 450.000 Bundesbedienstete ihre Arbeit nun aber wieder aufnehmen. Der so genannte Government Shutdown ist vorbei. Schon zeitig freute sich der DAX über eine Annäherung der Demokraten und Republikaner im US-Haushaltsstreit. Damit preisten die Märkte eine Einigung im Etatstreit ein. Und genauso kam es dann auch. Quasi auf den letzten Drücker fanden die US-Streitparteien einen Kompromiss. ... mehr

DAX: Und jetzt die 10.000?
Frank Sterzbach - Indizes - 21.09.2013
Es ist vor allem die US-Geldpolitik, welche die Aktienmärkte derzeit dominiert. Und es ist vor allem die US-Geldpolitik, welche den DAX in den letzten Tagen in Feierlaune versetzte. Am vergangenen Mittwochabend teilte US-Notenbankchef Ben Bernanke mit, dass man die Wirtschaft weiter mit dem Aufkauf von Staatsanleihen im Volumen von 85 Mrd. Dollar pro Monat stützen werde. Danach jubelte der DAX. ... mehr

DAX: Sommerfest oder Sommerflaute?
Frank Sterzbach - Indizes - 24.08.2013
Die Schwankungen am deutschen Aktienmarkt nehmen zu. Der DAX sucht derzeit nach Orientierung. Fakt ist: Die kommenden Wochen werden durchaus spannend. Am letzten Donnerstag beispielsweise feierte der DAX eine Art Sommerfest. Aus China und auch aus der Eurozone kamen nämlich überraschend gute Konjunkturdaten. In China kletterte der HSBC-Einkaufsmanagerindex um 2,4 auf 50,1 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit vier Monaten. Immerhin. Schließlich sorgte sich die Börse in den letzten Wochen öfter mal um die Folgen einer nachlassenden Wachstumsdynamik im Reich der Mitte. ... mehr

DAX: Vorsicht Urlaubszeit
Frank Sterzbach - Indizes - 27.07.2013
Der ifo-Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Juli das dritte Mal in Folge gestiegen. Die aktuelle Geschäftslage wird von den befragten Unternehmen positiver als im Vormonat eingeschätzt. Die Erwartungen für die kommenden sechs Monate haben sich zwar minimal abgeschwächt, die Unternehmen blicken aber nach wie vor verhalten optimistisch in die Zukunft. „Am Konjunkturhimmel zeigen sich nur wenige Wolken“, kommentierte das ifo-Institut. Der Aktienmarkt steht derzeit aber vor allem im Bann der Berichtssaison, welche bislang eher durchwachsen, aber ohne ganz große Enttäuschungen verlief. ... mehr

Jetzt noch Aktien kaufen?
Frank Sterzbach - Indizes - 29.06.2013
Im Juni korrigierte der DAX. In der Spitze verlor der deutsche Leitindex in nur wenigen Tagen nicht weniger als etwa 900 Punkte. Doch in den letzten Tagen erholte er sich wieder. Auslöser der Korrektur war eine überraschend deutliche Aussage der US-Notenbank, dass man in absehbarer Zeit eine Wende in der Geldpolitik vollziehen werde. Auch die Furcht vor einer Kreditklemme in China belastete. Doch die Unterstützungsregion um 7.700 Punkte machte ihrer Bezeichnung alle Ehre. Denn dort verhinderten der mittelfristige Aufwärtstrend sowie die 200-Tage-Linie Schlimmeres. Allerdings muss in diesem Sommer mit einem erneuten Test der Unterstützungen gerechnet werden. ... mehr

DAX: Geht die Rally weiter?
Frank Sterzbach - Indizes - 01.06.2013
Es war am 15. März 2009, als der Deutsche Aktienindex ein Mehrjahrestief erzielte bei 3.589 Punkten. Damals hatte die Finanzkrise die weltweiten Aktienmärkte im Würgegriff. Banken standen am Abgrund. Europa schien zu zerbrechen. Die Politik schien gnadenlos überfordert. Etwas mehr als vier Jahre später feiert der DAX ein neues Allzeithoch. Halten wir also fest, dass der DAX in etwas mehr als vier Jahren in der Spitze um schier 140 Prozent kletterte. Wenn keiner mehr etwas von Aktien wissen will, wenn Aktien als Teufelszeug gebrandmarkt werden, wenn Weltuntergangspropheten Hochkonjunktur haben, dann ist der Zeitpunkt für antizyklische Anleger mit der nötigen Geduld gekommen. So auch vor vier Jahren. ... mehr

DAX auf Rekordkurs!
Frank Sterzbach - Indizes - 04.05.2013
Die Börsen-Schlagzeile der vergangenen Handelswoche lieferte die Europäische Zentralbank (EZB). Denn sie senkte am Donnerstag erneut den Leitzins. Mit 0,50 Prozent ist der europäische Leitzins so niedrig wie noch nie. Somit reagierte die Zentralbank auf die schwachen Konjunkturdaten in der Eurozone. Die Leitzinssenkung soll die Banken zur Vergabe von mehr Krediten ermuntern. Die Betonung liegt hierbei auf „soll“. Schon Tage vor dem Zinsentscheid spekulierte der Aktienmarkt nach schwachen ifo-Daten auf eine Zinssenkung. ... mehr

DAX: Aktien alternativlos?
Frank Sterzbach - Indizes - 06.04.2013
Um schier 2.000 Punkte konnte der DAX seit Sommer des vergangenen Jahres zulegen. Dies ist fürwahr ein dicker Schluck aus der Kurs-Pulle. Trotz Zypern-Krise. Trotz Italien-Wahl. Trotz Euro-Krise, die noch lange nicht gelöst scheint. Doch lässt sich der Kursanstieg beim DAX auch logisch begründen? Fakt ist: Wir leben in Zeiten billigen Geldes. Durch Leitzinsen nahe Null fluten die Notenbanken die Märkte mit Liquidität. Außerdem: Seit September des vergangenen Jahres scheinen die Märkte wieder etwas zu vertrauen. Denn damals verkündete die Europäische Zentralbank (EZB), dass man unter Bedingungen unbegrenzt Anleihen hochverschuldeter Staaten aufkaufen werde – womit eine Art Brandmauer errichtet wurde. ... mehr

DAX vor Gipfelsturm
Frank Sterzbach - Indizes - 10.03.2013
Erstmals seit langer Zeit kletterte der DAX am Freitag im Handelsverlauf über die Marke von 8.000 Zählern. Das Allzeithoch wurde im Jahr 2007 bei exakt 8.151,57 Punkten markiert – und bis dahin sind es nur noch wenige Schritte. Keine Frage: Wir befinden uns in einer klassischen Liquiditätsrally, in der das politische Patt in Italien oder der Streit um den US-Haushalt kategorisch ausgeblendet wird. Vor allem die anhaltende Geldschwemme der Notenbanken und die Hoffnung auf eine Stabilisierung der US-Wirtschaft treiben Aktien an. ... mehr

DAX: Neue Sorgen!
Frank Sterzbach - Indizes - 09.02.2013
Deutlich zulegen konnte der DAX seit Mitte November. Damit eskomptierte der deutsche Leitindex eine mögliche konjunkturelle Aufhellung. Doch in der vergangenen Woche plagten den DAX neue Sorgen. Es sind die politischen Entwicklungen in Spanien und Italien, die den DAX unlängst die Laune verhagelten. In Spanien steht Ministerpräsident Mariano Rajoy wegen angeblicher Schmiergeldzahlungen mit dem Rücken zur Wand – die Opposition forderte bereits den Rücktritt Rajoys, dem die Börse eine Konsolidierung der spanischen Staatsfinanzen zuzutrauen scheint. ... mehr

DAX: Neue Chancen!
Frank Sterzbach - Indizes - 13.01.2013
Das neue Jahr ist erst wenige Handelstage alt – doch es ist schon einiges passiert. So startete der DAX ambitioniert ins neue Jahr. Allerdings nicht euphorisch, denn eine tragfähige Lösung in Sachen US-Staatshaushalt steht noch aus. Hätte man vor dem Jahreswechsel keinen Kompromiss gefunden, wäre die USA über die so genannte Fiskalklippe gestürzt, was automatische Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen nach sich gezogen hätte – und wohl auch einen Sturz am Aktienmarkt. Auf den letzten Drücker, genau genommen in den späten Stunden des 31. Dezember, fanden die beiden Streitparteien doch noch einen Kompromiss, um nicht zu sagen den kleinsten gemeinsamen Nenner. ... mehr

DAX: Stark auch in 2013?
Frank Sterzbach - Indizes - 27.12.2012
Am vergangenen Freitag erlitt der Markt einen kleinen Dämpfer. Schuld daran waren neue Meldungen aus Washington. Ein Teil der Republikaner würde sich nach Medienberichten bislang nicht kompromissbereit zeigen, was Steuererhöhungen für Reiche anbelangt. Damit sind die Chancen auf eine rechtzeitige Einigung im US-Haushaltsstreit zur Umschiffung der so genannten Fiskalklippe gesunken. Rechtzeitig heißt bis zum Jahreswechsel. Gelingt dies nicht, drohen automatische Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen. Dies könnte die größte Volkswirtschaft der Welt in eine erneute Rezession stürzen. ... mehr

DAX: Bald auf 8.000?
Frank Sterzbach - Indizes - 15.12.2012
Stand heute kletterte der DAX seit Jahresbeginn um nicht weniger als 29 Prozent. Alles deutet darauf hin, dass 2012 als ein wahrlich erfreuliches Jahr für Aktien in die Börsengeschichte eingehen wird. Das Engreifen der Europäischen Zentralbank (EZB), welche sich im September dazu entschied, unter Bedingungen unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern aufzukaufen, sorgte an den Aktienmärkten für eine schier beispiellose Sommerrally. Normalerweise hat der DAX in den Urlaubsmonaten August und September mit tendenziell eher sinkenden Notierungen zu kämpfen. Nicht so in diesem Jahr. Nicht so im Aktienjahr 2012. ... mehr

DAX: Vorsicht Klippe!
Frank Sterzbach - Indizes - 10.11.2012
Keine Frage: Insbesondere die US-Wahl hinterließ ihre Spuren in der vergangenen Börsenwoche. Zwar war die Wiederwahl von Barack Obama erwartet worden. Trotzdem sorgt sich die Börse. Weniger wegen Obama, in dessen erster Amtszeit der Dow Jones immerhin einen kräftigen Schluck aus der Kurs-Pulle nahm. Nein, es ist die Pattsituation in der US-Politik, welche die Weltmärkte umtreibt. Hier Obama, ein Demokrat – dort das von Republikanern dominierte Repräsentantenhaus. Stichwort US-Fiskalklippe. Dies bezeichnet automatische Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen zum Jahresende, wenn Republikaner und Demokraten ihren Haushaltsstreit nicht beenden. ... mehr

DAX taumelt!
Frank Sterzbach - Indizes - 13.10.2012
Traditionell eröffnet der US-Aluminiumriese Alcoa die Berichtssaison. Die Entwicklung bei Alcoa gilt als Gradmesser für den Zustand der Wirtschaft, denn Aluminium ist ein wichtiger Rohstoff, beispielsweise in der Autoindustrie. Doch die Zahlen nach dem dritten Quartal, welche Alcoa am letzten Dienstag verkündete, waren mau. So verlief der Start in die Berichtssaison doch ziemlich bescheiden. Weniger toll auch das „Herbstgutachten“. Die deutsche Wirtschaft könne demnach nach einer Flaute zum Jahresende 2013 zwar wieder mit einem moderaten Wachstum rechnen. Allerdings gehen die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute davon aus, dass sich die Konjunktur im Sog der Euro-Krise in den kommenden Monaten abschwächt. ... mehr

Aktienmarkt: DAX: Fällt die 7.000?
Frank Sterzbach - Indizes - 22.07.2012
Am vergangenen Mittwoch veröffentlichte die US-Notenbank ihren Konjunkturbericht. Doch dieser enthielt nicht wirklich klare Hinweise auf ein neuerliches Programm zum Kauf von Staatsanleihen. Trotzdem scheint der Markt derzeit zuversichtlich, dass die USA die Gelddruckpressen einmal mehr anschmeißen. Positive Impulse gab es bislang auch von der gerade laufenden Quartalszahlensaison. Jedenfalls konnte der Deutsche Aktienindex, kurz DAX, in den vergangenen vier Wochen um vier Prozent zulegen – immerhin. Von einer Sommerrally zu sprechen, ist vielleicht des Guten zuviel, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. ... mehr

DAX: Wie heiß wird der Sommer?
Frank Sterzbach - Indizes - 23.06.2012
Noch ein Schritt und die deutsche Mannschaft steht am 1. Juli im EM-Finale. Dieser Weg wird kein leichter sein. Denn im Halbfinale wartet ein harter Gegner. Es bleibt spannend. Nein, ich will Sport und Politik keineswegs miteinander verwursteln. Dies überlasse ich gerne dem Boulevard. Aber auch in Sachen Euro-Krise bleibt es leider spannend. Warum steigen die Zinskosten für Länder wie Spanien und Italien immer weiter? Trotz Rettungsschirmen. ... mehr

DAX & Facebook: Weiter abwärts?
Frank Sterzbach - Indizes - 26.05.2012
Nicht weniger als etwa 1.000 Zähler verlor der Deutsche Aktienindex in den vergangenen neun Wochen. Die Ursache für den kräftigen Kurs-Rücksetzer ist klar: Die Euro-Krise hat sich wieder zurückgemeldet. Im Brennpunkt steht wieder Griechenland, wo am 17. Juni entscheidende Neuwahlen stattfinden. Diese dürften über den Verbleib oder den Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone entscheiden. Mindestens bis zum 17. Juni muss der Markt mit dieser Unsicherheit zurechtkommen – mindestens. ... mehr

Aktuelle Kolumnen & Analysen

DAX verarbeitet Wirtschaftsdaten – Deutschland super, USA nur so lala
CMC Markets - Marktberichte - 23.05.2017
Mit weiterhin sehr überzeugenden Wirtschaftsdaten aus Deutschland konnte der Deutsche Aktienindex am Vormittag sogar kurzzeitig die Marke von 12.700 Punkten überwinden. Sowohl der heute veröffentlichte Einkaufsmanager- als auch der ifo-Index sprechen eine eindeutige Sprache: Die deutsche Konjunkturmotor bleibt auch im zweiten Quartal in Fahrt und bekommt zusätzlichen Schub durch die schwindende politische Unsicherheit nach den Frankreich-Wahlen. Aber auch die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wirft schon jetzt einen für die Börse positiven Schatten auf die Bundestagswahl. ... mehr

ETFs: Auf Schnäppchenjagd
Börse Frankfurt - Indizes - 23.05.2017
23. Mai 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Rücksetzer an den Aktienmärkten weltweit führten auch am ETF-Markt zu einigen Abflüssen, viele nutzten die niedrigeren Kurse aber auch für einen Einstieg. Oliver Kilian von der Unicredit spricht von einem klaren Verkaufstrend, Sascha Cronemeyer von der Commerzbank meldet hingegen einen eindeutigen Käuferüberhang. Vergangene Woche war die Rallye ins Stocken geraten, der DAX gab Mittwoch und Donnerstag über 200 Punkte ab, hat sich jetzt aber etwas erholt: ... mehr

trading-notes (aktien) 23.Mai 2017: Dax-Index zeigt überfällige Korrektur
trading-house.net - Indizes - 23.05.2017
Liebe Leserinnen, liebe Leser, für den Dax-Index wird es jetzt spannend, da der Abverkauf am vergangenen Mittwoch der Anfang für eine größere Korrektur sein könnte. Die institutionellen Marktteilnehmer haben angefangen, ihre Aktienpositionen aufzulösen, die sie im Zuge vor den Dividenden- ausschüttungen der Dax-Unternehmen im Mai aufgebaut hatten. Dies sorgt derzeit für nachgebende Kurse. Fällt der Index unter das Tief der letzten Woche bei knapp 12.500 Punkten, dann könnte er zügig bis in Richtung 12.200 Punkte korrigieren. Vorher wartet aber noch bei 12.400 Punkten die wichtige 38er-Tagelinie auf einen Test. Spätestens zwischen 12.100 und 12.000 Punkten dürfe der Index sein Tief ausbilden und erste Käufer dürften wieder in den Markt zurückkehren. ... mehr

Euwax Trends: ifo-Index überraschend stark - Dax im Plus - Anschlag in Manchester überschattet die Märkte
Börse Stuttgart - Marktberichte - 23.05.2017
Die Stimmung an der Börse war zunächst zurückhaltend. Der Anschlag in Manchester mit bislang 22 Toten und über 90 Verletzten überschattete den Handel in Fernost. Das britische Pfund steht unter Druck. Ein überraschend starker Einkaufsmanagerinder der deutschen Industrie dreht die Stimmung und der Dax klettert ins Plus, kann aber 12.700 Punkte nicht überwinden. Auch der ifo Index ist überraschend deutlich gestiegen. Mit 114,8 Punkten so hoch wie zuletzt von 26 Jahren. ... mehr

Analyse: EUR/USD setzt Aufwärtsbewegung fort!
RoboForex I B. Wachsmann - Forex - 23.05.2017
Das Währungspaar EUR/USD setzte auch in der vergangenen Handelswoche seinen bullishen Trend fort und durchbrach dabei nachhaltig den Widerstandsbereich bei 1,1060 USD und die mittelfristige Aufwärtstrendlinie. Unterdessen hat sich die Lage um Donald Trump auf seiner Auslandsreise etwas entspannt. Hier gab es zum Wochenstart keine neuen Erkenntnisse oder Enthüllungen, welche den neuen US-Präsidenten weiter unter Druck setzten. Dennoch dürfte dieses Thema den Devisenmarkt in den kommenden Tagen weiter beschäftigen. ... mehr

DAX nimmt erneut Anlauf – Euro bleibt auf hohem Niveau
CMC Markets - Marktberichte - 23.05.2017
Der Deutsche Aktienindex ist nicht klein zu kriegen. Störte gestern noch ein Euro über 1,12 US-Dollar, versucht der Markt trotz einer weiterhin starken Währung heute erneut den Ausbruch nach oben. Die Impulsivität des Anstiegs zum Handelsstart deutet auf eine Rückkehr der Käufer hin. Die Börsen honorieren die starken Wirtschaftsdaten. Zwar sind Aktien so hoch bewertet wie lange nicht. ... mehr

Börsen-Kolumne: Trump als Impulsgeber?
Stephan Feuerstein - Indizes - 23.05.2017
Die Rally der letzten Monate wurde genau mit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten gezündet. Hierzulande ließen sich die Marktteilnehmer dann noch rund einen Monat länger Zeit und starteten die Rally erst Anfang Dezember. Seitdem zeigen die Aktienkurse klar nach oben und sind vor allem auch von der Hoffnung auf die angekündigten Steuersenkungen in den USA getrieben. Diese hatte Trump bereits im Wahlkampf versprochen und nach seiner Wahl noch einmal unterstrichen. ... mehr

Aktienmärkte befinden sich weiter in der Konsolidierung
Helaba Floor Research - Indizes - 23.05.2017
Rückenwind bei Euro und Gold hält an Heute werden zahlreiche Stimmungsindikatoren veröffentlicht, wobei der ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt steht. Die Vorgaben sind positiv, denn neben der sentix-Umfrage legten sowohl der ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen als auch der Saldo der Lagebeurteilungen zu. Zwar richtet sich die Umfrage beim ifo-Index an Unternehmen und nicht an institutionelle Investoren und Finanzexperten, dennoch weisen die Indizes einen hohen Gleichlauf auf. Schon im Vormonat stieg das ifo-Geschäftsklima auf das höchste Niveau seit sechs Jahren, sodass die Konjunkturperspektiven solide sind. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 160.47-162.02
Helaba Floor Research - Bonds - 23.05.2017
Trading Range: 160.47-162.02 Tendenz leichter Die internationalen Finanzmärkte starteten mangels frischer Impulse sehr verhalten in die neue Börsenwoche. Nur der Rüstungsdeal von US- Präsident Trump mit den Saudis sorgte für halbwegs gute Laune. Bundesbankpräsident Weidmann sieht bei steigendem Preisen zunehmenden Handlungsdruck bei der EZB und stellt den Grad der monetären Expansion mit Blick auf die wachsende Dynamik der konjunkturellen Entwicklung in Frage. Nach dem Anschlag in Manchester werden sich die Märkte aber heute neu sortieren müssen. Die Aktienbörsen in Fernost zeigen jedoch kaum Reaktionen. ... mehr

Fixed Income Daily - ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt des Interesses
Helaba Floor Research - Bonds - 23.05.2017
Heute werden zahlreiche Stimmungsindikatoren veröffentlicht, wobei der ifo-Geschäftsklimaindex im Mittelpunkt steht. Die Vorgaben sind positiv, denn neben der sentix-Umfrage legten sowohl der ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen als auch der Saldo der Lagebeurteilungen zu. Zwar richtet sich die Umfrage beim ifo-Index an Unternehmen und nicht an institutionelle Investoren und Finanzexperten, dennoch weisen die Indizes einen hohen Gleichlauf auf. Schon im Vormonat stieg das ifo-Geschäftsklima auf das höchste Niveau seit sechs Jahren, sodass die Konjunkturperspektiven solide sind. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<